Fremde Frau

von Pirjo Hassinen 
2,8 Sterne bei4 Bewertungen
Fremde Frau
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Buecherstapels avatar

Ein beunruhigender, aus mehreren Perspektiven erzählter Roman um einen gelähmten Mann, dessen Leben sich nur in seinem Kopf abzuspielen sche...

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fremde Frau"

Eine einsame Grundschullehrerin auf der Suche nach einem Kind und erotischer Erfüllung. Ein machthungriger ehemaliger Manager, dessen einst agiler Körper durch eine Querschnittlähmung nun wie gefangen ist. Eine spröde Pflegerin mit einer Tochter, die sie aus Angst vor Verantwortung verließ. Und eine geheimnisvolle Frau auf einem Foto aus den dreißiger Jahren. Der Königspark, ein alter Stadtpark, ist der Ort, der sie alle verknüpft und wo schließlich alle Lebenslinien zusammenlaufen …
Nominiert für den Finlandia-Preis.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442733941
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:407 Seiten
Verlag:btb Verlag (TB)
Erscheinungsdatum:06.08.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    emeraldeyes avatar
    emeraldeyevor 7 Jahren
    Rezension zu "Fremde Frau" von Pirjo Hassinen

    Ausnahmsweise ist es mir fast peinlich, ein Buch meiner Bibliothek hinzuzufügen.
    Nachdem ich mich durch den ausweglosen, grauen, aber fantastisch geschriebenen und beschriebenen Kosmos von Richard Yates Romanen hindurchgearbeitet hatte, wollte ich mit etwas leichterem Lesestoff Abstand gewinnen.
    Der Klappentext zu "Fremde Frau" hörte sich spannend und nicht allzu schwergängig an. Ich hätte es dabei belassen sollen.
    "Fremde Frau" ist ein Sammelsurium von unsympathischen, fragwürdigen Charakteren, deren Beziehung zueinander bis zum Ende des Romans unbegreiflich und flach bleibt. Eine depressive Lehrerin, die ihre biologische Uhr ticken hört und ein fremdes Kind zu ihrem Eigentum macht, ein querschnittgelähmter Manager, der nichts anderes zu tun hat, als sich seine Frau mit anderen Männern beim Sex vorzustellen und sich seitenlang damit beschäftigt, wie er wieder einmal eine reale Erektion bekommen kann. Der seine Ohnmacht und Abhängigkeit damit kompensiert, dass er die Frauen in seiner Umgebung zu demütigenden Spielen zwingt. Ein Schulrektor, der seine Familie verläßt, ohne dass es auch nur ansatzweise eine Erklärung dafür gibt.
    Außerdem wird in Rückblenden das Leben einer Anfang der 30iger Jahre gestorbenen Frau geschildert, die auf einem Photo, das Verna, die deprimierte Lehrerin, besitzt, abgebildet ist. Usw. Usw...
    "Usw" ist tatsächlich alles, was übrig geblieben ist, als ich das Buch zugeklappt habe. Und die Frage: "Was will uns die Autorin eigentlich sagen?"
    "Fremde Frau" ist meiner Meinung nach ein Buch, das die Welt nicht braucht!

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Buecherstapels avatar
    Buecherstapelvor 10 Jahren
    Kurzmeinung: Ein beunruhigender, aus mehreren Perspektiven erzählter Roman um einen gelähmten Mann, dessen Leben sich nur in seinem Kopf abzuspielen sche...
    Mierlos avatar
    Mierlo
    Magdas avatar
    Magdavor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks