Pinchas E. Lapide

 5 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Die Seligpreisungen, Wer war Schuld an Jesu Tod? und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Pinchas E. Lapide

Sortieren:
Buchformat:
Pinchas E. LapideDie Seligpreisungen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Seligpreisungen
Pinchas E. LapideIst die Bibel richtig übersetzt?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ist die Bibel richtig übersetzt?
Ist die Bibel richtig übersetzt?
 (1)
Erschienen am 12.01.2004
Pinchas E. LapideRom und die Juden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rom und die Juden
Rom und die Juden
 (0)
Erschienen am 16.09.2005
Pinchas E. LapidePaulus - zwischen Damaskus und Qumran
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Paulus - zwischen Damaskus und Qumran
Pinchas E. LapideDer Jude Jesus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Jude Jesus
Pinchas E. LapideHeil von den Juden?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Heil von den Juden?
Heil von den Juden?
 (0)
Erschienen am 01.05.1991
Pinchas E. LapideWer war Schuld an Jesu Tod?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wer war Schuld an Jesu Tod?
Pinchas E. LapideDie Bergpredigt, Utopie oder Programm?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Bergpredigt, Utopie oder Programm?
Die Bergpredigt, Utopie oder Programm?
 (1)
Erschienen am 01.04.1998

Neue Rezensionen zu Pinchas E. Lapide

Neu
beowulfs avatar

Rezension zu "Ist die Bibel richtig übersetzt?" von Pinchas E. Lapide

Rezension zu "Ist die Bibel richtig übersetzt?" von Pinchas E. Lapide
beowulfvor 10 Jahren

Ich finde jeder Übersetzer sollte dieses Buch- lesen. Der Autor setzt sich nämlich intensiv mit der Frage wie wird etwas aufgenommen auseinander, also wenn wir schon so häufig aneinander vorbeireden, wenn einer etwas sagt und der andere etwas ganz anderes versteht, wie ist das dann zwischen Autor und Leser und wieviel schlimmer wird das dann wenn ein Leser seine gelesene Interpretation dann in eine andere Sprache überträgt, in der dann wieder viele Leser ihre höchst eigene Interpretation finden sollen. IDabei finde ich Herrn Lapide ausgesprochend inspirierend. Er vertritt dabei als Jude klar den Standpunkt der jüdischen Theologie.

Sein Ansatz vom "aramäischen Urchristentum" unterliegt aber auch wieder wissenschaftlichen Zweifeln, da die Überlieferungssprache des Christentums schon sehr früh Griechisch war, die damalige "lingua franca" des Mittelmeerraumes.

Aber auf jedenfall ein lesenswertes Buch das zu Gedanken anregt altgewohnte Sichtweisen zu hinterfragen..

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Worüber schreibt Pinchas E. Lapide?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks