Polina Daschkowa

(155)

Lovelybooks Bewertung

  • 163 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 18 Rezensionen
(35)
(63)
(49)
(5)
(3)

Bekannteste Bücher

Bis in alle Ewigkeit: Kriminalroman

Bei diesen Partnern bestellen:

In ewiger Nacht: Kriminalroman

Bei diesen Partnern bestellen:

Bis in alle Ewigkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

In ewiger Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Haus der bösen Mädchen

Bei diesen Partnern bestellen:

Du wirst mich nie verraten

Bei diesen Partnern bestellen:

In ewiger Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Russische Orchidee

Bei diesen Partnern bestellen:

Lenas Flucht

Bei diesen Partnern bestellen:

Die leichten Schritte des Wahnsinns

Bei diesen Partnern bestellen:

Club Kalaschnikow

Bei diesen Partnern bestellen:

Der falsche Engel

Bei diesen Partnern bestellen:

Für Nikita

Bei diesen Partnern bestellen:

Keiner wird weinen

Bei diesen Partnern bestellen:

Priz. Der Preis, russische Ausgabe

Bei diesen Partnern bestellen:

Pakt,. Der Pakt, russ. Ausgabe

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Trotz Schwächen macht das Buch Lust auf eine Fortsetzung

    Russische Orchidee: Kriminalroman (Polina Daschkowa)
    Ellaella

    Ellaella

    27. August 2017 um 09:13 Rezension zu "Russische Orchidee: Kriminalroman (Polina Daschkowa)" von Polina Daschkowa

    Rosina Daschkowa erzählt den Mordfall an einem Fernsehjournalisten auf verschiedenen Ebenen, dabei taucht sie in die russisches Geschichte ebenso wie in das moderne Russland ein. Es ist ihr gut gelungen, Vergangenheit und Gegenwart zu verweben. Ihr Ermittler, ein Muttersöhnchen, das großen Wert auf die perfekte Zubereitungsart seines Tees legt und auf die mütterlichen Piroggen, verbirgt unter seinem weichen Äußeren eine feste Entschlossenheit, Spür- und Gerechtigkeitssinn. Die anderen Figuren des Buches sind ebenso klar und ...

    Mehr
  • Ist das wenig?

    Lenas Flucht
    eskimo81

    eskimo81

    01. July 2017 um 18:22 Rezension zu "Lenas Flucht" von Polina Daschkowa

    Lena fürchtet um ihr ungeborenes Baby. Sie spürt, dass es gesund ist, aber es gibt Leute, die wollen ihr einreden, dass es schon tot ist. Die Miliz glaubt ihr nicht. Lena weiss, es geht um mehr als nur um eine medizinische Fehldiagnose. Eine russische Autorin will den Krimimarkt aufmischen. Gem. Rückentext: Polina Daschkowa erzählt filmreif (FAZ)Wie soll ich das Buch bewerten? Schwer, ganz, ganz schwer. Mein Hauptproblem war sicherlich, ich kann kein Russisch, nicht, dass das Buch russisch geschrieben wäre, aber die ganzen Namen ...

    Mehr
  • Ein Puzzle als Buch, brillant

    Keiner wird weinen
    Waldbeere

    Waldbeere

    13. September 2016 um 13:24 Rezension zu "Keiner wird weinen" von Polina Daschkowa

    "Keiner wird weinen" von Polina Daschkowa ist 2006 im Aufbau-Verlag erschienen.                         Moskau, Ende der 90'er Jahre des letzten Jahrhunderts. Skwosnjak ist ein eiskalter Anführer einer kriminellen Bande, der fernöstliche Kampftechniken beherrscht und sie gnadenlos bei jedem Raubzug einsetzt. Sein Motto: Es darf keine Zeugen geben. Ihm wurde ein Koffer voller Geld gestohlen. Diesen möchte er natürlich wieder zurück haben und die Jagd beginnt. Denis Kurbatow hat diesen Koffer versteckt. Kurz vor seinem Tod hat er ...

    Mehr
  • Toller russischer Krimi

    Keiner wird weinen
    Xirxe

    Xirxe

    30. May 2014 um 14:27 Rezension zu "Keiner wird weinen" von Polina Daschkowa

    Wer am liebsten Krimis liest, die eine kontinuierliche Geschichte mit nur wenigen Perspektivwechseln enthalten, sollte es lieber mit einem anderen Buch versuchen. Denn 'Keiner wird weinen' erzählt eine Vielzahl von Ereignissen mit den dazugehörigen Rückblenden in die Vergangenheit, sodass mir zeitweise schon mal der Überblick verloren ging. Doch man findet schnell wieder zurück zum eigentlichen Thema und zuguterletzt treffen alle, wirklich alle Handlungsfäden wieder zu einem abschließenden Ende zusammen - und es gibt fast so ...

    Mehr
  • Rezension zu "In ewiger Nacht" von Polina Daschkowa

    In ewiger Nacht
    goldstaub

    goldstaub

    07. February 2013 um 10:59 Rezension zu "In ewiger Nacht" von Polina Daschkowa

    meine meinung: mir hat das buch leider kaum gefallen, viele zeitsprünge und die spannung hat sich bei mir nicht aufgebaut. zur autorin: polina daschkowa wurde 1960 in moskau geboren. außer romane schreibt sie tätergutachten für die polizei. zum buch: in ewiger nacht olga ist ärztin und vor nicht zu langer zeit wollte sie einem mann das handwerk legen, der im internet kinderpornografische filme verkauft. doch olga hatte leider keinen erfolg. der mann ist immer noch auf freien fuß. eines morgens erfährt olge über die nachrichten ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Haus der bösen Mädchen" von Polina Daschkowa

    Das Haus der bösen Mädchen
    goldstaub

    goldstaub

    10. December 2012 um 07:11 Rezension zu "Das Haus der bösen Mädchen" von Polina Daschkowa

    meine meinung: die ersten seiten waren sehr trocken aber dann ging es. die spannung hat eine hoch und talfahrt hingelegt. zum autorin: polina daschkowa wurde 1960 in moskau geboren. sie lebt mit ihrem mann und ihren zwei töchtern immer noch in moskau. zum buch: in einer kalten nacht läuft ein 14 jähriges mädchen das nur in einem nachthemd bekleidet ist, einer polizeistreife genau vor das auto. sie konnten gerade noch ein unglück verhindern. lujssja behauptet felsenfest sie habe ihre tante erstochen. die beamten konnten es ...

    Mehr
  • Rezension zu "In ewiger Nacht" von Polina Daschkowa

    In ewiger Nacht
    Cosifan

    Cosifan

    11. October 2012 um 11:24 Rezension zu "In ewiger Nacht" von Polina Daschkowa

    Das Buch handelt von einer Mordserie an Kindern und Jugendlichen, die von einem Psychopathen, der sie "retten" will, ermordet werden. Das Ganze spielt sich ab vor dem Hintergrund eines boomenden Kinderpornographiehandels und der Korruption in der russischen Politik und Gesellschaft. Das Buch ist spannend geschrieben und allen Krimifans sehr zu empfehlen. 1 Stern Abzug nur, weil die Vielfältigkeit der Handlungsstränge mich am Ende leicht überfordert hat und ich nicht mehr alles logisch zuordnen konnte. Aber vielleicht muss man ja ...

    Mehr
  • Rezension zu "In ewiger Nacht" von Polina Daschkowa

    In ewiger Nacht
    Capscovil_Verlag

    Capscovil_Verlag

    12. January 2012 um 11:42 Rezension zu "In ewiger Nacht" von Polina Daschkowa

    Die Ärztin einer psychatrischen Klinik, Olga Filippowa, hatte vor wenigen Jahren in einer Sonderkommission, der auch ihr ehemaliger Jugendfreund angehörte, mitgearbeitet, die einen Serienmörder zur Strecke bringen sollte. Damals ging es um Kinder, doch an dem offiziell ermittelten Täter hatte sie immer ihre Zweifel. Die Kommission wurde in einer nebulösen Aktion, die auf Weisungen von oberster Stelle hindeutete, aufgelöst. Nun wird erneut ein totes Mädchen gefunden und Dr. Filippowa ahnt, dass ihre Vermutungen und das von ihr ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nummer 5 hat keine Chance" von Polina Daschkowa

    Nummer 5 hat keine Chance
    mango

    mango

    04. March 2011 um 09:07 Rezension zu "Nummer 5 hat keine Chance" von Polina Daschkowa

    Die junge und verarmte Lehrerin Natalja Sergejewna bekommt eine Auszeichnung als beste Lehrerin und darf dafür nach Moskau fahren, um die Auszeichnung und das Preisgeld entgegen nehmen. Letzteres benötigt sie dringend für ihre hochbegabte, aber gelähmte Tochter. Auf der Straße wird sie plötzlich angesprochen, wie sie ihr Geld schnell vervielfältigen könnte. Natalja fällt auf die kriminelle Bande herein und verliert alles. Traumatisiert läuft sie davon, und trifft dabei direkt auf die Betrüger… ----- Polina Daschkowa hat eine ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Haus der bösen Mädchen" von Polina Daschkowa

    Das Haus der bösen Mädchen
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    03. December 2010 um 02:07 Rezension zu "Das Haus der bösen Mädchen" von Polina Daschkowa

    Die 14jährige Ljussja hat gestanden, ihre Tante mit 18 Messerstichen ermordet zu haben. Ein einfacher Fall. Aber sehr zum Missfallen seiner Kollegen nimmt sich der Ermittler Ilja Borodin der Sache an. Borodin ist bekannt dafür, dass er ganz einfache Fälle sehr kompliziert macht. So auch diesmal. Er glaubt nicht an die Schuld der als debil bezeichneten Ljussja. Dann gibt es weitere Morde und immer wieder tauchen Hinweise auf ein Kinderheim auf. Auch Ljussja lebt in einem Kinderheim, aber niemand weiß, wo genau. Viele ...

    Mehr
  • weitere