Piers Anthony Die Visionen von Tarot

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Visionen von Tarot“ von Piers Anthony

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Visionen von Tarot" von Piers Anthony

    Die Visionen von Tarot
    rallus

    rallus

    01. February 2013 um 09:52

    Der zweite Band der Tarottrilogie knüpft nahtlos an den Ersten an. Wieder kämpft Paul mit, den von den Gegebenheiten auf dem Planeten Tarot hervorgerufenen Visonen, Animationen. Dabei kommt er diesmal in die Zukunft mit seiner noch nicht gebrorenen Tochter, bewegt sich durch den Besuch seines alten College, gedanklich aber in seine Studienzeit zurück. Fast übergangslos schwenkt das Buch wieder auf die Theologische Fragen über Gott und Satan. Piers Anthony führt diesen Disput mit einer Unmenge von Fakten, kann dies literarisch aber geschickt durch die Visionen darstellen und schafft den dünnen Grat zwischen Fiktion und Realität. Höchst interessant ist seine Deutung des sexuellen Lebens von Jesus. Dabei schlüpft Bruder Paul in einen historischen Betrachter, der Jesus bis zur Kreuzigung und darüber hinaus begleitet. Sehr informativ schafft es Anthony auch diesmal wieder die doch recht trockenen Informationen über Theologie, Kirchen und Sekten dem Leser in Romanform zu verpacken. Die idee des Planten Tarot der Visionen, Halluzinationen bewirkt und die realen Personen in anderen Rollen dort auftrten läßt, gibt ihm alle schriftstellerischen Freiheiten. Und er hat einen angenehmen flüssigen Stil. Alleine die Studienerinnerungen von Paul sind ihm in der reflektierenden Betrachtung doch etwas arg trocken geraten. Ansonsten eine außergewöhnliche Trilogie, der zweite Teil knapp 4 Sterne.

    Mehr