Pierre Magnan

 3,6 Sterne bei 77 Bewertungen

Lebenslauf von Pierre Magnan

Pierre Magnan (1922–2012) war ein französischer Schriftsteller, der vor allem durch die Figur des Commissaire Laviolette bekannt wurde. Er hat zahlreiche Romane veröffentlicht, von denen mehrere in Frankreich und anderen Ländern preisgekrönt sind, in zahlreiche Sprachen übersetzt und verfilmt wurden.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Laviolette auf Trüffelsuche (ISBN: 9783596705603)

Laviolette auf Trüffelsuche

 (12)
Neu erschienen am 24.03.2021 als Taschenbuch bei FISCHER Taschenbuch. Es ist der 2. Band der Reihe "Kommissar Laviolette".

Alle Bücher von Pierre Magnan

Cover des Buches Das Zimmer hinter dem Spiegel (ISBN: 9783596301768)

Das Zimmer hinter dem Spiegel

 (21)
Erschienen am 15.04.2015
Cover des Buches Der Mörder mit der schönen Handschrift (ISBN: 9783596305384)

Der Mörder mit der schönen Handschrift

 (15)
Erschienen am 15.10.2015
Cover des Buches Laviolette auf Trüffelsuche (ISBN: 9783596705603)

Laviolette auf Trüffelsuche

 (12)
Erschienen am 24.03.2021
Cover des Buches Tod in Bronze (ISBN: 9783596304868)

Tod in Bronze

 (8)
Erschienen am 15.06.2015
Cover des Buches Tod unter der Glyzinie (ISBN: 9783596301812)

Tod unter der Glyzinie

 (6)
Erschienen am 15.04.2015
Cover des Buches Kommissar Laviolettes Geheimnis (ISBN: 9783596305162)

Kommissar Laviolettes Geheimnis

 (2)
Erschienen am 15.10.2015
Cover des Buches Das Mädchen vom Ende der Welt (ISBN: 9783943137231)

Das Mädchen vom Ende der Welt

 (0)
Erschienen am 06.02.2014

Neue Rezensionen zu Pierre Magnan

Cover des Buches Laviolette auf Trüffelsuche (ISBN: 9783596705603)G

Rezension zu "Laviolette auf Trüffelsuche" von Pierre Magnan

Es geht spannender
Goldhamster56vor einem Monat

Zum Inhalt:
Große Kriminalliteratur aus der Provence Commissaire Laviolette liebt Trüffel-Omelettes. Doch in den Eichenwäldern rund um Banon gedeihen nicht nur die köstlichen Trüffel, es treiben sich dort auch merkwürdige Gestalten herum. Als nacheinander fünf junge Leute verschwinden, ist es mit der Dorfidylle vorbei. Doch endgültig vergeht Laviolette der Appetit, als in einer Hotel-Kühltruhe die Leiche eines hinduistischen Brahmanen und in einer Kapelle auf dem Friedhof die fünf Vermissten tot aufgefunden werden. »Ein literarisch brillanter Außenseiter unter den französischen Krimiautoren!« Hamburger Abendblatt


Mein Fazit:

Irgendwie ist da was falsch Gelaufen. Die Story ist Gut, aber die Umsetzung ist nicht ganz so Gut, der Autor Pierre Magnan, hat da aus meiner Sicht ein nicht ganz runde Geschichte geschrieben. Erst wird der Leser in eine ganz andere und falsche Richtung gelockt. Und dann ein geschieht ein Mord der Täter und da Opfer tauchen dann aber fast bis zum Ende unter. Wen oder was  Commissaire Laviolette nun sucht ist am Anfang auch nicht ganz klar, leider. So liest man lange im dunkeln und als gegen Ende die Handlung langsam fahrt aufnimmt ist sie auch schon zu Ende. Das aber auch sehr Merkwürdig, was schade ist.

Zum Schluss kann ich nur Sagen NA/JA

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Laviolette auf Trüffelsuche (ISBN: 9783596705603)kindergartensylvis avatar

Rezension zu "Laviolette auf Trüffelsuche" von Pierre Magnan

Spurensuche in Banon...
kindergartensylvivor einem Monat

Laviolette auf Trüffelsuche von Pierre Magnan

zur Geschichte:

Kommissar Laviolette liebt Trüffel-Omelettes. Doch in den Eichenwäldchen rund um Banon gedeihen nicht nur die köstlichen Trüffel, es treibt sich dort auch manch komisches Gewächs herum, wie die geheimnisvolle Gestalt mit dem schwarzen Schleier. Als nacheinander sechs Morde geschehen, vergeht Laviolette gehörig der Appetit auf Trüffel. Steckt der Verschleierte hinter den grausamen Morden?

Mein Fazit:

Als Leser lernen wir Alyre Morelon und seine Roseline kennen. Gemeinsam sind sie seit vielen Jahren in den Wäldern rund um den kleinen verschlafenen Ort Banon auf Trüffelsuche. Alyre gräbt seit 40 Jahren Trüffel aus. Seit einiger Zeit legt seine Roseline ein merkwürdiges Verhalten in dem Lorbeerwäldchen an den Tag. In der Luft sind schwüle Düfte.

Im Ort spricht es sich herum, dass die Polizei auf der Suche nach Vermissten ist. Diese sollen sich Richtung Montsalier in einer alten Kirche aufgehalten haben und verschwanden plötzlich.

Kommissare Laviolette wird in den Ort geschickt, um für die Angehörigen Antworten zu finden. Er quartiert sich in einem kleinen Hotel ein und versucht so wenig wie möglich aufzufallen.

Kann er die 5 vermissten Hippies oder Spuren von ihnen in Banon finden?

Kommt mit und helft bei der Suche...

Ich danke dem Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar, welches mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Laviolette auf Trüffelsuche (ISBN: 9783596705603)UlrikesBuecherschranks avatar

Rezension zu "Laviolette auf Trüffelsuche" von Pierre Magnan

Ein eher ruhiger Krimi
UlrikesBuecherschrankvor 2 Monaten

Kommissar Laviolette kommt für zwei Wochen in den Ort Banon um nach fünf vermissten jungen Hipies , die innerhalb von drei Monaten verschwunden sind , zu suchen . Dann gibt es einen Toten aufgebahrt in einer Tiefkühltruhe ...

Der Schreibstil ist zwar flüssig zu lesen aber für mich war er etwas schwerer . Ich brauchte auch eine gewisse Zeit bis ich in das Buch hineinkam . Die Protagonisten passen dagegen sehr gut zu diesem Krimi , sie sind glaubwürdig dargestellt . Die Spannung zog leicht an und steigerte sich allmählich . Aber nie so , dass das Buch mich in seinen Bann zog .

 Fazit : Ich musste mich in die ersten 2 - 3 Kapiteln einlesen und auch danach tat ich mich mit dem Schreibstil etwas schwer . So auch die Story : Fast schon mystisch , mit dem Nebel etwas unheimlich . Schwermütig würde ich jetzt nicht unbedingt sagen , aber in die Richtung geht es schon . Da passt die Jahreszeit sehr gut dazu . Es ist Winter , es schneit und zudem noch der Mistral . Der Autor hat die Beschreibung bildhaft umgesetzt . Es gibt verschiedene Handlungsstränge die sich zum Ende hin verbinden . Es ist ein eher ruhiger Krimi mit dem ich mich nicht ganz so anfreunden konnte . Das Geschehen und die Handlungen sind gut umgesetzt aber wie schon oben erwähnt kam ich nicht mit dem Schreibstil zurecht . Dieses Buch konnte mich leider nicht richtig überzeugen . 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 74 Bibliotheken

auf 4 Wunschzettel

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks