Pierre Gripari Kleiner Idiotenführer durch die Hölle

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kleiner Idiotenführer durch die Hölle“ von Pierre Gripari

Pierre Gripari, Franzose griechischer Abstammung, war ein melancholischer Satiriker mit sprachlichem Hochglanz und herzerfrischender Schärfe, gewissermaßen aus der Familie der Voltaires, Gogols und Nestroys. Seine Meisterstücke sind die bösen Nettigkeiten, die Gott, dem Teufel und anderen Autoritäten gelten.

Unbedingt kaufen und lesen! Wer diese Geschichten nicht im Original (französisch) lesen kann +will, sollte es HIER in der preisw. Ausg. tun!

— BuchLeseZauber
BuchLeseZauber

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie ein braves Teufelchen DOCH noch in den Himmel kommen kann!

    Kleiner Idiotenführer durch die Hölle
    BuchLeseZauber

    BuchLeseZauber

    27. February 2014 um 08:47

    Die Sammlung im Piper Verlag ist eine unveränderte TB-Auflage vom Verlag Matthes und Seitz, die aber dann nicht mehr neu gedruckt und verkauft wurde. Wer also noch eine preiswerte Ausgabe findet: ZUGREIFEN! Darin findet sich dann etwa die Geschichte von einem, ich sage mal, mutigen Außenseiter, der SEINEN Weg bis zum Ziele geht und sich von Niemanden beirren lässt! Eine Gripari-Geschichte eben! Er, der selbst alles war, was MANN eigentlich NICHT sein sollte: Homosexuell, Kommunist UND dazu noch bekennender Atheist! Wie sollte so einer - mit gutem Gewissen - dem *deutschen* Publikum vorgesetzt werden? Zwei Verlage hatten den Mut: Matthes + Piper - Danke! Das Pendant "Göttliche und andere Lügengeschichten" ist selbstverständlich ebenso zu empfehlen! Es gibt noch viel zu lesen von diesem ganz besonderen französischen Erzähler und da meine ich NICHT NUR seine legendären Kindergeschichten aus der Pariser Rue Broca! Lest einfach mal DIESE Teufelchen-Geschichte und ich bin sicher, Gripari, wird bald wieder mindestens EINEN Fan mehr haben! ;-) Tausende, nein, Hundert Tausende sind ihm zu wünschen! ... P.S.: Ein Manko habe ich noch, ist aber subjektiv, den Text von Jot Es hätte man sich sparen können. Wie da der Bezug zu Gripari sein soll, weiß ich bis heute noch nicht! ... (Einzige logische Erklärung: Einen "KLÜNGEL" wird es wohl auch in München gegeben haben - nicht nur in Köln!)

    Mehr