Pierre Martin

 4.1 Sterne bei 411 Bewertungen

Lebenslauf von Pierre Martin

Hinter dem Pseudonym Pierre Martin verbirgt sich ein Autor, der mit Romanen, die in Frankreich und Italien spielen, bekannt geworden ist. Für seine neue Hauptfigur Madame le Commissaire hat er sich eine neue Identität zugelegt.

Neue Bücher

Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis

Neu erschienen am 01.07.2020 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch. Es ist der 7. Band der Reihe "Madame le Commissaire".

Alle Bücher von Pierre Martin

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Pierre Martin

Neu

Rezension zu "Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer" von Pierre Martin

Der Start einer tollen Krimireihe
frannzi_bookwormvor 16 Tagen

Ich gebe zu, ich war zuerst skeptisch: "Noch eine Krimireihe aus Frankreich...." Aber wie auch die Aquitaine-Krimis um Luc Verlain (die ich auch absolut empfehlen kann), machen die "Madame le Commissaire"-Bücher einfach Spaß!

Inhalt dieses Bandes:

Die Spezialagentin Isabelle Bonnet aus Paris erholt sich in ihrem Geburtsort Fragolin in der Provence von einem Sprengstoffattentat. Dort verschwindet ein reicher Engländer aus seinem Ferienhaus und am Strand von Saint-Tropez wird eine Frauenleiche gefunden. Isabelle Bonnet lässt sich überreden, den Fall zu übernehmen – was die ortsansässigen Kollegen nicht wirklich freut. Ihr wird ein intelligenter, etwas seltsamer Polizei-Archivar zur Seite gestellt – und gemeinsam beginnen die beiden zu ermitteln. Auch im Falle des Unfalltodes von Bonnets Eltern.

Rezension:

Die Fälle in den "Madame le Commissaire"-Krimis sind spannend, aber nicht blutrünstig. Die beiden Charaktere, Isabelle Bonnet und ihr Assistent Apollinaire haben Stärken und Schwächen und sind tatsächliche Charaktere –  es fällt leicht die beiden zu mögen, mit allen Facetten ihrer Wesen. Daneben wird die französische / provenzalische Lebensart zelebriert und so anschaulich beschrieben, dass man beim Lesen oft das Gefühl hat, den Lavendelduft in der Nase und den Geschmack von leichten Sommerweinen (oder Alternativ von Crossaints und Milchkaffee) am Gaumen zu haben. Eine unglaublich unterhaltsame Sommer-Krimireihe, die ich uneingeschränkt empfehlen kann.


Ich freue mich richtig, dass ich noch drei Bände vor mir habe.

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Madame le Commissaire und die tote Nonne" von Pierre Martin

Schlampig geschrieben
Mi_Kafrivor 2 Monaten

Der Autor weiß nicht mehr was er zu seinen Protagonisten schon mal in früheren Büchern der Reihe geschrieben hat. Schlampig und ärgerlich. So wird aus einem Notar ein Anwalt, und obwohl die Hauptfigur schon mit vier Jahren das Dorf verlassen hat, hat sie dort eine Freundin aus Kindertagen. Mehrere Seiten werden in jedem Buch mit den gleichen Informationen gefüllt, oft in gleicher Wortwahl, das wirkt langweilig und abschreckend. 

Nur dank Corona habe ich die ganze Reihe gelesen, weil sie trotz dieser ganzen Unstimmigkeiten amüsant zu lesen ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer" von Pierre Martin

Savoir vivre - Lebe den Augenblick
Christin87vor 2 Monaten

Isabelle Bonnet ist auf der Suche nach Ruhe und Erholung. Als Leiterin einer Spezialeinheit hat sie nur knapp einen Terroranschlag überlebt und zieht sich nun mit ihren körperlichen und seelischen Wunden in ihr Heimatdorf Fragolin - im malerischen Südfrankreich - zurück, um sich auszukurieren. Kaum angekommen wird die Ruhe jedoch von ihrem Chef und väterlichen Freund Maurice zunichte gemacht, denn ein Engländer ist im Dorf verschwunden und die örtliche Gendarmerie heillos überfordert. Und leichte Arbeit sei ja schließlich der beste Weg für ihre Erholung. Aus der leichten Arbeit werden jedoch ein Opfer im Koma und zwei zusätzliche Leichen und eigentlich wollte Isabel ja auch noch den mysteriösen Verkehrstod Ihrer Eltern vor mehr als 30 Jahren aufklären.

Falls man einen reißerischen, blutigen Krimi lesen möchte, sollte man von dieser Reihe die Finger lassen. Es sind vielmehr "Wohlfühl-Krimis", wie ich es gern nenne. Kluge Kriminalermittlungen in einer Urlaubsumgebung mit teils lustigen Charakteren. Madame le Commissaire`s Assistent Apollinaire ist für mich der heimliche "Star der Show".

Den 5. Band hatte ich hier schonmal gewonnen, gelesen und daraufhin beschlossen die Reihe nun bei Teil 1 fortzusetzen.

Eine Leseempfehlung für alle, die entspannende Bücher mögen.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezialundefined

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

526 Beiträge
Cover des Buches Madame le Commissaire und der tote Liebhaberundefined
Lesereise

Bei unserer LovelyBooks Lesereise geht es heute in die malerische Provence mit "Madame le Commissaire und der tote Liebhaber" – und ihr könnt eines von 5 Exemplaren des Buches gewinnen!

Bewerbt euch heute am 09.06.2019 direkt über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und verratet uns, warum ein echter Frankreich-Liebhaber mindestens einmal im Leben in der Provence gewesen sein muss!

Die LovelyBooks Lesereise nimmt euch mit zu einer literarischen Reise um die Welt. Begleitet uns in den nächsten Wochen zu sehenswerten Urlaubsorten und verpasst nicht die täglichen Gewinnchancen und eure Gelegenheit auf den Hauptgewinn. Alle Infos hierzu findet ihr auf unserer Aktionsseite

Mehr zum Buch:
Untermalt vom Summen der Zikaden und Lavendelduft gleiten die Tage in Fragolin in der Provence friedlich vorüber. Bis das Undenkbare geschieht und das Städtchen jäh aus dem sanften Sommerschlummer reißt: Eines Morgens findet man den Bürgermeister Thierry - tot, mit durchschnittener Kehle. Zwar waren er und Kommissarin Isabelle Bonnet schon länger kein Paar mehr, dennoch trifft sein Tod Isabelle zutiefst.
Dabei werden gerade jetzt die Fähigkeiten von Madame le Commissaire gebraucht, denn am Tatort gibt es keine brauchbaren Spuren. Und wer sollte schon einen Grund gehabt haben, den beliebten Bürgermeister zu ermorden? Ihre Nachforschungen führen Isabelle zum Tatort nach Sanary-sur-Mer, jenem Küstenort, in dem in den Dreißiger und Vierziger Jahren viele deutsche Künstler und Intellektuelle Zuflucht gefunden haben.


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen  
217 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  TochterAlicevor einem Jahr

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks