Pierre Jarawan

 4.5 Sterne bei 120 Bewertungen
Autor von Am Ende bleiben die Zedern, Am Ende bleiben die Zedern und weiteren Büchern.
Pierre Jarawan

Lebenslauf von Pierre Jarawan

Pierre Jarawan wurde 1985 als Sohn eines libanesischen Vaters und einer deutschen Mutter in Amman, Jordanien, geboren, nachdem diese vor dem Bürgerkrieg geflohen waren. Im Alter von drei Jahren kam er mit seiner Familie nach Deutschland. Seit 2009 zählt er zu den erfolgreichsten Bühnenpoeten im deutschsprachigen Raum. 2012 wurde er Internationaler Deutschsprachiger Meister im Poetry Slam. »Am Ende bleiben die Zedern« ist sein Romandebüt, für das er 2015 das Literaturstipendium der Stadt München erhielt. Pierre Jarawan lebt in München. Mehr zum Autor unter www.pierrejarawan.de.

Alle Bücher von Pierre Jarawan

Am Ende bleiben die Zedern

Am Ende bleiben die Zedern

 (105)
Erschienen am 01.03.2016
Anders sein ist ganz normal

Anders sein ist ganz normal

 (3)
Erschienen am 15.09.2011
Am Ende bleiben die Zedern

Am Ende bleiben die Zedern

 (12)
Erschienen am 01.03.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Pierre Jarawan

Neu
itwt69s avatar

Rezension zu "Am Ende bleiben die Zedern" von Pierre Jarawan

Bibel gegen Koran
itwt69vor 9 Monaten

Die erschütternde Familiengeschichte beschreibt das Dilemma des Nahen Ostens und insbesondere des Libanon sehr eindringlich. Erstaunlich, wie sich die Menschen unterschiedlichster Religionen dem Grauen des Krieges immer wieder entgegenstellen. Unfassbar, wieviele Flüchtlinge das Land aus Syrien aufgenommen hat,  und das schon seit vielen Jahren mir dem Hintergrund der nicht immer vorteilhaften gemeinsamen Geschichte.

Kommentieren0
37
Teilen
Petra54s avatar

Rezension zu "Am Ende bleiben die Zedern" von Pierre Jarawan

Eine ungewöhnliche und spannende Geschichte
Petra54vor einem Jahr

In dieser Geschichte dreht sich alles um den Libanon, einem Land, über das man recht wenig weiß. Sie ist hochinteressant und vor allem hervorragend erzählt.

Samir lebt mit seiner Familie in Deutschland. Als er acht Jahre alt ist, verschwindet sein bei allen Menschen beliebter Vater. Der Junge hat ihn nicht nur geliebt, sondern direkt bewundert und verehrt. Er vermutet ihn im Libanon, über den der Vater immer viel erzählte, und sucht viele Jahre lang akribisch nach Informationen über das Land.

Zwanzig Jahre nach dem Verschwinden des Vaters reist Samir selbst in den Libanon, um seinen Vater zu suchen und endlich die Gespenster der Vergangenheit, die ihn nicht loslassen und zunehmend quälen, zu vertreiben.

Leider nehmen die Rückblenden und Andeutungen und vor allem politische Erklärungen immer mehr zu, so dass ich manchmal zurück blätterte oder Unverständliches überlas. Deshalb kann ich keine fünf Punkte vergeben. Ärgerlich empfand ich den Schluss, der statt aufzuklären, mich teilweise eher verwirrte.

Trotzdem empfehle ich diesen 445 Seiten dicken Roman, weil er eine so ungewöhnliche Geschichte spannend gut erzählt.

Kommentieren0
1
Teilen
Corsicanas avatar

Rezension zu "Am Ende bleiben die Zedern" von Pierre Jarawan

Wenn man in der neuen Heimat nicht ankommen kann
Corsicanavor einem Jahr

Samir und seine kleine Schwester Aline werden als Kinder libanesischer Flüchtlinge in Deutschland geboren. Sie wachsen behütet auf - in einer Nachbarschaft mit anderen Flüchtlingen aus dem Libanon. Immer dabei ist die etwas ältere Yasmin, die alleine mit ihrem Vater lebt, die Mutter kam wohl in den Wirren des Bürgerkriegs im Libanon ums Leben.


Als Samir 7 Jahre alt ist, verschwindet sein heißgeliebter Vater plötzlich spurlos. Und Samir verliert den Halt im Leben. Schule interessiert ihn wenig, festen Beziehungen geht er aus dem Weg und auch das Verhältnis zur Schwester wird schwierig.


Erst viele Jahre später wird Samir in den Libanon reisen und auf die Suche nach seinem Vater gehen. Wird er endlich Frieden finden?


Dies ist ein sehr "orientalisches" Buch und es erzählt in der Tradition der alten Geschichtenerzähler aus dem Orient eine Geschichte vom Suchen und Finden (ich musste zwischendurch immer an Rafik Schami denken....). Geschickt und spannend wird Samirs Suche im Libanon mit den Märchen verstrickt, die der Vater immer dem Sohn erzählte. Und nebenher wird sehr viel über die Geschichte des Libanons und des Nahen Ostens erzählt. Und es wird deutlich, warum der Flüchtlingsstrom nicht abreißt. Früher die Libanesen, jetzt die Syrer.


Allerdings sind die eingeschobenen geschichtlichen Einblicke etwas zu "Lehrbuchhaft". Und die sehr gefühlvolle und berührende Geschichte manchmal  - etwas zu "kitschig" - es gibt einfach zu viele Zufälle.


Und ich persönlich konnte mit dem Protagonisten nicht so viel anfangen. Mich nervte seine Antriebslosigkeit, sein "Nicht-Weiterkommen-Wollen". Während die Frauen in der Geschichte (Yasmin, die Mutter und die Schwester) sich irgendwann mit den Gegebenheiten abfinden und neue Wege finden, bleibt Samir in der Vergangenheit stecken. In einer Liebe zu einem Vater und zu einem Land, die er beide eigentlich nicht kennt.


Ich habe das Buch im Rahmen eines privaten Lesekreises gelesen. Und die Mitleser hatten etwas mehr Verständnis für das Trauma des Protagonisten und für seine daraus folgenden "Nicht-Taten",






Auf jeden Fall ist es ein beeindruckender Debütroman - wenn auch etwa 100 Seiten weniger dem Buch schon gut getan hätten, vieles war etwas zu ausschweifend.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Piper_Verlags avatar

Ihr Lieben,

es geht auf Weihnachten zu und damit nähert sich erneut das Ende eines aufregenden Bücherjahres. Auch wir möchten uns bedanken für so viele treue Leser und den Austausch zu wunderbaren Geschichten! 

Ein Buch, das uns dabei besonders in Erinnerung geblieben ist: "Am Ende bleiben die Zedern" von Pierre Jarawan. Einige von euch haben sich gemeinsam mit ihm in der Leserunde zu seinem berührenden Roman ausgetauscht und "Am Ende bleiben die Zedern" beim Leserpreis auf Platz 15 der schönsten Bücher 2016 gewählt. Für uns Grund genug, an euch auch etwas zurückzugeben, weshalb wir 5 signierte Exemplare von Pierre Jarawans Familiengeschichte verlosen.

Pierre Jarawan hat uns noch ein paar persönliche Worte für euch mitgegeben:

"Mit der Verlosung möchte ich mich bei allen LeserInnen für ein unglaubliches Jahr bedanken. Ich freue mich sehr, dass der Roman denen, die ihn gelesen haben, so gut gefallen hat – ich habe mich über jedes Feedback sehr gefreut. Ich drücke euch für die Verlosung die Daumen, wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit, und hoffe, dass ihr – auch wenn es in Deutschland kalt ist – mit dem Buch zumindest in Gedanken, in den Libanon reisen könnt, um Samir bei der Suche nach seinem Vater zu begleiten.“

Verratet uns bis einschließlich 18.12.2016 warum ihr das Buch gerne gewinnen oder an einen lieben Menschen verschenken würdet! Wir drücken allen die Daumen. :-)
sahnis avatar
Letzter Beitrag von  sahnivor 2 Jahren
Mein Buch ist heute angekommen, vielen Dank dafür! :D
Zur Buchverlosung
Pierre_Jarawans avatar
Liebe Leserinnen, liebe Leser!
ich freue mich sehr, dass mein Roman "Am Ende bleiben die Zedern" bei euch so großen Anklang gefunden hat! 
Im Rahmen der LovelyBooks-Aktion "Autoren schenken Lesefreude" möchte ich euch gerne ein bisschen von meiner Freude zurückgeben. Darum verlose ich insgesamt 5 signierte Exemplare des Romans unter allen, die einfach folgende Frage beantworten:
Welche Bilder kommen dir in den Sinn, wenn du an den Libanon denkst und würdest du das Land gerne mal bereisen?
Die Aktion läuft bis zum 30. April. Ich wünsche euch viel Erfolg!

Zur Leseprobe


Klappentext: 
"Samirs Eltern sind kurz vor dessen Geburt aus dem Libanon nach Deutschland geflohen. Als sein geliebter Vater spurlos verschwindet, ist Samir acht. Jetzt, zwanzig Jahre später, macht er sich auf in das Land der Zedern, um das Rätsel dieses Verschwindens zu lösen. Eine große Familiengeschichte, berührend, überraschend und meisterhaft verwoben mit dem dramatischen Schicksal des Nahen Ostens."



Trailer zum Roman: 
###YOUTUBE-ID=Xyt6RRNGd2Q###
Zur Buchverlosung
LaMargaritas avatar

Alle Söhne lieben ihre Väter. Aber ich habe meinen verehrt. Weil er mich mitnahm in die Wunderwelten seiner Geschichten.“

Auf der Suche nach der Wahrheit hinter dem unerklärlichen Verschwinden seines Vaters macht sich Samir auf nach Libanon, dem Land seiner Wurzeln. Was er dort findet ist dasselbe zerrüttete Land, aus dem seine Eltern vor seiner Geburt geflohen sind und das Samir eigentlich nur aus Geschichten kannte. In seinem Debütroman „Am Ende bleiben die Zedern“ erzählt Pierre Jarawan die Geschichte einer berührend starken Vater-Sohn-Beziehung und bringt uns die erschreckende Gegenwart eines Landes des Nahen Ostens näher.

Mehr zum Inhalt: 
Samirs Eltern sind kurz vor dessen Geburt aus dem Libanon nach Deutschland geflohen. Als sein geliebter Vater spurlos verschwindet, ist Samir acht. Jetzt, zwanzig Jahre später, macht er sich auf in das Land der Zedern, um das Rätsel dieses Verschwindens zu lösen. Eine große Familiengeschichte, berührend, überraschend und meisterhaft verwoben mit dem dramatischen Schicksal des Nahen Ostens.
Zur Leseprobe

###YOUTUBE-ID=Xyt6RRNGd2Q###

Der Autor:
Pierre Jarawan kam 1985 als Sohn deutsch-libanesischer Eltern in Jordanien auf die Welt. Seit er drei Jahre alt ist, lebt Pierre Jarawan in Deutschland. Mit 13 Jahren verfasste er sein erstes Gedicht und verfolgte das Schreiben bis in seine heutige Karriere als Slam Poet und Buchautor. Im Jahr 2012 gewann der Bühnenautor die deutschen Poetry-Slam Meisterschaften. Vier Jahre später feiert Pierre Jarawan sein Romandebüt. "Am Ende bleiben die Zedern" erscheint im März 2016 im Berlin Verlag. Heute lebt er in München und leitet Workshops zum Thema "Kreatives Schreiben".

Wir verlosen, gemeinsam mit dem Berlin Verlag, 25 Exemplare des bewegenden Debütromans von Pierre Jarawan. Habt ihr Lust Testleser zu werden und Samir auf seiner gewagten Reise auf den Spuren seines Vaters zu begleiten? Dann bewerbt euch über den blauen „Jetzt bewerben“* Button und beantwortet uns folgende Frage:

Mit 28 Jahren wagt Samir es endlich in das Heimatland seiner Eltern zu reisen. In welches Land wolltet ihr schon immer gerne reisen und was hält euch davon ab?

Ich bin schon neugierig auf eure Antworten.
Viel Glück! 

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Pierre Jarawan wurde am 04. August 1985 in Amman (Jordanien) geboren.

Pierre Jarawan im Netz:

Community-Statistik

in 228 Bibliotheken

auf 53 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks