Piers Anthony Die Hölle von Tarot

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Hölle von Tarot“ von Piers Anthony

Hrsg. u. Nachw. Alpers, Hans Joachim
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Hölle von Tarot" von Piers Anthony

    Die Hölle von Tarot
    rallus

    rallus

    05. February 2013 um 09:15

    Im letzten Buch erlebt Bruder Paul seine selbstgewählte Hölle. Um den Gott des Planeten Tarot zu finden läßt er sich mit dem animierten Satan ein. Dieser gewährt ihm 3 Wünsche, sein Erster ist, die Wahrheit des Kartenspiels Tarot zu finden. Was jeder Geschichstinteressierte gerne hätte, Paul wird ins Jahr 1392 zurückversetzt und lernt das wahre Tarot kenne. Auf seinem weiteren sehr persönlichen Weg begegnet er auch einer Figur aus den Clusterromanen, Herald der Heiler, der ihm seine eigentliche Bestimmung zeigt. Nicht nur das Konzept des ursprünglichen Tarots (mit 100 Karten und 30 Trümpfen - einem "Geist"trumpf) ist historisch packend, auch sehr schlüssig und mit vielem Hintergrundwissen über religiöse Splittergruppen kann Piers Anthony aufwarten. Dabei benutzt er die Form der SF zwar nur als Rahmen, bringt aber mit der Vorstellung der Aura, die die fünfte "Farbe" des Tarots ist, eine stichhaltige Grundlage seines "Ur"Tarots. Eine sehr ungewöhnliche, theologische SF-Trilogie, gut recherchiert und bildergewaltig, die seinesgleichen sucht und zumindestens einen Eintrag im deutschen Wikipedia beim Stichwort "Tarot" wert war.

    Mehr