Nummer 5 hat keine Chance

von Polina Daschkowa 
3,6 Sterne bei8 Bewertungen
Nummer 5 hat keine Chance
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nummer 5 hat keine Chance"

Wladik, ein Gauner, Walera, ein arbeitsloser Afghanistan-Veteran, und Michlja, der angeblich bei einer Hilfsorganisation arbeitet, helfen bei dem Tod eines Onkels von Walera ein klein wenig nach. Danach eröffnen sie eine Kette von Schaschlik-Stuben und Computerspielhöllen, in denen sie ahnungslose Gäste nach Strich und Faden ausnehmen.§Unter ihren Opfern ist auch die Lehrerin Natalja. Sie investiert 500 Dollar in ein angeblich bombensicheres Geschäft. Sie verliert alles. Völlig benommen läuft sie auf die Straße und wird von einem Jeep erfasst. Im Innern des Wagens sitzen: Wladik, Walera und Michlja.§Das Schicksal nimmt eine überraschende Wende für die junge Frau, aber auch für die Gangster-Troika.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783203852133
Sprache:
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:105 Seiten
Verlag:Europa Verlag

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    mangos avatar
    mangovor 8 Jahren
    Rezension zu "Nummer 5 hat keine Chance" von Polina Daschkowa

    Die junge und verarmte Lehrerin Natalja Sergejewna bekommt eine Auszeichnung als beste Lehrerin und darf dafür nach Moskau fahren, um die Auszeichnung und das Preisgeld entgegen nehmen.
    Letzteres benötigt sie dringend für ihre hochbegabte, aber gelähmte Tochter. Auf der Straße wird sie plötzlich angesprochen, wie sie ihr Geld schnell vervielfältigen könnte. Natalja fällt auf die kriminelle Bande herein und verliert alles. Traumatisiert läuft sie davon, und trifft dabei direkt auf die Betrüger…
    -----
    Polina Daschkowa hat eine wunderbare Kurzgeschichte geschrieben. Trotz der gerade mal knapp 90 Seiten fesselt sie den Leser und baut die Charaktere und Umgebung sehr bildhaft auf.
    Sie schreibt spannend und vor allem gesellschaftskritisch, das Buch dürfte einen Teil Russlands sehr gut wiederspiegeln. Ein düsterer aber unterhaltsamer Mini-Roman.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    ErikvanPoelgeests avatar
    ErikvanPoelgeest
    L
    Lupinevor 5 Jahren
    emilyerdbeers avatar
    emilyerdbeervor 8 Jahren
    unfabulouss avatar
    unfabulousvor 9 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    P
    Petra_84vor 10 Jahren
    Avalons avatar
    Avalonvor 10 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks