Pierre Radvanyi Jenseits des Stroms

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jenseits des Stroms“ von Pierre Radvanyi

Der intime Blick auf eine große Autorin Anna Seghers, die größte deutsche Erzählerin des 20. Jahrhunderts, hat selbst kaum über Privates gesprochen. Nun erinnert sich ihr Sohn Pierre Radvanyi an ihr gemeinsames Leben. Er erzählt über die schwierige Zeit des Exils, von der unkonventionellen Art und Fröhlichkeit seiner Mutter oder von ihrem weltweiten Freundeskreis, zu dem Jorge Amado, Pablo Neruda, Bertolt Brecht oder Egon Erwin Kisch gehörten. "Pierre Radvanyi hat ein sehr eindrucksvolles, ja spannendes Buch geschrieben, das vom Aufbau-Verlag mit einigen schönen Bildern aus Anna Seghers' frühen Jahren auch ansprechend editiert worden ist." NZZ "In unzähligen Anekdoten und Episoden vermittelt Radvanyi etliche unbekannte Details aus ihrem Leben." Südkurier, Konstanz

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen