Pierre Grimbert Die Krieger - Der Verrat der Königin

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(19)
(13)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Krieger - Der Verrat der Königin“ von Pierre Grimbert

Die einzigartige Fantasy-Saga aus Frankreich geht weiter! Die Suche der Magier ist beendet und das Geheimnis von Ji gelüftet – so scheint es zumindest. Doch Jahre später bricht plötzlich das Böse über die Kinder der Gefährten herein. Erneut droht Gefahr! Für die jungen Krieger beginnt eine abenteuerliche Reise, auf der sie das geheimnisvolle Erbe ihrer Vorfahren antreten müssen. Die Fortsetzung der mitreißenden „Magier“-Serie von Pierre Grimbert! Fantastisch, voller Abenteuer und spannend wie ein Krimi.

vllt is des auf dem bild rot, weil des bei "die magier" so war... un des erste is ja auch bei beiden folgen blau

— savvy
savvy

Stöbern in Fantasy

Der Galgen von Tyburn

Dieser Band hat mir endlich mal wieder richtig Spaß gemacht und endlich erfährt man Wichtiges über den Gesichtslosen.

Ms_Violin

Der Drachenjäger - Die erste Reise ins Wolkenmeer

Ich mag die Welten die Bernd Perplies erschaffen kann, tolles Buch zum abtauchen und abschalten.

lisaA

Die Königin der Schatten - Verbannt

Großartiger Abschluss der Reihe! Unvorhersehbare Entwicklungen, eine eine gewohnt taffe Kelsea und spannend bis zum Schluss.

missNaseweis

Die maskierte Stadt

Wegen dem Kliffhänger am Ende gibt es nur 4 Sterne! Aber ansonstenwirklich ein sehr gelungener Fantasyroman ^^

Sunni14

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Verrat der Königin" von Pierre Grimbert

    Die Krieger - Der Verrat der Königin
    Sevotharte

    Sevotharte

    28. January 2013 um 13:17

    Was für ein Band! Also dafür, dass ich den ersten Kriegerteil wirklich eher als Einführung angesehen habe und er mich daher nicht so gefesselt hat, geht es bereits im zweiten Band richtig zur Sache. Es beginnt spannend, wird spannend fortgesetzt und endet furios! Oh mein Gott … allein das Ende ist schon so der Hammer, allein deswegen muss man sich die Reihe schon zulegen. Ich hab jetzt die letzten Seiten wirklich in der Mittagszeit verschlungen, weil ich nicht mehr bis zum Abend warten konnte. Grimbert baut wieder so viele Ideen ein und schafft es immer wieder, mich zu überraschen und das nach doch insgesamt fünf Bänden. Es sind natürlich weiterhin einige Fragen offen und genau diese sind es auch, die einen zum Weiterlesen animieren, aber auch die Charaktere, die ich wieder einmal lieben gelernt habe. Jede Person auf eigene Art und Weise. Ich bin gespannt, wie die Entwicklung rund um die Erben weitergeht und kann den 3. Band kaum noch abwarten. Zum Glück hab ich ihn heute gleich bestellt. ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Der Verrat der Königin" von Pierre Grimbert

    Die Krieger - Der Verrat der Königin
    Kendra

    Kendra

    07. June 2010 um 17:51

    "Der Verrat der Königin" ist der 2. Teil der Krieger Reihe, (eigentlich aber eher der 6. Band, wenn man die vorherige Reihe "Die Magier" miteinschließt. Auch dieser Teil war wieder wie gewohnt wie ein Nachtisch zu verspeisen :-) Mit allen Leckerbissen, wie z.B. Spannung, Action, Rätsel, Verrat und Freundschaft ausgestattet, kann es nie zur Langeweile kommen. Kurzinhalt: Die Nachkommen der Erben, die mittlerweile von der Gefahr ihres Schicksals wissen und bereits einige Gefahren getrotzt haben, sind auch jetzt wieder in neue gefährliche Kämpfe verwickelt, insbesondere müssen sie sich mit der Dämonin der Züus herumschlagen, die sie in die Unterwelt locken will, Doch mithilfe von Zejabel, der einstigen treuen Gehilfin der sogenannten "Göttin", gelingt ihnen die Flucht,. Während sich langsam zwischen Nolan und der neuen Kampfgefährtin eine kleine Liebesgeschichten anzubahnen scheint, muss sich seine Schwester währenddessen immer häufiger zwischen den 2 Männern entscheiden, die um ihre Gunst buhlen. Doch nicht nur private Probleme tauchen in den Vordergrund, (denn jeder von ihnen scheint ein eigenes Päckchen auf den Schultern zu tragen) nein, auch ein Verrat droht ihnen zum Verhängnis zu werden.... Fazit: Ich könnte noch sehr lange über die fantastischen Reisen und Abenteuer der Gefährten berichten und die Schreibweise loben, doch ich beschränke mich mit der Aussage: Man muss diese Reihe einfach lesen! :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Der Verrat der Königin" von Pierre Grimbert

    Die Krieger - Der Verrat der Königin
    SilverRaindrops

    SilverRaindrops

    19. August 2009 um 01:01

    Mit "Der Verrat der Königin" setzt Pierre Grimbert fort, was er bereits im ersten Band der "Krieger" und schon davor mit den "Magiern" erfolgreich begonnen hat. Keiner, dem die vorangegangenen Bände so gefallen, dass er inzwischen wirklich beim sechsten Buch gelandet ist, wird davon enttäuscht sein, es lohnt sich auf jeden Fall, die Geschichte der Erben weiterzuverfolgen. Ich glaube, ich kann langsam aufhören zu beschreiben, wie sehr mir der Aufbau dieser Welt gefällt; mit jedem Buch lernt man ein bisschen mehr und erkennt, wie viele Gedanken sich der Autor zuvor gemacht haben muss. (Wenngleich ich mich frage, wie die Erben ihre Bootstour unternommen haben - oder ob bei mir einfach ein Stück Kanal oder Fluss aus der Karte geklaut wurde^^.) Auch freut es mich jedes Mal wieder, wie Pierre Grimbert es schafft, jedem Standpunkt auch einen eigenen Sprachstil zu verleihen, so dass man wirklich stets überzeugt ist, die Sichtweise vollkommen zu wechseln. (Und ein Kompliment an die Übersetzerin.) Der erste Teil war für mich mit Abstand der interessanteste, weil auch einige neue Erkenntnisse aufgetaucht sind, von denen ich wirklich überrascht war. Zur Mitte hin hat bei mir die Spannung nachgelassen, was an meinem Desinteresse für die möglichen Pärchen in dieser Generation liegen kann^^. Ohne das Ende vorwegnehmen zu wollen, gibt es dann für den letzten Teil schon fast einen Punkt Abzug für den grausamen Buchtitel - für den der Autor aber wahrscheinlich nichts kann (mein Französisch ist leider nicht gut genug, um das zu beurteilen^^). Ansonsten gibt es nicht viel zu sagen außer "Lesen, lesen, lesen!"; und ein kleines Fluchen auf die Wartezeit auf Band drei, die mal wieder viel zu lang ist. Ach, das Lexikon im Anhang ist so spaßig und hilfreich wie immer; irgendwann schreibe ich das wirklich mal alles raus, damit mir diese durchaus interessanten Informationen auch tatsächlich mal während der Lektüre etwas nützen :-). PS: Wer dieses Buch im Buchgeschäft sucht, nicht wundern, zumindest bei mir ist da ein grünliches Bild in der Maske, und kein rotes.

    Mehr