Pia Hepke Rentiere

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 46 Rezensionen
(35)
(9)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rentiere“ von Pia Hepke

Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann und wir finden uns zusammen, um ein ganz besonderes Fest zu feiern. In dieser Zeit werden viele wieder zum Kind und der Glaube an Wunder und Magie erwacht. Ich möchte euch dazu einladen, auf eine Reise mitzukommen, auf der ihr ein solches Wunder und die ganze Magie der Weihnacht treffen werdet. Die Geschichte dazu wird von dem Rentier Aku und seinem jüngeren Bruder Sulo erzählt. Die beiden träumen schon ihr ganzes Leben davon, einmal den Schlitten des Weihnachtsmannes zu ziehen. Als ihr Traum endlich in Erfüllung geht, kommt jedoch alles anders als gedacht. Aber lasst euch das Geschehene von den beiden doch selbst erzählen … Und somit beginnt die Geschichte, die wahre Geschichte des Weihnachtsmannes. Bis Ende Oktober läuft eine (Vor-)Bestellung für Taschenbuch und Hardcover auf meiner Website: http://pia-hepke.jimdo.com/bestellung-rentiere

ein schönes Wintermärchen mit Aku und Sulo den Rentierbrüdern

— knusperfuchs

Eine schöne Weihnachtsgeschichte

— LisaMe

Ein gefühlvolles und magisches Weihnachtsmärchen

— Bianca75

Ein wunderschönes Weihnachtsmärchen, das ich nicht zum letzten Mal gelesen haben werde <3

— SabrinaSteffen

Magisch schön, eine emotionale Reise ins Herz des Weihnachtswunders...

— Mamaofhannah07

Ein wundervolles weihnachtliches Märchen, das definitiv nicht kitschig oder nur für Kinder ist.

— Koakuma

Eine wundervolle winterliche Geschichte

— Elisabeth_Kwiatkowski

außergewöhnliches (weihnachtliches) Buch

— Twin_Tina

Eine wundervolle Weihnachtsgeschichte aus der Sicht der Tiere und wo es mehr um Magie und Träume geht.

— Ayumaus

Eine wunderschöne und spannende Weihnachtsgeschichte, die einen fesselt und gleichzeitig das Herz an den kalten Tagen erwärmt. :)

— MarieV
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein schönes Wintermärchen mit Aku und Sulo den Rentierbrüdern

    Rentiere

    knusperfuchs

    15. January 2018 um 13:14

    Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann und wir finden uns zusammen, um ein ganz besonderes Fest zu feiern. In dieser Zeit werden viele wieder zum Kind und der Glaube an Wunder und Magie erwacht. Ich möchte euch dazu einladen, auf eine Reise mitzukommen, auf der ihr ein solches Wunder und die ganze Magie der Weihnacht treffen werdet. Die Geschichte dazu wird von dem Rentier Aku und seinem jüngeren Bruder Sulo erzählt. Die beiden träumen schon ihr ganzes Leben davon, einmal den Schlitten des Weihnachtsmannes zu ziehen. Als ihr Traum endlich in Erfüllung geht, kommt jedoch alles anders als gedacht. Aber lasst euch das Geschehene von den beiden doch selbst erzählen … Und somit beginnt die Geschichte, die wahre Geschichte des Weihnachtsmannes.(Quelle: Klappentext) Meine Meinung: Das Cover ist wunderschön von der Autorin selbst gezeichnet worden. Es verzaubert den Leser direkt in eine winterliche Atmosphäre. Auch auf der Rückseite wird das winterliche Bild fortgeführt. Es rundet die schöne Geschichte ab. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm einfach und man liest fließend durch die Geschichte. Erzählt wird aus der Sicht der beiden Rentierbrüder Aku und Sulo. Das Geschehen ist so bildlich beschrieben, dass man gut in die Geschichte einsteigen kann. Die Handlung um die Rentierbrüder ist sehr spannend verpackt, das hat mir wirklich gut gefallen. Aku und Sulo haben unsere Herzen in dieser schönen Geschichte erwärmt, sehr emotional und berührend, sodass wir eine klare Leseempfehlung geben. Ich freue mich auf weitere schöne Geschichten der Autorin.

    Mehr
  • Ein echtes Weihnachtsmärchen

    Rentiere

    LisaMe

    11. January 2018 um 22:28

    DER INHALT IN EINEM SATZ Die Geschichte handelt von den Rentier Geschwistern Aku und Sulo, die unbedingt einmal den Schlitten des Weihnachtsmanns ziehen möchten. DER AUFBAU Die Geschichte ist eigentlich ein Märchen und es gibt einen Erzähler, der den Beginn und das Ende der Geschichte erzählt. Das Märchen besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil ist aus Akus Sicht geschrieben und der zweite Teil aus Sulos. Die Kapitel sind nicht sehr lang und haben jeweils eine Überschrift, die schon ein wenig verrät, worum es im jeweiligen Kapitel gehen könnte. DIE PROTAGONISTEN Die Hauptcharaktere sind Aku und Sulo, die zwei jungen Rentiere. Sie sind zwar Geschwister, aber trotzdem sehr unterschiedlich und das zeigt sich auch im Erzählstil der beiden. Sie waren mir sofort sympatisch. Zum einen sind sie sehr umeinander und um ihre Herde besorgt. Zum anderen sind sie pflichtbewusst und möchten der Familie des Weihnachtsmanns etwas zurückgeben und deshalb den Schlitten ziehen. Aku ist der große Bruder und vom Typ her ein Anführer. Sein Geweih ist beeindruckend und hat eine einschüchternde Wirkung auf andere. Sowohl auf Freunde als auch auf Feinde. Traditionen, wie das Erzählen der Weihnachtsgeschichte sind ihm sehr wichtig, aber gleichzeitig sieht er sich anfangs noch nicht in der Position das selbst zu tun. Im Laufe der Geschichte entwickelt er an Selbstbewusstsein, sodass er am Ende ein echter Anführer ist. Sulo ist der jüngere Bruder und er verhält sich unauffälliger als Aku. Gleichzeitig hat er aber auch eine Wirkung auf andere. Er wirkt beruhigend und freundlich, sodass die anderen Rentiere schnell Vertrauen zu ihm fassen, aber er ist sich dieser Wirkung überhaupt nicht bewusst. Wie sein Bruder macht auch er eine Entwicklung durch. Zu Beginn ist er sehr unselbstständig, aber durch eine erzwungene Trennung von seinem Bruder schafft er den Absprung in die Eigenständigkeit und so erlebt er im zweiten Teil des Buches sein ganz eigenes Abenteuer. HO HO HO  Die Geschichte ist wirklich sehr weihnachtlich. Sie erzählt die Weihnachtsgeschichte aus einem etwas anderen Blickwinkel und ist dabei sehr fantasievoll. Zwei Dinge haben mir besonders gut gefallen. Das sind zum einen die Namen, denn sie haben alle eine Bedeutung und zum anderen das Cover und die kleinen Zeichnungen im Buch. Die Autorin Pia Hepke hat diese selbst gezeichnet und das ist ihr ganz fabelhaft gelungen. FAZIT Dieses Buch ist ein echtes Weihnachtsmärchen. Pia Hepke haucht den liebenswürdigen Rentieren Leben ein und verzaubert mit ihren fantasievollen Ideen zur Weihnachtszeit. Von mir bekommt das Buch eine klare Empfehlung und ich bin mir sicher, dass man es in der Vorweihnachtszeit auch ganz toll seinen Kindern vorlesen kann

    Mehr
  • Weihnachtsmärchen voller Gefühl und Magie

    Rentiere

    Bianca75

    09. January 2018 um 15:15

    Klappentext:Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann und wir finden uns zusammen, um ein ganz besonderes Fest zu feiern. In dieser Zeit werden viele wieder zum Kind und der Glaube an Wunder und Magie erwacht. Ich möchte euch dazu einladen, auf eine Reise mitzukommen, auf der ihr ein solches Wunder und die ganze Magie der Weihnacht treffen werdet. Die Geschichte dazu wird von dem Rentier Aku und seinem jüngeren Bruder Sulo erzählt. Die beiden träumen schon ihr ganzes Leben davon, einmal den Schlitten des Weihnachtsmannes zu ziehen. Als ihr Traum endlich in Erfüllung geht, kommt jedoch alles anders als gedacht. Aber lasst euch das Geschehene von den beiden doch selbst erzählen … Die Autorin: Biografie Pia Hepke wurde 1992 in Oldenburg i.O. geboren.Schon immer haben sie Büchern begeistert. Nicht selten kommt es vor, dass sie zu einem wahren Lesemarathon aufbricht. Dann wird bis spät in die Nacht gelesen und die Bücher werden regelrecht verschlungen.Ansonsten verbringt Pia ihre Zeit gerne mit ihren beiden Pferden und ihrem Hund. Diese müssen öfters als Foto- oder Malobjekte herhalten. Da es ihr an Fantasie nicht mangelt, liegt es nahe die vielen Ideen auch in schriftlicher Form aufs Papier zu bringen. Was sie als 15-jährige erstmals verfasste, wurde in den folgenden Jahren mehrmals überarbeitet, bis es zu ihrem ersten Roman herangewachsen ist. Ich liebe Fantasy und Drachen und bin nun soweit, dass ich die Reihe um Adrian und Diana mit dem vierten Band abgeschlossen habe. Nähere Informationen über mich und meine Schreiberei, so wie Leseproben findet ihr auf http://pia-hepke.jimdo.com/Oder bei Facebook als Buch https://www.facebook.com/pages/Das-Geheimnis-des-Nebels/319259714844350?ref und als Autor https://www.facebook.com/pages/Pia-Hepke/159189954251087?ref=hlMeine Meinung zu dem Buch:Ich habe das große Glück gehabt und dieses wunderschöne eBook bei LovelyBooks im Rahmen einer Leserunde zu gewinnen.Was mir sofort ins Auge fiel, war das wunderschöne Cover, welches von der Autorin selber gezeichnet worden ist. Pia Hepken ist somit nicht nur eine tolle Autorin, die durch ihren Schreibstil den Leser in die Geschichte zieht, sondern auch noch eine bewundernswerte Malerin / Zeichnerin. Das Buch ist in einzelne Kapitel geteilt, die wiederum Teil von größeren Teilen des Buches sind.In dem ersten Teil berichtet das Rentier Aku seine Sicht der Geschichte. Im zweiten Teil kommt dann sein Bruder Sulo zu Wort und erzählt die Geschichte aus seiner Sicht und schließlich bis zum Ende. Der Schreibstil der Autorin machte es mir von Anfang an leicht in die Geschichte zu finden und in der Geschichte abzutauchen. Die Geschichte ist genau richtig für die gemütliche und magische Weihnachtszeit. Ein Buch also nicht nur für ältere Kinder bzw. Jugendliche, sondern auch für Erwachsene, die sich den Zauber der Weihnacht und den Glauben an Weihnachten erhalten wollen.Die Autorin zeigt dem Leser durch ihren Schreibstil die Persönlichkeit des jeweiligen Rentiers (Aku und seinem Bruder Sulo). Als Leser fiel es mir somit sehr leicht, mir das gerade erzählende Rentier genau vorzustellen.Spannung, Gefühl, Magie, Glaube, Hoffnung, Liebe, Staunen, Wunder... das sind alles Punkte, die in dieser Geschichte zu finden sind.Vielen Dank, das ich dieses schöne Buch lesen durfte. 

    Mehr
  • Wunderschönes Weihnachtsmärchen

    Rentiere

    SabrinaSteffen

    04. January 2018 um 15:23

    Das Cover ist traumhaft, sehr winterlich, aber warm gestaltet. Es passt perfekt zur Geschichte.Es ist eine wunderschöne Geschichte, erzählt aus der Sicht der Rentierbrüder Aku und Sulo.Pia Hepke hat einen tollen Schreibstil und beschreibt so detailliert, dass ich mir alles bildlich vorstellen konnte.Die Rentierbrüder sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich habe richtig mit ihnen mitgefühlt und mitgelitten.Auch die Handlung der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und mich einige Male den Atem anhalten lassen, weil es so spannend wurde. Die Story ist auch sehr emotional, berührend, aktionreich und ja, das Auge bleibt auch nicht trocken.Es ist eine großartige Geschichte und ich kann sie nur wärmstens empfehlen.

    Mehr
  • Wunderschönes Weihnachtsmärchen

    Rentiere

    SabrinaSteffen

    04. January 2018 um 15:18


  • Eine magische Reise im Winterland des Hohen Nordens

    Rentiere

    Mamaofhannah07

    02. January 2018 um 11:35

    Ein weihnachtliches Märchen "Rentiere" von Pia Hepke In eine tierisch-magische Winter- und Weihnachtswelt hoch im Norden entführt uns die Autorin mit dieser 280 Seiten umfassenden Geschichte. Diese ist in zwei Teile gegliedert. Der 1.-Teil Aku, um das gereifte zielbewusste Rentier mit seinen Träumen und Wünschen. Er möchte zusammen mit seinem Bruder Sulo den Schlitten des Weihnachtsmannes ziehen. Furchtlos und entschlossen geht Aku seinen Weg. Bevor es soweit ist, reifen Beide an den Ereignissen der entbehrungreichen Zeit im Winter und den Gefahren, die in der freien Natur lauern. Doch dann kommt alle anders als gedacht und so beginnt der 2. Teil um Sulo. Wir begleiten das zurückhaltende, sich auf andere verlassende Ren auf seiner Reise durch Eis und Schnee. Dabei riskiert er mehrmals sein Leben, findet sich ein Stück selbst und geht gestärkt aus seinen Selbstzweifeln hervor. Atemberaubend und energiegeladen, aber auch still und leise sind die Zeilen und die Geschichten von Aku und Sulo. Wunderschön geschrieben mit einem hervorragenden Gefühl für Sprachmelodie und Wortgebrauch. Hinreisende Helden, deren Geschichte man verfolgt und dann trifft sie unerwartet mitten ins Herz! Fazit: Dies war mein 1. Buch von Pia Hepke und sicher nicht mein Letztes, denn auch andere Projekte (z.B. ihre Drachen und Irrlichter) klingen spannend und vielversprechend. Zugegeben, ich hatte etwas ganz anderes erwartet und wurde positiv überrascht. Mit dem zauberhaften Cover und lllustrationen ist dieses Buch auch ein optischer Genuss! Die Autorin zeichnet selbst ihre Figuren mit einer filigranen Detailtreue und Lebendigkeit. Es macht Freude, die Rentiere zur Hand zu nehmen. Im Regal wird dieses Buch nicht bleiben. Dies ist ein Buch, was man immer wieder lesen kann... Ein herzerwärmendes Lesevergnügen, mit dem man dem Alltag entfliehen kann. Diese fremde Welt ist mir unglaublich zu Herzen gegangen und die Magie hat mich tief berührt. Und wer an sich glaubt, kann alles schaffen!...

    Mehr
  • Leserunde zu "Rentiere" von Pia Hepke

    Rentiere

    wonderfulrose

    Hoho, es weihnachtet sehr! Na ja, fast^^ Um es zumindest in unseren Herzen ein bisschen weihnachtlich zu gestalten, möchte ich dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit gerne noch einmal eine Leserunde zu meinen Rentieren veranstalten :)Es ist eine Geschichte aus der Sicht zweier Rentierbrüder, die davon träumen einmal den Schlitten der Weihnachtsmannfamilie zu ziehen :3 Das Buch ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet.Wr noch ein bisschen genauer wissen möchte, worum es geht, hier kommt der Klappentext:Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann und wir finden uns zusammen, um ein ganz besonderes Fest zu feiern. In dieser Zeit werden viele wieder zum Kind und der Glaube an Wunder und Magie erwacht.Ich möchte euch dazu einladen, auf eine Reise mitzukommen, auf der ihr ein solches Wunder und die ganze Magie der Weihnacht treffen werdet. Die Geschichte dazu wird von dem Rentier Aku und seinem jüngeren Bruder Sulo erzählt.Die beiden träumen schon ihr ganzes Leben davon, einmal den Schlitten des Weihnachtsmannes zu ziehen. Als ihr Traum endlich in Erfüllung geht, kommt jedoch alles anders als gedacht.Aber lasst euch das Geschehene von den beiden doch selbst erzählen … Und somit beginnt die Geschichte, die wahre Geschichte des Weihnachtsmannes.Als kleiner Tipp^^ Die Bewerbungsphase läuft bis 05.Dezember, sodass ich an Nikolaus auslosen werde. Das hat verschiedene Gründe :DBis zum 06.Dezember könnt ihr nämlich noch ein Weihnachts-Ü-Paket bei mir bekommen, vom 29.12.-05.12. läuft auf FB ein Gewinnspiel für ein Taschenbuch der Rentiere (da könnt ihr gerne auch mitmachen :)) und dazu kommt, dass ich an Nikolaus das eBook der Rentiere als Geschenk auf 99Cent heruntersetzen werde, sodass, wer kein Glück bei den Verlosungen hatte, die Geschichte aber trotzdem lesen mag, günstig dran kommt :)Außerdem werde ich an Nikolaus auch alle bei mir bestellten Taschenbücher und Hardcover der Rentiere (und das Taschenbuch meiner Märchenadaption zu "Die Schneekönigin") signiert und mit Widmung portofrei verschicken.So, das waren alle Weihnachtsüberraschungen, die so anstehen xD Eine ganze Menge! (Links folgen, sobald die Aktionen online gehen ;))Zurück zum Thema :DFür die Leserunde verlose ich 3 Taschenbücher und 7 eBooks. Wer mitmachen möchte, gibt bitte das Format an (Print oder eBook) und beantwortet mir folgende Frage:Welche Weihnachtsbücher lest oder habt ihr sonst zu Weihnachten gelesen? Gerne dürft ihr dazu schreiben, was euch besonders gut an der Geschichte gefallen hat!(Alternativ erzählt doch mal, wie und wo ihr in der Weihnachtszeit lest^^)Die Leserunde und meine Rentiere sollen euch durch die Vorweihnachtszeit begleiten. Heißt auch, dass jeder, der hier mitmacht, sich dazu bereiterklärt, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, am Ende eine Rezension zu schreiben und möglichst bis Weihnachten (oder zumindest noch in diesem Jahr^^) mit allem fertig zu werden.In diesem Sinne wünsche ich euch eine frohe, winterliche Vorweihnachtszeit und ziehe mich mit Sulo, meinem treuen Rentier, zurück, um noch weiter Weihnachts-Überraschungs-Pakete zu packen und alles weitere vorzubereiten <3Übrigens, wer eine kleine Vorleseprobe zu meinen Rentieren braucht, bitteschön :) (bis zum 03.12. 9Uhr könnt ihr da ebenfalls ein Exemplar gewinnen ;) )

    Mehr
    • 344
  • Eine winterliche Geschichte für jedes Alter

    Rentiere

    Koakuma

    28. December 2017 um 22:46

    Pia Hepke's "Rentiere - ein weihnachtliches Märchen" ist absolut empfehlenswert. Warum? Das verrate ich Euch jetzt.Zunächst einmal der Inhalt für jene, die noch nichts darüber wissen:"Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann und wir finden uns zusammen, um ein ganz besonderes Fest zu feiern. In dieser Zeit werden viele wieder zum Kind und der Glaube an Wunder und Magie erwacht. Ich möchte euch dazu einladen, auf eine Reise mitzukommen, auf der ihr ein solches Wunder und die ganze Magie der Weihnacht treffen werdet. Die Geschichte dazu wird von dem Rentier Aku und seinem jüngeren Bruder Sulo erzählt. Die beiden träumen schon ihr ganzes Leben davon, einmal den Schlitten des Weihnachtsmannes zu ziehen. Als ihr Traum endlich in Erfüllung geht, kommt jedoch alles anders als gedacht. Aber lasst euch das Geschehene von den beiden doch selbst erzählen … Und somit beginnt die Geschichte, die wahre Geschichte des Weihnachtsmannes. "Fangen wir bei dem Cover an, welches wirklich gut gelungen ist und die Geschichte auch toll widerspiegelt. Ich war beeindruckt zu erfahren, dass die Autorin selbst es entworfen und gemalt hat - Respekt :DAls ich den Klappentext gelesen hatte, erwartete ich ein leichtes, schönes Märchen mit Weihnachtsmagie und den süßen Rentieren. Schnell wurde mir dann jedoch klar, dass das nicht unbedingt der Fall ist. Der Roman überraschte mich mit einer tiefen, mitreißenden Geschichte über die Gesetze der Natur, die Magie der Weihnacht, Jäger und Gejagtem und Schicksal. Es entwickelte sich eine verflochtene Geschichte, die sich nur schwer voraussagen lassen könnte. Dadurch war jede Seite sehr spannend und die Charaktere sind mir durchweg ans Herz gewachsen. Es ist eine emotionale Geschichte, die doch auch sowohl intern als auch extern empathische Gefühle anregt. Ich muss sagen, ich war wirklich sehr positiv überrascht und würde den Roman jedem ans Herz legen, der Geschichten liebt - sowohl im Sinne von Märchen, als auch persönliche Geschichten im Sinne von Schicksalen. Vielen Dank liebe Pia Hepke, dass ich durch die Leserunde die Möglichkeit bekommen habe, deinen Roman zu lesen. Er hat mir den Dezember definitiv versüßt :)

    Mehr
  • Wer braucht schon Rudolf, wenn es Aku und Sulo gibt!

    Rentiere

    Elisabeth_Kwiatkowski

    28. December 2017 um 22:06

    Titel: „Rentiere - ein weihnachtliches Märchen“Autor: Pia HepkeErscheinungsdatum: 1.10.2015Seitenzahl: 273 SeitenInhalt: Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann und wir finden uns zusammen, um ein ganz besonderes Fest zu feiern. In dieser Zeit werden viele wieder zum Kind und der Glaube an Wunder und Magie erwacht. Ich möchte euch dazu einladen, auf eine Reise mitzukommen, auf der ihr ein solches Wunder und die ganze Magie der Weihnacht treffen werdet. Die Geschichte dazu wird von dem Rentier Aku und seinem jüngeren Bruder Sulo erzählt. Die beiden träumen schon ihr ganzes Leben davon, einmal den Schlitten des Weihnachtsmannes zu ziehen. Als ihr Traum endlich in Erfüllung geht, kommt jedoch alles anders als gedacht. Aber lasst euch das Geschehene von den beiden doch selbst erzählen … Und somit beginnt die Geschichte, die wahre Geschichte des Weihnachtsmannes. Meine Meinung:Erstmal muss ich ein paar Worte zu dem Cover sagen. Denn dieses ist mit den Rentieren und dem winterlichen Elementen wirklich wunderschön und dazu von der Autorin auch noch selbst gezeichnet! Die Geschichte hat mich wirklich positiv überrascht, denn schon im Prolog wird es spannend. Schön ist es außerdem, dass sich die Autorin nicht einfach an den klassischen Weihnachtsgeschichten bedient hat, sondern ihre eigene und komplett neue Version von Weihnachten erzählt hat - und zwar aus der Sicht der zwei Rentiergeschwister Aku und Sulo. Die beiden Charaktere waren mir von Anfang an sympathisch. Aku, das selbstbewusste und mutige Rentier und Sulo der anfangs eher zurückhaltende aber liebevolle. Beide hatten ihren eigenen Charme und haben sich im Laufe der Geschichte weiterentwickelt. Ich glaube am meisten an der Geschichte hat mir die Geschwisterliebe der Beiden gefallen, obwohl sich ihre Wege getrennt haben, waren sie immer für einander da und haben sich nie im Stich gelassen. Wer also Lust hat auf eine weihnachtliche Geschichte voller Spannung, Trauer aber auch Humor und vor allem ganz viel Liebe, dem kann ich das Buch von Pia Hepke nur ans Herz legen. Ich gebe dem Buch ganze 5 von 5 Sternen.Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar, es hat mir wirklich Spaß gemacht an der Leserunde teilzunehmen.

    Mehr
  • Ein (weihnachtliches) Buch über Rentiere

    Rentiere

    Twin_Tina

    26. December 2017 um 16:39

    Richtig passend find ich das Cover, denn zum einen sieht man auf den ersten Blick, das es um Rentiere geht und zum anderen passt es auch inhaltlich total gut - wer das Buch kennt, wird wissen was ich meine. Das es aus der Sicht zweier Rentiere geschrieben ist, fand ich eine echt gute Idee und das war auch mit der Hauptgrund das ich das Buch lesen wollte. Aku und Sulo sind zwei Rentierbrüder, die mich durchaus beide überzeugen konnten...Aku wirkte immer ein wenig mutiger als Sulo, aber er ist auch der ältere Bruder. Ich muss aber sagen, das ich Sulo eigentlich sogar ein wenig besser fand. Es gab auch einige andere Rentiere, die eine Rolle spielten, auch diese haben mir gefallen. Besonders gefallen hat mir aber Nan. Ich muss zugeben, das ich am Anfang etwas Probleme hatte in das Buch zu finden, ich weiß allerdings selber nicht genau, woran das lag. Es hätte vielleicht einfach etwas abwechslungsreicher sein können. Aber im Laufe des Buches gab es dann auch Situationen, die ich echt spannend fand und das lag sicher auch daran, das es dann abwechslungsreicher wurde. Zudem ist was passiert, womit ich so garnicht gerechnet hab, aber das kann ich natürlich nicht genauer erläutern. Außerdem gab es auch einen Moment, den ich traurig fand. Ich denke, das dieses Buch auch zum Nachdenken anregt, das find ich schön. Zufrieden bin ich mit dem Ende. Als angenehm und flüssig zu lesen empfand ich den Schreibstil der Autorin.Dieses Buch bekommt daher 4 Sterne von mir.

    Mehr
  • Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte… wunderschön erzählt. Für jeden Weihnachtsliebhaber.

    Rentiere

    Ayumaus

    23. December 2017 um 20:17

    Der Klappentext:Ich möchte euch dazu einladen, auf eine Reise mitzukommen, auf der ihr ein solches Wunder und die ganze Magie der Weihnacht treffen werdet. Die Geschichte dazu wird von dem Rentier Aku und seinem jüngeren Bruder Sulo erzählt. Die beiden träumen schon ihr ganzes Leben davon, einmal den Schlitten des Weihnachtsmannes zu ziehen. Als ihr Traum endlich in Erfüllung geht, kommt jedoch alles anders als gedacht. Aber lasst euch das Geschehene von den beiden doch selbst erzählen … Und somit beginnt die Geschichte, die wahre Geschichte des Weihnachtsmannes.Meine MeinungDer Einstig in das Buch war anders, wunderbar anders. Der Leser wurde gewarnt wie die wahre Geschichte des Weihnachtsmannes ist und es wurde aus der Sicht eines Rentieres geschrieben, Erst Aku und dann erzählte Sulo seine Sicht. Es lag aber auch daran, dass die Autorin einen wunderschönen flüssigen und lockeren klaren Schreibstil hat.Die Zwei Brüder Aku und Sulo haben sich von dem Leitrentier Raivos immer die Geschichten von Weihnachten und wie Raivos den Schlitten zu Weihnachten zog, angehört und selbst dann den Traum gehabt, den Schlitten der Weihnachtsfamilie zu ziehen.Aku und Sulo sind zwei Brüder die durch Dick und Dünn gehen und sich sehr vertrauen und lieb haben. Sie versprachen, gemeinsam den Schlitten des Weihnachtsmannes zu ziehen Keiner macht ohne den anderen etwas. Dann war es für beide soweit, sie trainierten und dann geschah in folgender Nacht ein Unglück….Sulo, der jüngere von beiden Rentierbrüdern war das erste Mal auf sich allein gestellt und machte eine ungewöhnliche Begegnung und daraus wurde eine ungewöhnliche Freundschaft.Sulo hatte viele Abenteuer und Gefahren zu bestehen. Aku wurde kurzfristig in der Weihnachtsnacht zum Leitrentier und hat sich danach sorgen um Sulo gemacht.Ich hatte mir zuerst von dem Buch etwas anderes erwartet, dass z.B. alle von den Rentierbrüdern geschildert wird, wie die Weihnachtsfamilie ist und was die beiden erleben in der Weihnachtsnacht.Hier ging es im dem Buch um die MAGIE der Weihnachten. Wie aus Feinden (Jäger und Gejagter) Freunde werden und immer wieder das Glück aus gefährlichen Situation glimpflich davon zu kommen oder der große TRAUM, den Schlitten vom Weihnachtsmann zu ziehen.Eine wunderschöne Geschichte. Ganz anders als sonst, auch über die Geschichte des Weihnachtsmannes.Ich fand auch schön, dass sich die Autorin Pia Gedanken um die Namen machte, die speziell eine Bedeutung haben. So kam zum Schluss auch die wahre Bedeutung von Nan*s Namen heraus, dass sie in Wahrheit Sulo’s Schutzengel war.Bei der Danksagung bin ich ganz Pia’s Meinung und ich kann Dich voll verstehen was Du bei dem Film empfandest. Ich habe heute den Film *Das Wunder von Manhattan* geschaut und 2 Stunden Später hatte ich DEIN Buch fertig gelesen.Cover und Zeichnungen:Ich finde das Cover und die Rückseite des Buches märchenhaft und die selbstgezeichneten Bilder von der Autorin sehr schön gezeichnet. Auch Die Widmung und den Wolf der schnell mal gezeichnet wurde, einfach Hammer!!! Das kommt nicht oft vor, dass ein Autor sein Cover und Bilder selber zeichnet.Du hast ein wundervolles Buch geschrieben, was mehr an die Wunder und Magie der Weihnachten erinnert und nicht an Geschenke. Sowohl hast du es aus der Sicht der Tiere beschrieben. Das hat mir sehr gefallen. Dein Buch war mein erstes Weihnachtsbuch. Vielen Dank, dass ich Dein Buch lesen durfte und Ich freue mich auf mehr von dir zu lesen.Schöne Weihnachtsgrüße aus Berlin.Ayumaus

    Mehr
  • Empfehlung: Wunderschönes Weihnachtsbuch!

    Rentiere

    MarieV

    17. December 2017 um 10:32

    In dem Buch 'Rentiere' von Pia Hepke geht es um die beiden Rentierbrüder Aku und Sulo, die unterschiedlicher gar nicht sein könnten, aber dennoch stark miteinander verbunden sind. Sie erzählen die Geschichte von dem Jahr, in dem sie das erste Mal den Schlitten des Weihnachtsmannes ziehen dürfen. Aber es läuft nicht alles so, wie sie es sich gewünscht hätten und es kommt zu Komplikationen am großen Tag...Zunächst einmal erzählt Aku, der ältere von den beiden, später dann Sulo, sein jüngerer Bruder. Und die Erzählweise ist auch schon direkt das Erste was mir sehr gefallen hat. Denn es ist total interessant etwas zu lesen was ein Rentier dir erzählt, und die Rentiere "sprechen" dich auch wirklich direkt an, wodurch man sich sehr in die Geschichte integriert fühlt. Dann kommt noch der lockere, lustige, leicht zu lesende Schreibstil und dadurch fliegt man nur so durch die Seiten und ich konnte mein ebook gar nicht mehr aus der Hand legen.Gleichzeitig gibt es eine Menge Spannung in der Geschichte und man möchte einfach nur wissen wie es weiter geht. Es ist eine äußerst originelle Geschichte, die ich so in der Art noch nie gelesen habe und da mir die Idee und die Umsetzung aber mehr als nur gefällt, bin ich ganz begeistert von diesem Buch und kann nur jedem ans Herz lesen, sich das Buch zu besorgen, sich mit einer Tasse Tee einzukuscheln und es dabei zu lesen. Ihr werdet es nicht bereuen!5 Sterne!

    Mehr
  • eine schöne winterliche Geschichte

    Rentiere

    Fuexchen

    13. December 2017 um 09:48

    Klappentext:Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann und wir finden zusammen, um ein ganz besonderes Fest zu feiern. In dieser Zeit werden viele wieder zum Kind und der Glaube an Wunder und Magie erwacht.…Ich möchte euch dazu einladen, auf eine Reise mitzukommen, auf der ihr ein solches Wunder und die ganze Magie der Weihnacht treffen werdet. Die Geschichte dazu wird von dem Rentier Aku und seinem jüngeren Bruder Sulo erzählt. Die beiden träumen schon ihr ganzes Leben davon, einmal den Schlitten des Weihnachtsmannes zu ziehen. Als ihr Traum endlich in Erfüllung geht, kommt jedoch alles anders als gedacht.Aber lasst euch das Geschehene von den beiden doch selbst erzählen…Und somit beginnt die Geschichte, die wahre Geschichte des Weihnachtsmannes.Ich finde, der Autorin Pia Hepke ist es gelungen, ein winterliches Buch zu schreiben, das mir eine schöne Lesezeit bereitet hat. Ich kenne ihren Schreibstil bereits von ihrer Irrlichter-Reihe, so wusste ich bereits vorher, dass ich gut damit zurechtkommen würde. Der Stil ist jugendlich und durch eine bildhafte Darstellung konnte ich mir die Handlungsorte gut vorstellen.Die Geschichte wird aus der Perspektive der Rentiere in Ich-Form erzählt und lässt uns daher an den Gefühlen und Gedanken der Charaktere teilhaben.Das Cover gefällt mir sehr gut und passt zur Geschichte. Die Kurzbeschreibung hat mich neugierig gemacht, so dass ich dieses Buch unbedingt in der Weihnachtszeit lesen wollte. Nur leider ist der magische Funke bei mir nicht übergesprungen. Ich finde die Geschichte wirklich süß, aber so richtig berührt hat sie mich leider nicht. Meine Tochter fand das Buch so schön und gleichzeitig traurig, vielleicht habe ich auch einfach etwas anderes erwartet. Von dem Weihnachtsflug selbst wird gar nicht so viel erzählt, der Schwerpunkt liegt eher darauf, wie die Rentiere sich darauf freuen und das Abenteuer, das sie dadurch davor und danach erleben.Leider kam bei mir auch keine rechte Spannung auf, da bereits am Anfang schon vorweg gegriffen wird. Insgesamt ein schönes Buch, das bestimmt viele rührt, mich jedoch nicht so, wie ich es mir gewünscht hätte. Daher gibt es von mir drei Sterne.

    Mehr
  • Ein schönes Weihnachtsmärchen - nicht nur für ein Jahr!

    Rentiere

    Rajet

    09. December 2017 um 10:59

    Der Roman ist eine schöne Möglichkeit sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen und uns auf den Zauber des Festes einzulassen. Wer liebt nicht die Rentiere die den Schlitten des Weihnachtsmannes ziehen? Vielleicht haben wir als Kinder oder auch Erwachsener mal davon geträumt den Schlitten zusehen oder sogar als Passagier mit zufahren. In der Adventszeit vor Weihnachten werden viele wieder zu Kindern und man kann den Glanz in ihren Augen erleben. Genau dorthin entführt uns der Roman damit der Glaube an Wunder und Magie wieder erwachen kann – und vielleicht nicht nur zu dieser Zeit!Wir lernen die bezaubernden Rentiere Aku und seinen jüngeren Bruder Sulo kennen. Sie wachsen mit den Geschichten vom Weihnachtsmann und seinen Rentieren auf. Die beiden haben einen großen gemeinsamen Wunsch: einmal zu den acht Rentieren zu gehören und den Schlitten vom Weihnachtsmann zu ziehen. Wird ihr Traum in Erfüllung gehen? Sie erzählen es uns auf eine wunderbare Weise – wunderschön!Der Schreibstiehl des Romans ist locker und leicht zu lesen. Auch für Kinder zum Vorlesen in der Vorweihnachtszeit gut geeignet.Das Cover mit dem Rentier und den winterlichen Farben ist gut auf den Roman angestimmt. Wie ich gehört habe von der Autorin selbst gemalt - geht es noch besser!Der Klappentext lässt uns auf eine wunderbar, märchenhafte und magische Geschichte hoffen die nicht nur in der Vorweihnachtszeit Spaß macht zu lesen. Fazit: Eine wunderbare und magische Geschichte für alle jungen und Junggebliebenen zum Einstimmen auf das Weihnachtsfest. Denn nicht die Geschenke sind wichtig – sondern die Zeit die wir miteinander verbringen. Glaube und Hoffnung die Botschaft von Weihnachten. Bestimmt macht es uns immer wieder Spaß dieses Buch in die Hand zu nehmen. Es alleine anzuschauen und es in der Vorweihnachtszeit in Sichtweite zu haben! Für mich rundum gelungen und ein Familienschatz.

    Mehr
  • Rezension Rentiere Ein weihnachtliches Märchen

    Rentiere

    Biest2912

    07. December 2017 um 10:24

    RezensionRentiere Ein weihnachtliches MärchenPia Hepke Hauptfiguren: Aku: Rentier, Bruder von Sulo möchte den Schlitten vom Weihnachtsmann ziehen um den Zauber von Weihnachten mitzuerleben. Bedeutung: Majestätische Sulo: Rentier, Bruder von Aku, möchte mit seinem Bruder den Schlitten ziehen um den Zauber der Weihnacht mitzuerleben. Bedeutung: Anmut und Lieblichkeit   Klappentext: Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann und wir finden uns zusammen, um ein ganz besonderes Fest zu feiern. In dieser Zeit werden viele wieder zum Kind und der Glaube an Wunder und Magie erwacht. Ich möchte euch dazu einladen, auf eine Reise mitzukommen, auf der ihr ein solches Wunder und die ganze Magie der Weihnacht treffen werdet. Die Geschichte dazu wird von dem Rentier Aku und seinem jüngeren Bruder Sulo erzählt. Die beiden träumen schon ihr ganzes Leben davon, einmal den Schlitten des Weihnachtsmannes zu ziehen. Als ihr Traum endlich in Erfüllung geht, kommt jedoch alles anders als gedacht. Aber lasst euch das Geschehene von den beiden doch selbst erzählen … Und somit beginnt die Geschichte, die wahre Geschichte des Weihnachtsmannes.   Cover: Ich finde es ein schönes farblich Weihnachtliches Cover mit einem Rentier in der Mitte. Ich für meinen Teil würde es auch aus dem Regal holen und den Klappentext lesen.   Meinung: Danke an Pia Hepke für das Leseexemplar. Den Zauber der Weihnacht habe ich schon ab der ersten Seite gespürt. Es zeigt dass nicht nur der Weihnachtsmann den Zauber verteilt. Aku und Sulo habe ich gleich ins Herz geschlossen. Ich verstehe auch warum sie beide zusammen besser funktionieren wie alleine. Ich konnte gleich in die Geschichte abtauchen und habe Aku auch verstanden warum er so gekämpft hat vor den Schlitten gespannt zu werden mit Sulo. Ich finde es auch interessant wie die Geschichte weiter geht als sich ihre Wege trennen und wie sie die Geschichte erzählen. Wenn meine Tochter alt genug ist werde ich ihr diese auf jeden Fall vorlesen. Von mir eine klare Kaufempfehlung. Deshalb bekommt die Geschichte 5/5 Sterne.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks