Pip Ballantine , Tee Morris Books & Braun - Die Janus-Affäre

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 9 Rezensionen
(21)
(15)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Books & Braun - Die Janus-Affäre“ von Pip Ballantine

Ein Paar zum Verlieben, viktorianisches Flair vom Feinsten und jede Menge verrückte Erfindungen. So muss Steampunk sein! In London verschwinden Frauen aus allen Gesellschaftsschichten. Ihnen ist nur eines gemeinsam: Sie haben sich für Frauenrechte engagiert. Agentin Eliza D. Braun und Bibliothekar Wellington Books sollen in dem mysteriösen Fall ermitteln und stoßen auf eine Verschwörung, die bis in die obersten Kreise der Londoner Gesellschaft reicht.

Ein geniales SteamPunk-Abenteuer, welches alles zu bieten hat! :)

— LisasPhantasiaBooks
LisasPhantasiaBooks

Satirischer Schlagabtausch mit viktorianischer Eleganz - leider stellenweise etwas zäh!

— Karin_Kehrer
Karin_Kehrer

Anfangs recht zäh wird es ab der Mitte besser. Dennoch insgesamt schwächer als der erste Band.

— Palantir
Palantir

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

Cainsville - Dunkles Omen

Interessante Hintergrundgeschichte, aber doch mit einigen Längen

lenisvea

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich liebe diese Reihe einfach.

michelle_loves_books

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Kommt nicht an Band 1 ran.

michelle_loves_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung pur

    Books & Braun - Die Janus-Affäre
    dorothea84

    dorothea84

    14. July 2017 um 07:31

    In London verschwinden Frauen unter mysteriöse Umstände. Agentin Eliza D. Braun und Bibliothekar Wellington Books ermitteln. Obwohl Sie es eigentlich nicht dürfen. Eliza´s Vergangenheit taucht auch auf und beide stoßen auf eine Verschwörung, die bis in die obersten Kreise der Londoner Gesellschaft reicht. Zurück in eine Welt voller Wunder und zurück zu Eliza und Wellington. Es fängt schon mit viel Action und Spannung an. Es zieht sich auch durch das ganze Buch. Endlich lernt und erfährt man mehr von Eliza´s und Wellington´s Vergangenheit. Beide waren nicht immer so wie sie jetzt sind. Die Funken sprühen noch heftiger als vorher und beide zeigen das sie mehr können als der andere und wir Leser wussten. Durch den Faktor Vergangenheit wird alles viel interessanter und spannender. Die Wendung hauen einen auch aus den Schuhen. Leider das letzte Band das auf Deutsch übersetzt wurde. Denn jetzt wird es erst wirklich interessant. 

    Mehr
  • Books&Braun - Die Janus-Affäre

    Books & Braun - Die Janus-Affäre
    LisasPhantasiaBooks

    LisasPhantasiaBooks

    26. June 2017 um 15:41

    Books&Braun - Die Janus-Affäre von Pip Ballantine und Tee Morris   Klappentext:   Auf einer Zuffahrt werden Eliza Braun und Wellington Books Zeuge, wie eine Frau in einem Lichtblitz verschwindet. Nicht der erste Vorfall dieser Art, wie sich bald herausstellt. Allen Opfern ist eines gemeinsam: Sie haben sich für Frauenrechte engagiert. Agentin Braun und Archivar Books ermitteln in dem mysteriösen Fall und stoßen auf eine Verschwörung, die bis in die obersten Kreise der Londoner Gesellschaft reicht.     Das Cover:   Hier ist das Cover , auch wie beim ersten Band, toll gestaltet. Allerdings gefällt mir das vom ersten Band mehr als dieses. Zum Teil liegt es am meinen persönlichen Empfinden, dass ich die Farbgebung des ersten Buches weitaus besser finde, als die blaue Färbung des zweiten Buches. Und zum anderen passt die Abbildung des Mannes überhaupt nicht mit den liebenswürdigen Welly überein. 4/5 Sterne.   Der Schreibstil:   Der Schreibstil ist weiterhin einfach grandios und unverwechselbar. Die beiden Autorin wissen geschickt mit Worten umzugehen. Mehr kann ich dazu nicht sagen, er ist einfach gut! 5/5 Sterne.   Die Charaktere:   Ach der liebe Welly <3 Im ersten Band fand ich ihn ja schon toll, aber durch den zweiten Band ist er mich noch viel mehr ans Herz gewachsen! Einfach ein toller Kerl . Bei Eliza muss ich sagen, dass sie mir ungefähr zu Mitte es Buches ein wenig an Sympathie verloren hatte, dies zum Ende hin auch nur leicht wieder aufholen konnte. In diesem Band hat man auch wieder mehr von den "Hilfreichen Sieben" gehört , die auch für wirbel gesorgt haben. 4,5/5 Sterne.   Die Story:   Das Abenteuer der beiden geht direkt spannend los und das bleibt auch bis zum Ende. Allerdings wird es zwischendurch etwas unübersichtlich und man verliert leicht die Übersicht. Trotzdem ist die Geschichte sehr unterhaltsam, brachte mich zum Lachen, zum Mitfiebern und zum Grübeln. Außerdem gibt es unerwartete Wendungen die die Spannung noch weiter angekurbelt haben. 5/5 Sterne.   Meine Meinung:   Der Fantasy-Roman "Books&Braun-Die Janus-Affäre" von Pip Ballantine und Tee Morris ist ein absolut geniales SteamPunk-Abenteuer, welches alles zu bieten hat! Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und habe mich gefreut, ein weiteres Abenteuer von Eliza und Welly zu erleben. Kann es kaum erwarten, die nächsten Bände zu lesen! Leider gibt es in der deutschen Version nur Band 1 & 2 , aber ich werde dann auf die original englischen Versionen zugreifen.   Ich empfehle nicht nur dieses Buch, sondern die ganze "Books&Braun"-Reihe jedem, der ein Herz für SteamPunk besitzt. Wenn ihr keine Probleme damit habt englische Bücher zu lesen, dann müsst ihr unbedingt die Reihe weiter verfolgen!    Von mir bekommt der Roman 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Elektrische Spannung liegt in der Luft

    Books & Braun - Die Janus-Affäre
    Karin_Kehrer

    Karin_Kehrer

    11. December 2016 um 19:06

    Die Agenten Eliza Braun und Wellington Books werden bei einer Zufahrt Zeugen, wie eine Frau in einem Lichtblitz verschwindet. Wie sich herausstellt, ist das nicht der einzige Vorfall dieser Art. Allen Opfern ist gemeinsam, dass sie Frauenrechtlerinnen waren. Als eine ihrer Anführerinnen, die Neuseeländerin Kate Sheppard, in London eintrifft, herrscht höchste Alarmbereitschaft. Aber nicht nur dieser rätselhafte Fall macht Books & Braun zu schaffen. Wellingtons Gefühle geraten in unziemlichen Aufruhr, als er feststellen muss, dass Mrs. Sheppards Sohn Douglas Elizas Jugendliebe ist. In gewohnt elegant-sarkastischem Schreibstil taucht der Leser in das viktorianische Zeitalter ein, dessen Alltag durch außergewöhnliche Errungenschaften und Erfindungen bereichert ist, die alle sehr fantasievoll beschrieben werden. Auch im zweiten Band der Reihe um die Agenten des Ministeriums für außergewöhnliche Vorfälle wird die Handlung durch die beiden gegensätzlichen Hauptfiguren beherrscht. Es steht außer Frage, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen, doch ihre Sturheit und ihr Stolz sorgen wieder für den einen oder anderen (verbalen) Schlagabtausch.Einschübe sind dem geheimnisvollen „Maestro“ zugedacht, dem Erzbösewicht, dessen Identität wohl noch länger ein Rätsel bleiben wird.Da ich den ersten Band schon vor geraumer Zeit gelesen habe, hatte ich zeitweise Schwierigkeiten, die Ereignisse und Personen aus der vorherigen Handlung einzuordnen. Besonders bei manchen Dialogen hatte ich das Gefühl, mir würden wesentliche Informationen fehlen.Über weite Teile herrscht auch mäßiges Tempo und man hat das Gefühl, die Agenten würden nicht sonderlich viel gegen das Verschwinden der Frauen unternehmen. Ziemlich viel Raum nimmt auch Elizas Gefühlswelt ein, als ihr ehemaliger Liebhaber auftaucht. So bringt z.B ein raffiniert eingefädeltes Abendessen keinerlei neue Erkenntnisse.Das Finale wird dann doch noch spannend und actionreich.Das Ende weist auf die Fortsetzung hin, die die Agenten nach Amerika führen wird. Inzwischen sind bereits sechs Bände erschienen, allerdings nur die ersten beiden auf Deutsch. Ich werde die Reihe also eher nicht weiterverfolgen, zumal bereits der zweite Band einige Längen aufwies und eher zäh zu lesen war, obwohl ich die Figuren durchaus interessant fand.

    Mehr
  • Books & Braun 2.0 - oder Suffragetten, Teleportertionen und Liebesbeziehungen

    Books & Braun - Die Janus-Affäre
    Fenja1987

    Fenja1987

    11. March 2014 um 14:19

    Books & Braun sind zurück. Und wie! Eine rasanter und interessanter neuer Fall für unsere beiden Lieblingsagenten. Der auch so manches Geheimnis aus der Vergangenheit lüftet.  Der Wind der Veränderung zieht über das britische Königreich, Frauen in ganz England fordern das Wahlrecht, unterstützt von den Suffragetten aus Neuseeland, die zu Besuch gekommen sind. Die Frauenbewegung der sich immer mehr Leute anschließen wird allerdings nicht von allen begrüßt und so verschwinden immer wieder führende Mitglieder der Bewegung. Books und Braun, die gerade mit dem neusten Hyperdampfexpress den das Empaire zu bieten hat, aus Schottland zurückkehren, treffen ganz unverhofft auf eine junge Suffragette, sie bittet Eliza um Hilfe, doch dann verschwindet auch sie, vor den Augen der Agenten, in einem Blitz. Als sie in London ankommen, entzieht Dr. Sound auch sogleich unserere Freunde von dem Fall ab um ihm stattdessen Agent Campbell zu übertragen. Eliza und auch Welly lassen sich nicht so schnell abwimmeln und beginnen mit ersten eigenen Ermittlungen. Wie sich schnell herausstellt sind bereits mehr Frauen betroffen als zunächst vermutet. Das Ministerium hat sie nur schon längst zu de Akten gelegt. Nur warum? Als Welly und Eliza bei einem Treffen der Suffragetten-Bewegung auch noch auf Kate Sheppard, der führenden Suffragette aus Neuseeland, und ehemaligen Mentorin von Eliza Braun, ihrem Sohn Douglas, Eliza ehemaligen Geliebten treffen, überschlagen sich die Ereignisse und nicht nur Eliza auch Welly weiß nicht mehr wo ihm der Kopf steht...  Auch das zweite Abenteuer von Books und Braun konnte mich begeistern. Dieses mal wurde neben dem spannenden Fall, der sich langsam entwickelt, und Campalls Versuchen das Ministerium endlich zu stürzen und den Machenschaften des Maestro, noch mehr Rücksicht auf die Charaktere genommen. Man erfährt sehr viel aus Elizas Vergangenheit in Neuseeland und warum sie von dort Verband wurde. Auch vertieft sich die Beziehung zwischen ihr und Welly, denn während dem nervenaufreibenden Fall, entdeckt Wellington Gefühle, die er nie für möglich gehalten hätte. Und so wacht er mit wachsener Eifersucht über Eliza, die den neuerlichen Avancen von Douglas zu erliegen scheint. Gleichzeitig gewinnt er mehr Selbstvertrauen, wird zusehens lockerer und zeigt das er im Aussendienst noch manch Überraschung zu bieten hat. Und auch Eliza scheint mehr für "Welly" zu empfinden.Darüber hinaus kann der Leser sich auch einer mehr oder minder freiwilligen Zusammenarbeit mit Sophia del Morte und anderen Unterweltgrößen erfreuen.  Fazit: Eine gelungene Fortsetzung, die allen gefallen dürfte die den ersten Teil schon gut fanden. Ich freue mich schon darauf zu erfahren wie es mit Welly und Eliza weitergeht und was sie so in Amerika erwarten wird. Denn so viel sei verraten "Fallakten" im Archiv zu bearbeiten ist in nächster Zeit, zunächst jedenfalls, nicht von belang 

    Mehr
  • Rezension zu "Books & Braun" von Tee Morris

    Books & Braun - Die Janus-Affäre
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. March 2013 um 18:17

    Darum geht es: Während einer Zugfahrt von Edinburgh nach London werden Eliza D. Braun und Wellington Thornhill Books, Esquire Augenzeuge, wie eine junge Frau plötzlich in einem grellen Blitz verschwindet. Eliza möchte sich natürlich sofort in die Ermittlungen stürzen, doch Wellington ist zunächst strikt dagegen. Als die beiden dann jedoch Zeuge eines weiteren Vorfalls dieser Art werden und sich herausstellt, dass die bekannte neuseeländische Frauenrechtlerin Kate Shappard das nächste Opfer sein könnte, lässt sich Eliza durch nichts mehr aufhalten. Auch nicht durch die Einwände ihres Kollegen Books. Kate Shappard ist nämlich niemand geringeres als Elizas Ex-Schwiegermutter in Spe. Books gibt schließlich zähneknirschend nach und unterstützt Eliza, wo er nur kann. Jedenfalls so lange, bis er selber verschwindet… Ich sage dazu: Die Eigenarten der einzelnen Charaktere sind in diesem 2. Band der Reihe wunderbar herausgearbeitet. Auch gibt es eine spürbare Entwicklung. Wobei dies nicht nur für die Hauptfiguren gilt sondern auch für alle Neben-Charaktere. Gut gefallen hat mir dabei Elizas Hausmädchen Alice. Aber auch die Hilfreichen Sieben, Elizas Straßenkinder-Bande habe ich ins Herz geschlossen. Was die sogenannten Bösewichte angeht, musste ich meine Meinung hin und wieder revidieren. Immer wieder nahm die Geschichte Wendungen, die dazu führten, dass aus Freund Feind und aus Feind Freund wurde. Schön fand ich auch, wie sich Eliza und Wellington nach und nach darüber klar wurden, dass sie mehr für einander sind, als einfach nur Kollegen. Dabei brauchte Wellington u.a. sehr, sehr lange, bis er zu der Erkenntnis kam, dass er eifersüchtig war auf Douglas Sheppard, Elizas Ex-Geliebten. Für Eliza dagegen reichte schon die klitzekleine Entführung ihres Lieblings-Archivars und ein bisschen Lebensgefahr, zu dieser Erkenntnis zu gelangen. Nun darf man sich aber nicht vorstellen, dass es sich bei dieser Story um eine Liebesgeschichte handelt. Die zarten Bande zwischen Eliza und Welly spielen nur eine nebensächliche Rolle. Im Vordergrund steht ganz eindeutig der Fall um die verschwundenen Suffregatten. Da am Ende der Story noch so einige Fragen offen bleiben und Books & Braun einen neuen Auftrag bekommen, ist hoffentlich bald mit den 3. Teil der Reihe zu rechnen. Fazit: Dampfbetriebene Apparate und klappernde Ventile gepaart mit viktorianischer Etikette und einem liebenswerten Agentenpaar ergeben eine wunderbare Steampunk-Mischung. Wenn das ganze dann noch mit einem tollen Schreibstil, spritzigen Dialogen und einer actiongeladenen Story gewürzt ist, nennt man das Books & Braun. Die Reihenfolge der einzelnen Bände: 1. Das Zeichen des Phönix 2. Die Janus-Affäre © Hinkenpinken

    Mehr
  • Rezension zu "Books & Braun" von Tee Morris

    Books & Braun - Die Janus-Affäre
    kellermaeuse

    kellermaeuse

    25. February 2013 um 08:47

    Wenn ich eine Rezi in einem Satz schreiben sollte dann würder lauten: Steampunk vom feinsten. Der zweite Band kann locker mit dem ersten mithalten. Oder besser gesagt erst ist sogar noch besser. Auch die Nummer: er liebt sie. Sie ihn aber nicht. Sie liebt ihn er aber nicht. Sie lieben sich aber wissen es noch nicht. Geht einem nicht auf den Nerv. Man trifft auf alte Bekannte und neue Gesichter. Erlebt Überraschungen und hat am Ende doch immer noch ein ungelöstes Rätsel. Wer ist der Mastro?

    Mehr
  • Rezension zu "Books & Braun" von Tee Morris

    Books & Braun - Die Janus-Affäre
    BeckyHH

    BeckyHH

    29. January 2013 um 18:55

    Dieser Band hat mich richtig umgehauen! Neue und wiederkehrende Romanzen und ziemlich viel Spannung wird den Lesern geboten. Zwar wird die Spannung nicht die ganze Zeit aufrecht erhalten, aber dafür bekommt der Leser bei den Ermittlungsarbeiten soviel gedanklichen Freiraum, um selbst Schlüsse ziehen und Überlegungen anstellen zu können. Dadurch kam auch ich sehr schnell zu einer eigenen Theorie über den weiteren Ablauf der Geschichte. Ich hatte in diesem Band das Gefühl, als wären die Charakterzüge der Protagonisten plötzlich verdreht worden. Die Leser werden mit spannenden neuen Informationen von Wellington Books überrascht, Eliza Braun zeigt zwischendurch sogar mal so etwas wie Mitgefühl (was ja im ersten Band beinahe undenkbar war) und einige gut gehütete Geheimnisse werden gelüftet. Um allerdings in das Buch einsteigen und die Geschichte ganz nachvollziehen zu können, sollte man den ersten Band unbedingt gelesen haben. Ansonsten könnte einiges ziemlich unklar erscheinen. Der Schreibstil hat sich glücklicherweise nicht verändert, denn dieser macht die Buchreihe erst so besonders. Zwar weiß man, dass die Geschichte im 19. Jahrhundert spielt, und die Protagonisten benehmen sich auch so, doch durch die spezielle Erzählweise der Autoren geht auch der technische Fortschritt in dieser Zeit nicht an einem vorbei. Die Leser bekommen das Gefühl, dass die technische Entwicklung der damaligen Zeit in diesem Jahrhundert passiert und ich kam gar nicht auf die Idee darüber nachzudenken, wie die Geräte wohl heutzutage aussehen könnten. Das Ende von diesem Buch ist mein persönliches Highlight und ich freue mich sehr auf den dritten Band! Copyright © 2013 by Rebecca H.

    Mehr
  • Rezension zu "Books & Braun" von Tee Morris

    Books & Braun - Die Janus-Affäre
    Rhiannon83

    Rhiannon83

    17. January 2013 um 11:02

    Inhaltsangabe: Wellington Books und Eliza Braun befinden sich auf dem Weg von Edinburgh zurück nach London, als vor ihren Augen eine Unterstützerin der Suffragetten Bewegung in einem Lichtblitz verschwindet. Eliza fühlt, dass sie die Ermittlungen führen müssen, doch Books verneint dies. Bis eine weitere Frau in Gefahr gerät ... Meine Einschätzung: Ach Leute, je mehr ich von Ballantine und Morris lese, desto mehr liebe ich dieses Autorenteam. Mit Books and Braun haben sie ein grandioses Agentenpaar mit der richtigen Chemie erschaffen. Wie schon bei Bd. 1, war auch hier der Schreibstil wunderbar leicht zu lesen, er war actiongeladen und packend. Wie so oft bei einem guten Buch, so kam ich auch hier nicht eher los bis das Buch ausgelesen war. Man war ohne groß nachzudenken was denn nun in Bd. 1 poassiert ist, sofort wieder in der Handlung drin - so soll das sein! Der Roman selbst hält so einige Überraschungen in der Handlung bereit und entwickelt sich stetig in einem angenehmen Spannungsbogen. Auch bei den Charakteren erkennt man eine deutliche Entwicklung und man bekommt so manches Geheimnis zur Vergangenheit unserer Helden, besonders von Eliza, enthüllt und auch die Gefühlswelt geriet in Aufruhr! Was habe ich gegrinst! Auch alte Bekannte waren wieder mit von der Partie und auch hier konnten mich die Autoren überraschen, wenn ich mir auch einen längeren Auftritt vom ein oder anderen gewünscht hätte. Dieser Steampunk Roman hat wirklich alles, was ein gutes Buch braucht: Spannung - Action - Witz - Gefühl - Abenteuer und a touch of love! Ich freue mich jedenfalls auf mehr von Books and Braun! Mein Fazit: Ein wahrer Genuss und ein Muss für Steampunk Fans!! I LOVE IT!

    Mehr
  • Rezension zu "Books & Braun" von Tee Morris

    Books & Braun - Die Janus-Affäre
    Bissfan

    Bissfan

    30. December 2012 um 12:49

    rezensiert von Feder _______________ Fulminant, spannungsgeladen und unterhaltsam von der ersten bis zur letzen Seite, genauso habe ich den ersten Band „Das Zeichen des Phönix“ in Erinnerung behalten und dementsprechend gespannt war ich natürlich, ob Pip Ballentine und Tee Morris die hohen Erwartungen, die dieser überaus gelungene Auftakt geweckt hat, auch gerecht werden können. Und es ist den beiden wirklich gelungen, denn die „Janus-Affäre“ steht ihrem Vorgänger in nichts nach, im Gegenteil: Die Geschichte der beiden Agenten wird fast nahtlos aufgegriffen und an bereits bestehende Handlungsstränge angeknüpft, auf deren Fortschreiten ich nach Lektüre des ersten Teils sehnlichst gewartet habe. Aber diese Stränge drängen sich dabei keineswegs in den Vordergrund. Sie sind verflochten mit einem ganz neuen Hauptstrang, der den knochenleeren Leichen aus dem ersten Band in nichts nachsteht. Wieder verschwinden Leute, wieder scheint die Ursache übernatürlich zu sein, und trotzdem kommt während der Lektüre keinen Moment lang das Gefühl auf, bereits bekannte Muster vorgesetzt zu bekommen. Die Geschichte hält ihr angenehm hohes Spannungslevel bis zur allerletzten Seite, ohne dass die Handlung eintönig erscheint. Geschuldet ist dies zu einem nicht geringen Teil den beiden wirklich herausragend konzipierten Protagonisten, Wellington Books und Eliza Braun. Den Autoren ist es gelungen, ihre schon in Band eins wirklich wunderbar herausgearbeitete charakterliche Tiefe mit noch mehr Leben zu füllen. Beide haben noch einige Facetten – sowohl positive als auch negative – dazu gewonnen. Es wurden bereits angedeutete Geheimnisse ihrer Vergangenheit gelüftet und dafür viele neue Fragen aufgeworfen. Ihre Zankereien und Interaktionen sind wie immer detailreich ausgestaltet, schlagfertig und es bereitet einfach nur eine wahre Freude sie mitzuerleben. Auch ihre nicht unbedingt einfache zwischenmenschliche Beziehung hat nach vielen spannungsgeladenen Höhen und Tiefen eine neue Ebene erreicht, die im Folgeband noch für einiges an Zündstoff sorgen wird. Aber auch die Nebencharaktere sind wunderbar vielschichtig ausgestaltet und fügen sich nahtlos ins Geschehen. Sie ergänzen die beiden doch überaus starken Protagonisten ganz ausgezeichnet und verhelfen der Geschichte zu einer harmonischen Mischung aus Spannung und gelegentlichem Herzklopfen. Dadurch entsteht eine ausgewogene Mischung aus spannungsgeladener Verbrecherjagd, herzerwärmenden zwischenmenschlichen Konflikten und politischen Intrigen, in deren Mitte wie immer unser ungleiches Agentenduo für einigen Wirbel sorgt. Aber nicht nur die Figuren, auch die Geschichte ist wirklich gut durchdacht. Alles Wichtige wird erwähnt, ohne dass man sich als Leser von Informationen erschlagen fühlt. Die Welt, welche die beiden Autoren erschaffen haben, ist tiefgründig und detailreich dargestellt, so dass es einem als Leser ganz leicht fällt, in die Tiefen der Geschichte einzutauchen und sich vom Geschehen voll und ganz mitreißen zu lassen. Ein durch und durch herausragendes Buch, dem hoffentlich schon sehr bald ein würdiger dritter Band folgen wird. Mit „Die Janus-Affäre“ ist den Autoren ein wirklich würdiger Nachfolger der „Books & Braun“-Reihe gelungen, der meine hohen Erwartungen sogar noch übertroffen hat. Mit viel Witz, Charme und einer gehörigen Portion Spannung entführen die Autoren den Leser in die Welt des Steampunks, aus der man gar nicht mehr zurückkommen will. Nicht nur für Fans des Genres ein durchaus lesenswertes Buch!

    Mehr