Plum Sykes Society Girls

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 63 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(18)
(18)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Society Girls“ von Plum Sykes

Von der Autorin des Bestsellers Park Avenue Prinzessinnen .Exzessive Scheidungspartys, gigantisch inszenierte Taufen, glamouröse Babyshop-Eröffnungen: Hier begegnen sich die superschlanken Schwangeren, die bezaubernd aussehenden West-Village-Jungmamis. Eben die superreichen und perfekt gestylten Society Girls. Witzig, bitchy und martini-trocken berichtet Plum Sykes erneut von den reichen, super-hippen und extra-zickigen Frauen der New-Yorker Upperclass.

herrlich überkandiedelt und gitftig

— Valabe
Valabe

Sex and the City-Thematik als Buch... ganz ok

— ichundelaine
ichundelaine

Stöbern in Liebesromane

Nachtblumen

Eine wundervolle Geschichte, nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern über das Finden des eigenen Ich, von Selbstvertrauen und Vertrauen

bine174

True North - Wo auch immer du bist

vielversprechender Serienbeginn mit sympathischen Charakteren, der Lust auf Mehr macht

bine174

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Obwohl die Geschichte in gewissen Punkten recht vorhersehbar war, konnte mich das Buch durch seine Message und Recherchearbeit überzeugen!

Rebecca1493

True North - Schon immer nur wir

Besser als Band 1 mit toll ausgearbeiteten Charakteren, emotional und mit Spannung

bine174

Landliebe

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich toll unterhalten hat :)

Jazznixe

Ein Sommergarten in Manhattan

Ich hab so gelacht, gelitten und mein Herz hat so geglüht! Ein wunderbares buch! 5*****

Finchen411

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Plum Seykes - Society Girls

    Society Girls
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. June 2016 um 21:08

    Von der Autorin des Bestsellers „Park Avenue Prinzessinnen“Exzessive Scheidungs-Partys, gigantisch inszenierte Taufen, glamouröse Babyshop-Eröffnungen : Hier begegnen sich die superschlanken Schwangeren, die bezaubernd aussehenden West-Village-Jungmamis. Eben die Superreichen und perfekt gestylten Society Girls. Witzig „bitchy“ und Mirtinitrocken berichtet Plum Seykes erneut von dem reichen, super-hippen und extra-zickigen Frauen der New Yorker Upperclass. Der Schreibstil war an sich recht einfach, worüber man ein wenig stolpern konnte, waren die vielen Markennamen, was mich jedoch nicht weiter gestört hat. Da ich nicht zwingend zu jeder Marke auch ein Bild von einer Tasche etc. im Kopf brauchte. Das Cover finde ich nicht wirklich gelungen (scheinbar habe ich eine ältere Ausgabe als die, die hier abgebildet wird), die Farbenzusammensetzung, pink und grün, ist gar nicht mein Geschmack, trotzdem hat mich das Buch im Regal des kleinen Lädchens in dem habe ich es gekauft habe, angelacht. Das Buch zeigt stark überspitzt das Leben der „Highsociety“ es geht um shoppen, Partys (dessen Themen manchmal echt einfallslos sind, weil wer feiert schon eine Scheidung ?!) und Männergeschichten. Es ist aus der Sicht von Sylvie geschrieben die gerade verheiratet ist. In diese kann man sich auch gut hineinversetzen, man kann zwischenzeitlich gut mit ihr mitfühlen, während man an anderen Stellen aber auch die geballte Oberflächlichkeit dieser Frauen bemerkt... Mir hat es Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, es ist nichts was dich im Leben groß weiterbringt oder dir viel lehrt, aber unterhaltsam ist es auf jeden Fall. Wer Sex and the City liebt, wird auch dieses Buch lieben.

    Mehr
  • Rezension zu "Society Girls" von Plum Sykes

    Society Girls
    killerprincess

    killerprincess

    10. January 2011 um 19:42

    "Society Girls" von Plum Sykes Die Geschichte: Sylvie ist frisch verheiratet und mit ihrem Mann Hunter in den Flitterwochen. Plötzlich muss Hunter wegen seiner Arbeit dringend nach Hause. "Super", denkt sich Sylvie. Dann lernt sie aber Lauren kennen. Lauren ist schön, reich, nett -und ziemlich flatterhaft. Ein echtes Society Girl eben. Auch ihre Cousine Tinsley ist ganz nett. Doch das beste an den beiden: Sie wohnen in New York. Und genau dort, wird Sylvie mit ihrem Mann auch hinziehen. In New York lernt sie durch Lauren noch viele andere Society Girls kennen, mit denen sie sich anfreundet. Leider ist auch die männerfressende Sophia D'Arlan darunter, denn die hat es insbesondere auf verheiratete Männer abgesehen. Doch der Trend in der New Yorker Upper Class sind sowieso: Scheidungen. Meine Meinung: Aus dem Klappentext wurde überhaupt nicht ersichtlich, auf was für einen Roman ich mich überhaupt einlasse. Als ich dann festgestellt habe, dass es kein Bericht der Autorin ist, sondern eine auf Tatsachen basierende Geschichte ist, war ich ziemlich froh. Anfänglich habe ich nur schwer in das Buch gefunden. Viele Begriffe wie Designernamen o.ä, die man nicht kennt, tragen nicht unbedingt zu einem flotten Lesefluss bei. Später nimmt die Geschichte allerdings an tempo auf und ist an vielen Stellen auch ganz witzig. Trotzdem ist sie an vielen Stellen etwas zu sehr vorhersehbar Fazit: Eine Geschichte, die man lesen kann, aber nicht muss. Lektüre für zwischendurch, die aber nicht ganz so charmant und witzig ist wie Romane von Anne Hertz oder Kerstin Gier.

    Mehr
  • Rezension zu "Society Girls" von Plum Sykes

    Society Girls
    Kayla

    Kayla

    21. June 2009 um 18:15

    Leichte Kost, einfach zum 'weglesen'. ;)

  • Rezension zu "Society Girls" von Plum Sykes

    Society Girls
    dooley

    dooley

    31. May 2009 um 09:08

    Ich wollte es lesen.. die ersten 60 Seiten hab ich geschafft.. aber auch nur gerade so.. Die Story und der Schreibstil sagen mir überhaupt nicht zu und der erste Teil war auch schon ein gequäle.. Schade eigentlich..

  • Rezension zu "Society Girls" von Plum Sykes

    Society Girls
    Kitsune87

    Kitsune87

    30. September 2008 um 15:21

    Die ach-so-tolle Society von New York wird auf die Schippe genommen - sehr unterhaltsames Buch.

  • Rezension zu "Society Girls" von Plum Sykes

    Society Girls
    Lesejule

    Lesejule

    25. September 2008 um 22:15

    War sehr schnell gelesen und ganz ok für zwischendurch. Es gab einigie amüsante Stellen, jedoch war ich bald von den vielen Designernamen ziemlich genervt und gelangweilt.

  • Rezension zu "Society Girls" von Plum Sykes

    Society Girls
    Pia

    Pia

    11. October 2007 um 12:14

    Ich habe mir das Buch eher zufällig im Urlaub gekauft, da das Wetter sehr bescheiden war und die Auswahl an deutscher Literatur nur begrenzt. Den ersten Roman der Autorin habe ich nicht gelesen, da mich das Thema eigentlich nicht wirklich ansprach. Um so überraschter war ich, als ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Geschichten um die auch so schlimmen Probleme der Society Girls sind lustig, fesselnd und spannend. Man kauf der Autorin ab, dass eben diese Probleme wie Scheidung, Untreue, Mode und Heirat so derartig existentiell sind, dass man mit den Figuren einfach mitfiebern muss. Mit einen gesunden Bezug zur Realtiät kann man an vielen Stellen einfach herzlich Lachen oder auch genervt mit den Augen rollen. Langweilig wurde mir während des Lesens jedenfalls nie und ich habe gerade mal zwei Tage gebraucht, um das Buch zu lesen. Die Enttäuschung schon fertig zu sein war größer, als erwartet. Ich kann Society Girls wirklich nur als kurzweilige, unterhaltsame und herrlich lustige Lektüre, die immer wieder eine Überraschung mit sich bringt, empfehlen. Der fünfte Stern fällt der stilisierten Oberflächlichkeit zum Opfer ...

    Mehr