Poppy J. Anderson Nur ein Funke

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(9)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nur ein Funke“ von Poppy J. Anderson

Als Lauren McPherson von Kentucky nach Connecticut zieht, um ihr altes Leben hinter sich zu lassen und neu anzufangen, lernt sie prompt Stuart Ashcroft kennen und erregt seine Aufmerksamkeit. Mit einem reichen Playboy, der zur High Society der Ostküste gehört und einen protzigen Sportwagen fährt, kann die bodenständige Lauren nichts anfangen, selbst wenn dieser reiche Playboy extrem gut aussieht und sie zum Lachen bringt. Nein, mit Männern seiner Sorte will die zurückgezogen lebende Tierärztin nichts zu tun haben und verbringt ihre Zeit lieber damit, nachts in einem Kuhstall zu hocken und bei der Geburt eines Kälbchens zu helfen, als Cocktailpartys reicher Leute zu besuchen. Stuart erweist sich jedoch als hartnäckig und keinesfalls als der schnöselige Playboy, für den sie ihn anfangs hielt. Gegen seinen Charme und seinen Humor ist Lauren nicht immun. In seiner Gegenwart kann sie sich nicht nur entspannen, sondern genießt es auch, mit ihm zusammen zu sein. Und ihr Herz setzt jedes Mal aus, sobald er sie anlächelt. Ihr Glück könnte endlich perfekt sein, wenn ihr nicht plötzlich der Boden unter den Füßen weggezogen würde – und wenn sie keine Angst haben müsste, Stuart zu verlieren. (Quelle:'E-Buch Text/25.07.2017')

Wieder einmal beste Unterhaltung! Ich liebe die Bücher von.Poppy J Anderson - 5/5 Sterne :-)

— KatjaKaddelPeters
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nur ein Funke - Ashcroft 3

    Nur ein Funke

    SanNit

    28. October 2017 um 14:58

    Hier hat Poppy wieder eine wunderschöne Geschichte geschrieben. Das Besondere bei der Ashcroft Saga sind die 2 Teile im Roman. Und dieser zweite Teil ist immer der emotionalere.Die Gefühle hat Poppy, durch ihren schönen fließenden Schreibstil sehr schön transportiert.Stuart ist das ausschweifende Jungesellendasein leid. Ebenso die Damen, die sich nur wegen seines Namen und Geldes an ihn hängen.Lauren hat ihre Vergangenheit hinter sich gelassen und will so gar nichts mehr mit der ChickiMicki Welt zu tun haben.Dann steht allerdings ihre Vergangenheit wieder vor der Tür und alles scheint verloren.Da ich das Buch bis Nachts um 2 durchgezogen habe, könnt ihr euch ja denken, dass ich begeistert war.Ich vergebe hier eine absolute Leseempfehlung

    Mehr
  • Viel Gefühl, aber leider wenig Tempo

    Nur ein Funke

    Ms_Violin

    25. September 2017 um 16:35

    Im dritten Teil der Ashcroft-Saga begleiten wir Stuart, den jüngsten Spross der Ashcrofts auf seiner Suche nach einer Frau, die ihn nicht nur wegen seines Geldes interessant findet. Diese Frau scheint auch schnell gefunden, jetzt muss sie sich nur noch davon überzeugen lassen, Stuart auch eine Chance zu geben, denn Lauren hat mit solchen Typen wie Stuart - reich, Geschäftsmann, gutaussehend und von sich selbst überzeugt -schlechte Erfahrungen gemacht und glaubt, dass diese Typen alle gleich sind und sie daher besser Abstand halten sollte.So schnell gibt Stuart natürlich nicht auf.Sowohl Stuart als auch Lauren sind beides Charaktere, die einem auf Anhieb sympathisch sind und man hat Spaß an ihren leichten Wortgefechten und Neckereien. Einzig störend ist, dass die im Prolog angedeutete Situation gefühlt ewig auf sich warten lässt und ihre Beziehung sowie die ganze Geschichte nur sehr langsam in Schwung kommt. Trotzdem fühlt man sich nicht schlecht unterhalten und als es dann endlich zu der besagten Situation kommt, leidet man auch stark mit den Charakteren mit. Allerdings nicht sehr lange, da sich dieses Drama erst sehr zum Ende des Buches hin abspielt und somit schnell gelöst wird.Schön war es auch wieder einen kleinen Einblick in die Welt der alten Charaktere (Stuarts ältere Geschwister und deren Familien) zu bekommen.Fazit: Der dritte Teil der Ashcroft-Saga "Nur ein Funke" ist ein schöner, gefühlvoller Liebesroman, mit etwas mehr Drama in den Hintergrundgeschichte - wie es sich für die Serie gehört -, der trotz langsamen Tempos aber zu unterhalten weiß.

    Mehr
  • Mehr von der Familie Ashcroft

    Nur ein Funke

    starling

    23. August 2017 um 12:43

    In ihrer Arbeit als Tierärztin geht Lauren auf. Mit ihrer kleinen Praxis auf dem Land hat sie sich einen Ort zum Wohlfühlen geschaffen und vieles hinter sich gelassen.Als der reiche Stuart immer wieder auf dem Hof auftaucht, wo sich auch ihre Praxis befindet ist sie nur angenervt von ihm. Denn mit reichen, schnöseligen Männern in Protzkarren kann und will sie nichts anfangen.Und doch hat Stuart irgendetwas an sich, das Lauren einen 2. Blick und auch einen 3. auf ihn werfen lässt.Doch kann das gutgehen? Mit so einem Mann? Und das nach ihren Erfahrungen?Nur ein Funke ist der 3. Band um die Familie Ashcroft. Nachdem Patrick und Barbara ihr Glück gefunden haben, ist nun Stuart an der Reihe. Alle Bücher sind aber unabhängig zu lesen, dennoch empfehle ich die anderen Bücher vorab zu lesen, da viele der Personen immer wieder vorkommen.Ein besonderes Element der „Nur ein…“ Reihe ist der Zeitsprung zur Mitte. Während er in Band 1 + 2 um Jahre geht, so sind es dieses Mal nur Monate. Was ich ein wenig schade finde, da dadurch kein richtiger Zeitbruch entsteht, sondern nur eine „Übergangszeit“.Mit Lauren und Stuart hat Poppy J. Anderson 2 sehr sympathische Protagonisten geschaffen, besonders Lauren mit ihrer zupackenden Art hat mir gut gefallen. Auf Stuart bin ich nicht reingefallen, da ich seine Familie ja schon kenne und keiner dort zu den protzigen Reichen gehört.Nur ein Funke ist ein wunderbarer, sehr flüssig zu lesender Roman, aber leider plätschert er über lange Zeit nur so dahin. Ja, die Liebe zwischen Lauren und Stuart wächst langsam und das ist auch gut so, aber es fehlt bei allem etwas Spannung.Auch wenn es zum Ende dann rasant wird und endlich die Emotionen in mir hochgekocht sind, auf die ich lange gewartet habe, so ist dieses Buch leider das bisher schwächste der Reihe für mich.Dennoch freue ich mich schon auf weitere Begegnungen mit der Familie Ashcroft und gebe diesem Buch 4 wunderschöne Sterne.Die Ashcorft Saga:Nur ein Kuss - Amy & Patrick Nur ein Augenblick - Barbara & JamesNur ein Funke - Lauren & Stuart

    Mehr
  • Super Buch für Zwischendurch

    Nur ein Funke

    Sulevia

    20. August 2017 um 18:57

    Meine Meinung zum Buch: Das Cover gefällt mir unglaublich gut, es ist fröhlich, bunt und passt zur restlichen Reihe. Wie bei den beiden ersten Teilen hat mich auch hier wieder der Klappentext direkt angesprochen. Die Bände können alle unabhängig voneinander gelesen werden, ich kann euch die ersten Teile aber nur empfehlen. Diesmal geht es um Stuart Ashcroft, er ist reich, ein Frauenheld und sieht verdammt gut aus. Im Laufe des Buches lernt man all seine Seiten kennen, ich habe ihn schnell ins Herz geschlossen. Außerdem geht es um Lauren, eine bodenständige und nette Tierärztin, die momentan eigentlich kein Interesse an Männern hat, vor allem nicht an solchen wie Stuart. Eigentlich. Denn auch wenn sie es nicht will, bringt er sie immer wieder zum Lachen und sie fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen. Und dann stimmt sie endlich zu, als er sie um ein Date bittet. Die Geschichte plätschert schön entspannt vor sich hin, Spannung gib es erst gegen Ende mal kurz. Es lässt sich aber sehr gut lesen, der Schreibstil ist locker, lustig und leicht. Humor gibt es genug, etwas Drama kommt hin und wieder auch dazu. Eine gelungene Mischung.  Mein Fazit: Kaum Spannung, dafür eine süße Liebesgeschichte. Gut für Zwischendurch. Ich hatte beim Lesen auf jeden Fall Spaß und kann das Buch nur empfehlen.

    Mehr
  • Nur ein Funke

    Nur ein Funke

    Buchmaedels

    15. August 2017 um 08:57

    Ich hatte euch ja bereits einen Schnipsel vom Cover präsentiert, jetzt kommt meine Buchempfehlung für diese Woche.Und zwar das neue Buch von Poppy J. Anderson »Nur ein Funke«.Es ist der dritte Teil ihrer Ashcroft-Saga, kann aber auch ohne jegliche Vorkenntnisse der anderen beiden Vorgängerbücher gelesen werden.In diesem Buch geht es nun um Stuart, den Jüngsten der drei Ashcroft-Geschwister. Bislang hat er einen sehr ausgefallen Lebensstil gepflegt, sehnt sich langsam aber sicher, nach einem ruhigen und vor allem bodenständigeren Leben, wie seine beiden Geschwister es mittlerweile führen. Da kommt ihm Lauren – Tierärztin und reichen Playboys mehr als abgeneigt – genau richt ;-)Die Ashcroft-Saga ist die einzige Buchreiche, die ich von Poppy J. Anderson kenne und ich freue mich jedes Mal auf den nächsten Teil, da die Bücher sehr locker, leicht und mit sehr viel Herz geschrieben sind. Es gibt zwar den reichen Playboy, der ist aber bodenständiger, als so manch abgehobener Kerl aus den anderen Büchern, die man zuhauf in Buchhandlungen und in Online-Stores findet. Ich musste viel lachen und habe mich wirklich mit jeder Seite mehr in der Geschichte verloren und vor allem auch in den Protagonisten. Man mag sie einfach alle. Sie haben alle ihre Macken, die Dialoge sind immer wieder amüsant und das ganze Setting macht einfach Spaß.Fazit: Wer noch auf der Suche nach einer lockeren leichten Sommerlektüre ist, kann mit diesem Buch nichts falsch machen. Es ist perfekt für den kuscheligen Abend auf dem Sofa, wie für ein paar entspannte Lesestunden am Strand.gepostet von ~ Ellie 

    Mehr
  • "Als sie gluckste, begann sein Herz schneller zu schlagen." ❤

    Nur ein Funke

    Nicolerubi

    04. August 2017 um 17:49

    Hach, war das wieder wunderschön!Gefühlvoll, humorvoll und nicht aus der Hand zu legen.Stuart hat in den ersten beiden Bänden ja schon kleine Auftritte, hier musste ich aufpassen, dass er nicht mein Herz stiehlt. ;-)Was er in Lauren findet, schmelz und seine Reaktionen, perfekt."Wer will schon ein Dinner mit Wein und Kerzenschein, wenn er stattdessen ein Kälbchen auf die Welt holen kann?""Wenn er sie weiterhin so intensiv ansah, würde sie noch in Flammen aufgehen."Ein purer Lesegenuß für unterhaltsame Lesestunden mit viel Gefühl.Ich freue mich schon auf das nächste Band mit J.T., dass wird bestimmt amüsant. ;-)Sehr empfehlenswert! ❤

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks