Pia Ziefle

 4,2 Sterne bei 172 Bewertungen
Autorenbild von Pia Ziefle (©privat)

Lebenslauf von Pia Ziefle

1974 geboren, 1993 Abitur gemacht, nach Berlin gegangen und als Drehbuchautorin für interaktive Medien und Games gearbeitet, frei und in Erwachsenenbildunsgeinrichtungen. Später in die Nähe von Tübingen gezogen, eine Familie gegründet und damit begonnen, Romane zu schreiben.

Alle Bücher von Pia Ziefle

Cover des Buches Suna (ISBN: 9783548611655)

Suna

 (106)
Erschienen am 12.04.2013
Cover des Buches Länger als sonst ist nicht für immer (ISBN: 9783548612256)

Länger als sonst ist nicht für immer

 (66)
Erschienen am 14.03.2016

Interview mit Pia Ziefle

7 Fragen an Pia Ziefle

1) Wie bist Du zum Schreiben gekommen und was begeistert dich daran besonders?

In der Grundschulzeit habe ich Geschichten die nicht gut ausgingen verändert, vor allem Gedichte die ich auswendig lernen sollte - damit ich sie mir leichter merken konnte. Beim Schreiben selber kann ich meinen Eindrücken Raum geben, mit vielen Figuren im Gespräch sein, Szenen durchwandern, Entscheidungen durchleben - und ganz vieles mitnehmen in meinen Alltag.

2) Welche Bücher/Autoren liest Du selbst gern und wo findest bzw. suchst Du Empfehlungen für den privaten Buchstapel?

Im Grunde lese ich alles das gerne, was mich emotional berührt, quer durch alle Segmente. Das sieht dann so aus, dass ich von einem soeben entdeckten Autor alles hintereinander lese - das erhöht den Bücherstapel ungemein.... Oder ich gehe in die Buchhandlung, grabe mich durch das Internet oder frage Freunde.

3) Von welchem Autor würdest Du Dir mal ein Vorwort für eines Deiner Bücher wünschen und warum?

Das ist schwer. Zu "Suna" hätte ich mir ein Vorwort von Joan Didion gewünscht, die in ihrem Buch "Blaue Stunden" ebenfalls über Adoption geschrieben hat, auf eine sehr eindrückliche Weise aus der Sicht einer Mutter die verkraften muss, dass dieses adoptierte Kind mit Anfang 30 gestorben ist.

4) Wo holst Du Dir die Ideen und Inspiration fürs Schreiben?

Meine Themen kommen aus den Erzählungen von Menschen, denen ich begegne und dem, was diese Geschichten mit mir machen, welche Fragen für mich auftauchen, welche Bilder, wo meine Widerstände sind - oder meine Begeisterung.

5) Wie und wann schreibst Du normalerweise, kannst Du dabei diszipliniert vorgehen oder wartest Du, bis Dich in einer schlaflosen Nacht die Muse küsst?

Liebend gerne würde ich jetzt antworten: ich schreibe täglich von 7 Uhr bis 12 Uhr, dann koche ich Mittagessen und dann kümmere ich mich um meine Kinder. In Wirklichkeit schreibe ich einige Wochen sehr intensiv, habe Internet und Schreibrechner strikt getrennt, und bin erst in den anschließenden Überarbeitungsphasen halbwegs diszipliniert. Mittagessen fällt allerdings nie aus fürs Schreiben, Schlafen schon eher.

6) Welche Wünsche hast Du im Bezug auf Deine Bücher und Deine Arbeit für die kommenden Jahre?

Ich wünsche mir sehr, dass meine Figuren berühren und bereichern, und für mich wünsche ich mir, dass ich kontinuierlich an neuen Büchern arbeiten darf.

7) Wie fühlt man sich, wenn man erfährt, dass das erste eigene Buch veröffentlicht wird?

Unwirklich war das für mich. Ich saß am Tag X den ganzen Nachmittag ungläubig auf unserer Terrasse und habe versucht zu begreifen, dass mit "Suna" wirklich ein echtes Buch, das ich geschrieben habe, in einem Buchladen stehen wird.

Neue Rezensionen zu Pia Ziefle

Cover des Buches Suna (ISBN: 9783548611655)Biene759s avatar

Rezension zu "Suna" von Pia Ziefle

Konnte meine Erwartungen nicht erfüllen
Biene759vor 3 Monaten

Kurzrezension:
Aufgrund der vielen positiven Bewertungen zu diesem Buch hatte ich doch eine gewisse Erwartungshaltung an die Geschichte. Ich hab zumindest eine Geschichte erwartet, die mich wirklich berührt. Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt.

Die Geschichte an sich fand ich langatmig und anstrengend. Die vielen Namen, mit denen der Leser konfrontiert wird, konnte ich lange nicht in Zusammenhang bringen und musste immer wieder zurückblätter um zu verstehen, wer - wie - mit wem zusammenhängt. Die Schicksale der einzelnen Protagonisten waren mir alle zusammen "zu viel". Zu den Protagonisten konnte ich keine Verbindung herstellen und im nachhinein kann ich nicht einen benennen, der mir wirklich sympathisch gewesen wäre. Im Gegenteil, die meisten Personen in diesem Buch fand ich unsympathisch.

Auch der Schreibstil der Autorin konnte mich nicht berühren. Teilweise hatte ich das Gefühl, das Sätze ohne jeden Zusammenhang aneinandergereiht wurden. Das hat es mir schwer gemacht manche Abschnitte auf Anhieb zu verstehen. Ich hab mehrfach überlegt, das Buch abzubrechen. Durchgezogen habe ich es eigentlich nur, weil ich gehofft habe, am Ende irgendwas von diesem Buch mitzunehmen. Dem ist leider nicht so. Kein Buch, dass einen Platz in meinem Regal oder meiner Erinnerung finden wird.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Suna (ISBN: 9783548611655)Katjuschkas avatar

Rezension zu "Suna" von Pia Ziefle

AuF der Suche nach den Wurzeln
Katjuschkavor 5 Jahren

Luisa und Tom ziehen aus Berlin in ein Haus in einem Dorf, denn Kinder sollen auf dem Land aufwachsen. Doch nach der Geburt der Tochter beginnt eine Zeit der schlaflosen Nächte. Das Kind, dessen Namen man nie erfährt, schreit jede Nacht und schläft nur am Tag. Da aber muss sich Luisa um ihren Sohn kümmern. 
Der Kinderarzt spricht von Minderwuchs und Hormonstörung. Die Frage nach der Familie kann Lisa nicht vollständig beantworten. 
Da erinnert sie sich an die Worte des Arztes aus dem Dorf bei der Geburt und wendet sich noch  einmal an ihn. Dieser gibt ihr einen eigenartigen Rat. Er sagt, das Kind könne keine Wurzeln schlagen und Luisa müsse zuerst ihre Wurzeln suchen. Sie macht sich also, gedanklich und später auch real, auf den Weg. 
Sieben Nächte lang erzählt Luisa ihrem schlaflosen Kind die Geschichte über vier Generation ihrer Vorfahren. Eine Geschichte, die in der Nachkriegszeit Europas spielt, als die ersten Gastarbeiter nach Deutschland kamen.

Die Hauptpersonen sind gut charakterisiert und wurden so für mich beim lesen lebendig. Von Familienangehörigen, die keine Hauptrolle spielen, erfährt man nur das Notwendigste. Die Beschreibung des Familienlebens ist sehr genau. 

Das Buch ist emotional tief berührend, es geht um Liebe und Toleranz - und warnt vor Vorurteilen. 
Es ist ein ernstes, und an vielen Stellen trauriges Buch. 
Doch der Schluss macht Hoffnung auf einen Neuanfang, denn Luisas Suche führt zuletzt sogar Menschen zusammen, die sich verloren hatten. 
Und sie hat ihre Wurzeln gefunden und damit eine neue innere Freiheit.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es war ansprechend, flüssig und leicht zu lesen.

Kommentare: 3
56
Teilen
Cover des Buches Länger als sonst ist nicht für immer (ISBN: 9783548612256)J

Rezension zu "Länger als sonst ist nicht für immer" von Pia Ziefle

Auf der Suche
Jonas1704vor 5 Jahren

Wie schwer hat man es wenn einem die Mutter oder gar auch der Vater als Kind verlässt? Immens schwer würde man sagen. Den drei Menschen, bei denen es in dieses Buch geht, ist dieses wiederfahren. Erstmal lernen wir Lew Bergmann kennen, der in Dehli über den Tod seiner Mutter erfährt. Aufgrund dessen, und da er von nun an bloß noch ihn hat, macht er sich auf die Suche nach seinem Vater, den er 29 Jahre lang nicht gesehen hat. Er hat das Gefühl von Verlassensein nie vergessen und möchte endlich von seinem Vater erfahren, was damals passiert ist und warum sie ihn beide verlassen haben. Was er erfährt überschreitet seine Vorstellungen. 
Danach kommt Ira, die als Bäckerin arbeitet und auch kein leichtes Leben hat, nebenbei sich noch liebevoll um den kranken Vater kümmert und um ihren Sohn John. Auch Ira sucht nach Antworten den auch sie wurde von Ihrer Mutter irgendwann verlassen. Die Jahre die sie präsend war, hat sie sich nicht um sie gekümmert und Ira kann dies weder vergessen noch verstehen. Der einzig große Halt in ihrer Kindheit war Fido. Fido, ein Junge aus Jugoslawien der mit seinem Großvater nach Heidelberg kam auch um nach seiner Mutter zu suchen. Er verlässt jedoch schon bald Heidelberg und sucht selbst eine Antworten. 
Ein einfühlsamer Roman über die innere Ruhe die jeder mit sich mehr oder weniger trägt, je nachdem wie seine Kindheit verlief. Den unser Charakter und Erwachsensein hat im größtenteil mit unserer Kindheit zu tun. 
Tiefgründig und in einer flüssigen Schreibweise geschrieben.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Noch ganz frisch ist die Nominierung für "Länger als sonst ist nicht für immer" für den Lesepreis, ich reibe mir noch ein bisschen ungläubig die Augen und danke Euch allen für Eure Nominierungen.
Nachher zerbeche ich mir noch den Kopf über Fragen, die ich gern mal gestellt bekommen würde http://www.lovelybooks.de/thema/Leserpreis-Autoren-%C3%BCber-die-Fragen-die-sie-gern-mal-gestellt-bekommen-w%C3%BCrden-1122380498/- einstweilen freue ich mich einfach nur über den tollen Platz auf der shortlist.
Vielen Lieben Dank, Pia
0 Beiträge
Zum Thema

Herzlich willkommen zur Leserunde!
Ich freue mich sehr darauf, auch Buch2 mit Euch allen hier zu lesen, die Leserunde zu Suna war sehr sehr schön! Also legen wir los...

Wozu sind wir bereit, um unsere Vorstellung vom “richtigen Leben” zu verwirklichen? Welche Grenzen überschreiten wir dabei, welche verletzen wir? Und erreichen wir durch unser Handeln tatsächlich das, wovon wir geträumt haben?

Diese Fragen haben mich vor allem beschäftigt, als ich begonnen haben, "Länger als sonst ist nicht für immer" zu schreiben.

Zum Inhalt:

Ira wird 1976 in Süddeutschland hineingeboren in eine Ehe, die rasch wegen ihr geschlossen wurde, obwohl ihre Mutter sie nicht lieben kann, und ihr Vater sich aus anderen Gründen von ihr fernhalten muss. Fido verlässt im selben Jahr als Vierjähriger sein serbisches Dorf und findet zusammen mit seinem Großvater in der Bäckerei gegenüber von Iras Elternhaus eine neue Heimat.  Und Lew bleibt zusammen mit seinem Bruder am ersten Ferientag in Ostberlin zurück, weil seine Eltern das Land verlassen haben, im Glauben, damit für alle das Richtige zu tun.

Sie alle begegnen einander, verlieben und verlieren sich wieder, und erst als Lew eine Nachricht aus Indien erhält und Iras Vater im Sterben liegt, finden sie alle einen Weg, der ein Ankommen “für immer” vielleicht doch noch möglich macht.

Der Arche Verlag verschenkt 20 Bücher - aber nicht nur das: ich werde sie alle signieren, und hoffe dafür auf schnelle Post...

Bevor ich es vergesse: hier geht es natürlich zur Leseprobe, und wer gern mehr über mich wissen will, hier ist meine website.

Noch kurz zur Kapiteleinteilung: ich bin nicht sicher, ob die Abschnitte vielleicht zu kurz sind, aber ich denke, das sehen wir dann während des Lesens, wie wir damit umgehen, wir haben ja keinen Zeitdruck damit.

Apropos Zeit: die Bewerbung für die Leserunde läuft bis zum 31.August um Mitternacht, ich lose die Gewinner*innen direkt am nächsten Morgen aus, verschicke die Bücher und denke, wir können dann am 8.9. mit dem Lesen beginnen - ich bin jedenfalls ab da hier online.

Ich freue mich auf Euch!

Herzliche Grüße
Pia (Ziefle)
508 BeiträgeVerlosung beendet
Hallöchen,zur Zeit läuft eine ganz tolle und interessante Blogtour, zu der ich euch ♥lich einladen möchte. Insgesamt stellt der Verlag 25 Bücher zur Verfügung, die wir unter euch verlosen dürfen.Sei dabei!

22.8.

Buchvorstellung 

http://linejasmin.blogspot.de/2014/08/blogtour-tag-1-buchvorstellung-zu_22.html


23.8.

Was macht einen Menschen zu dem, was er ist?http://wortakzente.wordpress.com/2014/08/23/ziefle-langer-als-sonst/


24.8.

Geschichtlicher Hintergrund "Lew" 

http://tanisbuecherwelt.wordpress.com/2014/08/24/blogtour-tag-3/


25.8.

Interview mit Pia Ziefle 

http://www.gesakram.de/ziefle-und-fuessle-im-gspraech/


26.8.

Lieben - Loslassen - Ankommen 

http://melbuecherwurm.blogspot.de/


27.8.

Jeder Blog postet seine Gewinner



Wünsche euch viel Spaß
GLG,
Mel


0 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 313 Bibliotheken

von 68 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks