Pippa Young

 4.7 Sterne bei 21 Bewertungen

Lebenslauf von Pippa Young

Pippa Young ist das Pseudonym der Autorin der Buchreihe um den Ponyhof Apfelblüte. Young liebt Pferde mindestens genauso sehr wie ihre Leser und Leserinnen.

Neue Bücher

Ponyhof Apfelblüte - Ein eigenes Pony für Mia

Erscheint am 11.02.2019 als Hardcover bei Loewe.

Ponyhof Apfelblüte. Ein eigenes Pony für Mia

Erscheint am 28.02.2019 als Hörbuch bei Jumbo.

Ponyhof Apfelblüte - Lotte und die Übernachtungsparty

Neu erschienen am 17.09.2018 als Hardcover bei Loewe. Es ist der 12. Band der Reihe "Ponyhof Apfelblüte".

Alle Bücher von Pippa Young

Sortieren:
Buchformat:
Ponyhof Apfelblüte - Lena und Samson

Ponyhof Apfelblüte - Lena und Samson

 (5)
Erschienen am 10.03.2014
Ponyhof Apfelblüte - Hannah und Pinto

Ponyhof Apfelblüte - Hannah und Pinto

 (4)
Erschienen am 11.08.2014
Ponyhof Apfelblüte - Paulina und Lancelot

Ponyhof Apfelblüte - Paulina und Lancelot

 (3)
Erschienen am 10.03.2014
Lotte und Goldstück

Lotte und Goldstück

 (3)
Erschienen am 11.08.2014
Ponyhof Apfelblüte – Mia und Aska

Ponyhof Apfelblüte – Mia und Aska

 (2)
Erschienen am 09.03.2015
Ponyhof Apfelblüte - Julia und Smartie

Ponyhof Apfelblüte - Julia und Smartie

 (1)
Erschienen am 21.09.2015

Neue Rezensionen zu Pippa Young

Neu
danielamariaursulas avatar

Rezension zu "Ponyhof Apfelblüte" von Pippa Young

Tolle Serie für Ponymädchen in einer Box
danielamariaursulavor 8 Monaten

Diese Box enthält die ersten drei Bände der beliebten Ponyhof Apfelblüte-Serie:
Lena und Samson: Nach der Trennung ihrer Eltern zieht Stadtkind Lena mit ihrer künstlerisch begabten Mutter aufs Land, nach Willow Springs. Ganz in der Nähe befindet sich ein altes Schloss, auf welchem sich das Gestüt Apfelblüte befindet. Isabell, die älteste Tochter der Familie, ist unglaublich begabt und wirklich sehr nett, doch die gleichaltrige Julie ist ausgerechnet die arrogante Zicke, mit der Lena vorhin einen Zusammenstoß hatte. Ob Lena dennoch eine Chance hat, die Ponys mal zu streicheln, auch wenn ihre Mutter sich keinen Reitunterricht leisten kann?
Paulina und Lancelot: Lena fühlt sich auf Hof immer wohler und auch Julie wird zugänglicher. Langsam freundet sie sich auch mit den anderen Ponymädchen an, z.B. mit Paulina die sich mit ihrem Pony Lancelot auf ein großes Springreitturnier vorbereitet. Aber irgendetwas scheint mit Lancelot nicht zu stimmen. Kann ausgerechnet die Anfängerin Lena ihr weiterhelfen?
Lotte und Goldstück: Charlotte, genannt Lotte ist mit ihren Glitzerspangen und ihrer pinken Kleidung, die mädchenhafteste auf dem Hof. Mit ihrer zurückhaltenden, ruhigen Art ist sie Lena dennoch sehr sympathisch. Das von ihr gerittene Pony Goldstück liebt sie für ihre sanfte verständnisvolle Art. Doch welch ein Unglück, als ausgerechnet Goldstück verkauft werden soll! Julie versucht die Kaufinteressenten zu vergraulen, aber Lena ist unwohl bei dem Gedanken.
Eine Box mit den ersten 3 Bänden der Reihe ist sehr praktisch. Meine Jüngste (8) liebt diese Box. Sie ist auch wirklich pädagogisch wertvoll, da hat die Mutter diesmal nichts dran auszusetzen. Ihr gefällt die Stimme, von Christiane Leuchtmann, sie konnte wunderbar mit allen drei Folgen einschlafen, selbst die dramatischeren Szenen waren wohl dank der freundlichen Stimme für sie, absolut unproblematisch, obwohl sie Geschichten zum Einschlafen normalerweise lieber vorher kennt, damit sie keine Albträume bekommt. Wunderbar, auf Ponyhof Apfelblüte ist die Welt für meine Tochter in Ordnung. In die Geschichten sind pädagogisch wertvoll viele kleine Hinweise zum besseren Umgang und Verständnis von Tieren eingewoben, was ich sehr einfühlsam gemacht finde. Auch lehrreiche Verhaltensratschläge für Kinder untereinander, werden vermittelt. Meine Jüngste mag die Mädchen und findet die vielen Reittipps wirklich interessant. Das kann ich gut verstehen, da ich auch den Eindruck habe, daß ich mit all den verdeckten Hinweisen, das nächste Mal nicht wie ein Mehlsack auf einem Pferderücken hängen werde. Meine Tochter ist also rund um glücklich und zufrieden. Die Tonträger sind auch wirklich schön gestaltet, man sieht auf jedem eine Illustration von Pony und Mädchen, nach denen die jeweilige Folge benannt ist. Auch das Booklet mit der Trackliste ist absolut ansprechend gemacht, so wie auch das Personen und Ponyverzeichnis im Anschluss.
Wie gesagt, meine Tochter ist mit dieser Hörbuchbox wirklich glücklich. Die Mutter, die die Rezensionen verfasst, möchte dennoch so schnell keine weitere Folge hören: Nach 3 Folgen am Stück, war ich echt von Lenas Perfektion genervt! Immer war sie brav, immer macht sie alles richtig. Da fand ich die bisweilen zickige Julie echt erfrischend neben. Während ich das schreibe, fühle ich mich fast als Verräter, weil mich genau das bei neuen skandinavischen Kinderbüchern oft stört, daß die Kinder keine Grenzen zu kennen scheinen. Auch hat mich Christiane Leuchtmanns Interpretation einiger Charaktere echt genervt. Sie wirkten auf mich einfach herablassend und belehrend und die gewollt englische Aussprache der Namen fand ich völlig unnötig. Bisweilen hatte ich auch meine Zweifel, daß zumindest Lena so ausgesprochen wird. Christiane Leuchtmann liest nicht einfach die Personen, sie interpretiert wirklich jeden, sie spielt sie. Mir persönlich gefallen einige Interpretationen besser als andere, aber das ist Geschmackssache und kommt bei meiner Tochter wirklich völlig anders an. Sie fand nur die englische Aussprache der Namen merkwürdig, das war ihr einziger Kritikpunkt, gewöhnte sich aber auch daran.
Meine Tochter ist mit der Hörbuchbox glücklich, hört sie gerne, darf sie auch gerne, nur bitte nicht in meinem Auto und schon gar nicht alle 3 Folgen hintereinander. Auch wenn die Geschichten wirklich lehrreich und pädagogisch wirklich wertvoll sind, haben sie mein Herz nicht erobert. Macht nichts, ich bin nicht die Zielgruppe, nur die Rezensentin, daher mit dezidierter Meinung von Kind und Mutter.

Kommentare: 1
55
Teilen
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Ponyhof Apfelblüte - Hannah und Pinto" von Pippa Young

Das ist so süß, dass man Zahnweh bekommt
Yoyomausvor einem Jahr

Zum Inhalt:
Zwischen Hannah und dem neuen Pony Pinto besteht sofort eine besondere Verbindung. Doch der kleine Wallach mag nichts fressen und geht allen anderen Ponys aus dem Weg. Hannah versucht herauszufinden, was ihm fehlt. Dabei ahnt sie noch nicht, dass auch Pinto ihr helfen kann, ihre größte Angst zu überwinden …

 Lena und ihre Freundinnen lieben es den Ponyhof Apfelblüte zu besuchen und dort alles über Pferde und reiten zu lernen. Doch eins verwundert Lena immer wieder. Das schüchterne Mädchen Hannah scheint alles über Ponys zu wissen und kann ganz hervorragend mit ihnen umgehen. Nur reiten, das scheint Hannah einfach nicht zu können oder will sie einfach nur nicht? Als Lena ihre Freundin Paulina von zu Hause abholt, sieht sie in deren Fotoalbum ein Bild, bei dem Paulina und Hannah beide auf einem Turnier zu sein scheinen und noch viel unglaublicher: Hannah sitzt auf dem Rücken eines Ponys! Lena beginnt sich zu fragen, was es mit der Sache auf sich hat. Da kommt es ihr gerade recht, dass es ein neues Pony auf dem Ponyhof gibt, das sich aber scheinbar sehr unwohl fühlt. Hannah pflegt das Pony Pinto ganz aufopferungsvoll und schließlich hat Lena eine Idee.

Auch dieser Teil aus der Reihe "Ponyhof Apfelblüte" aus der Feder von Pippa Young ist einfach zuckersüß. Die Freundinnen wachsen immer mehr zusammen und das Leben mit dem Ponyhof scheint für die Mädchen schon richtige Routine zu sein. Dass Hannah scheinbar Angst vor Pferden oder zumindest ein Problem mit dem reiten hat, das erkennt Lena ganz schnell und versucht mit allen Mitteln ihrer Freundin Hannah zu helfen, auch wenn sie sich dabei ab und an in ein Fettnäpfchen setzt. Doch ihre Hilfsbereitschaft gegenüber anderen Menschen ist so herzlich und schön, dass man immer wieder lächeln muss. Pippa Young verpackt die Angst etwas falsch zu machen ganz wunderbar und legt dabei wieder sehr viel Wert auf den freundschaftlichen Umgang zwischen ihren Figuren. Das ist wirklich schön zu lesen. Die Lösung rund um Pinto ist auch ein richtiger Klassiker, aber der ist auch so süß verpackt, dass man am liebsten gleich losquieken würde.

Empfehlen möchte ich die Pferdebücher weiterhin allen pferdebegeisterten, jungen Leserinnen. Mit dem "Ponyhof Apfelblüte" werden jungen Lesern kurze Abschnitte und auflockernde Illustrationen geboten. Das ist sehr angenehm beim Lesen.

5 von 5 Sterne für einen erneuten Zuckerschock

Kommentieren0
7
Teilen
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Lotte und Goldstück" von Pippa Young

Zuckerschock deluxe
Yoyomausvor einem Jahr

Zum Inhalt:
Für Lotte bricht eine Welt zusammen. Ihre Eltern können sich den Unterhalt für ihr geliebtes Pony nicht mehr leisten und wollen es verkaufen! Und schon stehen die ersten möglichen Käufer auf dem Hof – was soll Lotte nur tun? Fieberhaft sucht sie einen Weg, ihr Pony doch noch behalten zu können … 

Lena lebt nun schon eine Weile auf dem Land und hat sich auf dem Ponyhof Apfelblüte ihren Traum erfüllt. Endlich kann sie auf Ponys reiten und sie hat auch ganz wunderbare Freundinnen gefunden. Es macht Spaß sie am Nachmittag auf dem Hof zu treffen, mit ihnen zusammen noch mehr über Pferde zu lernen und Ausritte zu genießen. Als Lena an diesem Tag auf den Hof kommt, kommt sie genau richtig, um beim Beschlagen der Pferdehufe zuzusehen. Dabei lernt sie auch Lottes Eltern kennen, die die Rechnung für das Hufbeschlagen von Lottes Pferd Goldstück bezahlen.
Als Lena später mit dem Nachbarshund Nacho spazieren geht, trifft sie auf die todunglückliche Lotte, die ihr erzählt, dass ihre Eltern Goldstück verkaufen wollen, da die Familie bald Zwillinge erwartet und sich das Pony so nicht mehr leisten kann. Lena ist untröstlich, denn Interessenten für Goldstück sind schneller da, als den Freundinnen lieb ist. Doch da hat Juli plötzlich eine Idee...


Der dritte Teil rund um den Ponyhof Apfelblüte und die durchaus sympathische Protagonistin Lena ist Pippa Young wieder grandios gelungen. Sie schafft es die Faszination junger Leserinnen für die Vierbeiner gut einzufangen und dabei auch noch eine Menge Wissen zu vermitteln. Dass der Besitz eines Pferdes kein Zuckerschlecken ist und durchaus auch geldintensiv, das behandelt die Autorin in diesem Band. Auch greift sie gut die Emotionen auf die Lotte betreffen. Sie ist traurig, dass sie ihr Pferd abgeben soll, doch sie versucht sich in die Entscheidung ihrer Eltern zu fügen, da sie das Problem versteht. Dass Juli schließlich beginnt gegen die Käufer zu arbeiten und sogar zu lügen, damit Lotte ihr Goldstück behalten kann, das findet Lena zum einen faszinierend, aber auf der anderen Seite plagt sie das schlechte Gewissen, da man ja bekanntlich nicht lügen soll.
Die Werte, die die Autorin hier vermittelt, finde ich sehr gut und auch die Art, wie sie die Figuren miteinander umgehen lässt. Lena ist so eine sympathische und liebe Protagonistin, man muss sie einfach gern haben. Ich finde, Lena gibt eine richtig gute Vorbildfunktion ab und vielleicht guckt sich die eine oder andere Leserin etwas von ihr ab.

Empfehlen möchte ich das Buch weiterhin allen pferdebegeisterten Lesern, ob jung oder alt. Für Leseanfänger ist das Buch durchaus geeignet, da die Kapitel recht kurz gehalten sind und immer wieder durch Illustrationen aufgefrischt werden.

5 von 5 Sterne und ein Zuckerschock deluxe

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks