Pieke Biermann Vier, fünf, sechs

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vier, fünf, sechs“ von Pieke Biermann

Berlin im Frühjahr 1994: Die einst geteilte Stadt ist zum Treffpunkt von Künstlern und Intellektuellen geworden, zum Schauplatz von Bauboom und Spekulantentum, aber auch zum Zentrum von Korruption, Verbrechen und organisierter Kriminalität. Als im Flughafen Tempelhof ein hoher Beamter des Polizeipräsidiums einem Bombenattentat zum Opfer fällt, befürchtet Karin Lietze von der dritten Mordkommission das Schlimmste. Gemeinsam mit ihren Kollegen macht sie sich an die Arbeit. Und obwohl es nicht leicht ist, im Chaos der wiedervereinigten Stadt vernünftige Ermittlungen durchzuführen, kommt die Kommissarin abseits der offiziellen Polizeikanäle auf eine heiße Spur... (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Lesenswert, aber kein Highlight

-Bitterblue-

Das Original

Grandiose Geschichte, die seine Leser u. a. in eine Buchhandlung entführt, in der man stundenlang verweilen möchte. Klare Leseempfehlung!

Ro_Ke

Die Moortochter

Langweilig, teilweise nervig. Alles andere als ein Thriller. 👎

Shellysbookshelf

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein gelungener Carter! Spannend, fesselnd, blutig und mit einer gelungenen Auflösung. Spannende Lesezeit garantiert.

Buecherseele79

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen