Pia Rosenberger

 4,2 Sterne bei 109 Bewertungen
Autor von Die Bildhauerin, Die Himmelsmalerin und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Pia Rosenberger

Pia Rosenberger wurde 1963 in der Nähe von Osnabrück geboren. Nach dem Abitur studierte sie Kunstgeschichte, Literatur und Pädagogik. Heute lebt sie mit Mann und zwei Kindern in Esslingen und arbeitet als freie Journalistin, Stadtführerin und Museumspädagogin. Ihr erster historischer Roman ›Die Himmelsmalerin‹ ist ebenfalls bei FISCHER erschienen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Pia Rosenberger

Cover des Buches Die Bildhauerin (ISBN: 9783746637709)

Die Bildhauerin

 (79)
Erschienen am 12.04.2021
Cover des Buches Die Himmelsmalerin (ISBN: 9783596193219)

Die Himmelsmalerin

 (11)
Erschienen am 26.09.2012
Cover des Buches Die Künstlerin der Frauen (ISBN: 9783746627779)

Die Künstlerin der Frauen

 (8)
Erschienen am 06.12.2021
Cover des Buches Die Tochter des Gewürzhändlers (ISBN: 9783740802196)

Die Tochter des Gewürzhändlers

 (5)
Erschienen am 12.10.2017
Cover des Buches Die Spur des Ultramarins (ISBN: 9783596031894)

Die Spur des Ultramarins

 (4)
Erschienen am 23.07.2015
Cover des Buches Die Prinzessin der Kelche (ISBN: 9783740804480)

Die Prinzessin der Kelche

 (2)
Erschienen am 11.10.2018
Cover des Buches Colette (ISBN: 9783746640204)

Colette

 (0)
Erscheint am 18.07.2023

Neue Rezensionen zu Pia Rosenberger

Cover des Buches Die Bildhauerin (ISBN: 9783746637709)
Aurora-Cs avatar

Rezension zu "Die Bildhauerin" von Pia Rosenberger

Schöner Einblick in Claudels Leben
Aurora-Cvor einem Monat

Fangen wir beim Cover an: ich bin generell Fan der Cover im ATB Verlag, weshalb mir dieses hier auch sehr gefallen hat. Es sieht schlicht gestaltet, aber gleichzeitig ansprechend für den Betrachter aus. Camille Claudel ist darauf abgebildet. An sich sehen die Cover aus der »Außergewöhnliche Frauen zwischen Aufbruch und Liebe« Reihe sich alle ziemlich ähnlich - trotzdem schön.

Der Schreibstil der Autorin spricht mich sehr an, ich konnte das Buch flüssig lesen und kam auch ziemlich schnell voran. Die Charaktere konnte man - wenn auch nicht alle - gut verstehen und sich eigentlich  auch gut in sie hineinversetzen.

Ein Kritikpunkt ist in meinen Augen, dass die Autorin den falschen Abschnitt in Camilles Leben beleuchtet hat. Man bekommt mit, wie sie sich in der Welt der Künstler einen Namen macht, generell werden ihre Anfänge - egal ob Karriere oder Liaison - mit dem berühmten Bildhauer Auguste Rodin beschrieben.
Meiner Meinung nach wäre es um einiges spannender das Buch ab dem Zeitpunkt zu lesen, ab dem sie wirklich berühmt war, denn vor allem nach der Trennung das 24 Jahre älteren Rodins passierten bei Claudel Sachen, die mich in einem Buch interessieren würden. Die Story endete mit einem ziemlich offenen Ende und auch ein Nachwort fehlt mir, da man gar nichts mehr über ihr restliches Leben erfährt.

Ein gutes Buch über eine interessante Persönlichkeit, dem jedoch leider ein bisschen die Spannung fehlt. Eins, das mich letztendlich trotzdem überzeugen konnte.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Künstlerin der Frauen (ISBN: 9783746627779)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Die Künstlerin der Frauen" von Pia Rosenberger

Roman über Niki De Saint Phalle, ihr Leben und ihre Werke!
dunkelbuchvor 2 Monaten

Das Leben der Erfinderin der Nanas in Form eines Romans.

 Das Buch war sehr gut zu lesen. Eine interessante Aufteilung durch Rückblicke. 

Ein starkes Künstlerleben mit Tiefen und Triumphen. 

Tipp:

Gabriela Jaskulla  

Niki de Saint Phalle und die Pracht der Frauen

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Künstlerin der Frauen (ISBN: 9783746627779)
lilli1906s avatar

Rezension zu "Die Künstlerin der Frauen" von Pia Rosenberger

Eine interessante Künstlerin
lilli1906vor 7 Monaten

In diesem Roman geht es um die Künstlerin Niki de Saint Phalle. Ihre "Nanas" hat sicher jeder schon einmal gesehen - und da ich diese Figuren sehr mag, hat mich dieses Buch natürlich sofort interessiert.


Es ist ein fiktiver Roman, der aber auf biographischen Fakten beruht. Solche Bücher mag ich sehr, weil ich finde, dass es den Autorinnen sehr oft gut gelingt, die Frauen zum Leben zu erwecken und ihre Geschichte lebendig zu machen. Auch Pia Rosenberger gelingt das, meiner Meinung nach, sehr gut. Das Buch ist leicht zu lesen und schön geschrieben, ich habe das Lesen genießen können und es kam bei mir keine Langeweile auf.


Niki de Saint Phalle war eine sehr interessante Frau, die keinen einfachen Weg gegangen ist. Manche Dinge waren für mich schwer nachzuvollziehen, einige ihrer Entscheidungen hätte ich sicherlich nicht getroffen - aber genau das hat das Lesen für mich spannend gemacht. Die Protagonistin wirkte immer authentisch auf mich und ihre Entwicklung war wirklich interessant.


Natürlich habe ich nach dem Lesen direkt gegoogelt, um die biographischen Hintergründe noch einmal nachzulesen und mir einige Kunstwerke, die im Buch beschrieben wurden, anzuschauen. Das mache ich sehr gerne, weil es das Leseerlebnis dann noch lebendiger für mich macht.


Wer sich für interessante Frauen der Geschichte und besonders für Künstlerinnen interessiert, sollte sich dieses Buch mal anschauen. Mir hat es Freude gemacht!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks