Poppy J. Anderson Brandheiße Küsse

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 70 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(38)
(32)
(11)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Brandheiße Küsse“ von Poppy J. Anderson

Als Heath Fitzpatrick urplötzlich die Verlobung löst, bricht für Hayden eine Welt zusammen, immerhin liebt sie ihn, seit sie denken kann. Verzweifelt muss sie erkennen, dass er es mit der Trennung ernst meint, und bemüht sich darum, sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Doch das ist gar nicht so leicht, schließlich ist Heaths Familie auch Teil ihres Lebens, die sich nicht davor scheut, sich ständig in alles einzumischen. Außerdem benimmt sich Heath nicht wie ein Mann, der keine Gefühle mehr für die Frau hegt, die er sein ganzes Leben lang geliebt hat. Auf diese Weise kann Hayden ihren Ex-Verlobten nicht aus ihren Gedanken vertreiben und aus ihren Gefühlen sowieso nicht, schließlich sind die Fitzpatricks dafür bekannt, dass man sie so leicht nicht loswird. "Brandheiße Küsse" ist der Auftakt zu einer Reihe von Romanen, die zwar zueinander gehören, jedoch alle in sich abgeschlossen sind. Der zweite Teil wird im Winter 2014 erscheinen. Von Poppy J. Anderson sind bereits folgende Romane erschienen: "Verliebt in der Nachspielzeit" (Band 1) "Touchdown fürs Glück" (Band 2) "Make Love und spiel Football" (Band 3) "Verbotene Küsse in der Halbzeit" (Band 4) "Knallharte Schale - zuckersüßer Kerl" (Band 5) "Kein Mann für die Ersatzbank" (Band 6) "Unverhofft verliebt" (Band 7) "Auszeit für die Liebe“ (Band 8) "Hände weg vom Quarterback" (Band 9) Sowie: "Beim zweiten Mal küsst es sich besser" (Kurzroman) "Nachträglich ins Glück" (Kurzroman) "Die New York Titans Weihnachtsbäckerei" (Eine weihnachtliche Novelle) "Küsschen vom Osterhasen" (Kurzgeschichte und Rezepte) Der nächste Band der "New York Titans"-Reihe mit dem Titel "Küss mich, du Vollidiot" (Band 10) erscheint im Oktober 2014. (Quelle:'E-Buch Text/13.08.2014')

Sehr schön. Mann denkt oh bitte nicht aufhören...und dann ist es zu Ende. Ich bin nicht zu eine die ewige Dinge über Protas usw sagt .

— PetraMaria
PetraMaria

Auch dieser Reihenstart konnte mich überzeugen... interessanter Ansatz, allerdings traurige Grundstimmung - 5/5 Sterne :-)

— KatjaKaddelPeters
KatjaKaddelPeters

Zwar sehr heldenhaft gemeint vom Ansatz her, aber dann doch sehr kitschig!

— Liala
Liala

Eine schöne, aber oft traurige Liebesgeschichte.

— LenasLektuere
LenasLektuere

Gelungener Auftakt mit viel Emotionen

— Yoyomaus
Yoyomaus
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungener Auftakt mit viel Emotionen

    Brandheiße Küsse
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    09. November 2016 um 16:20

    Zum Inhalt:Als Heath Fitzpatrick urplötzlich die Verlobung löst, bricht für Hayden eine Welt zusammen, immerhin liebt sie ihn, seit sie denken kann. Verzweifelt muss sie erkennen, dass er es mit der Trennung ernst meint, und bemüht sich darum, sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Doch das ist gar nicht so leicht, schließlich ist Heaths Familie auch Teil ihres Lebens, die sich nicht davor scheut, sich ständig in alles einzumischen. Außerdem benimmt sich Heath nicht wie ein Mann, der keine Gefühle mehr für die Frau hegt, die er sein ganzes Leben lang geliebt hat. Auf diese Weise kann Hayden ihren Ex-Verlobten nicht aus ihren Gedanken vertreiben und aus ihren Gefühlen sowieso nicht, schließlich sind die Fitzpatricks dafür bekannt, dass man sie so leicht nicht loswird.Die Fitzpatricks sind keine gewöhnliche Familie. Bekannt wie ein bunter Hund haben sich die fünf Geschwister in der Bostoner Welt etabliert und sind von allen hoch angesehen. Nicht nur, dass sie alles sagen, wie sie es denken, sie sind auch mit einem hohen Helfersyndrom ausgestattet. Während der Älteste der Fitzpatricks wie sein Vater Feuerwehrmann ist, sind zwei seiner Brüder Polizisten und ein Bruder sowie eine Schwester Notfallärzte. Es ist also kaum verwunderlich, dass sie immer alle dann auftauchen, wenn in Boston der Bär steppt.Heath Fitzpatrick ist der Älteste der Fitzpatricks und seit einem Unglück, bei dem sein Vater ums Leben kam, einfach nicht mehr derselbe. Er hat sich von seiner langjährigen Freundin und Verlobten Hayden getrennt und meidet die Familie wann immer es geht. Immer wieder betrinkt er sich und weigert sich einen Psychologen aufzusuchen, der ihm bescheinigen soll, dass er noch vollkommen für den Feuerwehrdienst geeignet ist. Er will einfach nur seine Ruhe haben und in seinem Selbstmitleid versinken, denn so egal, wie die Trennung ihm sein sollte, ist sie nicht. Das Ganze wird ihm schließlich nicht einfacher gemacht, als seine ex-Verlobte Hayden immer wieder bei ihm auftaucht und mit ihm reden will. Doch für Heath steht fest, dass die Trennung endgültig sein soll. Deshalb tut er das, was er nie wollte. Er benimmt sich wie der letzte Arsch und verletzt Heydens Gefühle. Alles was er tut scheint ihm richtig, bis seine Familie sich in die Geschehnisse einmischt.Mit der Reihe der Boston 5 hat Poppy J. Anderson wieder einmal eine ganz wunderbare, emotionale Reihe auf den Markt geschmissen. Das Buch liest sich sehr schnell, was nicht zuletzt an der lockeren Art von Poppys Schreibstil liegt. Sie mischt freche Dialoge mit Spannung und einer gehörigen Portion Emotionen. Am liebsten würde man in das Buch hinein kriechen und Heath immer wieder schütteln. Durch seine selbstzerstörerische Art, die Probleme, die er in sich hinein frisst, verletzt er nicht nur Hayden, sondern auch seine ganze Familie. Er grämt sich innerlich und man möchte ihm wortwörtlich in den Hintern treten, damit er endlich wieder aus seinem Schneckenhaus heraus kommt. Während man liest hofft man zuerst, dass Hayden und Heath wieder zueinander finden. Doch je mehr man liest, desto mehr fragt man sich, ob es denn nicht besser wäre, wenn sich jeder einen neuen Partner sucht. Zeitweise hasst man Heath sogar richtig. Das hat Poppy wirklich richtig gut gemacht. Auch die Familie Fitzpatrick lernt man näher kennen. Eine wunderbare Familie, die füreinander da ist, aber bei der keine Geheimnisse lange geheim bleiben und die sich allesamt überall einmischen müssen. Allesamt sind sie stur und sagen ihrer Umwelt was sie denken, was natürlich nicht immer gut ankommt. Trotzdem sind sie alle gern gesehene Menschen, weil man sie einfach mögen muss. Ich persönlich freue mich schon auf die nächsten Teile, bei denen man die anderen Geschwister näher kennen lernen darf.Empfehlen möchte ich das Buch allen, die gern Liebesromane mit einer ordentlichen Portion Witz und Emotionen lesen. Hier braucht man wirklich ein dickes Fell, da man sich fast das Ganze Buch fragen muss, wie doof Heath eigentlich ist und wie treudoof Hayden. Die beiden machen es sich oft schwerer als es ist und vor allem Hayden geht mit einer Engelsgeduld an die ganze Situation heran, dass man sich kurz fragen muss, ob sie masochistisch veranlagt ist. Wer ein ewiges Hin- und Her und einen stinkstiefeligen Heath verkraften kann, der wird an dem Buch seine wahre Freude haben. Besonders dann, wenn die Fitzpatricks aufeinander treffen und sich keiner die Butter vom Brot nehmen lassen will.Idee: 5/5Charaktere: 5/5Spannung: 4/5Emotionen: 4/5Logik: 4/5Gesamt: 4/5

    Mehr
  • Brandheiße Küsse - Boston Reihe 1

    Brandheiße Küsse
    SanNit

    SanNit

    17. April 2016 um 20:46

    Hier geht es ja gleich mit einem Drama los, was sich herzzerreißend durch das ganze Buch zieht.
    So viel innerer Schmerz.
    So viele Gefühle.
    Natürlich blieben da meine Augen nicht trocken.
    Ganz klasse Geschichte.

  • Eine weitere, starke Serie von Poppy J. Anderson

    Brandheiße Küsse
    Atessa

    Atessa

    04. April 2016 um 23:21

    Eine weitere, starke Serie von Poppy J. Anderson Ich bin schon lange ein Fan der Autorin. Bei ihren Büchern bekommt man einfach immer genau das, was auch drin ist, also wirklich das, was Cover und Klappentext versprechen. Nicht mehr und nicht weniger: Starke Charaktere, ebensolche Gefühle und einen Schuss Erotik. Man kann ihre Geschichten problemlos in ein bis zwei Abenden vor dem Einschlafen durchlesen und sie lassen einen immer mit einem zufriedenen Gefühl zurück, dass man einfach eine gute Geschichte, die auf noch bessere Träume hoffen lässt, gelesen hat. Kurzbeschreibung bei amazon: "Als Heath Fitzpatrick urplötzlich die Verlobung löst, bricht für Hayden eine Welt zusammen, immerhin liebt sie ihn, seit sie denken kann. Verzweifelt muss sie erkennen, dass er es mit der Trennung ernst meint, und bemüht sich darum, sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Doch das ist gar nicht so leicht, schließlich ist Heaths Familie auch Teil ihres Lebens, die sich nicht davor scheut, sich ständig in alles einzumischen. Außerdem benimmt sich Heath nicht wie ein Mann, der keine Gefühle mehr für die Frau hegt, die er sein ganzes Leben lang geliebt hat. Auf diese Weise kann Hayden ihren Ex-Verlobten nicht aus ihren Gedanken vertreiben und aus ihren Gefühlen sowieso nicht, schließlich sind die Fitzpatricks dafür bekannt, dass man sie so leicht nicht loswird."

    Mehr
  • Brandheißer Feuerwehrmann

    Brandheiße Küsse
    Athene

    Athene

    28. February 2016 um 16:19

    INHALT: Heath Fitzpatrick löst seine Verlobung mit seiner Jugendliebe Hayden. Für die bricht eine Welt zusammen, denn die Fitzpatricks sind ihre Familie und die Heirat mit Heath war ihr großer Traum. Obwohl er ihr deutlich zeigt, dass er sie nicht mehr heiraten will, mischt sich jedoch Heath und auch der Rest der Sippe immer wieder in ihr Leben ein. Wie soll es bloß weitergehen! FAZIT: Es handelt sich bei diesem Buch um den ersten Band der Boston 5. Im Mittelpunkt steht die Familie Fitzpatrick, die ordentlich Potential für Heldentum und einsame Herzen bietet. Denn Mama Fitzpatrick hat 5 Kinder, die bei der Feuerwehr, der Poilzei oder im Krankenhaus arbeiten. Alle schön anzusehen und so einsam. Der Schreibstil der Autorin hat mir bereits bei der Titans Reihe sehr gut gefallen, so dass ich auf diese Reihe sehr gespannt war. Heath und Hayden sind eine besondere Konstellation. Denn sie sind bereits seit eh und je ein Paar gewesen und lernen sich nicht erst kennen. Doch das Familienoberhaupt der Fitzpatricks ist gestorben und dies löst ordentlich Chaos aus. Die Fitzpatricks sind ein liebenswerter Haufen und man kann Haydens Verzweiflung nach empfinden, denn so eine Familie ist der Traum. Zusammenhalt und flotte Sprüche sind auf der Tagesordnung. Der Leser (vermutlich eher Leserin) bekommt auch schon Ausblick auf mögliche Folgebände, denn es werden ja 5 und es sind 5 Kinder (was für ein Zufall). Ich gebe zu, dass Heaths Selbstmitleid und Zweifel mir teilweise ein bisschen zuviel des Guten waren, aber der besondere Humor des Buches ließen mich immer weiterlesen. Ein bisschen Action hat das Buch zum Ende hin natürlich auch zu bieten und der Bösewicht....na ich verrats nicht, aber es wird jemand auf einer Bahre hinausgetragen, obwohl er gute Überlebenschancen hat. Wer übrigens noch Anregungen zur Selbstverteidigung sucht, der sollte den Hausputz vertagen und zu diesem Buch greifen: 9 von 10 Punkten und ein Hoch auf den Erfinder des Glasreinigers! http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/02/poppy-j-anderson-brandheie-kusse-von.html

    Mehr
  • Gelungener Start der Fitzpatrick-Reihe

    Brandheiße Küsse
    Kiho21

    Kiho21

    24. February 2016 um 13:30

    Ich habe dieses Buch als Hörbuch genossen. Die Stimme von Karoline Mask von Oppen kannte ich bereits von anderen Hörbüchern und empfinde sie als sehr angenehm. Mit dieser Geschichte lernen wir die Familie Fitzpatrick kennen und lieben. Die Fitzpatricks sind eine Familie irischer Abstammung und leben in Bosten. Erzählt wird die Geschichte von Heath Fitzpatrick (ältester Brunder) und Heyden. Die beiden kennen sich seit Kindertagen und sind quasi schon genauso lange zusammen. Nachdem bei einem Einsatz der Vater von Heath ums Leben kam, löst er seine Verlobung von Heyden und zieht sich von seiner Familie zurück. Die Erzählung beginnt allerdings erst einige Monate nach der Trennung und man begleitet die beiden auf ihrem Leidensweg ihrer Trennung bis zum Happy End. Mir hat die Geschichte, ihre Erzählart gut gefallen und ich freue mich auf die folgenden Geschichten. Kurzweilige Unterhaltung zum abschalten, wie ich sie mag. Allerdings haben mir die im Titel "versprochenen" Brandheiße Küsse" gefehlt....hätte bei dem Titel etwas mehr knistern erwartet.

    Mehr
  • Boston 5 Band 1 Heath und Hayden

    Brandheiße Küsse
    Marina10

    Marina10

    30. June 2015 um 14:42

    Zum Autor;Poppy J. Anderson ist das Pseudonym einer deutschen Autorin mit amerikanischer Verwandtschaft, die an deutschen als auch ausländischen Universitäten studiert hat. Neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit schreibt sie in ihrer Freizeit moderne Liebesgeschichten, spielt mit ihrem Hund, beschäftigt sich mit ihrem vergötterten Patenkind und liebt es, Sport zu schauen!  Cover: Passend zum Titel kann man einen hübschen Mann in Feuerwehr Uniform sehen, der wohl eindeutig Heath darstellen soll. Das Cover sieht interessant aus und schafft es dem Leser ein Gesicht zur Figur zu geben. Hauptprotagonisten; Heath Fitzpatrick: ältester Sohn einer Familie mit 5 Kindern. Wohnhaft im irischen Viertel Bostons, von Beruf Feuerwehrmann. Hayden: sie kennt die Familie Fitzpatrick seitdem sie ein Kind ist und ich praktisch seit dem Kindergarten mit Heath fest zusammen. Bis er die Verlobung löst und sich trennt. Zum Inhalt:Als Heath Fitzpatrick urplötzlich die Verlobung löst, bricht für Hayden eine Welt zusammen, immerhin liebt sie ihn, seit sie denken kann. Verzweifelt muss sie erkennen, dass er es mit der Trennung ernst meint, und bemüht sich darum, sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Doch das ist gar nicht so leicht, schließlich ist Heaths Familie auch Teil ihres Lebens, die sich nicht davor scheut, sich ständig in alles einzumischen. Außerdem benimmt sich Heath nicht wie ein Mann, der keine Gefühle mehr für die Frau hegt, die er sein ganzes Leben lang geliebt hat. Auf diese Weise kann Hayden ihren Ex-Verlobten nicht aus ihren Gedanken vertreiben und aus ihren Gefühlen sowieso nicht, schließlich sind die Fitzpatricks dafür bekannt, dass man sie so leicht nicht loswird. Meine Meinung: Wie in allen Roman von Poppy J. Anderson meint man, man kenne alle Protagonisten schon ewig und es würde sich um Leute aus der Nachbarschaft handeln. Sie schafft es sofort einem die Geschichte ihrer Romane näher zu bringen und man kann ruck zuck in eine andere Welt eintauchen. Alle Charaktere sind großartig ausgearbeitet und besitzen Persönlichkeit. Der Plot ist eher einfach gehalten, das tut der Geschichte aber keinen Abbruch. Da es sich um einen Liebesroman handelt hofft man natürlich auf ein happy End. Doch die Autorin schafft es durch Umwege dieses immer so zu umgehen, dass man zwischendurch doch ins Zweifeln kommt.  Dieser Roman war ein Pageturner, anders habe ich es auch nicht erwartet.  Ich freue mich auf jede neue Geschichte der Autorin und verschlinge diese jede Mal wieder! Die Geschichte um Heath und Hayden hat natürlich auch wieder einen Hang zur Dramatik, in dem sich Heath anscheinend grundlos von Hayden trennt und diese die Welt nicht mehr versteht, da sie unheimlich glücklich zusammen waren. Dass Heath dies tut um sie vor Kummer zu schützen kann keiner so recht verstehen. Und dass sich Heath unheimlich gehen lässt und sich außerdem noch in ein absolutes Ekelpaket verwandelt, kann seine Familie weder verstehen, noch akzeptieren. Nun versuchen alle gemeinsam Heath und Hayden wieder auf den rechten Weg zu bringen. Erwähne sollte man auch unbedingt den Zusammenhalt einer Familie, den die Autorin unheimlich schön beschreibt und zur Geltung bringt. Mein Fazit: Eine Liebesgeschichte, die man flüssig lesen kann, in der man versinken kann und die man von der ersten bis zur letzten Seite genießt. Was will man mehr??!! Ich kann nur 5 Sterne vergeben, und die hat dieser Roman auch wirklich verdient! © Marina Sharma

    Mehr
  • Ausbaufähiger Serienauftakt

    Brandheiße Küsse
    buecherwurm87

    buecherwurm87

    06. January 2015 um 16:21

    Als Heath Fitzpatrick urplötzlich die Verlobung löst, bricht für Hayden eine Welt zusammen, immerhin liebt sie ihn, seit sie denken kann. Verzweifelt muss sie erkennen, dass er es mit der Trennung ernst meint, und bemüht sich darum, sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Doch das ist gar nicht so leicht, schließlich ist Heaths Familie auch Teil ihres Lebens, die sich nicht davor scheut, sich ständig in alles einzumischen. Außerdem benimmt sich Heath nicht wie ein Mann, der keine Gefühle mehr für die Frau hegt, die er sein ganzes Leben lang geliebt hat. Auf diese Weise kann Hayden ihren Ex-Verlobten nicht aus ihren Gedanken vertreiben und aus ihren Gefühlen sowieso nicht, schließlich sind die Fitzpatricks dafür bekannt, dass man sie so leicht nicht loswird. Ich finde die Story als Auftakt für eine ganze Serie eher schwach. Die Protagonisten Heath und Hayden wirken auf mich langweilig und leben in ihrer eigenen heilen Welt, in der es scheinbar nur Probleme gibt, indem die beiden diese selbst erschaffen. Lediglich Heath Geschwister als Nebendarsteller geben der Handlung eine gewisse Substanz, denn im Vergleich zu den zwei Hauptdarstellern haben die übrigen Fitzpatrick-Familienmitglieder Ecken und Kanten und machen den Charme der Geschichte aus. Poppy J. Andersons Schreibstil ist wie immer sehr erfrischend und trotz der seichten Handlung konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Für die folgenden Titel der Serie würde ich mir aber mehr Tiefgang wünschen und reale Probleme, die die Protagonisten lösen müssen.

    Mehr
  • Hatte etwas anderes erwartet...

    Brandheiße Küsse
    Fenja1987

    Fenja1987

    Als Heath Fitzpatrick aus heiterem die Verlobung mit Heyden, seiner großen Liebe seit Kindheitstagen, löst. Bricht nicht nur Heydens Welt zusammen. Auch seine Familie ist vollkommen geschockt. Und während Heyden so langsam beginnt sich ein neues Leben ohne Heath aufzubauen, denkt seine Familie nicht im Traum daran, beide ihr neues Leben Leben zu lassen. Und da sich Heath nicht wie ein Mann benimmt, der keine Gefühle mehr für die Frau hegt, die er sein ganzes Leben lang geliebt hat, unternimmt Hayden einen letzten versuch um Heath wieder zugewinnen. „Brandheiße Küsse“ ist der 1. Band der neuen Reihe von Poppy J. Anderson, auf den ich mich schon riesig gefreut hatte. Da ich ihre New York Titans Bücher zum größten Teil liebe, dachte ich mir das die neue Reihe bestimmt auch wieder toll wird. Leider wurde ich dann doch eher enttäuscht, da ich mir irgendwie etwas anderes vorgestellt hatte. Die Autorin erzählt in ihrer neuen Reihe von der Bostener Familie Fitzpatrick, irischer Abstammung. Fünf Geschwister, die entweder bei der Polizei, bei der Feuerwehr oder in der Medizin arbeiten. Für alle ist die Familie das wichtigste. Keiner von ihnen würde den anderen je im Stich lassen. Den Anfang macht wie gesagt Heath, er ist Captain der Feuerwehr, seit sein Vater gestorben ist. Er ist schon seit der Kindheit mit Hayden zusammen, das beide Heiraten werden, steht außer Frage. Doch dann die Überraschende Trennung... Soweit so gut, doch ist bei mir genau die Schwachstelle. Denn das Buch beginnt erst ein halbes Jahr nach der Trennung. Es ist alles bereits sehr abgekühlt und auch Heyden, scheint sich so langsam damit abgefunden zu haben, dass der Mann den sie schon als Kind geliebt hat, sich von ihr getrennt hat. Für mich der Beste Zeitpunkt damit sich Heyden und vor allem auch Heath sich vielleicht auch mal nach neuen Partnern umzusehen. Ein Neubeginn also, mit Bauchkribbeln und allem was zum verlieben dazugehört. Aber halt Poppy J. Anderson hat natürlich anderes im Sinn und wer die Fitzpatrick kennengelernt hat, weiß das man sie nicht so schnell los wird. Und so lassen sich Heyden und Heath von den guten Ratschlägen der Familie regelrecht erschlagen. Wirklich für mich ist der einzige Grund warum Heyden schlussendlich doch um Heath kämpft ist die Familie. Wohlgemerkt die für Heyden fast wie die eigene ist. Sie reden auf beide ein. Wobei sie Heath dauernd einen reinwürgen. Für mich definitiv zu sehr Familie und zu wenig Heyden und Heath. Vor allem Heath konnte ich dadurch bis zum Schluss nicht wirklich einordnen. Auch seine Beweggründe für die Trennung waren, meiner Meinung nicht wirklich der Rede wert. Da hat mir die Tiefe gefehlt. Auch „Brandheiße Küsse“ sucht man vergebens. Dafür sind beide zu brav zu perfekt. Und auch die ach so tolle große Liebe zwischen den Beiden habe ich vergeblich gesucht. Allerdings auch kein wunder wenn man bedenkt, dass beide an die 20 Jahre zusammen sind. Auch hat für mich irgendwie die zündende Idee gefehlt. Und vielleicht wäre es wie gesagt wirklich besser gewesen, wenn die Geschichte schon bei der Trennung begonnen hätte. So ist es eher ein dahinplätschern, ein netter Versuch. Allerdings gibt es auch positives. Wenn man die „Familienverhältnisse“ nüchtern betrachtet, merkt man, dass alle „Fitzpatricks“ sehr sympathisch sind. Besonders mochte ich da die Zwillinge. Aber auch Shane und Kenley. Fazit: „Brandheiße Küsse“ ist ein eher mäßiger Auftakt zu einer neuen Reihe. Zuviel von „Typisch Happy America Family“, in der alles perfekt ist, und wo es eigentlich keine Probleme gäbe, wenn sie die Protagonisten nicht selber schaffen würden. Da ich schon aber mochte lese ich auf jeden Fall noch „Draufgängische Küsse“ Reihenfolge: 01. Brandheiße Küsse 02. Draufgängerische Küsse

    Mehr
    • 7
  • Schmerz

    Brandheiße Küsse
    dorothea84

    dorothea84

    18. October 2014 um 19:30

    Als Heath Fitzpatrick urplötzlich die Verlobung löst, bricht für Hayden eine Welt zusammen, immerhin liebt sie ihn, seit sie denken kann. Verzweifelt muss sie erkennen, dass er es mit der Trennung ernst meint, und bemüht sich darum, sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Doch das ist gar nicht so leicht, schließlich ist Heaths Familie auch Teil ihres Lebens, die sich nicht davor scheut, sich ständig in alles einzumischen. Außerdem benimmt sich Heath nicht wie ein Mann, der keine Gefühle mehr für die Frau hegt, die er sein ganzes Leben lang geliebt hat. Auf diese Weise kann Hayden ihren Ex-Verlobten nicht aus ihren Gedanken vertreiben und aus ihren Gefühlen sowieso nicht, schließlich sind die Fitzpatricks dafür bekannt, dass man sie so leicht nicht loswird. Eine neue Reihe von Poppy J. Anderson und ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe. Eine Geschichte die mit viel Drama und Schmerz beginnt. Obwohl ich immer wieder Heath eine über den Kopf ziehen wollte. Die Familie Fitzpatrick gefällt mir und freue mich auf die weiteren Bänder. Ein Muss für alle Fans von Poppy J. Anderson.

    Mehr
  • Toller Serienauftakt. Macht Lust auf mehr!

    Brandheiße Küsse
    buchverliebt

    buchverliebt

    27. September 2014 um 01:11

    Mit Boston Five startet die neue Reihe meiner ♥-Autorin Poppy J. Anderson und handelt dieses Mal nicht von Footballspielern, sondern dreht sich um die Sprösslinge der Familie Fitzpatrick. Beginnend mit Heath Fitzpatrick, seines Zeichens Feuerwehrmann, der in einer Depression versinkt und damit alles auf Spiel setzt. Vor allem seiner großen Liebe Hayden setzt er damit besonders schwer zu. Doch wer der Meinung ist das richtige zu tun ist schwer von dieser Denkweise abzubringen. Und so muss erst fast alles in die Brüche gehen, so dass die beiden wirklich ihr Happy End bekommen. Ich persönlich liebe die Geschichten von Poppy J. Anderson, allerdings ist dieser erste Band noch ein bisschen schwach. Die Geschichte von Hayden und Heath wird vor allem durch Heaths Pseudoproblem überschattet und auch, wenn dieses durchaus nachvollziehbar war, wäre alles so viel einfacher gewesen, wenn dieser sexy Feuerwehrmann nicht so ein verdammter Sturkopf gewesen wäre. Hayden hingegen ist zwar ebenfalls ein Sturkopf, durchlebt aber dennoch das schlimmste Gefühlschaos ihres Lebens. Immerhin kennt Heath schon ihr Leben lang und doch schafft er es nach Wochen ... Monaten, dass sie an ihm zu zweifeln beginnt und zerbricht beinahe. Wohingegen Heaths Teil der Geschichte noch recht gestelzt und manchmal ein wenig aufgesetzt wirkt, ist Haydens Teil absolut nachvollziehbar. Dass diese Frau so stark ist und so lange durchhält rettet vermutlich ihre ganze Geschichte. Aber nicht nur die beiden Protagonisten bestimmen diese Geschichte, sondern auch die Familie Fitzpatrick. Die Geschwister sind allgegenwärtig und versprühen ihren Charme wo sie nur können, so dass der Leser sich schon riesig auf kommende Bücher freut. Zumindest ich bin schon ganz hibbelig.

    Mehr
  • Toller Serienauftakt

    Brandheiße Küsse
    Assi

    Assi

    24. August 2014 um 18:13

    Der erste Band der neuen Serie von Poppy J. Anderson ist super. Ich liebe ihre Bücher und bin auch hier nicht enttäuscht worden. Heath und Hayden sind seit der Highschool ein Paar, aber plötzlich trennt er sich von ihr und zieht sich auch vom Rest der Familie zurück. Hayden will aber nicht glauben, dass es vorbei ist, bis Heath es übertreibt und sie nichts mehr von ihm wissen möchte. Ich habe mit Heath und Hayden mitgefiebert und fand vor allem Hayden einfach eine tolle, loyale und starke Frau, die sich nicht so leicht geschlagen gibt.  Heath kommt am Anfang nicht gut rüber, bis man erfährt was hinter seinem Verhalten liegt. Manchmal möchte man ihm gerne einen Tritt den den Hinter geben. Auch der Rest der Fitzpatricks kommt sehr sympatisch rüber. Bin gespannt auf die weiteren Büchern dieser Serie. Vielen Dank Poppy J. Anderson für die schönen Lesestunden. 

    Mehr
  • absoluter Wahnsinn !!

    Brandheiße Küsse
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. August 2014 um 15:45

    Oh mein Gott, was für ein heißer Auftakt einer neuen Romanreihe von Poppy J. Anderson. War ab der ersten Seite hin und weg von den Fitzpatricks (insbesondere Shane, dessen Story wir hoffentlich bald zu lesen bekommen) :) Heath & Hayden, das Traumpaar seit der Grundschule ... gerade ein Haus gekauft und renoviert und wollten den nächsten Schritt vagen in Richtung Traualtar ... doch dann passierte etwas schreckliches, was Heath komplett aus der Bahn warf .. wirklich traurig ... niemand konnte das verstehen, warum Heath diese Entscheidung getroffen hat. Und bevor ich jetzt spoiler, sag ich dazu nichts mehr :D Die Familie Fitzpatrick sind sooo liebenswerte Großmäuler, herrlich. Bei den Dialogen zwischen den Brüdern und ja nicht zu vergessen, dem bislang einzigen weiblichen Mitglied der Fitzpatricks, nämlich Kayleigh, musste ich echt oft laut loslachen. Alles in allem, hat Poppy es wieder mal geschafft, dass ich mich in ihre neue Reihe sowie in ihre Protas verliebt habe. Einfach der pure Wahnsinn !! Ich möchte dir Poppy J. Anderson von <3 en danken für deine wundervollen Bücher !!

    Mehr