Pontus Ljunghill

 3.8 Sterne bei 33 Bewertungen
Autor von Der Mann im Park, Der Mann im Park und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Pontus Ljunghill

Pontus LjunghillDer Mann im Park
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Mann im Park
Der Mann im Park
 (33)
Erschienen am 12.08.2013
Pontus LjunghillDer Mann im Park
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Mann im Park
Der Mann im Park
 (0)
Erschienen am 12.08.2013
Pontus LjunghillDer Mann im Park
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Mann im Park
Der Mann im Park
 (0)
Erschienen am 12.08.2013

Neue Rezensionen zu Pontus Ljunghill

Neu
Hollysmums avatar

Rezension zu "Der Mann im Park" von Pontus Ljunghill

Packender Thriller mit charismatischem Ermittler
Hollysmumvor einem Jahr

1953: John Stiernas letzter Arbeitstag vor der Pension. Er blickt zurück auf ein langes Arbeitsleben als Kommissar der Stockholmer Polizei die ihn letztendlich ins Kriminalmuseum geführt hat. Doch es gibt einen Fall der ihn auch nach fast 25 Jahren nicht loslässt: der Mord an der 8jährigen Ingrid Bengtsson 1928. Den Mörder konnte er nie fassen. So oft war er dicht davor. Um endgültig mit dem Fall und seinem Arbeitsleben abzuschließen zieht sich Stierna auf die Insel Visby zurück. Dort arbeitet er den Fall mit einem Journalisten auf.

Dieser Thriller ist in verschiedene Jahre unterteilt. Man lernt den Pensionär John Stierna kennen der immernoch diesen einen Fall nicht los wird. Durch seine Aufarbeitung Mithilfe des Journalisten begleiten wir den jungen Stierna bei seinen Ermittlungen,seiner verzweifelten Suche nach dem Mörder der kleinen Ingrid und wie dadurch langsam aber sicher seine Ehe in die Brüche geht.
Sehr gefallen hat mir dieser gesamte Blick über die jahrelangen Ermittlungen,wie sehr sich Stierna jahrzehntelang mit diesem Fall beschäftigt und wie sehr es ihn selbst und auch sein Privatleben beeinflusst.
Spannend ist der Thriller dazu und das Ende völlig überraschend!

Kommentieren0
1
Teilen
R

Rezension zu "Der Mann im Park" von Pontus Ljunghill

Der Mann im Park
RobinBookvor 3 Jahren

Ein nachhaltiges Buch, eines, das man trotz vieler anderer gelesener Bücher in Erinnerung behält. Warum? Weil der ganze Fall sehr gut durchdacht war, man als Leser mit der Mutter mitfühlt, mit dem Ermittler Stierna mitgrübelt, Ingrids Schicksal betroffen mitverfolgt. Ein leises und trotzdem unwahrscheinlich spannendes Buch, obwohl auf kreischende Sirenen, Kugelhagel und Blutströme verzichtet werden konnte. Das Ende hat mich eine Weile beschäftigt.

Kommentieren0
2
Teilen
A

Rezension zu "Der Mann im Park" von Pontus Ljunghill

Kinderzeichnung
Arunvor 3 Jahren

Der Mann im Park von Pontus Ljunghill

Ein Kriminalroman aus Schweden, dessen Handlung in der Zeitspanne von 1928 bis 1953 liegt.
Nach dem Mord an der achtjährigen Ingrid Bengtsson setzt die Suche nach dem Mörder ein. Der junge Kommissar John Stierna leitet die Ermittlungen. Eine wichtige Spur ist eine Zeichnung des Opfers, welche einen fremden Mann abbildet.
Rückblickend aus dem Jahr 1953 kurz vor der Verjährung des Mordes an dem Kind Ingrid Bengtsson erzählt Kommissar John Stierna einem Journalisten, was sich im Jahr 1928 und danach abgespielt hat.

Meine Meinung.
Ein Kriminalroman, der sich eher im ruhigen Fahrwasser bewegt.

Ein Hauptaugenmerk wird auf die Ermittlungsarbeit der Polizei gelegt.
Auch auf das Privatleben der Ermittler wird näher eingegangen, ebenso werden das Gesellschaftsleben und die Politik in Schweden in die Handlung eingebracht.
Gut gefallen hat mir die Idee des Autors die Sichtweisen und Überlegungen des Kommissars sowie die des Mörders abwechselnd zu präsentieren.
Im Laufe der Handlung kommt ein Puzzlestück zum anderen, doch das Bild will einfach nicht fertig werden.

Fazit.
Ein Kriminalroman, der uns auch über das Sozialgefüge Schwedens unterrichtet.

Die akribische Polizeiarbeit, das obsessive Verhalten des Kommissars zu dem Fall sowie die Gedankengänge des Täters geben der Story eine gewisse Tiefe.
Das Ende der Geschichte fand ich überraschend und gelungen.

Noch eine Anmerkung zur Verjährungsfrist.
In Schweden galt für Mord eine Verjährungsfrist von 25 Jahren, diese wurde im Jahre 2010 aufgrund der Ermittlungen im Mordfall Olof Palme geändert.
Nun gilt in Schweden genauso wie in Deutschland die Regelung:                       Mord verjährt nicht.


Kommentare: 12
144
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 67 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks