The Bartender

von Piper Rayne 
4,4 Sterne bei153 Bewertungen
The Bartender
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (138):
Lisas_Herzensbuechers avatar

Witzige Unterhaltung

Kritisch (3):
DarkReaders avatar

Na ja...irgendwie nicht so meins.

Alle 153 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Bartender"

Wer hätte gedacht, dass es so viel Spaß machen würde, mit dem Feind zu schlafen?
War der One-Night-Stand eine gute Idee? Rückblickend wohl eher nicht. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, ich hatte gerade meinen Traumjob verloren, war zurück ins Haus meiner Großeltern nach San Francisco gezogen und ein Typ von Tinder hatte mich versetzt. Es war, als hätte mir das Leben den »Loser«-Stempel aufgedrückt. Und als der Kerl hinter der Bar mich dann mit diesem Blick ansah, mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte, und mit diesem Grinsen … Ich gebe zu, dass ich impulsiv gehandelt habe. Aber ich konnte ja nicht wissen, WER der Barmann wirklich war …
Von Piper Rayne sind bei Forever by Ullstein erschienen:The BartenderThe BoxerThe Banker

LeserInnenstimmen:
Ein gelungenes, prickelndes Leseerlebnis, mit viel Charme, Witz und der richtigen Prise Erotik. Hier kann die Lesezeit sehr schnell verfliegen! (Buchhändlerin Ursula K.)
Ich kann mich nicht erinnern, wann ich beim Lesen eines Romans das letzte Mal laut lachen musste! Aber diese beiden Autorinnen schaffen es eine Liebesgeschichte, viel Humor und einen guten Schuss Erotik unter einen Hut zu bringen. Eine rundum gelungene Mischung! Ich würde sogar 6 Sterne geben, wenn es ginge. (Buchhändlerin Heine-Buchhandlung)
Ich liebe dieses Buch absolut. Whitneys verrückte Eskapaden haben mich zum Lachen gebracht. Die Funken zwischen ihr und Cole sind nur so geflogen. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen. (Amazon Customer)
Für mich gehört die "San Francisco Hearts"-Reihe eindeutig zu den "Must-Reads". Da ich die Protas in Band 1 unglaublich gerne mag und auch die beiden Freundinnen mit Freuden begleiten möchte. (mienchen112 auf Vorablesen.de)
Ich brauchte Taschentücher ohne Ende. Und das nicht weil es so traurig war, nein ich habe Tränen gelacht. Dieses Buch hat mir einen Tag gerettet. Ich will mehr! (Buchhändlerin Merle Reuter auf NetGalley.de)
Ich habe diese Lesestunden unglaublich genossen. Irrungen, Wirrungen und der Kopf gegen Herz Kampf haben mich über Stunden in Atem gehalten. (Book & Emotion auf Facebook)
Eine tolle Liebesgeschichte mit einem tollen Humor, einer guten Portion Sarkasmus, einem Schuss Erotik und einem schönen Happy End. (Kerstin M auf NetGalley.de)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958189546
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:272 Seiten
Verlag:Forever
Erscheinungsdatum:09.03.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 27.07.2018 bei TIDE exklusiv erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne75
  • 4 Sterne63
  • 3 Sterne12
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Lesemietzes avatar
    Lesemietzevor 10 Tagen
    Frech und sexy

    Ein klasse Serienauftakt. Ein mehr als gelungener Einstieg, der sehr humorvoll war. Der Humor zieht sich auch durch das ganze Buch, was einfach herrlich war.

    Die Handlung an sich war an sich sehr typisch gewesen, aber nicht zu extrem klischeehaft, der Humor vieles aufgewertet.
    Es war ein totales Vergnügen zu lesen wie es sich zwischen Whitney und Cole entwickelt. Beide haben mir sehr gut gefallen und waren mir von Anfang an sympathisch gewesen. Whitney ist taff und nicht auf dem Mund gefallen, ein wenig zieht sie voreilige Schlüsse, aber ohne die hat man ja kein Drama. Cole ist frech und selbstbewusst hat aber total oft eine knuffige Seite. Die Chemie zwischen den beiden ist einfach genial.
    Das Mädels Trio hat einen zusätzlichen Unterhaltungsfaktor.

    Die Geschichte liest sich richtig flüssig und das Drama war nicht übertrieben. An sich war die Geschichte für mich sehr ausgewogen gewesen und ich freue mich schon sehr darauf den zweiten Band zu lesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lisas_Herzensbuechers avatar
    Lisas_Herzensbuechervor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Witzige Unterhaltung
    The Bartender

    Meinung: Es ist selten der Fall, dass der Humor alleine ausreicht um einen ganzen Stern mehr zu geben, aber bei „The Bartender“ kann ich nicht anders und gebe vier anstatt der eigentlichen drei Sterne. Alleine von der Handlung, die mittelmäßig unterhaltsam, stringent und schön, aber nicht herausragend, ist, wäre ich bei zweieinhalb Sternen gewesen. Nehme ich aber die Figuren, die Dialoge und den Humor hinzu, komme ich abschließend auf vier Sterne. Für wen es also in Ordnung ist, dass die Handlung eher mal ein wenig plätschert, solange die Figuren eine wunderbare Unterhaltungsgrundlage bilden, ist mit „The Bartender“ gut beraten.  

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    steffis_bookworlds avatar
    steffis_bookworldvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Witzig und absolut unterhaltsam. Guter Auftakt der Reihe.
    Teil 1 der Reihe

    Das erste Mal habe ich von The Bartender bei einer Verlagsvorschau von Forever by Ullstein auf der Leipziger Buchmesse gehört. Und ja, ich war gleich angetan von dem Buch, allem voran wegen dem netten Mann auf dem Cover. Das Auge liest mit, was soll ich anderes sagen. Und mir war auch damals schon sehr schnell klar, dass mir dieses Buch auch vom Inhalt her gefallen könnte. Wie sehr habe ich allerdings nicht geahnt. Bis ich vor zwei Wochen wieder über die Reihe gestolpert bin und sie nun endlich lesen musste.

    Bei Whitney scheint momentan überhaupt nichts richtig zu laufen. Erst verliert sie ihren Job. Dann muss sie wieder bei ihren Großeltern einziehen. Und dann lässt auch noch ihr Tinder-Date sie einfach in einer Bar sitzen. Da kommt der sexy Barmann Cole gerade richtig. Zumindest bis Whitney am nächstes Morgen ohne Erinnerungen an den Abend in seinem Bett aufwacht. Nackt. Daher fasst sie schnell den Plan, aus der Wohnung zu verschwinden und Cole nie wieder zu sehen. Doch leider hat das Schicksal andere Pläne...

    Hach ja, ich hatte in letzter Zeit so viel Glück mit weiblichen Protagonisten, dass ich fast dachte, der Fluch wäre gebrochen. Ich hatte wirklich keine wirklichen Probleme mit den weiblichen Helden. Doch leider hat mich Whitney eines anderen belehrt. Denn auch wenn sie witzig, sarkastisch, süß und auch nett war. Hat sie mich, vor allem in der ersten Hälfte des Buches, extrem genervt. Denn ihr Verhalten Cole gegenüber ging zeitweilig einfach gar nicht. Und auch wenn sie eine Vergangenheit mit ihm hat, von der er nicht einmal etwas weiß, fand ich es an den Haaren herbeigezogen, dass sie ihm die Schuld für ihr verkorkstes Leben gegeben hat. Einfach nur nervig, und zum Glück hat sich das in der zweiten Hälfte des Buches geändert.

    Cole hingegen ist wieder einer dieser tollen Protagonisten, bei denen man einfach nicht anders kann, als sich zu verlieben. Denn er ist fantastisch! Er ist tiefgründiger als man Anfangs denkt und dazu noch intensiv. Dazu ist er aber auch sexy und sinnlich, irgendwie dreckig. Eine absolut tolle Kombination, mit der er sich ziemlich schnell in mein Herz geschlichen hat. Auch wenn er gar kein, wie der Titel eigentlich vermuten lässt, Barmann ist. Dafür hat er einen magischen Einhorn-Schwanz.

    Die Beziehung zwischen Whitney und Cole war auch wirklich toll. Süß und lustig zu Beginn, ohne zu pappsüß oder zu viel zu werden. Und dazu hat es im Laufe des Buches auch genug intensive sexy Momente gegeben. Naja...ich hätte auch nichts dagegen gehabt, wenn es eine oder zwei Sexszenen mehr gegeben hätte. Denn die sind ein klein wenig zu kurz gekommen. Und da meine ich nicht den Sex an sich, sondern eher dieses intime, was bei solchen Szenen entsteht. Aber das war jetzt auch nicht so schlimm für die Beziehung allgemein.

    Witzig, süß und sexy. Einfach unterhaltsam. Für mich war The Bartender ein wunderbarer Auftakt der Reihe. Jetzt bin ich mega gespannt wie es mit den beiden besten Freunden von Whitney in den anderen beiden Büchern der Reihe weiter geht. Denn die warten auch schon ungeduldig in meinem Regal.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ConnyWs avatar
    ConnyWvor einem Monat
    Kurzmeinung: erfrischender 1. Teil dieser Triologie. Lauthals lachend und das beim Lesen ist mir so auch noch nicht passiert.
    Auftakt einer herrlichen "Freundinnen-Triologie", der heutigen Zeit

    nun nach den anderen Bewertungen hin, war ich neugierig auf diese Triologie von Piper Rayne. Der 1. Teil las sich durchweg so gut, dass ich teilweise meine anderen Pflichten vergaß. Auch ich musste des öfteren sehr lachen, wie die "Gedanken" von Whitney, der hier im 1. Teil erzählenden Hauptperson zur Sprache kommen. Einfache geniale Dialoge und man fühlt sich in den Bann gezogen wie die drei Freundinnen sich verstehen und mit einander umgehen.  Bin nun schon auf den 2. Teil "Der Boxer" gespannt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    BrinaWes avatar
    BrinaWevor einem Monat
    Ich reagieren würde, wäre sicher eine Überraschung

    Die Protagonistin Whitney scheint alles zu verlieren. Ohne einen Job kann sie sich keine eigene Wohnung leisten und muss zu ihren Großeltern ziehen. Aber mit der Liebe hat sie auch nicht soviel Glück. Mit dem Typen, mit dem sie sich über Tinder zu einer heißen Nacht verabredet hatte, ließ sie sitzen. Zum Glück wird Whit durch den sexy Barmanm und einem heißen Flirt abgelenkt.

    Schade nur, dass sie sich an den ganzen Abend nicht mehr erinnern kann. Bis zu einem bestimmten Zeitpunkt. Denn dann tritt der Barkeeper erneut in ihr Leben und Whitney erleidet den Schock ihres Lebens, als er erfährt, wer der Mann wirklich ist…

    Mit der Autorin Piper Rayne habe ich für mich wieder eine neue Autorin entdeckt und kann bisher sagen, dass mir ihr Werk gefallen hat. Mit “The Bartender” startet sie einen Auftakt der “San Franscisco Hearts” Reihe. In deren Mittelpunkt drei Freundinnen stehen. Im ersten Band lernen wir die Protagonistin Whitney und ihren geheimnisvollen Barkeeper kennen. Ich bin auf die Geschichte sehr gespannt gewesen, da mich das Cover sehr gut angesprochen hat. Vom Inhalt bin ich überhaupt nicht enttäuscht worden. In die Geschichte konnte ich ziemlich schnell einfinden. Der Schreibstil ist flüssig und leicht, weshalb die Seiten nur so dahinfliegen. Man taucht in “The Bartender” in die Sicht von Whitney ein.

        Dies ist der Beginn eines tollen neuen Kapitels in meinem Leben. Zumindest rede ich mir das ein. ~ ~ Kapitel 1, Position 31, 1 %

    Das Cover ist sehr ansprechend dargestellt und ein Blickfang. Meine Aufmerksamkeit hat es sofort erregt. Man sieht zum Teil einen attraktiven Kerl, wo man als Leser seine Fantasy noch spielen lassen kann. Seine Augen wurden nicht mit abgebildet und sein Körper ist durch ein weißes Hemd mit Anzug abgedeckt. Interessant ist das Wiskeyglas, welches er in der Hand hält.

    Man konnte beim Lesen gleich von Anfang an die Spannung und das Knistern zwischen den Protagonisten Whitney und Cole fühlen. Die Funken sind nur so gesprüht. Über Cole und Whitney erfährt man nicht viel und muss darauf hoffen, noch mehr Informationen zu bekommen. Aber ich wurde nicht enttäuscht, schließlich wurde ich mit diesem Buch super unterhalten.

        In Wahrheit versuche ich mir darüber klar zu werden, wie ich so viel Zeit in Coles Nähe verbringen soll, ohne ihm entweder den Kopf ab oder die Kleider vom Leib zu reißen. ~ Kaptitel 9, Position 905, 25 %


    Protagonisten

    Whitney: finde ich etwas schwierig. Liegt vielleicht auch daran, dass sie Erfahrungen gemacht hat, die sie geprägt haben. Es fällt ihr schwer, jemanden, vor allem Männern zu vertrauen. Sie zeigt dieses Verhalten auch immer wieder gegenüber von Cole. Obwohl sie ihn vor allem anziehend findet, ist bei ihr eine Distanz zu spüren.

    Cole: ist ein regelrechter Frauenschwarm. So denkt jedenfalls Whitney von ihm. Dass er sich in der Zwischenzeit verändert hat, und netter und romantischer geworden ist, kann sie derzeit noch nicht sehen. Der einstige Bad Boy wurde zum Good Guy. Passt aber wunderbar in die Rolle.


    Fazit

    Vielen Dank an #NetGalleyDE und FOREVER für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Ich möchte für "The Bartender" eine Leseempfehlung aussprechen. Die beiden Protagonisten haben dies auf alle Fälle verdient, denn es gibt viele Szenen, wo man  schmunzeln kann und man erlebt viel Spannung, verpasste Chancen und Voreingenommenheit. Wer Bad Boys und Good Guys mag, ist hier vollkommen richtig. Für alle, die etwas Leichtes, realistisches lesen wollen, ist dieses Buch definitiv eine Empfehlung. Ich freue mich schon auf den nächsten beiden Bücher. The Boxer ist bereits veröffentlich und The Banker ist ganz frisch erschienen. #SanFranciscoHearts

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Vaniis avatar
    Vaniivor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Heiß, romantisch und eine gute Priese Humor, Whit und Cole haben mich überzeugen können :)
    Rezension zu "The Bartender"

    Zum Buch:
    AutorIn: Piper Rayne
    Titel: The Bartender (San Francisco Hearts 1)
    Seitenzahl: 272 Seiten
    Verlag: Forever, 2018
    Softcover

    Eigentlich bin ich ja keine Erotik-Roman-Leserin aber hier haben mich Cover und Klappentext so neugierig gemacht, dass ich doch zugreifen musste.

    Whitney hat nichts mehr zu verlieren.
    Job weg. Keine Beziehung. Kein Geld. Kein Bock.
    Sie zieht zurück zu ihren Großeltern nach San Francisco wo sie auch von ihren zwei besten Freundinnen empfangen wird.

    Einmal mehr wird Whit‘s Gemütszustand getrübt als ihr Tinder One-Night-Stand einfach absagt. Jetzt fühlt sie sich definitiv wie der größte Versager der Welt.
    Glücklicherweise ist der Barmann bereit Whit’s Sorgen in Alkohol zu ertränken.. und recht süß ist der Barmann auch.
    Sie verbringen die Nacht miteinander und am nächsten Morgen dämmert Whitney, dass das nicht die beste Idee war.
    Als sie dann die wahre Identität des sexy Barmannes erfährt ist das Chaos sowas von vorprogrammiert!

    Meine Meinung:
    Als leichter Book-Snack für Zwischendurch hat mir das Buch sehr gefallen.
    Whitney war als Charakter sehr normal und realistisch was auf keinen Fall schlecht gemeint ist. Ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren und in ihre Geschichte eintauchen.
    Auch die Beziehung zwischen Whit und Cole war etwas was ich mir auch sehr gut im echten Leben vorstellen könnte. Kein Riesendrama oder Probleme aber wenns Streit gibt wird der normal gelöst ohne Tamtam.
    Vielleicht mag genau diese Normalität einigen nicht gefallen weil eben das große Drama und Herzklopfen fehlt aber für alle die, die eben nach was lustig-erotischen-realistischen suchen werden hier fündig werden.

    Das Ende leitet nahtlos den 2. Band ein, dieser handelt über eine von Whits Freundinnen.


    Fazit:
    Für mich ein toller Start in die San Francisco Hearts-Reihe!
    Ich konnte mit Whit und den anderen viel schmunzeln und auch sehr gut mitfühlen.
    Die Folgebände werde ich mir auf alle Fälle holen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    DarkReaders avatar
    DarkReadervor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Na ja...irgendwie nicht so meins.
    Hatte mehr erwartet.

    Mal abgesehen vom Schreibstil, der mir gar nicht zusagte, wurde ich auch mit den handelnden Personen überhaupt nicht warm.
    Die drei Damen waren mit zu zickig, zu überdreht und ziemlich realitätsfern.
    Unsere Heldin...nun ja... ich würde sie kindisch nennen, denn aus dem Grund mit jemandem Schluss zu machen, den man vorgibt zu lieben...
    Vor allem, ohne mit ihm darüber zu reden.
    Auch ihre Freundlinnen mag ich nicht und werde sicher nicht die Bände lesen, in denen die Beiden ihren "Traummann" finden.
    Die Träume der Damen sind mir zu überkandidelt, so würde ich es mal ausdrücken.
    Schade, ich hatte so viel mehr erwartet.

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    Katharina_Maasss avatar
    Katharina_Maassvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschön, romantisch, heiß und verdammt lustig!
    Ein heißer Barmann

    Ich war sehr neugierig auf dieses Buch! Von einem Tag auf den anderen habe ich das Buch einfach überall gesehen und jeder schien davon begeistert zu sein. Deswegen ist The Bartender ganz schnell auf meine Leseliste gewandert.

    "Für alle Ladies, die immer noch auf der Suche nach ihrem ganz persönlichen Einhorn-Hengst sind."

    Schon nach dieser Widmung war ich begeistert von diesem Buch und die nächsten 33 Kapitel haben mich regelrecht gefesselt.

    Die Chemie zwischen Whitney und Cole ist nahezu perfekt. Die beiden sind wie zwei Magnete die sich gegenseitig anziehen, oder wohl eher ausziehen! Die beiden liefern sich gerne mal ein mitreißendes Wortgefecht aber die beiden sprühen auch vor Leidenschaft. Zu Beginn bekommt man aufgrund der Vorgeschichte von Cole und Whitney, den Eindruck das Cole ein eingebildeter Bad-Boy ist. Doch Cole beweist uns, und auch Whitney, ganz schnell das Gegenteil. Whitney ist, vorallem für uns Leser, ein sehr amüsanter Charakter. Sie gerät ständig in Situationen die mich einfach nur zum lachen gebracht haben.

    Die Geschichte der beiden ist zum verlieben. Es ist nicht gerade was neues oder eine der größten Liebesgeschichten überhaupt. Aber es ist ein süßes Buch für zwischendurch. Das Ende ist wirklich gut gelungen aber wirkt auf mich ein bisschen schnell abgefertigt.

    Ein weiteres Highlight dieser Geschichte sind die Nebencharaktere. Die zwei besten Freundinnen von Whitney haben es mir besonders angetan! Ich bin schon sehr gespannt wie die Geschichten von den beiden, in den nächsten beiden Büchern, weitergehen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    LittleLondons avatar
    LittleLondonvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Von vorn bis hinten grandios!
    The Bartender

    "The Bartender" ist Teil 1 der Reihe von Piper Rayne und darauf aufmerksam geworden bin ich durch dieses Cover. Ich liebe diese dunklen Farben und diese Akzente.

    Klappentext:

    Wer hätte gedacht, dass es so viel Spaß machen würde, mit dem Feind zu schlafen?

    War der One-Night-Stand eine gute Idee? Rückblickend wohl eher nicht. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, ich hatte gerade meinen Traumjob verloren, war zurück ins Haus meiner Großeltern nach San Francisco gezogen und ein Typ von Tinder hatte mich versetzt. Es war, als hätte mir das Leben den »Loser«-Stempel aufgedrückt. Und als der Typ hinter der Bar mich dann mit diesem Blick ansah, mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte und mit diesem Grinsen … Ich gebe zu, dass ich impulsiv gehandelt habe. Aber ich konnte ja nicht wissen, WER der Barmann wirklich war …

    Kurz gesagt, ist "The Bartender" ein von vorn bis hinten gelungenes Buch. Von der ersten Seite an hat es mich in den Bann gezogen und ich wollte nicht aufhören. Ich habe schon viel gelesen aus diesem Genre und die Plots sind ähnlich. Aber dieses Buch hat mich wirklich überrascht und begeistert und ich kann nicht mal genau in Worte fassen, wieso. Ich kann es nur versuchen.
    Whitney und Cole sind großartige Charaktere. Ich liebe die Story von vorn bis hinten, weil sie mich so an das "normale Leben" erinnert. Das könnte getrost auch an jedem Abend in einer Bar irgendwo auf der Welt passieren.
    Der Funkenflug zwischen den Beiden ist so stark, dass es fast greifbar ist. Und genau das macht dieses Buch für mich besonders. Es hat etwas Echtes, aber genauso gut leichtes. Die Details, die der Leser geboten bekommt. Die Gefühle. Das alles wird wirklich außerordentlich gut rübergebracht. Der Schreibstil gefällt mir dabei sehr gut, er ist sehr flüssig und angenehm zu lesen.
    Richtig passend fand ich außerdem den Übergang zum nächsten Band. Man möchte einfach nahtlos weiterlesen! Ihr müsst es gelesen haben!

    Danke an Forever by Ullstein für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Butis avatar
    Butivor 5 Monaten
    gelungener Auftakt

    The Bartender von Piper Rayne

    Sexy Liebesgeschichte mit Heldinnen der heutigen Zeit

    Whitney Knight ist eine junge selbstbewusste Frau, die leider im Moment etwas Pech hat. Sie verliert ihren Job (ihr Chef ist ein Arschloch), zieht zurück zu ihren Großeltern und wird dann auch noch von einem Tinder Date versetzt. Besser könnte es grad nicht laufen für sie. Einzig auf Ihre besten Freundinnen ist Verlass. Doch dann trifft sie auf Cole und ihre ganze Welt beginnt sich zu drehen. Kann es denn sein, dass der Weiberheld und Bruder des Verlobten von ihrer Freundin Tahlia, ihr Traummann ist? Die beiden verbringen Zeit mit einander und ganz klamm heimlich schleicht sich Liebe ein, ohne das Whit etwas dagegen tun kann.

    Dem Autoren Duo ist es gelungen einen unglaublich erotischen und liebevollen Roman zu kreieren, der ein wundervoller Auftakt zu einem Mehrteiler ist. Der Schreibstil ist sehr angenehm. Die Charaktere toll ausgearbeitet, jede von den drei Freundinnen ist auf ihre Art verrückt und liebenswert. Ich bin sehr auf die Fortsetzungen gespannt.

    Eine klare Kauf- und Leseempfehlung von mir!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks