Polly Horvath , Frau Hase Herr und Frau Hase - Die Superdetektive

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Herr und Frau Hase - Die Superdetektive“ von Polly Horvath

Als Marlene die Nachricht erhält, dass ihre Eltern von Füchsen entführt wurden, ist sie verzweifelt. Doch zum Glück gibt es Herrn und Frau Hase, die gerade eine Detektei eröffnet haben! Natürlich übernehmen sie den Fall sofort. Und bei der Suche helfen so unterschiedliche Sachen wie ein Stapel Telefonbücher, Plateauschuhe zum Autofahren, schicke Bogart-Hüte und ein Knoblauchbrot mümmelndes Murmeltier. Nichts für Hasenherzen!

Hasen-Detektive? Leider ohne Spannung und teilweise zu langatmig! Hübsches Cover, sonst Flop!

— Anakin

Stöbern in Kinderbücher

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Eine traumhafte Geschichte über Freundschaft aus zwei verschiedenen Welten. So voller Leidenschaft und Kampfgeist.

LilithSnow

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Alleine gelesen und für toll befunden. Die Tochter liest es später, ich wollte nicht solange warten.

leniks

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannend, smart, unterhaltsam

Melli910

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unspektakulär...

    Herr und Frau Hase - Die Superdetektive

    Anakin

    16. April 2016 um 20:26

    Das Cover gefiel mir bei diesem Buch auf Anhieb und vom Klappentext her dachte ich, warum nicht? Die Eltern von Marlene (zwei Hippies, die sich um das Wohl und Interesse ihrer Tochter nicht wirklich interessieren und nur die Luminara im Kopf haben) werden von Füchsen entführt. Auf der Suche nach ihnen stößt sie auf Herr Hase und Frau Hase, sie sich kurz zuvor entschieden haben, eine Detektei zu eröffnen! Da Marlene sehr intelligent ist und "hasisch" spricht und auch die beiden Hasen der menschlichen Sprache gewachsen sind, ermitteln sie gemeinsam in diesem sehr skurrilen Fall! Wer nun an spannende Abenteuer denkt, wird hier eher enttäuscht! Die Geschichte plätschert von einer zur anderen Seite vor sich hin und ist sprachlich auch eher mittelmäßig. Es nervt vor allem, dass Marlenes Vater nach jedem Satz noch ein "ey" hinzufügt. Als sei es nicht schon schlimm genug, dass dieses "ey" im Jugendslang schon oft genug fällt, muss es auch noch in einem Kinderbuch (ab 9 Jahre) permanent auftauchen! Die flapsige Art des Vater wurde auch so schon deutlich genug aufgezeigt, daher völlig überflüssig! Dieses Buch wurde für den Jugendliteraturpreis nominiert; für mich nicht nachvollziehbar!? Daher nur zwei Punkte für das hübsche Cover und dafür, dass ich es trotz allem zu Ende gelesen habe! Kann es jedoch nicht weiterempfehlen! Schade!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks