Poppy J. Anderson Draufgängerische Küsse

(66)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(34)
(19)
(10)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Draufgängerische Küsse“ von Poppy J. Anderson

Shane Fitzpatrick kommt sich nicht nur unwiderstehlich vor - er ist es auch. Groß, dunkelhaarig und mit der Erlaubnis ausgestattet, eine Waffe zu tragen, wird der irische Dickschädel von Frauen angeschmachtet, wo er geht und steht. Bislang hat er sich wegen dieses Umstandes noch nie beklagt und ist dafür bekannt, nichts anbrennen zu lassen, doch der Bostoner Polizist denkt mittlerweile darüber nach, die zahlreichen Dates sausen zu lassen und sich auf die Suche nach einer Frau zu machen, mit der er endlich sesshaft werden kann. Dumm nur, dass ausgerechnet die einzige Frau, für die er jemals etwas empfunden hat, nicht einmal seinen richtigen Namen kennt und einen guten Grund hat, Shane die ewige Verdammnis an den Hals zu wünschen. Der erste Band der Fitzpatrick-Reihe "Brandheiße Küsse" erschien im Sommer 2014. Von Poppy J. Anderson sind bereits folgende Romane erschienen: "Verliebt in der Nachspielzeit" (Band 1) "Touchdown fürs Glück" (Band 2) "Make Love und spiel Football" (Band 3) "Verbotene Küsse in der Halbzeit" (Band 4) "Knallharte Schale - zuckersüßer Kerl" (Band 5) "Kein Mann für die Ersatzbank" (Band 6) "Unverhofft verliebt" (Band 7) „Auszeit für die Liebe“ (Band 8) "Hände weg vom Quarterback" (Band 9) "Küss mich, du Vollidiot" (Band 10) Sowie: "Beim zweiten Mal küsst es sich besser" (Kurzroman) "Nachträglich ins Glück" (Kurzroman) "Ein Hinterwäldler zum Verlieben" (Kurzroman) "Die New York Titans Weihnachtsbäckerei" (Eine weihnachtliche Novelle) "Küsschen vom Osterhasen" (Kurzgeschichte und Rezepte) (Quelle:'E-Buch Text/02.12.2014')

Wieder ein.Bruder, wieder ein Schicksal... ich mag die Reihe - 5/5 Sterne :-)

— KatjaKaddelPeters
KatjaKaddelPeters

Dafür was er ihr in der Vergangenheit angetan hat, ist er viel zu uneinsichtig! Sehr unsymphatisch!

— Chrizzary
Chrizzary

Hat mich nicht erreicht. Keine Gefühle, konnte mich mit den Protagonisten nicht anfreunden. Selten so wenig rübergekommen. Sehr schade.

— Hope92
Hope92

Eine schöne Geschichte. Ich habe zwischendurch herzlich gelacht.

— LenasLektuere
LenasLektuere

Witzig, spannend, emotional

— Yoyomaus
Yoyomaus
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Witzig, spannend, emotional

    Draufgängerische Küsse
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    13. November 2016 um 19:35

    Zum Inhalt:Shane Fitzpatrick kommt sich nicht nur unwiderstehlich vor - er ist es auch. Groß, dunkelhaarig und mit der Erlaubnis ausgestattet, eine Waffe zu tragen, wird der irische Dickschädel von Frauen angeschmachtet, wo er geht und steht. Bislang hat er sich wegen dieses Umstandes noch nie beklagt und ist dafür bekannt, nichts anbrennen zu lassen, doch der Bostoner Polizist denkt mittlerweile darüber nach, die zahlreichen Dates sausen zu lassen und sich auf die Suche nach einer Frau zu machen, mit der er endlich sesshaft werden kann. Dumm nur, dass ausgerechnet die einzige Frau, für die er jemals etwas empfunden hat, nicht einmal seinen richtigen Namen kennt und einen guten Grund hat, Shane die ewige Verdammnis an den Hals zu wünschen.Shane Fitzpatrick ist gutaussehend, im besten Alter, wenn man seiner Mutter glauben darf, hat sich aber zum Leidwesen seiner Familie noch immer nicht in feste Hände begeben. Um ihm unter die Arme zu greifen hat seine Schwägerin ihm ein Date verschafft, was aber alles andere als begeisterungswürdig verläuft. Zum Glück wird Shane an diesem Abend von seinem Chef zu einer Adresse beordert, wo er sich um eine Angelegenheit kümmern soll. Als Polizist einer Mordkommission eine willkommen Entschuldigung, um sich von dem lieblosen Date zu entfernen. Alles ist Shane recht, nur um endlich aus diesem Restaurant flüchten zu können. Doch was ihn bei der genannten Adresse erwartet ist seine Vergangenheit. Thorne. Mit der er vor sieben Jahren zusammen war, die bis heute nicht seinen wahren Namen weiß, mit der er verlobt war und deren Bruder Shane hinter Schloß und Riegel gebracht hat. Thorne. Die er einfach hat sitzen lassen, weil sie einfach nur ein Job war. Und die ihn nun ungläubig entgegen blickt. Thorne, die allen Grund dazu hat ihm die schlimmsten Plagen an den Hals zu wünschen. Thorne, die die Mutter seines sechsjährigen Sohnes ist. Der coole und draufgängerische Cop Fitzpatrick kommt ganz schön ins schwitzen. Er ist Vater! Doch wie soll er Thorne milde stimmen, um seinen Sohn sehen zu können? Und was wird seine Familie dazu sagen? Das Chaos scheint vorprogrammiert.Der zweite Teil der Fitzpatrick-Reihe aus der Feder von Poppy J. Anderson ist einfach nur göttlich. Die Schreibweise der Autorin ist gewohnt flüssig und die Dialoge sind ein Schlagabtausch der Extraklasse. Neben witzigen und chaotischen Familienszenen der Fitzpatricks ist die Geschichte spannend und emotional. Besonders, als Thorne immer wieder daran denken muss, was Shane ihr angetan hat oder wenn Shane nicht so recht weiß, wie er mit der neuen Situation umgehen soll. Da ist es wenig dienlich, dass seine Familie ihm besonders von der weiblichen Seite in den Rücken fällt, als er sie darüber in Kenntnis setzt, was er getan hat und was daraus entstanden ist. Neben der Geschichte von Shane erfährt der Leser aber auch, was aus Heath und Hayden aus dem ersten Teil geworden ist und wie seine anderen Geschwister und seine Mutter so sind. Es macht Spaß in deren lautes und chaotisches Familienleben mit einzutauchen und man freut sich diebisch, wenn die  Fitzpatriks ihrem Shane gehörig die Leviten lesen. Aber es ist auch schön zu lesen, wie Thorne und auch Shane versuchen das Beste aus ihrer Situation zu machen. Dabei ist vor allem der kleine Knirps ein absolutes Goldstück. Shane kommt zu Beginn der Geschichte sehr überheblich daher. Er hat ein Date und beobachtet mit Argusaugen, was an seinem Date nicht so toll ist. Er hofft, dass er einen Anruf bekommt und sein Date sitzen lassen kann, während diese sich bemüht gut auszusehen. Das ist aber genau das, was Shane nicht will. Er will jemanden in seinem Leben haben der schlagfertig ist. Dass es solche Frauen scheinbar nicht wie Sand am Meer gibt, scheint Shane zu wissen. Obwohl er die Etikette wahrt möchte man den überheblichen Kerl für seine abfälligen Gedanken aber am liebsten erwürgen. Sympathisch wird er erst, als er erkennt, dass er Thorne gegenüber Fehler gemacht hat und diese wieder gut machen möchte, besonders, als er fest stellen muss, dass er ein Daddy ist. Einige wären sicher vor Panik weg gerannt, doch Shane will seinen Mann stehen, was ihn in meinen Augen ganz weit die Sympathieleiter hochklettern lässt.Thorne hingegen hat es nicht einfach gehabt und will Shane seinen Sohn vorerst vorenthalten, beschließt dann aber doch mit ihm darüber zu sprechen, doch so weit kommt es nicht, denn Shane erfährt eher durch Zufall, dass er Vater ist. Fortan muss Thorne einen Kompromiss finden, damit sich Vater und Sohn sehen können, auch wenn ihr das am Anfang nicht gefällt. Trotzdem macht sie Shane eine Menge Zugeständnisse, was sie in meinen Augen sympathisch macht. Thorne ist eine starke Frau, die nicht lange grollen kann. Eine Charakterstärke, bei der sich einige eine Scheibe abschneiden können. Shane hätte es wohl mehr als verdient, wenn sie ihn mit dem Nudelholz tracktiert hätte.Empfehlen möchte ich die Geschichte allen, die gern Liebesromane lesen in denen es zusätzlich eine gehörige Portion Witz und pfeffrige Dialoge gibt. Ich hab beim Lesen so oft lachen müssen. Man muss die Fitzpatricks einfach mögen. Eine wirklich schöne Reihe aus der Feder von Poppy J. Anderson.Idee: 5/5Charaktere: 5/5Emotionen: 5/5Spannung: 5/5Gesamt: 5/5

    Mehr
  • Die Gefühle waren zeitweilig etwas einseitig

    Draufgängerische Küsse
    santina

    santina

    13. October 2016 um 20:21

    InhaltDer Polizist Shane Fitzpatrick erhält von seinem Vorgesetzten einen neuen Auftrag. Am Einsatzort angekommen wird er mit seiner Vergangenheit konfrontiert, denn vor ihm steht Thorne, die Frau, der er bei einem Undercoverauftrag die Ehe versprochen und sich dann klammheimlich und auf Nimmer-Wiedersehen aus dem Staub gemacht hat, nachdem er ihren Bruder ins Gefängnis gebracht hat. Nun soll ausgerechnet Shane dafür Sorgen, dass die junge Frau ihren Bruder, der wegen guter Führung vorzeitig entlassen wurde, dazu überredet, als Spitzel zu arbeiten.Obwohl Thorne ihm die schlimmste Zeit ihres Lebens zu verdanken hat, muss sie über ihren Schatten springen, denn sie darf nicht nur an sich selbst denken. Und dann ist es ausgerechnet ihr Bruder, der ihr klar macht, dass sie den Mann, der sie einst verlassen hat, immer noch liebt…ProtagonistenShane Fitzpatrick ist sich seines guten Aussehens bewusst und hat auch kein Problem, Frauen kennen zu lernen. Seine Beziehung mit Thorne, die er während eines Undercover-Einsatzes eingegangen ist, hat er verdrängt und ist auch nicht gerade stolz darauf, damals einfach abgehauen zu sein.Mit ihm hatte ich so meine Probleme. Sein Verhalten sieben Jahre zuvor war unmöglich und auch wenn er damals erst 23 war, ist es nicht zu entschuldigen, schon gar nicht mit der Ausrede, dass er in seinem Beruf Fuß fassen wollte. Dass er nun alles dafür tut, seinen Fehler wieder gut zu machen, spricht für ihn, dass er allerdings seine Familie braucht, die ihm zeigt, wie schändlich sein Verhalten war, lässt mich schon wieder zweifeln.Thorne Parker hat lange gebraucht, um damit klar zu kommen, dass ihr Verlobter „Liam“ sich aus dem Staub gemacht hat. Als er rund sieben Jahre später wieder vor ihrer Tür steht, wirft es sie aus der Bahn, als sie erfährt, dass sie von vorne bis hinten belogen und ausgenutzt wurde.Sie ist eine Frau, die man bewundern muss dafür, dass sie ihre eigene Vergangenheit hinten anstellt und Shane eine Chance gibt, noch einmal in ihr Leben zu treten.Meine MeinungDie Geschichte hat alles, von der großen Liebe, bis zur größten Enttäuschung, von Zuneigung und Freundschaft bis zur Bedeutung der Familie – und gerade die Bedeutung der Familie wird bei den Fitzpatricks groß geschrieben.Der Plot hat mir gut gefallen, einzig die Gefühle waren zeitweise etwas einseitig, da hat es mir auch ein wenig an der Romantik gefehlt, aber insgesamt erhält dieses Buch auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Draufgängerische Küsse (Boston 2)

    Draufgängerische Küsse
    SanNit

    SanNit

    18. April 2016 um 20:56

    Und auch der zweite Teil geht gleich mit einem "ach du liebe Scheibe" los :-)
    Spannende und aufwühlende Geschichte.
    Dieses Mal konnte ich mich auch mehr auf den Humor einlassen. Was im ersten Teil bei mir noch unter ging, weil es mir zu sehr Herz ging.
    Poppy hat einen schönen Humor ins Buch gebracht. Die Familie ist klasse

  • Draufgängerischer Cop

    Draufgängerische Küsse
    Athene

    Athene

    28. February 2016 um 16:21

    INHALT: Shane Fitzpatrick staunt nicht schlecht, als er zu einem Einsatz gerufen wird und dort Thorne begegnet. Der Frau, der er bei einem Undercovereinsatz eine Menge Lügenmärchen aufgetischt hat, um an ihren Bruder heranzukommen. Doch nicht alles war gelogen und Thorne hat ein Geheimnis...... FAZIT: Das Buch spielt ca. 3 Jahre nach Band 1 "Brandheiße Küsse", so dass man die liebenswerte Familie der Fitzpatricks wieder sieht. Denn die restlichen kernigen Jungs und das toughe Mädel müssen ja schließlich noch an die Frau bzw. an den Mann gebracht werden. Shane und Thorne (übrigens auch gedanklich beim Lesen ein Zungenbrecher) haben mir sehr gut gefallen. Denn beide sind schlagfertige Charaktere und lassen sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Ich verrate nun doch noch ein kleines Detail, denn Thorne und Shane haben einen gemeinsamen Sohn Brady, der inzwischen 6 Jahre alt ist. Dieser motzt die ohnehin schon sehr spritzigen Dialoge ordentlich auf. Als Mutter eines 5 jährigen Jungen kann ich auch an dieser Stelle sagen, dass die kindlichen Anekdoten sehr gelungen sind und ich mich teilweise nicht mehr eingekriegt habe vor Lachen. Kindermund und der Fitzpatrick Charme sind hier ein Garant für die volle Punktzahl, da mir dieser Band sogar noch besser gefallen hat, als der vorherige. Dieser Band bietet auch schon einen Ausblick auf den Nachfolgeband, denn nachdem nun die beiden ältesten Fitzpatrick Sprösslinge thematisiert wurden, ist nun die schlagfertige Kayleigh dran und die hat durch ihre ekligen Arztanekdoten schon in diesem Band einen großen Anteil. Da wird sich auch bei einem leckerem Familienessen nicht gescheut, Prostata und Sexunfälle zu analysieren. Chips machen dick, können aber erotisch sein! http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/02/poppy-j-anderson-draufgangerische-kusse.html

    Mehr
  • Schöne Fortsetzung

    Draufgängerische Küsse
    Kiho21

    Kiho21

    24. February 2016 um 15:12

    Ich habe dieses Buch als Hörbuch genossen. Die Stimme von Karoline Mask von Oppen kannte ich bereits von anderen Hörbüchern und empfinde sie als sehr angenehm. Im zweiten Teil der Fitzpatrick-Reihe steht Shane, der Detective der Mordkommission ist im Mittelpunkt. Überraschend wird Shane mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Als junger Polizist, nach Beendigung des Streifendienstes ermittelte er Undercover und steht nun 7 Jahre später der Frau gegenüber, die er seinerzeit nicht nur belogen sondern wortlos verlassen hat-obwohl er tiefere Gefühle für sie hegt(e). Verständlicher Weise ist diese Frau über die Erkenntnis, dass ihr ehemaliger Verlobter ein ganz anderer Mensch ist sehr enttäuscht. Da diese Beziehung nicht folgenlos geblieben ist, wird Shane über Nacht zum Vater eines 6jährigen Jungen (einem ECHTEN Fitzpatrick) und er beginnt zu kämpfen... um seinen Sohn und die Frau, die er immer noch liebt. Der Plott der Geschichte gefällt mir sehr gut, die Entwicklung insbesondere zwischen Thorne und Shane von einem ehemaligen Pärchen über getrennt lebende Eltern eines Sohnes zum glücklichem Paar, dass kurz vor der Trauung steht hätte etwas ausführlicher beschrieben werden können. Der Titel "Draufgängerische Küsse" erweckt den Eindruck, dass es in dem Buch etwas mehr Intensität zwischen den Protagonisten gibt, ich finde es hätten ruhig etwas mehr und intensivere Küsse geben können. Trotzdem ist es eine wunderschöne Liebesgeschichte.  Gefallen hat mir,-wie bereits im ersten Teil-, dass die ganze Familie Fitzpatrick in der Geschichte ihre Auftritte hatte (ich liebe Mum Fitzpatrick). Ich freue mich auf den nächsten Teil in dem es um Kayleigh, dem einzigen Mädchen der Fitzpatrick-Geschwister gehen wird.

    Mehr
  • Ein weiteres Mitglied der Familie findet sein Glück

    Draufgängerische Küsse
    Saphier

    Saphier

    28. December 2015 um 13:34

    Eines der letzten Bücher in diesem Jahr ist von einer meiner Lieblingsautorinnen. Somit auch das letzte eBook von Poppy J. Anderson. In diesem Jahr war wieder einiges von ihr vorhanden. Sie ist unentbehrlich gewaorden. Dieses eBook ist der zweite Band einer Reihe. Wobei das eher zweitranig ist. Ich habe mir schon lange vorgenommen alles von der Autorin zu lesem. So durfte diese Geschichte nicht fehlen. In diesem Band geht es nach Heath weiter mit seinem Bruder Shane. Es begnnt mit einem Date von ihm, dem er am liebsten entfliehen würde. Sogar einen Mordfall sehnt er herbei, was zu seinem Beruf passt. Nach diesem unglückluchen Essen, begegnet er einer alten Bekannte wieder, die meiner Meinung nach eines seiner größten Fehltritte darstellt. Vor sieben Jahren war er mit Thorne Parker zusammen. Um ihren Bruder hinter Gittern zu bringen, machte er sich an sie ran und verlobte sich sogar mit ihr. Jetzt kreuzen sich ihre Wege. Thorne bekommt die Gelegenheit Shane zur Sprache zu stellen. Wieso hat er sie benutzt um an ihren Bruder Aiden ranzukommen? Waren auch seine Gefühle nur vorgespiekt? Ich konnte Throrne nicht nur verstehen. Nicht anders würde ich fühlen. Sie hat mehr als nur Recht auf Shane wütend zu sein. Mit welchem Recht hat er sie damals so reingelegt und mit ihren Gefühlen gespielt. Wenn ich nicht wüsste, dass Poppy J. Andersons Charaktere im Herzen meistens gut sind, würde ich Shane sein damaliges Verhalten echt übel nehmen. Dieses Mal habe ich mich dazu entschieden seinen Fehler hinzunehmen und nicht nachtragend zu sein. Was ist an den Büchern der Autorin so gut? Was macht sie so einzigartig? Dabei ist jedes Mal klar, dass es ein Happy End geben wird. Die Charaktere schließt man ebenfalls recht schnell ins Herz. Obwohl die Geschichten so viele Gemeinsamkeiten haben, findet man als Leser immer etwas innerhalb der Handlung, was das eBook so interessant macht. Auch dieses Mal hat mich eine Offenbarung überrascht und gleichzeitig unerwartet getroffen. Zwischen großen Fehlern, aus denen Wunder entstanden sind, und einer möglicherweise glücklichen Zukunft, ist eine lesenswerte Geschichte entstanden. Wieder mal würde ich sagen. Ich schließe diese Familie immer weiter ins Herz. Wenn ich mir jedoch einen kkeinen Vergleich erlaube, war der erste Band einen Tuck besser. Wobei mich das nicht weiter beeinflusst. Ich werde weiterhin dranbleiben und freue ich mich auf das nächste Buch der Autorin im neuen Jahr, welches ich von meinen SUB befreien werde. Fazit: Shane und Thornes Geschichte war wieder lesenswert und hat mich soweit auch überzeugen können. Ein wenig besser hätte ich es erwartet, nur gibt es noch viele eBooks der Autorin, die sowohl auf meinem SUB, als auch auf meiner Wunschliste stehen. 

    Mehr
  • Tolles Lesevergnügen

    Draufgängerische Küsse
    Sulevia

    Sulevia

    13. January 2015 um 19:38

    Cover: Das Cover gefällt mir sogar noch besser als das vom ersten Teil der Reihe. Vom Stil her sind sie ziemlich gleich, jedoch finde ich die Farben hier ansprechender. Inhalt: Shane Fitzpatrick kommt sich nicht nur unwiderstehlich vor - er ist es auch. Groß, dunkelhaarig und mit der Erlaubnis ausgestattet, eine Waffe zu tragen, wird der irische Dickschädel von Frauen angeschmachtet, wo er geht und steht. Bislang hat er sich wegen dieses Umstandes noch nie beklagt und ist dafür bekannt, nichts anbrennen zu lassen, doch der Bostoner Polizist denkt mittlerweile darüber nach, die zahlreichen Dates sausen zu lassen und sich auf die Suche nach einer Frau zu machen, mit der er endlich sesshaft werden kann. Dumm nur, dass ausgerechnet die einzige Frau, für die er jemals etwas empfunden hat, nicht einmal seinen richtigen Namen kennt und einen guten Grund hat, Shane die ewige Verdammnis an den Hals zu wünschen. Meinung: Ich sags mal gleich, ich besitze alle Bücher von Poppy J. Anderson. Ich mag ihren Stil sehr also habe ich mich sehr gefreut, als sie eine neue Reihe rausbrachte. Den ersten Teil habe ich verschlungen und war begeistert. Dieser Teil kommt nicht ganz an den ersten ran, ist aber trotzdem gut gemacht. Der Anfang ist etwas zäh zum Lesen, ich habe nach einiger Zeit auch aufgehört und erst ein paar Wochen später wieder weiter gelesen, jedoch dann den Rest fast auf einmal :) Die Geschichte von Thorne ist sehr rührend und sie wird toll beschrieben. Sie hat viel durchgemacht und ist jetzt eine selbstbewusste junge Frau. Shane ist nicht ganz unschuldig an ihrer Vergangenheit. Das Verhältnis der beiden wird schön beschrieben und auch für Brady kann man eigentlich nur Sympathie empfinden. Ins Lesen kommt man sofort rein, sobald man ein neues Buch von Poppy J. Anderson beginnt muss man sich gar nicht viel eingewöhnen. Typischer locker flockiger, flüssiger Schreibstil. Man kann mit den Protagonisten lachen und auch weinen. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung. Fazit: Ich kann das Buch nur empfehlen. Vorallem wenn man schon Bücher von Poppy J. Anderson kennt und falls nicht - unbedingt damit anfangen! Wie immer ein schöner Liebesroman mit einem Haufen Witz.

    Mehr
  • Wieder ein toller Roman von Poppy

    Draufgängerische Küsse
    MrsMaddox

    MrsMaddox

    14. December 2014 um 21:41

    Wie immer wurde ich von Poppy nicht enttäuscht, wer Poppys Bücher liebt, wird auch diesmal nicht enttäuscht sein.
    Auch Shane, Thorne und Bailey konnten mich wieder voll und ganz überzeugen. 
    Ein Buch mit viel Herz und Gefühl. 

  • ... Mr. Sexy Fitzpatrick ...

    Draufgängerische Küsse
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. December 2014 um 10:45

    Ich hatte die große Ehre das Buch vorab lesen zu dürfen und bin - wie immer von Poppys Büchern - absolut begeistert. Bei sooo vielen heißen Typen, kann man sich schon gar nicht mehr entscheiden wem sein Herz gehört, ABER dennoch ist Shane für mich einer meiner Lieblinge seit Beginn der Fitzpatricks ;) Zum Inhalt möchte ich nichts sagen, da ihr das Buch einfach selbst lesen MÜSST !!! Nur so viel: es ist zum lachen, weinen und einfach nur zum seufzen :) !! Ich liebe die Fitzpatricks und freue mich schon auf weitere Geschichten dieser absolut liebevollen und chaotischen Familie. Danke dir Poppy für unvergessliche Lesestunden <3

    Mehr