Pierre Pelot Der Pakt der Wölfe

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(4)
(5)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Pakt der Wölfe“ von Pierre Pelot

Das Gévaudan ist eine unwirtliche Gegend in der kargen Berglandschaft der Cevennen. Die Winter sind lang und von einer gnadenlosen Kälte, die kurzen Sommermonate mörderisch heiß. Es ist ein hartes Leben inmitten einer feindlichen Natur, das die Bewohner der Region führen, und in den undurchdringlichen dunklen Wälder lauert so manche Gefahr. Doch was sich in den Jahren von 1764 bis 1767 ereignet, ist beispiellos in der Geschichte des Gévaudan: Mehr als hundert Menschen werden auf grausame Weise getötet - zerfetzt, in Stücke gerissen, tödlich verletzt. Allem Anschein nach fielen sie einem rätselhaften Tier zum Opfer, einem riesigen Wolf, der unter dem Namen die "Bestie aus dem Gévaudan" alsbald auch über die Region hinaus Angst und Schrecken verbreitet. Selbst am Hofe König Louis" XV herrscht Aufruhr, denn der König weiß: Wenn es ihm nicht gelingt, die aufgebrachten Gemüter zu beruhigen und die Bestie zur Strecke zu bringen, ist seine königliche Autorität in Gefahr. Er schickt Grégoire de Fronsac, einen berühmten Naturforscher des königlichen Hofes, an den Schauplatz des grausigen Geschehens, damit er das Geheimnis des mysteriösen Tieres ergründet. Gemeinsam mit seinem Freund Mani, einem Mohikaner aus Übersee, bricht Grégoire auf zu seiner wichtigen Mission. Zunächst stoßen die beiden Männer auf das Misstrauen der Ansässigen, und besonders der fremdartige Mani, der Kontakt mit Tieren und Pflanzen aufnehmen kann, erregt Aufsehen. Ihre größten Gegner aber sind der Priester Sardis und Jean- Francois de Morangias, ein verbitterter alter Mann - und als sich Grégoire auch noch in Morangias" Schwester Marianne verliebt, drohen die Spannungen vollends zu eskalieren. Doch Grégoire lässt sich nicht beirren und sammelt fieberhaft nach Hinweisen auf die Bestie - bis zu dem Tag, an dem plötzlich ein riesiger Wolf von einem einheimischen Jäger erlegt wird. Die Erleichterung ist grenzenlos, und der König ruft Grégoire an den Hof zurück, überzeugt, dass der Fall damit abgeschlossen i st. Doch einige Monate später erhält Grégoire einen Brief von Marianne. Und sie teilt ihm mit, dass das grausame Morden weitergeht ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Actionreicher, brutaler Thriller! Die Hauptfigur konnte mich gar nicht überzeugen!

Mira20

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein Buch was sich wirklich sehr gut lesen lässt.

kleine_welle

Death Call - Er bringt den Tod

Bereits die ersten 50 Seiten sind der Wahnsinn und es lässt bis zum Ende hin nicht nach. Chris Carter ist einfach ein Muss im Genre Thriller

sabbel0487

Projekt Orphan

Großes Kino, spannend konstruiert, vielschichtige Charaktere und gut geschrieben. Was will man mehr?

Jewego

Das Mädchen, das schwieg

Ein spannender Norwegen-Krimi!

Danni89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen