Pink Hanamori

 3.5 Sterne bei 135 Bewertungen

Alle Bücher von Pink Hanamori

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Mermaid Melody - Pichi Pichi Pitch! (ISBN:9783453595033)

Mermaid Melody - Pichi Pichi Pitch!

 (26)
Erschienen am 29.04.2005
Cover des Buches Mermaid Melody - Pichi Pichi Pitch! (ISBN:9783453596399)

Mermaid Melody - Pichi Pichi Pitch!

 (22)
Erschienen am 03.09.2009
Cover des Buches Mermaid Melody - Pichi Pichi Pitch! (ISBN:9783453596382)

Mermaid Melody - Pichi Pichi Pitch!

 (15)
Erschienen am 05.06.2009
Cover des Buches Mermaid Melody - Pichi Pichi Pitch! (ISBN:9783453595071)

Mermaid Melody - Pichi Pichi Pitch!

 (14)
Erschienen am 01.07.2005
Cover des Buches Mermaid Melody - Pichi Pichi Pitch! (ISBN:9783453595330)

Mermaid Melody - Pichi Pichi Pitch!

 (10)
Erschienen am 02.01.2006
Cover des Buches Yume Yume Yu Yu (ISBN:9783453595927)

Yume Yume Yu Yu

 (10)
Erschienen am 02.05.2007
Cover des Buches Yume Yume Yu Yu (ISBN:9783453595934)

Yume Yume Yu Yu

 (9)
Erschienen am 06.08.2007
Cover des Buches Mermaid Melody - Pichi Pichi Pitch! (ISBN:9783453596368)

Mermaid Melody - Pichi Pichi Pitch!

 (7)
Erschienen am 05.03.2009

Neue Rezensionen zu Pink Hanamori

Neu

Rezension zu "Mein Lover ist ein Monster 02" von Pink Hanamori

Genauso wirr wie Teil 1
Yoyomausvor 5 Monaten

In Arbeit

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Mein Lover ist ein Monster 01" von Pink Hanamori

Zu sprunghaft, zu wenig Story
Yoyomausvor 6 Monaten

Zum Inhalt:
Hitomi kommt wegen eines Arbeitsplatzwechsels ihres Vaters im Anwesen entfernter Verwandter unter. Dort trifft sie auf den äußerst mysteriösen Rauto, und auch das Haus birgt einige seltsame Geheimnisse! Als Gegenleistung dafür, dass sie keine Miete bezahlen muss, legt Rauto Hitomi ein Halsand an, mit dem er ihre Erscheinung nach Belieben verändern kann. Und als würde das nicht für Verwirrung genug sorgen, scheinen im gesamten Anwesen Monster zu hausen!

Cover:

Das cover ist ja ganz niedlich gemacht, auch wenn für meinen Geschmack ein bisschen zu überkitscht. Eindeutig signalisiert mir dieses Cover aber, dass es sich bei diesem Manga um einen Manga für die jüngere Leserschaft handelt, was mich aber trotzdem neugierig gemacht hat, denn meist sind die Mangas für junge Leser einfach nur toll und Zucker.

Eigener Eindruck:
Hitomi soll zu ihrer Verwandschaft ziehen, da ihr Vater für längere Zeit abkömmlich ist. Ohne sie groß zu fragen, verfrachtet er sie also in einer alten Villa und überlässt das Mädchen völlig Unbekannten. Als Hitomi auf den gut aussehenden, aber scheinbar durchgeknallten Rauto trifft, ist sie alles andere als begeistert, besonders, nachdem dieser ihr eine Schleife um den Hals bindet und ihr zu verstehen gibt, dass sie von nun an seine Verlobte ist. Und wäre das alles noch nicht schlimm genug, kann sich Hitomi plötzlich auf Anweisung von Rauto in verschiedene Erscheinungen verwandeln. Für Hitomi ist klar, ihr "Verlobter" ist ein Monster und auch ihre beste Schulfreundin ist sich sicher, in dem Haus in dem Hitomi wohnt spukt es - mindestens!

Was soll ich sagen? Ich habe etwas wirklich richtig, richtig Tolles erwartet, da ich Mangas für jüngere Leser eigentlich bis jetzt immer als sehr liebenswürdig empfunden habe. Aber das hier... Das war einfach nur eine Strafe für die Leseäuglein. Wir haben hier eine sehr abgehakte und sprunghafte Story, sodass ich kaum hinterher kam und so mache Handlung der Charaktere nicht verstanden hab. Außerdem fehlen mir in dem Manga die Details und Erklärungen. Hinzu kommt ein wirklich grottenschlechter Zeichenstil und in meinen Augen ein schlecht ausgearbeitetes Konzept der Charaktere. Liebevoll geht wirklich anders. Da die Story so wirr ist, macht es auch keinen Spaß den Manga zu lesen, da bin ich ehrlich. Sicher ist das auch Geschmackssache, aber ich finde, dass man sich, besonders bei der jüngeren Generation einfach mehr Mühe geben kann. Und dann immer diese unglaubwürdigen Emotionen, die man als Leser einfach nicht nachvollziehen kann. Das ist einfach nur schade.

Fazit: 
Finger weg, wenn ihr etwas mit Sinn und Verstand sucht. Hier gibt es keine Story, keine Emotionen, keine Spannung und vor allem keine schönen Zeichnungen.

Idee: 4/5
Charaktere: 1/5  
Spannung: 1/5
Emotionen: 1/5
Zeichenstil: 1/5

Gesamt: 1/5

Daten:
Taschenbuch: 176 Seiten
Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (4. Oktober 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3770473701
ISBN-13: 978-3770473700
Größe und/oder Gewicht: 11,5 x 1,4 x 18 cm

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Yume Yume Yu Yu" von Pink Hanamori

Enttäuschend
Yoyomausvor 3 Jahren

Nachdem sich die Götterwächter der Schattenwelt immer wieder in der Menschenwelt blicken lassen und Chaos verbreiten, allen voran deren dunkle Priesterin und Zwillingsschwester von Yume, beschließt das Mädchen den Kampf aufzunehmen, die dunkle Macht zu besiegen und ihre Schwester endlich wieder zur Vernunft zu bringen. Mut spricht ihr dafür vor allem Rekka zu, auch wenn dieser selbst unter einer mysteriösen Krankheit leidet. Doch er ist sich sicher, dass Yume es schaffen wird. Als sich Rekkas Zustand immer mehr verschlechtert, stirbt er schließlich. Yume will daraufhin allein gegen die dunklen Mächte ankämpfen doch Mashiro, Kurobe und Aoi schließen sich ihr an und gemeinsam reisen sie in die Schattenwelt zu einem finalen Kampf.

Der letzte Teil der Serie ist wie seine Vorgänger durch schnelle Szenenwechsel sehr verwirrend und baut durch die Sprunghaftigkeit keine Spannung oder Emotionen auf. Fast ist es schon ein bisschen traurig, dass die Autorin eine Schlüsselfigur einfach so sterben lässt und nicht noch ein bisschen Drama drumherum packt. Schließlich ist sie ja heimlich in Rekka verliebt. Doch Yume verdrückt kaum eine Träne. Fast schon ein bisschen lachhaft, wie lieblos Pink Hanamori mit der Situation umgeht. Auch finde ich es schade, dass die Schlussgeschichte so durchgaloppiert, das Ende fast schon offen ist und alles plötzlich wieder Friede, Freude und Eierkuchen ist. Schade um das Papier. schade ums Geld. So hart muss ich es schon sagen. Da bringt auch die Kurzgeschichte nichts, die noch als Bonus angehängt wurde, denn die ist genauso sprunghaft wie die Hauptstory. Die Grundidee zu Yume Yume Yu Yu war wirklich gut, aber die Umsetzung eine heillose Katastrophe. Wenn sich die Autorin ein bisschen mehr Mühe gegeben hätte, hätte es vielleicht was werden können, aber dieser Manga ist eine Katastrophe vom Herrn. Nicht nur, dass sie weiterhin Körperproportionen verwendet, die eine 13jährige plus minus ein Jahr nie im Leben hat - es beißt sich mit den niedlichen Figuren ungemein. Das Gesamtpaket, das hier abgeliefert wurde ist schlicht und einfach grottenschlecht. Ich bin maßlos enttäuscht.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 61 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks