Piers Torday

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 55 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(10)
(8)
(10)
(1)
(1)

Bekannteste Bücher

Die Große Wildnis

Bei diesen Partnern bestellen:

Aufstand der Tiere

Bei diesen Partnern bestellen:

The Wild Beyond

Bei diesen Partnern bestellen:

The Dark Wild

Bei diesen Partnern bestellen:

The Last Wild

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Piers Torday
  • Guter Ansatz...

    Die Große Wildnis
    Kady

    Kady

    12. November 2016 um 16:22 Rezension zu "Die Große Wildnis" von Piers Torday

    Also ich finde das Buch okay, aber man kommt in dieser Welt an und ich hab erstmal nichts verstanden. Dann hab ich langsam angefangen, mich zurechtzufinden, aber es hat halt gedauert.Das gilt auch für die Handlung, es dauert nämlich, bis die Spannung aufgebaut wird. Dann geht es hin und wieder zu schnell, so dass ich Absätze dreimal lesen musste.Also alles in allem hätte man aus dem Plot, der ja schon interessant ist, mehr machen können.

  • Sprachlich unauffällig

    Die Große Wildnis
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. November 2014 um 17:47 Rezension zu "Die Große Wildnis" von Piers Torday

    Kester lebt in einer Anstalt für verhaltensauffällige Kinder, denn er spricht nicht, egal wie sehr er sich anstrengt. In der Welt gibt es keine Tiere mehr und dadurch auch keine Pflanzen und keine Nahrung. Eine große Firma hat einen Ersatz erschaffen und damit unvorstellbare Macht errungen. Kester interessiert das alles kaum, denn er hat Freundschaft mit einer Kakerlake geschlossen. Dass diese mal auf seine Gedanken antwortet, damit hat er selbst nicht gerechnet. Und das verändert alles, was er kennt... "Die große Wildnis" ist ...

    Mehr
  • Abenteuer zum Nachdenken

    Die Große Wildnis
    Kalusta

    Kalusta

    23. March 2014 um 12:26 Rezension zu "Die Große Wildnis" von Piers Torday

    Kester ist 12 und lebt in einem Heim für Problemkinder, dem Mentorium. Er selbst kann nicht mehr sprechen, nachdem er in seiner früheren Kindheit ein Trauma erlitt. Eines Tages hört er in seinem Kopf eine Stimme die der Kakerlake zu gehören scheint, mit der Kester sein Essen teilt. Sie teilt ihm mit, dass er die Tiere retten muss. In der Welt in der Kester lebt sind fast alle Tiere durch eine schreckliche Seuche ausgestorben oder aus Angst der Menschen vor Ansteckung ausgerottet worden. Kester begibt sich auf eine große Reise, um ...

    Mehr
  • Die Große Wildnis

    Die Große Wildnis
    Marie1990

    Marie1990

    05. February 2014 um 10:07 Rezension zu "Die Große Wildnis" von Piers Torday

    In einer Welt, in der keine Tiere mehr existieren, kommt sich auch der 12-jährige Kester manchmal vor wie der Letzte seiner Art. Zumindest in dem Mentorium für Problemkinder, in dem er lebt und wo alle so tun, als sei mit ihm etwas nicht in Ordnung. Als er dann auf einen Schwarm sprechender Tauben trifft, denkt Kester, jetzt werde er völlig verrückt. Aber diese Tiere haben ihm etwas mitzuteilen … Sie befreien Kester und bringen ihn in die Wildnis zu einem Ort, an dem die letzten wilden Tiere verborgen vor der Welt überlebt haben. ...

    Mehr
  • Bewegend, lebhaft mit viel Liebe zum Detail

    Die Große Wildnis
    Fantasie_und_Träumerei

    Fantasie_und_Träumerei

    04. February 2014 um 13:03 Rezension zu "Die Große Wildnis" von Piers Torday

    Klappentext: In einer Welt, in der keine Tiere mehr existieren, kommt sich auch der 12-jährige Kester manchmal vor wie der Letzte seiner Art. Zumindest in dem Mentorium für Problemkinder, in dem er lebt und wo alle so tun, als sei mit ihm etwas nicht in Ordnung. Als er dann auf einen Schwarm sprechender Tauben trifft, denkt Kester, jetzt werde er völlig verrückt. Aber diese Tiere haben ihm etwas mitzuteilen … Sie befreien Kester und bringen ihn in die Wildnis zu einem Ort, an dem die letzten wilden Tiere verborgen vor der Welt ...

    Mehr
  • Düster und bedrückend

    Die Große Wildnis
    Mrs_Nanny_Ogg

    Mrs_Nanny_Ogg

    02. February 2014 um 16:19 Rezension zu "Die Große Wildnis" von Piers Torday

    Dieses Buch verbreitet eine schwere Düsternis - Macht, Tod, Geld, (Un-) Menschlichkeit sind Themen des Romans. Ich habe lange überlegt, wie viele Sterne ich diesem Erstlingsroman geben soll, mich dann aber doch für 4 entschieden. Das Thema ist zwar bedrückend, trotzallem ist es ein sehr gutes Buch. Eine Tierseuche vernichtet nahezu alle Nutztiere und damit auch die Nahrungspflanzen auf der Welt. Es ist nur noch künstliche Nahrung möglich, hergestellt von Facto, einem Riesenkonzern, der eigentlich zunächst damit beauftragt worden ...

    Mehr
  • Nicht nur für Kinder...

    Die Große Wildnis
    iceslez

    iceslez

    16. January 2014 um 15:26 Rezension zu "Die Große Wildnis" von Piers Torday

    Das Cover ist für ein Kinder- und Jugendbuch sehr schön gestaltet, mal nicht in knalligen, sondern in dunklen Farben, so wie es zum eher nachdenklichen Hintergrund dieses Abenteuerromans passt. Man sieht die Protagonisten der Geschichte und erkennt auf den zweiten Blick weitere Details, wie die weiße und die grauen Tauben, Kesters Armbanduhr und die Augen des Hirschs, die fast schon zu viel über den Verlauf der Geschichte verraten. Alles in allem ist das Cover sehr gelungen an die Zielgruppe angepasst und spricht auch Erwachsene ...

    Mehr
  • Zu gewollt

    Die Große Wildnis
    Pichen1992

    Pichen1992

    08. January 2014 um 22:39 Rezension zu "Die Große Wildnis" von Piers Torday

    Schon auf der Frankfurter Buchmesse letztes Jahr habe ich dieses Buch entdeckt und es klang sehr vielversprechend. Eine Geschichte, in der der Protagonist zwar mit Tieren, nicht aber mit Menschen, kommunizieren kann, in einer Welt in der die Tiere fast restlos ausgestorben sind, hörte sich nach einem interessanten Jugendbuch an. Leider konnte mich das Buch aber nicht komplett überzeugen, dies liegt einerseits am Schreibstil, aber leider auch an der nicht ganz geglückten Umsetzung.   Erster Satz: „Meine Geschichte beginnt damit, ...

    Mehr
  • Eine durchwachsene Dystopie für junge Leser

    Die Große Wildnis
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. January 2014 um 20:19 Rezension zu "Die Große Wildnis" von Piers Torday

    Mehr meiner Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Anima Libri - Buchseele Mit "Die Große Wildnis" hat Piers Torday eine Dystopie geschaffen, die sich ganz eindeutig an junge Leser (der Verlag stellt eine Altersempfehlung ab 10 Jahren, vom Schreibstil her dürften auch noch jüngere Kinder gut mit dem Buch zurecht kommen) richtet. Erzählt wird die Geschichte vom zwölfjährigen Protagonisten Kester, der alles nicht nur aus der Ich-Perspektive sondern auch in der Gegenwart schildert, eine Erzwählweise, mit der ich persönlich gar ...

    Mehr
  • Gute fesselnde Story auch für Jungen

    Die Große Wildnis
    IraWira

    IraWira

    31. December 2013 um 00:57 Rezension zu "Die Große Wildnis" von Piers Torday

    Eine Dystopie für Kinder, die sich definitiv auch für Jungen eignet - das sah schon mal interessant aus! Und auch beim weiteren Reinlesen gefiel mir das Buch sehr. Kester ist aus Gründen, die er nicht kennt, seit viel zu langer Zeit in einem Heim eingesperrt. Die Welt ist recht karg geworden, es gibt keine Tiere mehr, kein vernünftiges Essen und die Menschen müssen an sicheren Plätzen leben, um vor der "Roten Pest" geschützt zu sein, der Seuche, die die Welt so verändert hat. Seit dem Tod seiner Mutter hat Kester kein Wort mehr ...

    Mehr
  • weitere