USA 2084

von Pjotr X 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
USA 2084
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Virginys avatar

Dem Klappentext nach hab ich mehr erwartet als einen billigen Porno, schade, das Thema war echt gut...

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781520655536
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:297 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:20.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Virginys avatar
    Virginyvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Dem Klappentext nach hab ich mehr erwartet als einen billigen Porno, schade, das Thema war echt gut...
    Ich habe etwas anderes erwartet...


    Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, dachte ich mir, hm, klingt toll, muss ich haben, leider erfolgte die Ernüchterung recht bald.
    Ein junges Mädchen, das in einer Zeit lebt, in der jedes Jahr 1% der 19-jährigen geschlachtet wird, um zu besonderen Ereignissen verspeist zu werden und ziemlich unbekümmert mit diesem Thema umgeht, bis das Los auf sie fällt, ja, das klang interessant.
    Leider erfüllten sich meine Erwartungen nicht, dafür bekam ich ein Buch im Stil eines Sexheftchens.
    Stelle ich mir das Leben in der Zukunft wirklich so vor?
    Egal was passiert, selbst bevor man geschlachtet wird, ist erstmal Sex mit jedem, der sich dafür anbietet, angesagt?
    Eine wirklich traurige Aussicht, auch die kleine eingewebte Romanze macht das nicht besser, denn es scheint trotz Freund an der Tagesordnung zu sein, sich trotzdem mit jedem anderen zu vergnügen.
    Die eingefügten Kapitel zur Geschichte der Schlachtungen empfand ich ebenfalls eher als störend, zumal da permanent mit Jahreszahlen jongliert wurde, mich persönlich hat das eher verwirrt...
    Am meisten jedoch hat mich die Sache mit dem Bratenspieß genervt, ich hab schon beim ersten mal verstanden, wie das Ganze funktionierte, aber irgendwie wurde immer und immer wieder darauf rumgeritten...
    Nein, das Buch war mir nicht zu brutal, sondern einfach mehr Schmuddelheftchen als alles andere, hätte ich das vorher gewusst, hätte ich die Finger davon gelassen.
    Auch die Handlungen der Figuren konnte ich nicht nachvollziehen und wirklich sympathisch war mir keiner, weder Jes, noch ihr Freund, der nach dem Ableben seiner Gefährtin nix besseres zu tun hat, als sich noch auf der Heimfahrt ihrer Schwester zu widmen.


    Für die an sich gute Idee gibt's von mir 2,5 Sterne und da man ab 5 ja aufrundet, werden es 3, aber mit einem sehr flauen Gefühl im Magen...

    Kommentieren0
    32
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks