Pittacus Lore

 4,1 Sterne bei 523 Bewertungen
Autor von Ich bin Nummer Vier, Die Macht der Sechs und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Pittacus Lore ist das Pseudonym der beiden Autoren James Frey und Jobie Hughes, die gemeinsam das Buch »I Am Number Four« schrieben, welches 2010 in den USA veröffentlicht wurde. Ein Jahr später veröffentlichte DreamWorks Pictures den gleichnamigen Film. James Frey wurde am 12. September 1969 in Clebeland, Ohio, USA geboren. Mit seinen beiden autobiographisch geprägten Romane »A Million Little Pieces« und »My Friend Leonard« gelang ihm gleich zweimal ein Bestseller. Ersteres wurde in den USA kontrovers diskutiert, da es vorgeblich autobiographisch ist, Aussagen von Angehörigen und Zeugen zufolge, aber nicht wahr sein kann. Jobie Hughes wurde am 9. Juli 1980 in Renton, Washington, USA geboren, wuchs in Spencer, Ohio auf und lebt mittlerweile in New York. Er studierte Kreatives Schreiben an der Ohio University und an der Columbia University.

Alle Bücher von Pittacus Lore

Cover des Buches Ich bin Nummer Vier (ISBN: 9783351041281)

Ich bin Nummer Vier

 (264)
Erschienen am 28.02.2011
Cover des Buches Die Macht der Sechs (ISBN: 9783351041557)

Die Macht der Sechs

 (71)
Erschienen am 20.02.2012
Cover des Buches Number 4 (ISBN: 9783733501075)

Number 4

 (6)
Erschienen am 26.03.2015
Cover des Buches Die Macht der Sechs (ISBN: 9783833729263)

Die Macht der Sechs

 (5)
Erschienen am 06.03.2012
Cover des Buches I am Number Four (ISBN: 9783192529269)

I am Number Four

 (29)
Erschienen am 15.01.2012
Cover des Buches The Power of Six (ISBN: 9780061974571)

The Power of Six

 (21)
Erschienen am 24.07.2012

Neue Rezensionen zu Pittacus Lore

Cover des Buches Ich bin Nummer Vier (ISBN: 9783351041281)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Ich bin Nummer Vier" von Pittacus Lore

spannendes SiFi Abenteuer
Tilman_Schneidervor einem Jahr

John Smith ist einer von neun Auserwählten die auf die Erde gesandt wurden um sie zu beschützen. Sie haben außergewöhnliche Fähigkeiten. Es gibt aber Gegner, die sie aus dem Weg räumen wollen. Nummer eins wurde in Malaysia getötet, Nummer zwei in England, Nummer drei in Kenia und die Nummer vier ist John Smith. Sein Leben ist in größter Gefahr. Wieder einmal ändert er seinen Namen, seine Identität und zieht in einen neuen Ort, aber man ist ihm auf den Versen. 

Ein spannender Jugendthriller, Science-Fiction, Fantasy, Liebes Roman. Großartig!

Cover des Buches Die Macht der Sechs (ISBN: 9783351041557)
Blutmaedchens avatar

Rezension zu "Die Macht der Sechs" von Pittacus Lore

Die Macht der Sechs von Pittacus Lore
Blutmaedchenvor einem Jahr

Meine Meinung: 

Lang ersehnt und nun endlich gelesen: Band zwei der Reihe Das Erbe von Lorien heißt "Die Macht der Sechs" und erzählt zwei ultraspannende Geschichten. Nummer Vier und Sechs kennen wir schon, haben ihre Entwicklung verfolgt und erlebt, wie sich ihr Erbe entwickelt. Nun lernen wir auch Nummer Sieben, Neun und sogar Nummer Zehn kennen, die eine ungewöhnliche Vergangenheit vorzuweisen hat.


John Smith, Alias Nummer Vier, ist seinem Tod nur knapp entronnen. Gemeinsam mit seinem Cêpan Henri - seinem Beschützer, der für ihn auf Lorien auserwählt wurde und ihn auf die Erde begleitete, zog er durch die Vereinigten Staaten, wo er schließlich in Paradise, Ohio landete und seine ersten Male erlebte. Die erste Gabe. Der erste beste Freund. Die erste Verliebtheit. Und vorallem der erste Kampf gegen die Mogadori. Nun ist Henri tot und gemeinsam mit seinem menschlichen besten Freund und Sechs flüchtet John, denn das FBI sieht in ihm einen Terroristen, den es unbedingt dingfest zu machen gilt.


Die Mogadori wollen den Planeten Lorien für sich gewinnen und haben alles zerstört, was ihnen in die Quere kam. Heute liegt Lorien im Winterschlaf und zehn Kinder wurden mit ihren Beschützern auf die Erde geschickt um ihr Erbe zu erlangen und für den finalen Kampf gegen die Mogadori zu trainieren.Die ersten Drei sind schon tot.

Nummer Vier und Sechs haben sich bereits voll ins Kampfgetümmel geworfen. Und auch Nummer Sieben, versteckt in einem Kloster in Spanien, entdeckt langsam ihr Erbe. Ihre Cêpan scheint jedoch die Hoffnung auf Lorien aufgegeben haben und geht voll in ihren Gebeten zu Gott auf. Marina, Nummer Sieben, ist verzweifelt und als sie entdeckt, dass die Mogadori ihr dicht auf den Fersen sind, entdeckt sie wertvolle Verbündete und wer sich hinter Nummer Zehn verbirgt...


"Die Macht der Sechs" ist, wenn man die Geschichte kennt, ein imposanter Titel, denn dieses Buch strotzt nur so vor Kraft. Die Erben der Auserwählten sind wirklich enorm und durch die vielen Action-Szenen dieser Geschichte spürt man diese Macht mehr als deutlich und ich war wirklich beeindruckt.

Dieses Buch bietet Liebe und Herzschmerz, Verlust und Angst und vorallem Zusammenhalt. Denn Vier und Sechs haben sich mit Sam Goode zusammengetan, einem Menschen, der von Aliens fasziniert ist und glaubt sein Vater sei von den Mogadori entführt worden.

Zusammen sind sie auf der Flucht und ich konnte absolut nicht sagen, dass es langweilig war. Bis auf eine kleine Schlafpause habe ich das Buch in einem Ruck durchgelesen. Die Erzählungen wechseln zwischen den Erlebnissen von Vier, Sechs und Sam und dem, was Nummer Sieben erlebt. Eine fließende Geschichte, die sich immer weiter steigert. Der Beginn hat mich schon vollkommen gefesselt und ich hätte es nicht für Möglich gehalten, dass die Spannung noch ausbaufähig ist.

Letztendlich ist dieses Buch ein langer Prolog, denn der eigentliche Krieg - oder besser gesagt der finale Kampf - scheint noch so meilenweit weg. Man spürt als Leser jedes Gefühl, ob es drohend wie eine Gewitterwolke über einem schwebt oder ob es einen glücklich macht. Die Erzählungen sind einem Science-Fiction Roman würdig und dennoch glaubhaft und klar strukturiert.


Fazit:

Ich bin mehr als begeistert von diesem Buch. Ein würdiger zweiter Band, der sogar noch viel mehr vorzuweisen hat! Noch mehr Gewalt. Noch mehr Zerstörung. Noch mehr Verbündete und noch mehr Liebe. Sogar ein Verrat überschattet dieses Buch.

Während des lesens ist mir wirklich die Luft weggeblieben und ich hatte den Eindruck einen Film zu sehen, so bildhaft konnte ich mir die Geschichte vorstellen.

"Die Macht der Sechs" ist ein eindrucksvolles, powergeladenes Buch und der Humor verlässt die tollen Charaktere selbst in der größten Not nicht, was mich sehr beeindruckt und auch am lesen gelesen hat.


Cover des Buches Ich bin Nummer Vier (ISBN: 9783351041281)
Blutmaedchens avatar

Rezension zu "Ich bin Nummer Vier" von Pittacus Lore

Ich bin Nummer Vier von Pittacus Lore
Blutmaedchenvor einem Jahr

"Ich bin Nummer Vier" habe ich wiedereinmal zufällig entdeckt. Der Satz: "Drei sind schon tot. Ich bin Nummer Vier" hat mich geradezu magisch angezogen. Als ich mich dann näher mit dem Buch befasste und die Leseprobe sehr begeisternde Wirkung auf mich hatte, wollte ich es endlich selbst lesen und war wirklich mehr als begeistert!

John Smith ist kein normaler 15-jähriger Teenager. Er und sein Vater Henri - der gar nicht sein leiblicher Vater ist - ziehen von Stadt zu Stadt, wechseln ihre Ididentitäten um nicht aufzufallen und sind ständig auf der Flucht. Henri ist ein Cêpan, ein Beschützer. Und John ist sein Schützling. Gemeinsam lebten sie auf einem anderen Planeten namens Lorien, doch als dieser von den Mogadori überfallen und alles verwüstet wurde, wurden neun Kinder - die das Erbe Loriens in sich tragen - und ihre Cêpans in einem Raumschiff auf die Erde geschickt.

Diese neun Kinder werden im Laufe ihres Lebens Fähigkeiten entwickeln und sollen für die Wiederauferstehung Loriens sorgen. Doch die Mogadori - fiese Krieger, in ekelhaft wandelnder Gestalt - wollen das verhindern. Einer nach dem anderen sollen die Kinder sterben. Doch solange die Kinder sich weit voneinander entfernt aufhalten, kann ihnen nichts passieren. Ein Zauber schützt sie. So können sie nur in ihrer Reihenfolge getötet werden. Drei sind bereits tot. John ist der nächste. Er ist Nummer Vier.

John und Henri leben nun in Paradise, Ohio. Sie wissen, dass die Mogadori auf der Suche nach ihnen sind und wollen unter keinen Umständen auffallen. Doch obwohl John verspricht sich bedeckt zu verhalten, hat das Schicksal seine eigenen Pläne. So lernt er Sarah Hart kennen, ein Mädchen, das begeistert fotografiert und ihn freundlich in der neuen Schule begrüßt. Ganz zum Missfallen ihres Ex-Freundes Mark James, der die Trennung immer noch nicht ganz überwunden zu haben scheint. Mark piesakt John wo er nur kann und er lässt es zunächst über sich ergehen. Schnell hat er einen neuen Freund gefunden, Sam, der ebenfalls - durch seine freakige Neigung Außerirdische zu studieren - ins Abseits geraten ist.

Als John seine erste Fähigkeit erhält, ist er zunächst geschockt, doch er lernt schnell sie zu seinem Vorteil einzusetzen.

Als er bei Sam auf einen Artikel in Sie sind unter uns über die Mogadori aufmerksam wird, nimmt sein Schicksal weiter seinen Lauf. Henri versucht mehr über den Artikel in Erfahrung bringen und verschwindet spurlos. Als John ihn suchen will, bleibt ihm nichts anderes übrig als sich Sam anzuvertrauen, der ihm schließlich hilft.

Die Ereignisse überschlagen sich und schließlich ist der finale Kampf gekommen, in dem John und Henri unerwartete Verbündete an ihrer Seite wissen dürfen...

"Ich bin Nummer Vier" ist ein fantastisches Buch, was einen von Anfang an in seinen Bann zieht. Es ist fesselnd geschrieben, obwohl man nur Johns Einblicke erfährt. Die Entwicklung ist genau richtig beschrieben, detailreich, aber nicht langweilig.

Die Liebe zwischen John und Sarah mittendrin ist das Pünktchen auf dem I und der kleine Beagle, den John Bernie Kosar nennt, und der John immer auf Schritt und Tritt verfolgt und beschützt bringt Witz und Charme in die Geschichte. Er ist mein heimlicher Held! Ich liebe ihn! <33

Da ich den Film zu dem Buch bereits gesehen habe, hat mir die sehr starke Ähnlichkeit gut gefallen. Man kennt das ja, dass viele Bücher in Filmen anders erzählt werden um sie spannender zu machen, aber dieses Buch hat das absolut nicht nötig!

Fazit:

Ich war mehr als begeistert!!! "Ich bin Nummer Vier" ist ein Fantasy-Roman, der sich mit einer guten Portion High-School Drama und Romanze, vielen außergewöhnlichen Fähigkeiten und gradiosem Erzählstil von anderen Romanen seines Genres deutlich absetzen kann.

Ich habe mich sehr schnell mit den Charakteren anfreunden können und die Kampfszenen waren mehr als actionhaltig.

Absolut empfehlenswert!

Gespräche aus der Community

hallo ich suche bücher wie ich bin nummer vier kennt jemand vileicht welche ?? :D
Zum Thema
2 Beiträge
thursdaynexts avatar
Letzter Beitrag von  thursdaynextvor 13 Jahren
Zumindest vom Genre her ähnlich und wirklich empfehlenswert ist "Little Brother" von Cory Doctorow ......
Oh man.. weiß jemand ob nun eine Fortsetzung zu "Ich bin Nummer Vier" von Pittacus Lore geplant ist/war und ob es sie auch geben wird? Ich lese die ganze Zeit ganz unterschiedliche und widersprüchliche Sachen. Danke!!
Zum Thema
2 Beiträge
Stephie2309s avatar
Letzter Beitrag von  Stephie2309vor 13 Jahren
Ja, es wird eine geben, auch auf Deutsch, definitiv.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks