Pierce Brown

 4.3 Sterne bei 696 Bewertungen
Autor von Red Rising, Red Rising - Im Haus der Feinde und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Pierce Brown

Nach seinem Collegeabschluss wollte Pierce Brown eigentlich sein Studium in Hogwarts aufnehmen, allerdings fehlte ihm dafür die magische Begabung. So versuchte er es vorerst mit verschiedenen Jobs in der Medienbranche. Sein Debütroman „Red Rising“ war so erfolgreich, dass er sich nun ganz dem Schreiben widmet. Pierce Brown lebt und arbeitet in Los Angeles.

Alle Bücher von Pierce Brown

Sortieren:
Buchformat:
Red Rising

Red Rising

 (332)
Erschienen am 14.09.2015
Red Rising - Im Haus der Feinde

Red Rising - Im Haus der Feinde

 (137)
Erschienen am 13.06.2016
Red Rising - Tag der Entscheidung

Red Rising - Tag der Entscheidung

 (101)
Erschienen am 12.09.2016
Red Rising - Asche zu Asche

Red Rising - Asche zu Asche

 (32)
Erschienen am 05.11.2018
Red Rising - Das dunkle Zeitalter

Red Rising - Das dunkle Zeitalter

 (0)
Erscheint am 02.09.2019
Red Rising

Red Rising

 (21)
Erschienen am 24.11.2017
Red Rising 2

Red Rising 2

 (9)
Erschienen am 24.11.2017
Red Rising 3

Red Rising 3

 (7)
Erschienen am 24.11.2017

Neue Rezensionen zu Pierce Brown

Neu

Rezension zu "Red Rising 4" von Pierce Brown

Nach dem Happy End
MissTalchenvor 4 Tagen

Als Fan der Red Rising Trilogie habe ich mich nach Beenden des 3. Teils unendlich gefreut, Darrrow weiter begleiten zu dürfen. Ich hätte wissen müssen, dass man nie genau das bekommt, was man sich wünscht.

Zur Story: 10 Jahre nachdem Darrow den Kern befreit hat, herrscht nach wie vor Krieg statt Frieden in den Welten. Darrow gerät aus diesem Grund immer stärker in die Kritik, er habe seine Werte verraten und sei zum Kriegstreiber geworden. Doch stattdessen befindet er sich immer noch mittendrin im politischen Ränkespiel der Goldenen und hat mehr zu verlieren als jemals zuvor.

Meine Meinung: Nachdem wir in der Trilogie zuvor ausschließlich Darrows Perspektive verfolgt haben, fiel es mir zunächst schwer, mich an nunmehr 4 Perspektiven gewöhnen zu müssen. Deshalb kam ich zu Beginn auch noch häufig mit all den Namen durcheinander.

Doch der Autor schafft es abermals, alle Charaktere nicht nur tiefgründig und facettenreich, sondern ihre Entscheidungen auch glaubhaft, sowie nachvollziehbar darzustellen, sodass ich sie am Ende auch die neuen Figuren (fast) alle ins Herz geschlossen hatte.

Trotzdem muss man auch sagen, dass die Handlung sehr lange dahin plätschert und erst ab der Mitte an Fahrt aufnimmt. Dabei muss man weitgehend auf die gewohnten, alles verändernden Wendungen verzichten, auch wenn das Ende durchaus zu überraschen weiß.

Insgesamt ähnelt dieser Band im Aufbau stark dem ersten Buch. Man wird das Gefühl nicht los, dass dies erst der Anfang noch viel größerer Veränderungen ist, die man um keinen Preis verpassen möchte.

So bleibt man als Leser dennoch mit dem Gefühl zurück, wieder bestens unterhalten worden zu sein, sodass ich den nächsten Teil kaum erwarten kann.

Marco Sven Reinbold glänzt abermals als einer der besten Sprecher, die ich jemals gehört aber, allerdings hatte ich manchmal doch das Gefühl, dass er durcheinander bringt, wer gerade spricht.

Mein Fazit: Es ist ein etwas ruhigerer Auftakt zu großen Abenteuern, der mich trotzdem sehr gut zu unterhalten wusste und dem nächsten Band entgegen fiebern lässt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Red Rising - Asche zu Asche" von Pierce Brown

Nach dem Happy End
MissTalchenvor 4 Tagen

Als Fan der Red Rising Trilogie habe ich mich nach Beenden des 3. Teils unendlich gefreut, Darrrow weiter begleiten zu dürfen. Ich hätte wissen müssen, dass man nie genau das bekommt, was man sich wünscht.

Zur Story: 10 Jahre nachdem Darrow den Kern befreit hat, herrscht nach wie vor Krieg statt Frieden in den Welten. Darrow gerät aus diesem Grund immer stärker in die Kritik, er habe seine Werte verraten und sei zum Kriegstreiber geworden. Doch stattdessen befindet er sich immer noch mittendrin im politischen Ränkespiel der Goldenen und hat mehr zu verlieren als jemals zuvor.

Meine Meinung: Nachdem wir in der Trilogie zuvor ausschließlich Darrows Perspektive verfolgt haben, fiel es mir zunächst schwer, mich an nunmehr 4 Perspektiven gewöhnen zu müssen. Deshalb kam ich zu Beginn auch noch häufig mit all den Namen durcheinander.

Doch der Autor schafft es abermals, alle Charaktere nicht nur tiefgründig und facettenreich, sondern ihre Entscheidungen auch glaubhaft, sowie nachvollziehbar darzustellen, sodass ich sie am Ende auch die neuen Figuren (fast) alle ins Herz geschlossen hatte.

Trotzdem muss man auch sagen, dass die Handlung sehr lange dahin plätschert und erst ab der Mitte an Fahrt aufnimmt. Dabei muss man weitgehend auf die gewohnten, alles verändernden Wendungen verzichten, auch wenn das Ende durchaus zu überraschen weiß.

Insgesamt ähnelt dieser Band im Aufbau stark dem ersten Buch. Man wird das Gefühl nicht los, dass dies erst der Anfang noch viel größerer Veränderungen ist, die man um keinen Preis verpassen möchte.

So bleibt man als Leser dennoch mit dem Gefühl zurück, wieder bestens unterhalten worden zu sein, sodass ich den nächsten Teil kaum erwarten kann.

Mein Fazit: Es ist ein etwas ruhigerer Auftakt zu großen Abenteuern, der mich trotzdem sehr gut zu unterhalten wusste und dem nächsten Band entgegen fiebern lässt.

Kommentieren0
0
Teilen
B

Rezension zu "Red Rising 4" von Pierce Brown

Würdige DortsFortse
Book-loving-girlvor 4 Tagen

Ich war so so gespannt, was mich nach der grandiosen Trilogie noch erwarten könnte. Und zunächst war ich ein wenig skeptisch. Auf einmal gab es neben Darrow noch weitere Charaktere, aus deren Sicht geschrieben wurde. Es spielt 10 Jahre nach dem Ende von Teil 3. Man wurde in seinen freien Vorstellungen, wie die Welt nun aussieht, eingeschränkt, einfach indem festgelegt wurde was nun passiert ist. Ich musste mich erst an die neuen Point-of-views gewöhnen aber ich konnte mich erstaunlich schnell an die Charaktere gewöhnen und sie auch ins Herz schließen. Tatsächlich hat es mich erst besonders bei der einen weiblichen Figur aus deren Sicht erzählt wird, verwirrt, dass halt trotzdem der männliche Sprecher spricht. So habe ich manchmal den Faden verloren und wusste nicht, aus wessen Sicht erzählt wird. Aber auch daran konnte ich mich gut gewöhnen. Die Handlung war tatsächlich sehr glaubwürdig und wirkte auf mich nicht an den Haaren herbeigezogen. Und auch die Spannung war wieder da. Ich habe mich nach den kleinen Startschwierigkeiten sehr gut einfinden können und finde die Fortsetzung definitiv gelungen. Es ist natürlich nicht ganz das selbe wie die vorherige Trilogie, aber dennoch durchaus lesens- bzw hörenswert. Die Umsetzung des Hörbuchs schließt hier lückenlos an die Qualität der vorherigen an. Der Sprecher ist wirklich grandios und bringt vor allem die Emotionen der neuen Charaktere auch wunderbar glaubwürdig rüber. Ich hatte des öfteren Gänsehaut. Ich bin wirklich sehr sehr gespannt, was es mit den Geschehnissen weitergeht und kann es gar nicht erwarten. 

Definitiv für Hardcore Fans ein Muss und auch für moderate Fans eine tolle Fortsetzung!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Das Sci-Fi-Abenteuer geht weiter - Red Rising Band 4!

10 Jahre sind vergangen seit der Revolution, seit dem dritten Band von Red Rising . Die Welt hat sich nicht so verändert, wie Darrow es sich erhofft hatte. Doch eine Entscheidung ist noch nicht gefallen, eine letzte Mission steht an ... 

Mit „Red Rising: Asche zu Asche“ erzählt
Erfolgsautor Pierce Brown seine Geschichte weiter - mit neuen und alten Figuren und einer neuen, spannenden Mission! Wie hat sich die Welt verändert, in der Darrow lebt und die er mit seinen eigenen Aktionen geschaffen hat? 

Lasst uns gemeinsam in dieser Leserunde erneut in „Red Rising“ eintauchen!

Über den Autor:
Pierce Brown ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Autor, der für seine Red-Rising-Reihe weltberühmt wurde. Band 4 „Red Rising: Asche zu Asche“ spielt 10 Jahre nach dem dritten Band und eröffnet eine neue Trilogie im Red-Rising-Universum.

Und darum geht’s genau in „Red Rising: Asche zu Asche“:
Vor einem Jahrzehnt war Darrow der Held einer Revolution, von der er glaubte, sie würde die Gesellschaft verändern. Statt Frieden und Freiheit hat sie nur endlosen Krieg gebracht. Jetzt muss er alles, wofür er gekämpft hat, in einer einzigen letzten Mission riskieren. Darrow glaubt nach wie vor, er könne jeden retten. Aber kann er sich auch selbst retten?

RED RISING war die Geschichte vom Ende eines Universums. ASCHE ZU ASCHE ist die Geschichte von der Erschaffung eines neuen. Der Beginn einer aufregenden neuen Saga von New-York-Times-Bestsellerautor Pierce Brown.


Und so könnt ihr an der Leserunde teilnehmen:

Beantwortet uns bis einschließlich 25. November 2018 die folgende Frage und gewinnt eines von 10 Exemplaren*:

Was hat euch an den ersten Bänden und der Geschichte von Red Rising besonders gepackt? Warum musstet ihr unbedingt weiterlesen?

* Bitte denkt dran, die Teilnahme an der Leserunde beinhaltet selbstverständlich einen Austausch innerhalb der Leseabschnitte sowie eine Rezension zum Buch. Wir freuen uns auf eine tolle Diskussion!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 817 Bibliotheken

auf 263 Wunschlisten

von 69 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks