Pija Lindenbaum Franziska versteckt sich

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Franziska versteckt sich“ von Pija Lindenbaum

Etwas Schlimmes geschieht: Beim Spielen lässt Franziska ein kleines Kind auf den Boden fallen... Im selben Haus wie Franziska wohnt Almut. Almut hat ein Kindermädchen, das ihr manchmal Sachen auf den Arm malt. Das hätte Franziska auch gerne, und eine große Freundin sowieso. Also besucht sie Almut. Doch an diesem Tag geht alles schief: Eines der beiden ganz Kleinen, auf die das Kindermädchen auch noch aufpasst, fällt ihnen prompt auf den Boden. Franziska ist entsetzt und als das Kindermädchen sie anschreit: »Was hast du gemacht?« bricht für sie eine Welt zusammen. Ein Bilderbuch über die Nöte eines kleinen Mädchens, das denkt, etwas ganz Schlimmes getan zu haben, sich darüber den Kopf zerbricht und schließlich erfährt, dass alles doch nur halb so schlimm war

Einfühlsam aus Kindersicht geschrieben.

— Abraxandria
Abraxandria

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein schönes Bilderbuch über kindliche Schuldgefühle und ihre Auflösung

    Franziska versteckt sich
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    03. May 2013 um 11:31

      Das vorliegende Bilderbuch ist der vierte Band der aus Schweden stammenden Reihe um das kleine Mädchen Franziska, die dort einen sensationellen Erfolg haben. Mia Osberghaus schrieb über die Hauptfigur in der FAZ: „Franziska ist das zufriedene Einzelkind par excellence, und die Bücher über sie sind ein Intensivkurs für kindliche Individualisten und solche, die es werden wollen.“   Im neuen Buch trifft Franziska so oft sie kann das Nachbarkind Almut, die mit ihren Eltern im selben Haus wohnt. Almut hat ein Kindermädchen namens Puma, die mit ihr viele tolle Sachen macht, zum Beispiel ihr Tiere auf den Arm malt. Deshalb besucht Franziska Almut so oft sie nur kann. Auch heute ist sie wieder hingegangen, doch heute, so stellt sch heraus, ist ein Tag, an dem alles schief geht. Almut hat zwei kleine Geschwister im Babyalter, die auch von Puma versorgt werden. Und sie hatte deutlich gesagt, die beiden großen Mädchen sollen die Zwillinge in Ruhe schlafen lassen.    Doch die beiden hören nicht, spielen mit den Babys und eines von ihnen fällt zu Boden. Puma schreit Franziska an: „Was hast du getan?“   Für Franziska bricht eine Welt zusammen. Sie denkt, etwas ganz Schlimmes getan zu haben und will nur noch davonlaufen. Sie zermartert sich ihren Kopf über das, was sie als Schuld erlebt, und ist tieftraurig. Sie versteckt sich in der Kammer der elterlichen Wohnung, wo sie sofort hingeflüchtet ist. Nach gefühlten Stunden jedoch klingelt es und Puma steht mit  Almut und den Zwillingen vor der Tür.  Als sie Franziska zum Eisessen einlädt und sagt: „Ich male dir etwas auf den Arm, egal was du willst“, das spürt Franziska voller Erleichterung, dass alles nicht so schlimm war.   Ein Bilderbuch, in das sich alle Kinder gut hineinfühlen werden, denn jeder von ihnen kennt das, was Franziska widerfährt.

    Mehr