Pierre Lagrange

 4,3 Sterne bei 331 Bewertungen
Autor von Tod in der Provence, Schatten der Provence und weiteren Büchern.
Autorenbild von Pierre Lagrange (©)

Lebenslauf von Pierre Lagrange

düstere Provence Krimis: Pierre Lagrange ist das Pseudonym eines deutschen Krimiautors. 

Seine Krimireihe rund um den französischen Kommissar Leclerc startet 2016 mit dem ersten Fall "Tod in der Provence". Die Ereignisse sind in Carpentras bei Avignon angesiedelt. 

In dieser Gegend führte die Mutter von Pierre Lagrange ein kleines Hotel auf einem alten Landgut mit traditioneller provenzalischer Küche.

Alle Bücher von Pierre Lagrange

Cover des Buches Tod in der Provence (ISBN: 9783596522460)

Tod in der Provence

 (90)
Erschienen am 24.04.2019
Cover des Buches Schatten der Provence (ISBN: 9783596704019)

Schatten der Provence

 (67)
Erschienen am 29.04.2020
Cover des Buches Eiskalte Provence (ISBN: 9783596001927)

Eiskalte Provence

 (51)
Erschienen am 29.09.2021
Cover des Buches Blutrote Provence (ISBN: 9783596522477)

Blutrote Provence

 (43)
Erschienen am 22.05.2019
Cover des Buches Mörderische Provence (ISBN: 9783596522484)

Mörderische Provence

 (34)
Erschienen am 26.06.2019
Cover des Buches Düstere Provence (ISBN: 9783596000685)

Düstere Provence

 (23)
Erschienen am 26.05.2021
Cover des Buches Trügerische Provence (ISBN: 9783596706464)

Trügerische Provence

 (15)
Erscheint am 26.04.2023
Cover des Buches Gnadenlose Provence (ISBN: 9783651025929)

Gnadenlose Provence

 (0)
Erscheint am 26.04.2023

Neue Rezensionen zu Pierre Lagrange

Cover des Buches Trügerische Provence (ISBN: 9783651025912)
beastybabes avatar

Rezension zu "Trügerische Provence" von Pierre Lagrange

Wie immer spannend und liebenswürdig ...
beastybabevor 4 Monaten

Diese Reihe liebe ich einfach ... das hat viele Gründe, die wichtigsten beiden sind die Schauplätze und ein süßer Mops namens Tyson. Aber auch die übrige Besetzung ist einfach toll und ich freue mich mit jedem weiteren Buch über ein Wiedersehen mit Albin und seinen Mitstreitern.

Die Fälle sind immer prima durchdacht und spannend beschrieben, so wie hier mehrere Entführungen in der Musikerszene. Für Albin ist so viel Kultur erst mal ungewohnt, aber bald weiß er die schöne Kunst zu schätzen und stürzt sich Hals über Kopf in die Ermittlungen. Als Ex-Polizist darf er aber nur beratend tätig sein, was ihn meist jedoch wenig interessiert - zum Leidwesen der ehemaligen Kollegen. Er ist einfach einen extrem liebenswürdige Nervensäge und hat den besten Riecher, naja, gleich nach Tyson. Dessen Hundenase ist natürlich noch besser.

Schon heute freue ich mich auf die Fortsetzung, die nächstes Jahr erscheint. Bin gespannt, ob wir Albin auf seiner besonderen Reise begleiten dürfen, die nun ansteht. ;)

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Trügerische Provence (ISBN: 9783651025912)
Sikals avatar

Rezension zu "Trügerische Provence" von Pierre Lagrange

Gestörter Musikgenuss
Sikalvor 5 Monaten


Es ist nun soweit, dass Ex-Commissaire Albin Leclerc und seine Veronique heiraten. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und dem Kleiderwahnsinn entflieht Albin gerne mit seinem Hund Tyson. Immerhin gilt es, als polizeilicher Berater dem Ermittlerteam mit Rat und Tat zur Seite zu stehen – ob die das wollen oder nicht. Immerhin wurde der Lebenspartner einer berühmten Musikerin ermordet und die Musikerin selbst ist verschwunden. Nach und nach verschwinden einige Musikerinnen mitsamt den Instrumenten. Was wird hier gespielt? Albin macht sich seine eigenen Gedanken und gerät bei seinen Ermittlungen in große Gefahr. Wird er es schaffen, seine Veronique zu heiraten oder verpasst er die Hochzeit?

 

Mittlerweile ist es der siebente Teil der Reihe rund um Albin Leclerc und seinen Mops Tyson. Wie immer schafft es der Autor Pierre Lagrange den Spannungsbogen hoch zu halten und gibt uns einen guten Einblick in die Ermittlungsarbeit. Der Schreibstil fesselt und lässt die Seiten nur so verfliegen. Verschiedene falsche Spuren werden gekonnt gelegt und lassen einige Verdächtige auf die Bühne treten. Den Täter hatte ich in diesem Fall relativ rasch am Schirm, dennoch verfolgte ich Albin sehr gerne bei seinen Alleingängen. Besonders die Dialoge zwischen Albin und Tyson sind wie immer ein unterhaltsames Erlebnis. 

Eine gelungene Fortsetzung der Reihe, der ich sehr gerne 5 Sterne gebe.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Trügerische Provence (ISBN: 9783651025912)
Motzbecks avatar

Rezension zu "Trügerische Provence" von Pierre Lagrange

Pervertierte Musikleidenschaft
Motzbeckvor 5 Monaten

Hochzeitsvorbereitungen im Hause Leclerc. Seine Zukünftige ist dermaßen im Stress, dass Albin sie in Form einer Einladung zu einem Konzert klassischer Musik etwas zu entschleunigen versucht. Doch am Abend des Konzert wird dieses überaschend abgeblasen, denn eine der Musikerinnen erscheint nicht, später wird in ihrem Hotelzimmer ihr Partner ermordet aufgefunden, von ihr selbst fehlt jede Spur. Albin wäre nicht Albin, wenn er nicht in seiner Funktion als Polizeiberater eingreifen würde. Im gegenteil, bei den unter Hochdruck verlaufenden Hochzeitsvorbereitungen steht er den dafür zuständigen frauen eh nur im Weg herum, also sind die ganz zufrieden, wenn er mal nicht da ist, wobei sie sich aber auch nicht dafür interessieren, was er denn so macht. Albin ermittelt also mal mit, mal ohne Hilfe der Polizei, aber mit tatkräftiger Unterstützung durch seinen Mops Tyson. Im Verlauf der Festpieltage, in die das Konzert eingebettet war, verschwinden weitere Musikerinnen, die Entführung einer weiteren kann fast sicher vorausgesagt und somit verhindert werden. Albin, der zunächst einen windigen Musikeventmanager in Verdacht hat, stößt dann aber auf eine ganz andere Spur, die ihn in äußerste Lebensgefahr bringt und zumindest seine Hochzeit etwas verzögert.

Parallel dazu erzählt Pierre Langrange die Geschichte einer korrupten, rechtslastigen Polizeieinheit, in die Albins Partnerin bei der Polizei, Castel verwickelt wird. Dieser Handlungsstrang endet offen, womit zhu erwarten ist, dass er im für das nächste Jahr angekündigten Roman wieder aufgegriffen wird.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein neuer Fall für Albin Leclerc: Auch kurz vor Weihnachten geht es in der Provence mörderisch zu und der Ex-Commissaire unterstützt seine Kollegen im Fall einer toten Frau im Brautkleid. Seine Ermittlungen führen ihn zu einer Sekte, die nicht nur mit dem Leben ihrer Anhänger spielt, sondern eine Bedrohung für die gesamte Region werden kann.

Unsere neue Crime Club Leserunde führt uns in die winterliche Provence. Commissaire Albin Leclerc findet auch im sechsten Band der Reihe keine Ruhe im Ruhestand und statt französische Weihnachtsköstlichkeiten zu genießen, untersucht er den Mord an einer jungen Frau, die tot in einer kleinen Hütte gefunden wurde.

Gemeinsam mit FISCHER Scherz vergeben wir 30 Exemplare des Krimis "Eiskalte Provence" von Pierre Lagrange.

Verratet uns, ob ihr die Reihe um Albin Leclerc schon kennt und auf was ihr euch in dem neuen Provence-Krimi am meisten freut, um an der Verlosung teilzunehmen.

Wir freuen uns sehr, dass Autor Pierre Lagrange bei unserer Leserunde dabei ist und bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei ihm!

Wenn ihr keine Aktionen von den S. FISCHER Verlagen verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite

612 BeiträgeVerlosung beendet
SusanDs avatar
Letzter Beitrag von  SusanDvor 2 Jahren

Nach Meltdown meines Notebooks kommt hier meine Rezension leider etwas verspätet:
https://www.lovelybooks.de/autor/Pierre-Lagrange/Eiskalte-Provence-2577809433-w/rezension/2797827657/

Ich teile sie gerne noch auf weiteren Seiten!
Herzlichen Dank fürs Mitlesen-Dürfen, mir hat dieses Buch richtig Spaß gemacht!

Ein Serienmörder in der Provence? Der erste Fall für Albin Leclerc, Commissaire im Ruhestand, und seinen Mops Tyson!

Südfrankreich, das verspricht Sonne, guten Wein, Lavendelfelder und vor allem eines: Erholung vom Alltag. So auch die Überlegungen von Lea und Niklas, die mehr als beglückt sind, als sie überraschenderweise ein kleines Chateau in der Provence vererbt bekommen. Doch dann kommt plötzlich alles ganz anders, als die Leiche einer Frau in der Nähe des Grundstücks gefunden wird ...

Habt ihr Lust auf einen spannenden Kriminalfall im schönen Süden Frankreichs? Ihr seid Fans leicht verschrobener Charaktere und könnt von schrulligen Ermittlern gar nicht genug kriegen? Dann seid ihr bei unserer Leserunde zu "Tod in der Provence" genau richtig!

Zum Inhalt
Carpentras, ein malerisches Dorf in der Provence. Das Hamburger Ehepaar Lea und Niklas erbt dort ein halb verfallenes Chateau. Doch der Traum wird zum Albtraum. In der Nähe des Chateaus findet man eine Frauenleiche – und ihr fehlen die Füße. Lea erfährt, dass schon früher in der Gegend Frauen verschwunden sind – Frauen mit roten Haaren wie sie. Steht das rätselhafte Verschwinden der Frauen in Zusammenhang mit dem Mord? Commissaire Albin Leclerc nimmt die Ermittlungen auf.

Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Zum Autor
Pierre Lagrange ist das Pseudonym eines deutschen Krimiautors. Seine Krimireihe rund um den französischen Commissaire Leclerc startet 2016 mit dem ersten Fall "Tod in der Provence". Die Ereignisse sind in Carpentras bei Avignon angesiedelt. In dieser Gegend führte die Mutter von Pierre Lagrange ein kleines Hotel auf einem alten Landgut mit traditioneller provenzalischer Küche.

Zusammen mit dem FISCHER Taschenbuchverlag verlosen wir im Rahmen dieser Leserunde 25 Exemplare von "Tod in der Provence" von Pierre Lagrange. Bewerbt euch bis zum 30.03.2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und beantwortet folgende Frage:

Kein guter Commissaire ohne verlässlichen Partner! Ohne seinen Mops Tyson wäre Albin Leclerc nur halb so genial. Wer (oder was?) würde euch bei euren Ermittlungen begleiten?

Ich bin auf eure Antworten gespannt und wünsche euch viel Glück!

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.
615 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
Ich habe das Buch hier zwar nicht genommen, möchte aber dennoch meine Rezension hier posten: Zu finden auf meinem Blog: http://chattysbuecherblog.blogspot.com/2016/10/mein-leseeindruck-zu-tod-in-der.html sowie hier: https://www.lovelybooks.de/autor/Pierre-Lagrange/Tod-in-der-Provence-1202013936-w/rezension/1350756658/ und auch bei: (Nach Freischaltung) - Weltbild.de - Bücher.de - Buch.de - ebooks.de - bol.de - Jokers.de - Amazon - Lesejury - Kolibri Online - Globus Büchershop - Was liest du - ebay - Hugendubel

Zusätzliche Informationen

Pierre Lagrange wurde am 04. Februar 1969 in Lemgo (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 272 Bibliotheken

von 182 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks