Polly Dugan Wir zwei und der Himmel dazwischen

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 9 Rezensionen
(8)
(8)
(6)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „Wir zwei und der Himmel dazwischen“ von Polly Dugan

Garrett hat seinem besten Freund
versprochen, sich um dessen Familie
zu kümmern, sollte Leo je etwas
zustoßen. Schriftlich haben sie es
festgehalten, dass Garrett Leos Frau
Audrey heiraten und seinen Söhnen
ein zweiter Vater sein solle. Das ist
jetzt 12 Jahre her. Und Leo ist tot.
Garrett kündigt seinen Job und
zieht um, um für Audrey und die
Kinder da sein zu können. Und was
zu Leos Lebzeiten undenkbar war,
geschieht. Garrett verliebt sich: in
Audrey, in die Jungs und das Leben
als Familie. Doch dann erfährt
Audrey von dem Versprechen …

Schönes Buch für zwischen durch aber leider fand ich das Ende zu abrupt hat mich leider nicht überzeugt. Aber ich würde nicht davon abraten.

— SofiaE_Mtz

Ein unglaublich tolles Buch. es besteht aus einer wundervollen gelungenen Mischung aus Liebe, Vertrauen und Verlust.

— buchglanz

Ein sehr schönes - aber auch trauriges Buch.

— Distel93

Eine emotionale Geschichte, die mich stellenweise berühren konnte, u. eine sehr authentisch Schilderung von Menschen nach einem Todesfall...

— parden

Bei 130 Seiten abgebrochen :(

— Nmaye

Abgebrochen. Ja, alles sehr tragisch, aber leider auch sehr, sehr langweilig. Nervige Kapitel aus Sicht der Kinder. Zu viel Gott, ohne Welt.

— Arachn0phobiA

Ein Buch, das man gelesen haben sollte. Total bewegend und emotional.

— nblogt

Plätschert so dahin, relativ unspektakulär. Außerdem fasst der Klappentext die ersten 350 Seiten (von 400) schon zusammen...

— beyond_redemption

Hab mir mehr von der Geschichte erhofft ...

— ConnyZ.

Stöbern in Liebesromane

Herz auf Anfang

Nochmal eine Steigerung zum ersten Buch und wahnsinnig witzig! Ganz viel Liebe für dieses Buch!

Miriam0611

Kopf aus, Herz an

Tolles, witziges Buch, was nicht nur als gute Sommerlektüre herhält, sondern einen so schnell auch nicht mehr loslässt!

Miriam0611

Ohne ein einziges Wort

Ganz anders als erwartet.

Kleine1984

Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg

Leider spielte der Buchladen nicht die große Rolle, die ich mir erhofft hatte. Ansonsten aber ein netter Nordsee-Roman für den Urlaub.

Caillean79

Sommer in Bloomsbury

Lockerleichte Liebesgeschichte für ein paar kurzweilige Lesestunden.

Jashrin

Wenn gestern unser morgen wäre

Hat mir gut gefallen! Ich fand das Thema der Selbstfindung gut behandelt. Jedoch hat es sich teilweise etwas gezogen.

Anschla

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1685
  • Fünf Menschen und ein Todesfall...

    Wir zwei und der Himmel dazwischen

    parden

    26. June 2016 um 11:07

    FÜNF MENSCHEN UND EIN TODESFALL... Leo ist Feuerwehrmann von Beruf und weiß um die täglichen Gefahren. Da er ein treusorgender Ehemann und Vater ist, möchte er seine Familie versorgt wissen, wenn ihm tatsächlich einmal etwas zustoßen sollte. So schließt er nicht nur eine Lebensversicherung ab, sondern ringt seinem besten Freund Garrett, den er schon aus Kindertagen kennt, ein Versprechen ab. Er lässt ihn in einer alkoholschwangeren Silvesternacht eine Vereinbarung unterschreiben, in der Garrett sich verpflichtet, Leos Frau Audrey zu heiraten und sich auch um seine drei Söhne zu kümmern, sollte Leo tatsächlich einmal sterben. Natürlich denkt niemand wirklich, dass Leo ernsthaft etwas zustoßen könnte, doch aus irgendeinem Grund hebt Garrett den zerknitterten Zettel mit der Vereinbarung jahrelang auf. Zwölf Jahre nach dieser Silvesternacht stirbt Leo jedoch tatsächlich. Nicht bei einem Einsatz der Feuerwehr, was vielleicht naheliegend gewesen wäre, sondern bei einem Skiunfall, den er trotz eines Helms nicht überlebt. Audrey und ihre drei Söhne Chris, Brian und Andrew fallen in ein tiefes Loch, und nichts ist mehr wie zuvor. Garrett fährt nicht nur zur Beerdigung seines besten Freundes, sondern kündigt gleich Job und Wohnung, um den Hinterbliebenen zur Seite zu stehen. Natürlich denkt er nicht wirklich daran, die damalige Vereinbarung in die Tat umzusetzen, doch will er bleiben, bis er den von Leo begonnenen Anbau am Haus beendet hat - Leos Vermächtnis. Und Audrey und die Kinder genießen die Anwesenheit des Freundes, der anpacken kann, der zuhört, unterstützt, Ratschläge gibt, einfach nur da ist. Und ganz allmählich wird aus der Freundschaft zwischen Audrey und Garrett mehr, zart erst, doch dann immer stärker, bis beide sich eingestehen müssen, dass sie ineinander verliebt sind. Doch darf das wirklich sein? Keine kitschige Liebesgeschichte hat Polly Dugan hier in ihrem ersten Roman geschrieben, so viel erst einmal vorweg. Doch Gefühle gibt es hier reichlich - anfangs vor allem Schock, Trauer und Wut über den Tod Leos. Durch die ständig wechselnde Perspektive von Audrey und Garrett, sowie auch von den drei Söhnen Chris, Brian und Andrew, erfährt der Leser sehr authentisch von der Gefühls- und Gedankenwelt aller Beteiligten, denn jeder geht auf seine Weise mit dem großen Verlust um. Mich konnten diese Passagen emotional sehr berühren, und auch die oft hilflosen, teilweise sogar vor den Kopf stoßenden Reaktionen der Umwelt fand ich sehr glaubhaft geschildert. Doch auch die folgende Entwicklung, in der sich Audrey und Garrett einander annähern, empfand ich keinesfalls als überzogen. Zweifel, Schuldgefühle, Unsicherheit - diese Gefühle begleiten die wachsende Liebe, und auch dies war in meinen Augen sehr realistisch geschildert. Überhaupt habe ich selten erlebt, dass Perspektivwechsel in einem Roman so gut ineinandergreifen wie hier und dabei Rückblicke sowie die Chronologie der Geschichte geschickt miteinander verzahnen, so dass ein umfassendes Bild entsteht. Geschichte, Aufbau und der flüssige, eingängige Schreibstil haben mich sehr für das Buch eingenommen, ebenso wie das emotionale Mitschwingen. Die Hauptcharaktere sind durchweg sympathisch, dabei allerdings ein wenig zu sehr glattgeschliffen. Sie weisen kaum Ecken und Kanten auf, negative Verhaltensweisen gibt es nur phasenweise und sind dabei v.a. der Trauerverarbeitung geschuldet, ansonsten sind sie nahezu perfekt. Bilderbuchfamilie - und damit in meinen Augen eben typisch amerikanisch. Aber bis auf diesen kleinen Kritikpunkt konnte mich das Debüt von Polly Dugan wirklich überzeugen, und selbst der sehr kurz gehaltene und plötzliche Schluss der Geschichte war nach kurzem Staunen wirklich passend in meinen Augen. © Parden

    Mehr
    • 9
  • Schönes Cover, zerfranster roter Geschichtsfaden ...

    Wir zwei und der Himmel dazwischen

    ConnyZ.

    08. April 2016 um 09:00

    Erschienen ist Polly Dugans Buch im Knaur Verlag bereits am 11. Januar 2016. Die 400 Seiten ihrer Geschichte rund um Garrett sind in einem tollen Cover gehüllt. Garrett und Leo sind schon seit Ewigkeiten beste Freunde. Bei einer Feier ringt Leo seinem Freund das Versprechen ab, dass er sich um die Familie kümmern soll, sollte ihm etwas zustoßen.Niemals hätte Garrett angenommen, dass es wirklich so weit kommen würde – Leo stirbt und die kleine Familie steht nun ohne den Vater und geliebten Ehemann da … Gerade durch die Covergestaltung habe ich mich schnell dazu entschlossen, Polly Dugans Buch zu lesen. Leider traf es dann aber nicht mehr meinen Geschmack.Auch wenn das Thema sehr prägnant ist und die Figuren und ihr Leid an manchen Stellen gut zur Geltung kamen, so hatte ich immer wieder das Gefühl, dass eine gewisse Ordnung und Leichtigkeit im Erzählstrang fehlt.Die Autorin behilft sich mit den Sichtwechseln und erzählt erst einmal die ganzen Zusammenhänge zwischen den Figuren auf. Denn Garrett und Leo sind schon befreundet, seit sie 14 Jahre alt sind und haben sich seit dem nie weit voneinander entfernt. Immer wieder führen ihre Wege zueinander und so auch als Leo ihm das Versprechen abnimmt, sich um Audrey, seine Frau, zu kümmern.Nun denkt man eigentlich, dass es in der ganzen Handlung um diese beiden Menschen geht, die mit der Trauer um einen guten Freund und Ehemann verbunden sind. Doch die Autorin lässt auch die Kinder des Verstorbenen zu Wort kommen. Leider entwickelten sich dadurch Szenen, welche nicht ganz ins Gesamtbild passten und die Hauptfiguren in diesen Strängen zurückdrängten. Der rote Faden der Handlung franst aus und an manchen Stellen möchte man einfach weiterblättern.Auch das Ende, welches noch mal dramatisch gestaltet wurde und alle Figuren in hellster Aufregung versetzt, kann dem Ganzen nicht mehr helfen. Schade, hätte es doch eine so tolle Geschichte werden können! Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de

    Mehr
  • Die Geschichte hatte durchaus Potenzial ein sehr emotionsgeladenes Buch zu werden

    Wir zwei und der Himmel dazwischen

    Griinsekatze

    28. March 2016 um 15:50

    "Wir zwei und der Himmel dazwischen", hat ein wunderschönes Cover. Hinter dem Buchdeckel sollte sich eine sehr emotionale Geschichte verstecken, die für mich leider enttäuschend war. Die Thematik des Buches bestand aus Liebe, Freundschaft, Tod und Trauerbewältigung und alles kam zwar zwischen den Seiten vor aber emotional konnte es mich einfach nicht berühren.Die Geschichte spielt sich über mehrere Monate ab aber mir hat beim Lesen das Zeitgefühl gefehlt. Es wurde ab und an zwar erwähnt, wie lange Leo jetzt schon Tod ist, aber das hat sich bei mir nicht eingebrannt. Ich glaube, es lag einfach daran, dass - gerade am Anfang - immer wieder erzählt wurde, wie es war als Leo noch gelebt hat, was er in der Vergangenheit getan hat und da war Gegenwart und Vergangenheit zu sehr vermischt und mein Zeitgefühl war hinüber. Erschwerend dazu kamen noch die Sichtwechsel. Nicht nur Garrett und Audrey haben etwas zu sagen, nein wir beschäftigen und auch mit der Trauer und den Jugendproblemen von Andrew, Chris und Brian. Leo lernt man ein wenig näher kennen, weil immer wieder Szenen einfließen, die ihm mit Garrett oder mit Audrey zeigen.Audreys anfängliche Trauer, das an die Wand starren und nicht mal wissen wie sie sich anziehen soll ist sehr gut beschrieben und dadurch erfasst man als Leser, dass sie mit dem Tod ihres Mannes ihre Welt zerrüttet wurde. Jedoch hatte ich immer das Gefühl die Familie durch ein Fenster zu beobachten. Ich beobachte was sie machen aber spüre keine bzw kaum Emotionen. Es wurde immer wieder geschrieben, dass die Trauer tief ist, aber die Trauer selbst habe ich nicht richtig gespürt. Ich habe mit einem sehr aufwühlenden und emotionalen Buch gerechnet, ich habe mit Tränen und einem hohen Taschentuch verbraucht gerechnet aber keine einzige Sekunde spürte ich Tränen.Aubreys Verhalten war zum Großteil sehr nachvollziehbar und der Übergang von tiefer Trauer zu Akzeptanz und das wieder Eingliedern in ihr Leben war sehr gut beschrieben und ging Schritt für Schritt voran. Eine Sache habe ich mich allerdings gefragt. Was ist mit einem Job? Das Thema Arbeit wurde bei ihr vollkommen unter den Tisch fallen gelassen. Auch wenn ich Audrey eigentlich mochte, hat mich ein Verhalten sehr bei ihr gestört. Darauf kann ich leider nicht genauer eingehen, weil ich sonst Spoilern würde aber gegen Ende, fand ich es einfach nur unfair und Garretts Worte, so gemein sie auch warten stimmten zum Großteil.Garrett war für mich leider überhaupt nicht greifbar. Er war zu perfekt, zu reich und hat sich viel zu wenig sorgen gemacht. Er gibt mal eben seinen Job auf und zieht auf unbestimmte Zeit zu Audrey und ihren Kindern. Auch, wann für ihn mehr als nur Freundschaft zwischen Audrey und ihm war, wurde mir nicht deutlich bewusst. Da hat mir noch einiges an seinem Verhalten gefehlt, um aus ihm schlau zu werden.Die Kinder Andrew, Brian und Christopher hatten jeder für sich nicht nur mit der Trauer zu kämpfen, sondern auch mit eigenen Jugendlichen Problemen. Sie lockerten die Geschichte leicht auf aber oft, fand ich die Parts der Kinder einfach nur anstrengend. Wahrscheinlich bin ich zu alt um mich in die Probleme hineinzuversetzen. Andrew war das liebste Kind und wurde zu einem Störenfried, von diesem „Störenfried“ habe ich aber kaum etwas mitbekommen, genauso Brians Albträume hätten tiefer behandelt werden können. Chris hingegen ist unglücklich verliebt und seine Schwärmerei kommt ganz gut zur Geltung.In jedem Teil hat mir aber die Emotionalität gefehlt. Gerade bei den Kindern habe ich mich wie ein Beobachter gefühlt, dem die Kinder emotionslos erzählen was sie machen, was passiert und das sie wütend, traurig oder fröhlich sind. Es fehlte dadurch auch die Tiefe und ich konnte mich in keinen der Charaktere hineinversetzen, was den Lesefluss für mich schwer gemacht hat. Der Schreibstil lies sich eigentlich gut lesen, aber wenn man einfach kein Gefühl für die Charaktere bekommt, wird das Lesen trotzdem Schreibstil erschwert. Gegen Ende kamen ein bisschen mehr Emotionen auf aber da war es schon zu spät. Das Ende wurde auch ziemlich kurz gehalten. Nachdem es Schwierigkeiten gab, wurden sie in kürzester Zeit geklärt und überwunden und plötzlich war alles gut und Ende.Fazit:Die Geschichte hatte durchaus Potenzial ein sehr emotionsgeladenes Buch zu werden, jedoch haben sich in mir keine Gefühle geregt, da ich mich nicht in die Charaktere versetzen konnte. Von Gefühlen zu sprechen und sie durch die Charaktere mitzuerleben ist ein großer Unterschied und diesen Schritt von dem Ersten zum Zweiten hat mir einfach gefehlt. Ich habe wohl zu viel von der Geschichte erwartet und wurde enttäuscht. Sehr schade.

    Mehr
  • Schöne und tragische Geschichte ohne Kitsch

    Wir zwei und der Himmel dazwischen

    len_i

    25. March 2016 um 21:15

    Leo ist Feuerwehrmann und somit ständig in Gefahr. In der Millenniumnacht ringt er seinem besten Freund Garret das Versprechen ab Seine Frau Audrey zu heiraten sollte ihm jemals etwas zustoßen. Das ganze halten die beiden schriftlich fest. Für Garret ist es zunächst nur ein Spaß, doch als Leo zwölf Jahre später auf tragische Weise ums Leben kommt, lässt Garret alles in Boston stehen und liegen und reist nach Portland um sich um Audrey und die Kinder zu kümmern. Was hat der Vertrag nun zu bedeuten? Eine tragische und doch schöne Geschichte über Liebe, Familie und Verlust die weitestgehend ohne Kitsch auskommt. Auch der Schreibstil hat mir sehr gefallen, so dass ich uneingeschränkte Leseempfehlung aussprechen kann.

    Mehr
  • Emotinal, realistisch und total ergreifen - Ein sehr tolles Buch!

    Wir zwei und der Himmel dazwischen

    Samy86

    22. March 2016 um 17:56

    Inhalt: Kann eine Liebe auf der Basis eines alten Versprechens gegenüber eines Freundes wirklich existieren? Über diese Frage dachte Garrett damals nicht nach als er seinem besten Freund Leo das Versprechen gab, wenn ihm einmal was passieren sollte und er nicht mehr unter den Lebenden weilt, würde er sich um seine Familie kümmern und sie schützen. Sogar in schriftlicher Form wurde dieses Versprechen besiegelt. 12 Jahre später passiert ausgerechnet das womit niemand je gerechnet hat – Leo stirbt bei einem Skiunfall und für Garretts heißt es sein Versprechen in die Tat umzusetzen…   Meine Meinung: Wie oft lässt man aus einer lustigen Laune heraus oder gar etwas angetrunken ein Versprechen einfallen und hofft, dass es nie dazu kommen wird. Genauso geht es dem Hauptprotagonisten Garrett, der bei einer Silvesterparty seinem besten Freund Leo das Versprechen gibt, dass wenn es einmal dazu kommen sollte und er nicht mehr für seine Familie sorgen kann, er für ihn einspringen wird und seinen Part übernimmt. 12 Jahre später ist es soweit und eine dramatische Geschichte nimmt seinen Lauf. Doch was vielleicht einfach klingen mag, bringt Hindernisse und Hürden mit sich, die man erst einmal bewältigen muss um am Ende vielleicht sein großes Glück zu finden. Polly Dugan hat um dieses Grundgerüst eine wundervolle und sehr ergreifende Geschichte aufgebaut, die einem sehr ans Herz geht und dort zu tiefst berührt. Es zeigt die Höhen und Tiefen einer Beziehung auf und auch was eine wahre Männerfreundschaft im weitesten Sinne ausmacht, aber auch in wie weit sich eins mit dem anderen verbindet. Mit viel Gefühl baut sie auf einer sehr emotionalen und auch authentischen Basis die Handlung rund um die Protagonisten und deren Leben auf. Der Schreibstil tut sein Übriges dazu und fesselt nicht nur mit Empathie, sondern auch erhoffter Dramatik und tollen Dialogen, deren Wortgewalt und Bedeutungen sehr ergreifend gestaltet sind. Die Protagonisten sind aus dem Grund sympathisch, weil sie wie aus dem wahren Leben gegriffen wirken, so als sei es der Leser selbst oder gar die beste Freundin/ der beste Freund oder auch ein Familienangehöriger, der sich mit einer Aufgabe konfrontiert sieht, die mehr als nur Mut fordert und einen dazu bewegt vielleicht über seinen eigenen Schatten zu springen um über sich selbst hinaus zu wachsen. Genau dies macht für mich ein gelungener Roman aus und daher konnte die Autorin total bei mir punkten! Fazit: Ein Roman, der so viel Realität im Gepäck dabei hat, dass er den Leser auf eine Reise ins Ungewisse voller Gefühle und Dramatik einlädt und ihn so schnell nicht mehr loslässt. Mich konnte die Autorin in vielerlei Hinsicht begeistern und daher empfehle ich dieses wundervolle Buch gerne weiter! Finde doch heraus ob es dir genauso ergehen wird wie mir! ;)

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Das Bücherhaus

    ChattysBuecherblog

    Keine Leserunde!!! SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016 Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen. Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten. Wie soll das Ganze ablaufen? Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt. Wer möchte, darf sich mir gerne mit seinem eigenen bevorzugten Verlag oder seiner Buchauswahl des SUBs anschließen. Soll heißen, es ist nicht notwendig ausschließlich Bücher eines einziges Verlages zu lesen. Das Ganze hat auch keinen Wettkampfcharakter, sondern dient lediglich dem eigenen SUB-Abbau. Ich werde jede Woche mein gelesenes Buch, sofern Printausgaben und Verschenktauglich, auf meinem Blog verlosen. http://chattysbuecherblog.blogspot.de

    Mehr
    • 393
  • Schöne Geschicht für das Herz

    Wir zwei und der Himmel dazwischen

    MysticSheep

    05. March 2016 um 15:03

    Aurey und Leo sind mit ihren drei Söhnen, Chris, Brian und Matthew wie eine Bilerbuch familie alles ist Perfekt bei dem Feuerwehrman und seiner Traumfrau bis Leo bei einem harmlosen Skiunfall ums Leben kommt. Für Audrey bricht eine Welt zusammen so ist sie auch nicht undankbar als Leos bester Freund Garett in Bosten alle Zelte ab bricht und für eine Weile zu ihr zieht. Da  Garett Leo seit dem Kindertagen kennt ist es für ihn nur selbstverständlich ausserdem bindet er sich nicht gerne und hat in Bosten wenig das er zurücklassen würde. Doch um so länger er bei Audrey und den Jungs ist deso mehr belastet Garett ein Zette von Leo mit seiner Unterschrift drauf, den was Garett in der Silversternacht 1999 für einen Scherz vo leo hielt wurde traurige wahrheit. eine Wahrheit die alles zerstören könnte Kein tyischer Happytears roman aller Moyes oder Mcpartliin dennnoch schön und einfach was fürs Herz.

    Mehr
  • Ein Buch für das Herz mit einem ernsten Hintergrund und realistisch dargestellten Gefühlen

    Wir zwei und der Himmel dazwischen

    Krimine

    In der Millenniumnacht ringt Leo seinem Freund Garrett ein folgenschweres Versprechen ab, von dem beide glauben, dass es nie eingelöst wird. Doch zwölf Jahre danach geschieht das Unvermeidliche. Leo, der als Feuerwehrmann schon vielen Gefahren ausgesetzt war, stirbt bei einem Skiunfall und Garrett sieht sich in der Pflicht, Leos Ehefrau Audrey und den drei gemeinsamen Söhnen von nun ab beizustehen. Dass er sich in sie verliebt, war nicht vorgesehen und doch dauert es nicht lange, bis er mehr als nur Freundschaft für Audrey empfindet. Diese allerdings erfährt von dem Versprechen in der Silvesternacht und erneut bricht ihre Welt in Stücke. „Wir zwei und der Himmel dazwischen“ ist ein ergreifender Roman, der sich mit tiefer gehenden Gefühlen und unausweichlichen Verlusten beschäftigt. Sei es die Liebe zwischen Leo und Audrey, die für ein ganzes Leben geschaffen ist oder die Freundschaft, die zwei Männer miteinander verbindet. Glaubte Audrey lange Zeit nicht daran, ihre Trauer bewältigen zu können oder war Garrett von dem Aufflammen einer ungeahnten Liebe überrascht. Einen ganzen Roman lang versteht es Polly Dugan, die emotionalen Nuancen zwischen ihren Figuren in gut gewählten Worten darzustellen und dem Leser mit viel Feingefühl nahe zu bringen. So leidet dieser unausweichlich mit ihnen, kämpft um Vertrauen und Glück oder versucht einfach nur, die Schicksalsschläge zu überstehen. Und am Ende ist er froh, sich auf die Geschichte eingelassen zu haben, die mitten aus dem Leben gegriffen ist. Fazit: Ein Buch für das Herz mit einem ernsten Hintergrund und realistisch dargestellten Gefühlen.

    Mehr
    • 2

    rainbowly

    27. February 2016 um 21:41
  • Ein Buch, das man gelesen haben sollte. Total bewegend und emotional

    Wir zwei und der Himmel dazwischen

    nblogt

    26. February 2016 um 21:30

    Selten schafft es ein Buch mich direkt zu Beginn zu packen. Aber dieser Roman hat es zweifelsohne geschafft. Nach nur wenigen Seiten kamen mir bereits die Tränen. Teils vor Traurigkeit, aber auch vor Rührung, weil mich die Handlung so mitgerissen hat. Polly Dugan ist mit diesem Roman ein wundervoller Roman gelungen, der einem zu Herzen geht und beim Lesen nicht kalt lässt. Sie schreibt mit einer beeindruckenden Emotionalität vom Verabschieden, Loslassen und Neuanfang und reißt einen so mit, dass man das Buch kaum aus der Hand legen mag, Im Mittelpunkt des Geschehens stehen vorrangig Garett und Audrey. Garett hatte seinem besten Freund Leo, Audreys Mann, vor gut 12 Jahren geschworen, dass er sich um Audrey und seine Familie kümmern und sie heiraten würde, wenn ihm irgendetwas geschieht. Das Undenkbare tritt dann ein und Garett fühlt sich seinem Versprechen verpflichtet. Er zieht zu Audrey und ihren Söhnen und kümmert sich nicht nur um sie, sondern sorgt auch dafür, dass der von Leo angefangene Hausanbau weiter voranschreitet. Während die Wochen vergehen, entwickeln Garett und Audrey Gefühle für einander, auch wenn sie sich selbst nicht eingestehen wollen, dass dies mehr ist, als nur gemeinsame Verbindung zu Leo. Auch an den Jungs geht dies nicht spurlos vorbei. Polly Dugan hat die Auswirkungen, die Leos Tod auf alle Beteiligten hat, perfekt dargestellt. Jeder geht mit seinem Tod auf unterschiedliche Art um und verarbeitet diesen auf seine persönliche Art. Der im Buch beschriebene Heilungsprozess ist dabei total ungradlinig, dass die Handlung real erscheint. Man nimmt den Figuren ihre Trauer ab und merkt beim Lesen, wie man selbst in eine Trauerstimmung gerät. Man merkt, dass die Figuren wohldurchdacht sind. Jede Figur hat Charaktereigenschaften, die sie einzigartig macht und lebendig erscheinen lässt. Es fällt leicht sie auseinander zuhalten. Jede Figur darf im Verlauf des Romans die Geschehnisse aus der eigenen Sichtweise schildern, wodurch ein allumfassendes Bild gezeichnet wird. Die Figuren gewinnen dadurch meiner Meinung auch an enormen Tiefgang und man kann sich leicht in sie hineinversetzen. Dies ist in jedem Fall ein Roman, bei dem man eine Packung Taschentücher zur Hand haben sollte. Mich hat er in jedem Fall immer wieder stark mitgenommen, dass ich öfters mal einen Kloß im Hals hatte. Meiner Meinung nach ist dies ein Buch, das man gelesen haben sollte. Total bewegend und emotional und verdient damit berechtigt die volle Punktzahl von 5 (von 5) Punkte.

    Mehr
  • Ein wunderschöner Roman über die Liebe, die Trauerbewältigung und über Freundschaft

    Wir zwei und der Himmel dazwischen

    Natalie77

    12. February 2016 um 11:59

    Inhalt: Leo ist Feuerwehrmann und auf Grund seines Berufes vielen Gefahren aufgesetzt. In einer Silvesternacht bittet er seinen besten Freund Garrett sich um seine Familie zu kümmern und seine Frau zu heiraten sollte er sterben. Garrett nimmt diesen Wunsch nicht Ernst der aus einer Sauflaune entstanden zu sein scheint. Doch ein paar Wochen später hat er den Vertrag der er in der Nacht unterschreiben musste in der Post. 12 Jahre später verstirbt Leo bei einem Unfall und Garrett möchte sich um seine Familie kümmern. Es geht ihm nicht um die Abmachung. Er möchte Audrey und den Kinder nur beistehen. Doch die Beiden kommen sich immer näher. Meine Meinung: Wir zwei und der Himmel dazwischen ist ein wunderschöner Roman über die Liebe, Trauerbewältigung und eine besondere Freundschaft. Es ist schon so das der Rückentext zu viel verrät, denn man ist schon fast am Ende angelangt wenn man das liest was dort steht. Einer der wenigen Kritikpunkte die ich finden konnte. Wie die Trauer braucht auch diese Geschichte seine Zeit. Es war nie langatmig oder gar langweilig. Ich fühlte mich zu jederzeit gut unterhalten und war ein Teil der Familie. Die Geschichte streckt sich über mehrere Monate und man liest eben nicht nur von einer Liebesgeschichte, sondern zunächst viel über den Werdegang der Freundschaft von Garrett und Leo und der Ehe von Audrey und Leo. Dann auch von der Trauerbewältigung, nicht nur der Erwachsenen, die hier den Mittelpunkt bilden, sondern auch von den drei Jungs. Es ist für mich kein typischer Liebesroman. Lustiges gibt es hier nur wenig. Es ist eine sehr ernste Geschichte. Die Autorin hat es gut verstanden Gefühle zu vermitteln und nichts übers Knie zu brechen. Ich selber habe meine Freundin 2014 verloren und konnte mich gut in Garrett rein versetzen. Das macht für mich dieses Buch aus. Es wirkt nicht so fiktiv wie es ist. Die Person haben alle Tiefe und eine ganz eigene Persönlichkeit. Sie haben ihre Ängste, Sorgen und Nöte, aber auch das Licht am Horizont. Jede Person kommt hier zu Wort. Hauptsächlich Audrey und Garrett, aber auch Leo, Chris, Brian und Andrew. Audrey ist für mich eine ganz starke Frau. Sie sieht das nicht so, aber einen geliebten Menschen zu verlieren und ohne ihn weiter machen zu müssen ist nicht leicht. Die Autorin lässt auch von dieser Zeit erzählen, als Audrey noch nicht einmal weiß wie sie sich anziehen soll. Man merkt jedoch wie sie aus dem Tal langsam raus kommt, wie sie wieder anfängt zu Leben und dieses Leben zu genießen. In ganz kleinen Schritten. Garrett ist ihr hierbei eine große Hilfe. Ohne Hintergedanken kam er zu ihr um zu Helfen und ahnte nicht was auf ihn zukommen wird. Er ist ein großartiger Mensch, der meistens weiß was er tun muss und mit Rat und Tat zur Seite steht. Er löst die vielen kleinen Probleme des Alltags mit der Sicht von außen. Gerade was die Jungs angeht. Auch die Kinder kommen nicht zu kurz. Denn auch sie bekommen ihre Kapitel zur Trauerbewältigung. Während Chris gerade selber unglücklich verliebt ist und sich selber teilweise nicht mehr erkennt, plagen Brian Alpträume und Andrew wandelt sich vom liebsten Kind zum Störenfried. Das Ende kam dann für mich ein wenig zu plötzlich. Obwohl ich sagen muss das es mehr wohl auch nicht zu schreiben gegeben hätte. Also es schon irgendwie passte. Ich hätte nur gerne weiter gelesen.

    Mehr
  • Lesechallenge im Dezember 2015 zu "Die Nacht schreibt uns neu" von Dani Atkins

    Die Nacht schreibt uns neu

    TinaLiest

    Zum Abschluss der LovelyBooks Lesechallenge 2015 haben wir noch einmal einen Titel für euch, der Leserherzen höher schlagen lässt! Letztes Jahr hat uns die Bestseller-Autorin Dani Atkins mit ihrem Roman "Die Achse meiner Welt" begeistert. Im Dezember erscheint nun ihr neues Buch "Die Nacht schreibt uns neu", das uns Leser abermals zum Taschentuch greifen lässt! Diesen berührenden und packenden Roman dürft ihr euch nicht entgehen lassen! Mehr zum Inhalt: Emma macht sich bereit für ihren großen Tag. Die Wimperntusche in ihrer Hand zittert ein wenig, aber ein bisschen Nervosität ist ganz normal, oder? Beim Blick in den Spiegel tasten Emmas Finger automatisch nach der alten Narbe dicht unter ihrem Haaransatz. Das sichtbare Andenken an die Nacht, die ihr Leben verändert hat. Und nicht nur ihres. Emma erinnert sich: an den furchtbaren Unfall auf dem Heimweg von ihrem Junggesellinnenabschied, an den Tod ihrer besten Freundin Amy, an ihren Retter Jack, an Richards liebevolle Reaktion, als sie ihn gebeten hat, die Hochzeit zu verschieben. Und an alles, was danach kam. Schließlich klopft es an der Tür. Jemand ist gekommen, um Emma nach unten zu führen. Aber wer? Hier könnt ihr reinlesen! Gemeinsam mit dem Knaur Verlag vergeben wir 50 Exemplare von "Die Nacht schreibt uns neu" von Dani Atkins für die Lesechallenge im Dezember! Wenn ihr Lust habt das Buch in der Lesechallenge zu lesen, zu diskutieren und die Aufgaben zu lösen, dann bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben" - Button oben und verratet uns, warum ihr das Buch gerne lesen möchtet und ob ihr womöglich auch "Die Achse meiner Welt" schon kennt. Jede Woche stellen wir euch eine neue Aufgabe, die es zu lösen gilt. Wer bis zum Ende der Challenge am 17. Januar am meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt einen Hauptpreis: Zutaten für einen perfekten Filmeabend mit DVD, Popcorn und vielen anderen schönen Dingen im Wert von 100 Euro! Auch die Plätze 2-10 erhalten einen Preis und gewinnen jeweils ein Buchpaket aus der Verlagsgruppe Droemer Knaur mit tollem neuen Lesestoff! Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Lesechallenge teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen! Ihr könnt jederzeit in die Challenge einsteigen. Die Frist für die Bearbeitung der Aufgaben der Lesechallenge im Dezember ist Sonntag, der 17. Januar - d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich diesen Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Punktewertung mit einfließen.

    Mehr
    • 1977
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.