Pierre Franckh

 4.2 Sterne bei 118 Bewertungen
Autor von Erfolgreich wünschen 3.0, Einfach erfolgreich sein und weiteren Büchern.
Pierre Franckh

Lebenslauf von Pierre Franckh

Pierre Franckh wurde im Mai 1953 in Heilbronn geboren. Er ist ein bekannter Schauspieler, der bereits in Kindertagen auf der Bühne und vor der Kamera stand. Der Schriftstellerei widmete er sich erst später: 2004 wurde sein Ratgeber-Debüt "Glücksregeln für die Liebe" veröffentlicht, mit dem er einen Bestseller landete. Neben dem Schreiben leitet Pierre Franckh heute zahlreiche Seminare und Workshops zu den Themen "Positives Denken" und "Mentaltraining" in ganz Deutschland.

Alle Bücher von Pierre Franckh

Sortieren:
Buchformat:
Erfolgreich wünschen 3.0

Erfolgreich wünschen 3.0

 (23)
Erschienen am 08.08.2016
Einfach erfolgreich sein

Einfach erfolgreich sein

 (20)
Erschienen am 05.09.2011
Das Gesetz der Resonanz

Das Gesetz der Resonanz

 (18)
Erschienen am 26.11.2008
Wünsch es dir einfach aber mit Leichtigkeit

Wünsch es dir einfach aber mit Leichtigkeit

 (11)
Erschienen am 01.08.2011
Wünsch es dir einfach – aber richtig

Wünsch es dir einfach – aber richtig

 (6)
Erschienen am 10.09.2007
Wünsch dich schlank

Wünsch dich schlank

 (6)
Erschienen am 10.05.2011
Heute ist ein guter Tag, weil ...

Heute ist ein guter Tag, weil ...

 (4)
Erschienen am 03.12.2010
21 Wege, die Liebe zu finden

21 Wege, die Liebe zu finden

 (3)
Erschienen am 04.10.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Pierre Franckh

Neu
rumble-bees avatar

Rezension zu "Das Gesetz der Resonanz" von Pierre Franckh

Vereinfachend, aber liebevoll
rumble-beevor einem Jahr

Wer zu Pierre Franckh greift, sollte schon wissen, was er tut.  Das meine ich durchaus nicht abwertend  - doch er verfolgt eben eine ganz bestimmte Linie,  hat seinen eigenen Stil. Und der wird nicht jedermanns Geschmack sein. 


Wiederum ohne es böse zu meinen,  kann man sagen, dass der Autor in seinen Büchern sich selbst und seine Methode vermarktet. Seine Methode heißt "Erfolgreich wünschen", und die meisten seiner Bücher  beziehen sich darauf. Sein Schreibstil bleibt dabei meist weitestgehend gleich. Er verwendet eine einfache, manchmal geradezu "idiotensicher" wirkende, blumige Sprache. Er beginnt mit einem kurzen Einleitungsteil. Er flicht zahlreiche Beiträge aus seiner "Fanpost" mit ein. Er schmückt den Text mit (oft sich wiederholenden ) Zusammenfassungen und Zitaten.  Und er berichtet aus seinem Privatleben. 


Wohlgemerkt, ich mag Pierre Franckh!  Wenn man über seine kleinen Eigenheiten hinwegsieht, finde ich seine Bücher sehr alltagstauglich, herzerwärmend, und brauchbar. Und ich habe meine Einleitung deshalb so ausführlich gestaltet, um zu zeigen, dass dieses Buch wiederum ein wenig aus der üblichen Reihe seiner Produkte herausragt. Es ist eines der wenigen, die ich auch Neueinsteigern  (in Unkenntnis der "Erfolgreich Wünschen"-Reihe) bedenkenlos empfehlen würde. 


Das "Erfolgsgeheimnis" wird selbstredend beibehalten. Aber: "Das Gesetz der Resonanz" gibt sich doch ein wenig breiter gefächert, ja sogar wissenschaftlich. Es hat einen separaten, ersten Teil, in dem erklärt wird, was Resonanz überhaupt ist. 


Zahlreiche neuere Erkenntnisse aus Hirnforschung,  Quantentheorie und Psychologie werden dem Leser vorgestellt. Hierbei hätte ich nur die etwas kindlich wirkende Aufbereitung und die sehr rudimentären, teils fehlenden Quellenangaben zu bemängeln. 


Im zweiten Teil wird's dann praktisch. Der Autor stellt verschiedene Methoden vor, wie man sich in diese "Resonanz" begeben und sie sich zunutze machen kann.  Erfreulich finde ich hier,  dass sich die eingestreuten Fallbeispiele auf ein absolutes Mindestmaß beschränken  -anders als in anderen seiner Bücher. Ebenfalls neu : Franckh betont, dass er sein Buch als Angebot, als "Werkzeugkasten" versteht, aus dem man auswählen könne.  Die Menschen seien nun mal unterschiedlich.


Insgesamt finde ich das Buch sympathisch gestaltet, gut und griffig zu lesen. Als wirkliche Kritikpunkte möchte ich die teils fehlenden Quellenangaben,  die Redundanzen und die teils kindliche Sprache anbringen. Auch erwähnt der Autor mit keiner Silbe, dass die im Buch vertretenen Themen auch von anderen Autoren  (wesentlich ausführlicher) beschrieben worden sind;  wie zum Beispiel "The Law of Attraction" von Esther und Jerry Hicks, oder Affirmationen von Louise Hay. 


Doch Pierre Franckh ist nunmal kein klassischer Sachbuchautor. Er ist ein Selfmade-Man, der es mit einem großen Sympathiebonus in die Autorenriege geschafft hat. Und das ist doch auch schon mal was. 

Kommentare: 2
4
Teilen
Hundertmorgenwalds avatar

Rezension zu "Heute ist ein guter Tag, weil ..." von Pierre Franckh

Gute Idee, aber mir zu spirituell
Hundertmorgenwaldvor einem Jahr

Inhalt:
Das Glückstagebuch fängt mit einer einer 18-seitigen Einführung über das Glück, die Vermehrung dessen und das Glückstagebuch an sich an.
Wie man durch den Blick auf das Positive seine Sicht nachhaltig ändern kann, was es bedeutet, sich mit guten Dingen zu umgeben und wie man mehr Anerkennung bekommt, in dem man Anerkennung gibt. Er schreibt, wie sich der Blick durch Dankbarkeit ändern kann.

Danach hat man Platz, um aufzuschreiben, was an diesem Tag gut war. Was hat einen glücklich gemacht, wofür war man dankbar, was war gut. Auf der rechten Seite gibt es jeweils Denkanregungen. „Das Schönste, woran ich heute gedacht habe...“, „Meine tollste Reise..“, „Was mir heute gut gelungen ist...“, „Welche positiven Eigenschaften meine Eltern mir mitgegeben haben...“.
Alle 10 Seiten kommt dann wieder ein 4 seitiger Text. Hier ermutigt er z.B. so zu sein, wie man ist und seine ganz eigenen Glückselemente zu finden.
Vielleicht wurde einem beigebracht, dass Rockkonzerte ganz toll sind, aber man selber geht lieber in die Oper.


Meine Meinung:
Mir war der Anfangstext etwas zu esoterisch.
Punkt 2 z.B.: „Wir erhöhen die eigene Schwingungsfrequenz!
Alles ist Energie. Auch unsere Gedanken sind pure Energie. Je höher und reiner diese Energie ist, desto wohler und glücklicher fühlen wir uns. Das Wundervolle ist nun, dass wir die Frequenz dieser Energie beeinflussen können.“
Inhaltlich stimme ich ihm zu, erkläre es aber lieber neurophysiologisch. Das Gehirn verarbeitet negative Information einfach schneller, weil es in der Steinzeit wichtig war, einen Tiger mit der Gefahr zu Verknüpfen und nicht damit, wie hübsch er doch aussieht. Daher müssen wir heute mehr Energie darauf verwenden, das Positive um uns herum zu sehen (zB in dem wir es jeden Tag aufschreiben).

„Wenn du das ein paar Tage - vielleicht drei Wochen – lang machst, wirst du etwas erstaunliches an dir selbst entdecken:“
Nicht „vielleicht drei Wochen“! Das Gehirn braucht drei Wochen, bis es sich an eine neue Sache gewöhnt hat, bis sich eine neue Spur zwischen den Synapsen verfestigt hat.
Weiß er das nicht oder denkt er, es ist überzeugender, wenn er es mal so ganz nebenbei erwähnt?! Als naturwissenschaftlich interessierter Mensch kann ich so was schwer nachvollziehen.

Die 4 Seiten Texte dagegen gefallen mir zum Teil ganz gut, weil ich es mag, wie er da die Individualität jedes einzelnen betont. Das, was mich glücklich macht, muss Dich noch lange nicht glücklich machen.

Was die Abschnitte zum Reinschreiben angeht, sind es 12 Abschnitte je 10 Seiten. Die Zeilenabschnitte sind so groß, dass die Seite nach 4-5 kurzen Sätzen voll ist. (Meine Schrift ist so mittelgroß).

Fazit:
Sich mit dem Gedanke eines Glücks- oder Dankbarkeits-Tagebuch zu beschäftigen ist aus meiner Sicht sehr empfehlenswert. Es tut wirklich sehr gut.
Allerdings überzeugt mich das Büchlein nicht. Für Leute, die es spirituell mögen, könnten die Texte aber ansprechender sein.

Kommentieren0
5
Teilen
buecher_bewertungen1s avatar

Rezension zu "Heute ist ein guter Tag für eine Frage ... -" von Pierre Franckh

Belanglose Fragen, Interessante Antworten
buecher_bewertungen1vor 2 Jahren


Die Gestaltung dieses Büchleins finde ich sehr süß. 
Das Buch an sich ist ziemlich klein und passt somit überall hin. Durch das Hardcover geht es auch nicht schnell kaputt, was ideal für ein Buch ist, das man idealerweise überall mitnehmen sollte.
Auch die kleinen Verzierungen passen, es ist insgesamt nichts aufdringliches am Cover dran, was ich gut gewählt finde. 

Wie schon gesagt ist das Buch richtig süß gestaltet; es gibt hier viel Text vom Autor über das Glücklichsein und weiteren philosophischen Gedanken. 
Auch zwischendurch tauchen diese auf, dann kann der Leser die Antworten des Autors auf Fragen wie "Wie kann ich gelassener werden?" lesen, was ich auch sehr interessant finde. 
Diese Passagen kommen des Öfteren in dem Buch vor. 

Am Anfang gibt es eine ziemlich ausführliche Einführung in das Buch, bzw. in die Nutzung des Buches.
Pierre Franchh erklärt, wann man die Eintragungen vornehmen sollte, wie lange, alles mögliche. Danach kann man gleich loslegen mit dem Beantworten der Fragen, die gestellt werden. Und das war wirklich nicht ganz so einfach, wie zuerst gedacht. 

Das Buch ist dazu gedacht, dass der Besitzer sich Zeit nur für sich nimmt und in sich gehen kann. Somit wird erreicht, dass man seinen Problemen auf den Grund geht und diese beseitigen kann. Man erkennt, was einem gut tut, was man mag und so weiter; in dem Buch geht es um Dinge, die wir alle für normal und selbstverständlich halten, die wir nicht infrage stellen.

Es kommen Fragen, wie zum Beispiel "Wer sind deine echten Freunde?" 
Da hat man doch meistens gleich eine Antwort parat, eine Auflistung einiger Namen. 
Doch wenn man dann weiter nachdenkt und nachdenkt, dann kann die Antwort einige später doch wieder anders ausfallen. 

Somit fand ich das Buch wirklich toll und interessant, da einfach viel über sich selber ans Licht kommt, worüber man sich sonst nie Gedanken macht. Deshalb vergebe ich vier Sterne. 

Kommentieren0
78
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DieBuchkolumnistins avatar
„Warum willst du erfolgreich sein?“ Bei dieser Frage kam Pierre Franckh, beliebter und hocherfolgreicher Buchautor, der scheinbar mühelos Glück und Erfolg in sein Leben zieht, ganz schön ins Straucheln. Erfolg bringt Geld, Sicherheit, Anerkennung, Bewunderung, Luxus – wer wollte das nicht? Doch ist das wirklich das, was uns motiviert? Und warum macht jemand weiter, der all dies schon erreicht hat? Pierre Franckh zeigt in seinem neuesten Buch „Einfach erfolgreich sein“, dass Erfolg wesentlich mehr ist als die Suche nach Anerkennung oder Geld. Erfolgreich sein heißt für ihn, den eigenen Lebensplan zu entdecken und diesem Ruf zu folgen. Dabei ist es hilfreich, eine ganz neue Sichtweise auf unsere Erfolge zu entwickeln und sie wertschätzen zu lernen. Anhand von überraschenden Erkenntnissen, persönlichen Erfahrungen und anwendbaren Praxistipps beschreibt er, was wir tun können, um das Leben zu führen, von dem wir träumen. Indem wir der eigenen Sehnsucht folgen und uns treu bleiben, können wir wirklich Erfolg in unser Leben ziehen. Erfolg bedeutet für jeden von uns ein unterschiedliches Ziel - genauso unterschiedlich sind auch die Wege dorthin. Oft strauchelt man zwischendurch und nicht immer ist einem klar, was man überhaupt erreichen möchte oder wenn man etwas endlich erreicht hat, dann erscheint es gar nicht mehr so erstrebenswert. Lasst uns zusammen mit dem Autor Pierre Franckh in der Testleserunde zu "Einfach erfolgreich sein" darüber diskutieren! Wir suchen zusammen mit dem Arkana Verlag 25 Testleser - wollt Ihr mit dabei sein? Bis einschliesslich 31. August 2011 könnt Ihr Euch für dieses Leseprojekt bewerben. Nennt uns einfach Eure Ziele, die Ihr im Leben gern noch erreichen würdet und warum. Sicherlich kommen dabei viele verschiedene Wünsche heraus und wir können uns dann darüber austauschen! Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Bewerbung und schon einmal viel Glück!!! -->> Leseprobe von "Einfach erfolgreich sein": http://www.bic-media.com/dmrs/widget.do?isbn=9783442338900 -->> Die Website des Autors: http://www.pierre-franckh.de/ -->> Pierre Franckh bei Facebook:
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Pierre Franckh wurde am 01. Mai 1953 in Heilbronn (Deutschland) geboren.

Pierre Franckh im Netz:

Community-Statistik

in 158 Bibliotheken

auf 24 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks