Pia Kovarik

 4.2 Sterne bei 49 Bewertungen
Pia Kovarik

Lebenslauf von Pia Kovarik

Aufgewachsen ist die Autorin und Kunsthistorikerin im schönen Oberösterreich. Nachdem sie eine Zeit lang in London, Wien und der Steiermark lebte, hat es sie wieder zu ihren Wurzeln zurück verschlagen, wo sie die nötige Ruhe und Inspiration findet, neue Geschichten entstehen zu lassen. Laut ihrer Mutter hat Pia schon als kleines Kind liebend gerne „geplappert“ und fabelhafte Geschichten erfunden. Daran hat sich auch nach 30 Jahren nichts geändert. Also kam es wie es kommen musste und sie fing an, kurze Märchen und Bücher zu schreiben, da die Geschichten und Figuren in ihrem Kopf unbedingt auf Papier gebracht werden wollten. Ihre Erzählungen sollen Erholung und Balsam für Herz so wie Seele sein und eines ist sicher, der Happy End-Faktor kommt nie zu kurz. Da bleibt nur noch eines... * lass Dich verzaubern... *

Neue Rezensionen zu Pia Kovarik

Neu

Rezension zu "Was würde Miss Austen sagen? oder: Die Kunst sich selbst im Weg zu stehen" von Pia Kovarik

Eine absolut gelungene und lesenswerte Geschichte für kalte Herbstabende!
Buechermama85vor 2 Monaten

Wer kennt nicht die große Jane Austen? Eben, aus diesem Grund wollte ich mehr über dieses Buch erfahren.

Es war toll die Geschichte von Violet lesen zu können. Den es geht ihr wie vielen von uns. Sie steht sich regelmäßig selbst im Weg, zumindest was ihr Liebesleben angeht. Sie war mir von Anfang an sympathisch und es war nicht schwer, auch wenn ich sie zwischendurch gerne mal geschüttelt hätte, sich in sie hinein zu fühlen.

Die Autorin hat einen tollen Schreibstiel, der das wichtigste erfasst und gut die Redensart und Lebensweisen der beiden aufeinander treffenden Nationen USA und England rüber bringt. Gedanklich konnte ich gut zwischen dem eleganten Engländer und der offenen Amerikanerin wechseln. Geniale und jederzeit passende Zitate aus den Jane Austen Büchern runden die Geschichte ab. Für meinen Geschmack genau die richtige Mischung. Ich selbst habe die Bücher von Jane Austen ja noch nicht gelesen, aber diese kleine Geschichte hat mir Lust auf sie gemacht.

Wer mit Zeitsprüngen in die Vergangenheit Probleme hat, sei gewarnt. Den davon gibt es einige, mir haben sie aber gut gefallen, weil es mir so auch möglich war, die Charaktere und auch ihre Vergangenheit besser kennen zu lernen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei der Autorin Pia Kovarik ganz Herzlich für das Rezensionsexemplar bedanken. Es war mir eine große Freude dein Buch zu lesen!

Fazit: Eine absolut gelungene und lesenswerte Geschichte für kalte Herbstabende!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Was würde Miss Austen sagen? oder: Die Kunst sich selbst im Weg zu stehen" von Pia Kovarik

Ein romantisches Neuzeit-Märchen!
wordworldvor 2 Monaten

"Ich denke, dass jeder das Recht hat, einem im Leben aus Liebe zu heiraten."
- Jane Austen -

Auf dieses Zitat der wohl berühmtesten Schriftstellerin für Liebesromane folgt eine wunderbar unterhaltsame, romantische und märchenhafte Geschichte, die man nicht verpassen sollte!
Wie schon in ihren Kurzgeschichten "Die wahre Geschichte des Froschkönigs" und "Die wahrhafte Prinzessin auf der Erbse" oder in ihrem ersten Liebesroman "Ein Gentleman im Schottenrock" verzaubert Pia Kovarik mit einer eigentlich absurden Romanidee und entführt mit einem romantischen Neuzeit-Märchen in die Welt der echten Gentlemen.

Das typisch für die Autorin gestaltete Cover schafft mal wieder den Spagat zwischen hinreißendem Kitsch und Londoner Bodenständigkeit wunderbar. Das Bild der beiden herbstlich gekleideten Verliebten vor dem Stadthintergrund passt dabei super zum dezent-blauen Grund und dem verschlungenen Titel. Für meinen persönlichen Geschmack ist es mit den Herzchen, dem Amor, der Feder und dem Liebespaar etwas zu mädchenhaft und kitschig, aber durchaus zur Geschichte passend und insgesamt sehr stimmig gestaltet. Der Titel passt natürlich wie die Faust aufs Auge und ist definitiv originell. Das rechtstehende Cover ist die Winterversion, ab dem Frühjahr wird wieder das etwas sommerlichere Cover, das oben auf meinem Coverbild zu sehen ist, den Roman zieren. An der Gestaltung super ist auch der Anhang, in dem eine Kurzzusammenfassung von Jane Austens Bücher für alle zu finden ist, die sich bis lang noch nicht mit diesen Romanen beschäftigt haben (zum Beispiel ich, was rückblickend wohl ein Fehler war ;-))


 
Erste Sätze: "Vielleicht ist es falsch, solch eine Geschichte mit den Worten "Es war einmal" zu beginnen, denn selbst wenn es sich um eine Geschichte der Liebe und der Hoffnung handelt, kann man wohl kaum von einem Märchen sprechen. Vielmehr ist es eine Erzählung von den Irrungen des Menschen und davon, dass wir uns und unserem kleinen, glänzenden Stück Glück, nur zu oft selbst im Wege stehen und dabei die traurigen Folgen meist erst viel zu spät erkennen."


Das Buch beginnt relativ flott mit der Ankunft der jungen, angehenden Literaturwissenschaftlerin Violet in London, die dort ihre Doktorarbeit über den Mythos der Jane Austen schreiben will. Um alles über ihre Werke, ihr Leben, ihre Briefe, ihre Liebe, ihre Zeit zu erfahren begibt sie sich zuerst in die British Library. Dass sie dort jedoch Bekanntschaft mit einem jungen Mann machen wird, der ihre Welt auf den Kopf stellen wird, ahnt sie noch nicht...

Trotz dass die Handlung alles in allem recht vorhersehbar ist, hat der Plot durchaus sehr viel Charme und verliert nie die Spannung. Dafür sorgt neben dem angenehmen, blumigen Schreibstil vor allem die wunderbaren Darstellung des netten Settings: London mit seinen Wolkenkratzern und historischen Gebäuden, Gentlemen und Hipstern, Touristenattraktionen und Überbleibsel der vorigen Jahrhunderten. Ich war vor ein paar Jahren schon mal in dieser wundervollen, magischen Stadt und kann mich noch sehr gut an die Faszination erinnern, die auch ich für diesen Ort verspürt habe.


"Ist es nicht genau das, was Frauen an Mr. Darcy so sehr lieben und schätzen? Dass er schwach und unbeholfen in Elizas Nähe wird. Kein Mädchen und keine Frau - außer vielleicht eine besonders geldgierige - findet ihn anfänglich interessant. Erst nach seinen tollpatschigen Versuchen, seine Liebe zu gestehen wird er epochal." (…)
"Dann habe ich vielleicht mehr mit ihm gemeinsam als ich dachte", nun kam er ihr endgültig so nahe, dass seine Lippen fas die ihren berührten. "Ich verliere nämlich auch ständig den Boden unter den Füßen, wenn du in meiner Nähe bist."



Zusätzlich wird die Spannung auch durch die Einschübe eines rätselhaften Hochzeitstags, der sich zwei Jahre nach dem gegenwärtigen Plot ereignet und denkwürdig schief läuft, der also auch ein paar Fragen aufwirft, aufrecht erhalten. So fragt man sich ständig, wie zum Teufel die Handlung an diesen Punkt gelangen soll. Vielleicht durch überspitzen Stolz und Vorurteile oder durch Überredungen anderer Personen oder wenn die Protagonisten mehr nach ihrem Verstand als nach ihren Gefühlen handeln... Fans der Austen-Romane werden hier bestimmt meine Anspielungen verstehen und solche auch immer wieder in der Geschichte wiederfinden. Die vielen Parallelen, Anspielungen, Zitate und Ausschnitte aus Jane Austens Romanen, die wunderbar eingebettet die Handlung ergänzen sind hier wirklich super eingesetzt. So hat es mir sehr viel Spaß gemacht hat, mich in dem kleinen Büchlein zu vertiefen, das nicht zuletzt durch die magische Atmosphäre mitreißt.

Wunderbar unterhaltsam ist auch, wie Pia Kovarik mit zahlreichen Klischees über Briten spielt, ohne sie zu ernst zu nehmen. Die unumgängliche Tea-time am Nachmittag, die übersteigerte Höflichkeit und der lebendige Mythos des perfekten Gentlemans - hier kommt alles vor und wird durch den flüssigen und mit so viel Witz und Charme geschriebenen Stil auf den Punkt gebracht. An vielen Stellen ist es nur der lockere Ton und der unterhaltsame Witz, der immer über allem schwebt, der gerade noch so verhindert, dass einige Szenen kitschig werden. Obwohl die Handlung mit knapp 130 Seiten (Kindle-Edition) relativ kurz ist, beschreibt sie sehr bildhaft und eindrücklich, was gerade so passiert. Dennoch hätte man mit ein bisschen mehr Zeit und Ausführlichkeit bestimmt noch mehr aus der Geschichte herausholen können.
 
 
"George hielt ihr die Hand entgehen. "Darf ich nochmals bitten?" "Aber mein Herr", dabei tat sie so, als würde sie vor Scham erröten und sich kühle Luft ins Gesicht fächern, "das wäre dann unser dritter Tanz, was sollen nur die Leute denken", dabei kicherte sie furchtbar los, sprang von der Steinbrüstung und ergriff seine Hand, bereit für den nächsten Kotillon. "Was würde nur Miss Austen dazu sagen?"


Wieder mal hat die Autorin die personale Erzählperspektive genutzt, die ab und an auch mal wechselt, um uns die Gefühle der Protagonisten näher zu bringen. So tauchen wir ein in die Gefühlswelt von Violet, die zwischen beruflichem Erfolg, also ihrer Vernunft und dem süßen Gefühl der Liebe, ihrem Herz, hin und her gerissen ist und erleben mit, wie sie sich auf spektakuläre Art und Weise immer wieder selbst im Weg steht. Außerdem lernen wir George kennen, der natürlich der perfekte Gentlemen ist, jedoch mehr zu verbergen hat, als scheint...

Natürlich wartet die Geschichte auch wieder mit einem hübschen Happy End auf und schließt somit eine wunderschöne kleine Geschichte für zwischendurch ab, die durch ganz viele romantische Szenen zum Träumen bringt.


Fazit:

"Was würde Miss Austen sagen?" beinhaltet die Hochs und Tiefs einer guten Liebesgeschichte in einem kurzen, knappen Format - perfekt für einen stürmischen Herbstabend!
Ein romantisches Neuzeit-Märchen!

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Ein Gentleman im Schottenrock" von Pia Kovarik

Liebe in den Highlands
Blacksallyvor einem Jahr


Meine Meinung
Da ich bereits die Kurzgeschichten der Autorin kenne, habe ich mich sehr gefreut einen richtigen Roman der Autorin lesen zu dürfen. 


DIe Protagonistin Julia ist eine Frau die mitten im Leben steht. Sie weiß was sie will und was sie nicht will. Nachdem sie von ihrem Freund betrogen worden ist, will sie allein ihre Zeit in Schottland verbringen. Doch da lernt sie einen sehr aufdringlichen jungen Mann kennen, der ihr Interesse weckt. 
Ich mochte Julia nach ein paar Anlaufschwierigkeiten sehr. Anfangs kommt sie etwas zickig rüber, doch sie ist eine tolle Frau, die zudem ach noch was im Köpfchen hat. Ihre Ausstrahlung hat mir sehr gut gefallen und auch ihr Handeln konnte ich nach einiger Zeit sehr gut nachvollziehen. Auch das sie irgendwann den Charme von Robert erliegt war mir klar, aber wer kann einem echten Highlander schon widerstehen?


Der Schreibstil war wirklich gut zu lesen, ich mag die vielschichtigen Charaktere und wie einem Schottland näher gebracht wurde. Ich habe mich gefühlt als wäre ich tatsächlich dort auf einer Reise und würde mir die wundervollen Orte, die die Autorin beschreibt anschauen. Für mich hätte das Buch gerne noch mehr Seiten haben dürfen, aber an sich bin ich sehr mit der Geschichte zufrieden gewesen und hoffe das die Autorin weiterhin so gute Bücher schreibt.


Autorin
Drei Dinge haben alle Bücher der studierten Kunsthistorikerin gemeinsam: den Bezug zur historischen Geschichte, die Liebe und den Beginn mit den magischen drei Worten „Es war einmal…“.
„Ich liebe es, die selbst erlebten Orte und Eindrücke meiner Reisen auf Papier zu bringen und ihnen mit erfundenen Handlungen neues Leben einzuhauchen“, meint die Selfpublisherin. 
Pia Kovarik kreiert mit ihren Worten Romane fürs Herz und moderne Märchen mit Happy-End-Faktor, ganz unter dem Motto „Lass Dich verzaubern…“ (zu sehen auch auf ihrer Homepage www.liebesbuecher.com). Ein Schmunzeln des Gegenüber dort und da über die Tatsache, dass sie Liebesgeschichten schreibt, nimmt sie gerne in Kauf, denn der allgemeine Erfolg dieses Genres spricht eindeutig für sich.


EInzelbewertungen
Cover 4/5
Charaktere 4/5
Schreibstil 5/5
Spannung 3/5
Ende 5/5


Fazit
Eine tolle Liebesgeschichte, die mich immer wieder erstaunt hat und mich fesseln konnte.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
P

Zur Veröffentlichung meines neuen Schottland-Romans "Ein Gentleman im Schottenrock" verlose ich 15 E-Books für diese Leserunde!

Viel Glück wünscht euch 

Pia Kovarik



Zum Buchinhalt:

Es war einmal die Vermutung, dass man sich im atemberaubenden Schottland, dem Land der Mutigen, von Herzschmerz und Seelenkummer befreien könnte. Schließlich müsste in den tapferen Kämpfen für Freiheit, der Magie der heldenhaften Leidenschaft, den mystischen Sagen und dem unerschrockenen Glauben an die Macht der Ahnen, die sämtlichen Kriegen und Unterdrückungen trotzten, doch zumindest ein Fünkchen Wahrheit stecken.
                                                           *
Ist es klug, einem Mann zu vertrauen, der fast zu perfekt ist, um wahr zu sein?
Schon auf ihrem Flug nach Schottland bedrängt Julia dieser furchtbar gutaussehende und charmante Mann mit Tweed Anzug und einem Lächeln zum Niederknien. Dumm nur, dass sie gerade auf der Flucht vor sich selbst und einer entsetzlichen, gescheiterten Beziehung ist und von Männern im Allgemeinen nichts mehr wissen will. Doch Robert wäre kein echter Highlander, wenn er sich davon abhalten ließe. Schon bald erliegt Julia seinem Charme und all seinen Bemühungen und verliebt sich Hals über Kopf in den Fremden, den in ganz Schottland jeder zu kennen und achten scheint. Rosarote Brillen machen ja bekanntlich blind und so erkennt Julia lange nicht, dass der Mann, der sie wortwörtlich auf Händen trägt und mit ihr gemeinsam die schönsten Plätze des Landes bereist, ein ungewöhnliches Geheimnis hat.
Nachdem die Bombe geplatzt war muss sie sich der Frage stellen, ob sie ihm verzeihen kann und bereit ist, den Mann zu lieben, der er wirklich ist. 

Zur Leserunde
P
Hallo ihr Lieben! 
Seit heute ist mein etwas anderer Reiseführer mit Liebesgeschichten, Mythen und Legenden über Piran erhältlich. 
Dazu möchte ich euch recht herzlich zu meiner E-BOOK - Leserunde einladen und hoffe auf eure rege Beteiligung!
Alles Liebe Pia <3
INHALT:Es gibt besondere Orte auf dieser Welt, an denen so manche magische Dinge passieren und Piran ist für mich einer dieser Orte. 

Ein Reiseführer der etwas anderen Art – NICHT NUR FÜR REISENDE! 

Begleiten Sie das frisch verliebte Paar Louisa und Franz durch das fantastische Piran und lassen Sie sich von den erzählten Liebesgeschichten, Mythen und Legenden verzaubern.

enthaltene Erzählungen:
· Das Venezianerhaus
· Die Legende des Heiligen Georg
· Pirans Campanile – Erzengel Michael
· Die Meerjungfrau



www.liebesbuecher.com
Zur Leserunde
P

VERÖFFENTLICHUNGSTAG

Ich darf seit heute Lilly als "Die wahrhafte Prinzessin auf der Erbse" in meiner Reihe "Die Saga der wahrhaften Märchen" herzlich begrüßen :)

Dazu starte ich für die Kurzgeschichte eine kleine Leserunde und verlose 10 E-BOOKS!

Ich freue mich sehr über eine eifrige Beteiligung und hoffe, euch den Tag mit der kleinen Chihuahua-Prinzessin die die Welt erobert, versüßen zu können. 

Alles Liebe Pia

www.liebesbuecher.com


INHALT:


Es war einmal die Geschichte der Prinzessin auf der Erbse. Doch was die wenigsten wissen ist, dass es sich bei der Adeligen in Wahrheit nicht um eine Prinzessin aus dem Menschenreich handelte, sondern um die wahrhafte Königstochter des mächtigsten Chihuahua-Königs aller Zeiten aus dem sagenumwobenen Land der Azteken.

In dieser Geschichte begleiten wir die ungestüme Chihuahua-Prinzessin auf ihrer Abenteuerreise von Mexiko nach Europa und hoffen, dass sie am Ende die wahrhafte Liebe findet, auch wenn man diese oft erst am zweiten Blick erkennt.

aus: "Die Saga der wahrhaften Märchen"
Eine Sammlung von Märchen werden, die wir alle seit unserer Kindheit kennen, doch nun erfahren wir, wie sie sich wahrhaftig zugetragen haben. Ein kleines Schmunzeln wird hie und da wahrscheinlich nicht zu vermeiden sein und auch wenn das Ende sich manches Mal anders darstellt als erwartet, ist der Happy End – Faktor doch garantiert.

Letzter Beitrag von  mabuerelevor 2 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Pia Kovarik im Netz:

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks