Poppy J. Anderson Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 59 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 17 Rezensionen
(28)
(15)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Taste of Love - Küsse zum Nachtisch“ von Poppy J. Anderson

Nicht nur sein Ruf steht auf dem Spiel - sondern auch sein Herz ... Nick O’Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft bei der Sache. Ein Verriss in Bostons einflussreichster Tageszeitung trifft ihn deswegen bis ins Mark. Doch als er dann die verantwortliche Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham kennenlernt, ist er völlig hingerissen - diese Frau muss er erobern! Wie gut, dass sie sich auf eine Feinschmeckerwette mit ihm einlässt. Jetzt hat Nick sechs Wochen Zeit, um Claire nicht nur mit seinem Essen zu betören ... Der zweite Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe "Taste of Love" von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.

Mir hat das Buch wunderbar gefallen und ich hatte solch einen Appetit auf diese ganzen Leckereien mmhm.

— RoRezepte

Heißhunger gefahr!

— corinna_heinrich

Amüsante und lustige Geschichte über die Liebe und gutes Essen! Auch diesmal hat mich die Autorin überzeugt! Freue mich auch weitere Teile!

— Kri88

So spannend kann essen sein

— Elke_Roidl

2.Teil, kann mit dem 1. mithalten. 😍

— isalie

Dieser Roman beweist, dass auch in einem Bad Boy ein Softie stecken kann und vieles anders ist, als es auf den ersten Blick erscheint!

— nblogt

So ein tolles Buch! Es hat mir wirklich gut gefallen!!

— Shellan

Die Bücher von Poppy J. Anderson machen einfach süchtig.

— raveneye

Deutliche Steigerung zu Band 1, da die Geschichte für mich mehr Tiefgang hatte. Tolle Protagonisten & viel Humor zeichnen das Buch aus :)

— Isaopera

Ich fand es eine schöne Geschichte die beiden sind so grundverschieden und haben es doch geschafft zusammen zu kommen .

— Maxi98

Stöbern in Liebesromane

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Für mich ist es das beste Buch 2017

Christina_Alina

True North - Wo auch immer du bist

Eine süße, knisternde Liebesgeschichte mit Erotik und Humor. Hat mir sehr gut gefallen, bin gespannt auf die nächsten Bänder.

V81

Unvollendet: Roman

super spannende Familiensaga mit Liebesgeschichte

Katja_Brune

Wie das Feuer zwischen uns

Super schöne Geschichte. Sehr spannend und dramatisch. Tolle Charaktere. Geht ans Herz. Noch besser wie der erste Teil.

Valentine2964

Venezianische Liebe

Venedisches Verwirrspiel mit Schlagern und Verschwundenen.

campino246

Ein Winter voller Wunder

Berührend und stimmungsvoll.Muss nicht unbedingt an Weihnachten gelesen werden...

Igela

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Bostoner Köche sind wieder los

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    RoRezepte

    29. September 2017 um 22:58

    Küsse zum Nachtisch greift toll in den 1. Band der Bostoner Köche "Geheimzutat Liebe" ein. Andrew Knights damaliger Souschef Nick O'Reilly darf diesmal die Hauptrolle übernehmen. Wir treffen auch jene alten Bekannten mit Drew & Brook wieder, welche tolle Nebenrolle übernehmen. Der 2. Teil ergibt somit eine schöne Fortsetzung vom 1. Teil, denn man erfährt auch, wie es bei den beiden weitergegangen ist. Aber nun zur eigentlichen Geschichte: Nachdem Nick von Claire eine Schmähkritik erhalten hat, versucht er sie innerhalb einer Feinschmeckerwette von seinen Kochkünsten zu überzeugen. Er serviert: Créme Brûlée mit feinstem Muscovadozucker als Kruste und Nicks Geheimzutat 5-Gänge-Menü Kaisergranat (gab es bereits im 1. Teil von Drew) im knusprigen Tempurateig auf einem Fenchel-Apfel-Salat getrüffelte Consommée mit einer im Blätterteig gebratenen Gänseleber Seezungen-Lachs-Roulade auf Topinamburschaum Lamm-Crépinette mit Steinpilzen & pochiertem Pfirsich Champagnermousse im Mantel aus weißer Schokolade an kandierten Heidelbeeren Auster mit Salicornes Pancakes French Toast Irish Stew geplant: Heilbutt auf Brunnenkresse-Essenz an Pastinaken-Püree Dem folgt eine Liebeserklärung aus: Mit rosafarbenem Zuckerguss verzierten Cupcake und der Botschaft "Lass es dir schmecken. Nick", Hummersuppe mit Rosmarincroutons und der Botschaft "Weil du abends immer hungrig bist. Nick", Warme Pancakes mit frischen Obstsalat und der Botschaft "Iss etwas, bevor du zur Arbeit fährst. Nick", Frische Tagliatelle mit Scampi in Safransauce und der Botschaft "Danke für deinen Artikel. Nick", Dunkler Schokoladenkuchen in Herzform mit der Botschaft "Es tut mir von Herzen Leid, Claire. In Liebe Nick. P.S. Ich vermisse dich." Ob es Claire geschmeckt hat, ob sie ihre Schmähkritik zurück zieht und was aus ihr und Nick wird, lest ihr am besten direkt selber :) Mir hat das Buch wunderbar gefallen und ich hatte solch einen Appetit auf diese ganzen Leckereien mmhm. Die Rezepte zu Frühlingsglück und Mandelküsse findet ihr hier: www.rorezepte.com https://rorezepte.com/kuesse-zum-nachtisch/

    Mehr
  • Schöner als Band 1

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    TheBookWorm

    25. September 2017 um 18:24

    Inhalt:Nick O’Reilly ist Küchenchef des Bostoner Trend-Restaurants Knight’s und in der Branche als Küchenrebell bekannt. Ehrgeizig und von sich selbst und seinem Können überzeugt ist sein nächstes Ziel sich einen Michelin Stern zu erkochen. Eine negative Kritik über sein Essen, die ein gewisser CPW in einer Bostoner Tageszeitung veröffentlicht hat, ist da natürlich nicht hilfreich und kratzt gewaltig an Nicks Ego.Claire Parker-Wickham ist erst vor kurzem von England nach Boston gezogen, um ihren Eltern und ihrem Ex-Freund zu entfliehen und als Gastrokritikerin beim Boston Daily zu arbeiten.Da Nick ihre Kritik natürlich nicht so stehen lassen kann und will, fordert er Claire, die er auch noch überaus attraktiv findet, zu einer kulinarischen Wette heraus, mit der er Claire dazu bringen will eine zweite, positive Kritik über das Knight’s zu schreiben. Doch die Kritik ist nicht das einzige, was Nick damit für sich gewinnen will….Meinung:Auf diesen zweiten Teil der „Taste of Love“-Reihe von Poppy J. Anderson habe ich mich schon sehr gefreut und er hat mir auch um einiges besser gefallen als Band 1 „Geheimzutat Liebe“.Die Handlung fand ich in diesem Teil interessanter als im Vorgängerband und sie enthielt auch eine Enthüllung, die ich lange nicht habe kommen sehen.Außerdem hatte ich zu den Charakteren eine bessere Verbindung als zu Brooke und Drew aus „Geheimzutat Liebe“ und mochte sie somit auch etwas lieber.Protagonist Nick O’Reilly war mir mit seiner frechen und gleichzeitig charmanten Art sowie seiner kreativen Energie beim Kochen bereits im ersten Teil der Reihe sehr sympathisch und auch der Grund warum ich auf Band 2 gespannt war, obwohl mich „Geheimzutat Liebe“ nicht zu 100% überzeugt hatte. In Nick steckt mehr als man auf den ersten Blick vermutet und ich mochte den smarten, irischen Küchenchef sehr gerne.Claire hat eine gute Erziehung in einem vornehmen, aber kaltem Haus genossen. Dadurch wurde sie zu einer eleganten Frau, die im Gegensatz zu ihren Eltern jedoch nicht überheblich ist oder sich für etwas Besseres hält. Sie brilliert in ihrem Job und argumentiert so gut, dass ich, obwohl ich Nicks Essen natürlich nicht selbst probiert habe, ihr alles glaubte, was sie darüber gesagt und geschrieben hat. Ihre Eltern sind wirklich furchtbar, wozu diese beiden Menschen überhaupt Ohren haben ist mir ein Rätsel – ganz offensichtlich nicht dafür ihrer Tochter zuzuhören. Ihr Ex-Freund Edward ist sogar noch überzeugter von sich als Nick, aber im Gegensatz zu diesem ein richtiges Ekel, der sich eigentlich überhaupt nicht für Claire als Person interessiert und viel zu sachlich und emotionslos ist. Solche Menschen hat die liebenswerte Claire wirklich nicht in ihrem Leben verdient und ich konnte es gut nachvollziehen, dass sie von diesen weg nach Boston gezogen ist.Die Essensbeschreibungen sind hier etwas ausführlicher als in Band 1, aber schließlich ist es auch Claires Beruf Essen zu beschreiben. Ich empfand das aber keineswegs als störend, sondern ganz im Gegenteil sehr interessant.Anscheinend sind in der Print-Version des Buches Rezepte abgedruckt, im E-Book habe ich diese leider nicht gefunden.Einen Kritikpunkt habe ich allerdings doch noch: die vielen sexuellen Anspielungen, die in zu vielen Dialogen auftauchen, und das auch in Gegenwart von Nicks Granny. Nick wird ständig als Sexgott bezeichnet und auch die Phrase „Orgasmus auf der Zunge“ wurde für mein Empfinden überstrapaziert. Eine Zeit lang sind diese Dialoge natürlich witzig und passen auch zu Nicks Charakter, aber irgendwann ist es mir dann doch zu viel geworden. Auch wenn ich diesen Punkt erwähnenswert fand, ist er jedoch nicht so schwerwiegend, dass ich dafür einen Stern abziehen würde.Das Cover finde ich, wie auch die aller anderen Bände dieser Reihe, ausgesprochen schön und passend gestaltet.Taste of Love Reihe:Band 1: Geheimzutat LiebeBand 2: Küsse zum NachtischBand 3: Zart verführt (erscheint am 26.10.17)Band 4: Mit Sehnsucht verfeinert (erscheint am 21.12.17)Fazit:Ein schöner Liebesroman mit einer interessanten Handlung und liebenswerten Charakteren. Insgesamt hat mir „Küsse zum Nachtisch“ besser als sein Vorgänger gefallen.

    Mehr
  • Humor und Liebe perfekt verpackt

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    Lesemietze

    06. September 2017 um 19:16

    Nick O`Reilly bekommt ganz schön sein Fett weg als ein Kritikern sein Essen zerreißt und taucht dann mal fix Wut entflammt in der Redaktion auf. Die Überraschung ist gros als sich der Kritiker sich als bezaubernde Frau herausstellt, die aber Nicks Charme völlig kalt lässt. Nick ist Ehrgeizig und beharrt auf eine Wette mit Claire, um sie von seinem Essen zu überzeugen.Witziger als Band 2 mit herrlichen Dialogen. Mit viel Humor und Charme und vielen tollen Gerichten, die einen den Magen knurren lassen, wird eine absolut geniale Liebesgeschichte erzählt.ich mochte beide Charaktere sehr. Claire hat sich absolut nichts gefallen lassen und schon sich gar nicht so einfach um den Finger wickeln lassen. Nick lässt zwar den Coolen raushängen, aber er hat eine ganz schön verletzliche Seite an sich.Ich hab mich selten so gut Unterhalten gefühlt, da ich Liebesgeschichten mit viel Humor einfach liebe.Super Schreibstil das Buch hat man ratzfatz durch.Absolut empfehlenswert.

    Mehr
  • Küsse zum Nachtisch: Die Rezension und ein Bericht zur Lesung

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    Athene

    20. July 2017 um 20:06

    INHALT:Nick ist ein Rebell in der Küche und glaubt sich bereits im Himmel der Sterneköche, als die Gastrokritik der Journalistin Claire ihn auf den Boden der Tatsachen zurückholt. In seinem Ehrgeiz und seinem männlichen Stolz gepackt, schlägt er ihr eine kulinarische Wette vor: 6 Wochen wird er für sie kochen, um eine neue Kritik zu erhalten....mit dem Hintergedanken auch ihr Herz zu erobern...wie das wohl endet.FAZIT:Nick fiel bereits im ersten Band "Geheimzutat Liebe" (http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/01/poppy-j-anderson-taste-of-love.html) Als Souschef im Knights durch seine flotten Sprüche auf. Durch Andrews Weggang ist er jetzt Küchenchef und merkt, das Verantwortung zu tragen durch aus seine Vor- und Nachteile haben kann. Die von der Autorin eingebaute Hürde ist meisterlich und sorgt für ordentlich Zündstoff zwischen den beiden Protagonisten.Claire, eine Engländerin in Boston, versucht sich von ihren versnobten Eltern und einem Exverlobten zu befreien, die gefühlskalt handeln. Sie selbst lebt und liebt mit allen Sinnen. Essen ist ihre Leidenschaft und daher genießt und beurteilt sie dieses mit wortgewaltigen Schilderungen ("Orgasmus auf der Zunge"). Da kann auch einmal dem frechen Nick die Spucke wegbleiben, der seine Mitarbeiterin oder seinen Kumpel gern mit Sprüchen zu Brazilian Waxing oder Küchenpornos schockt. (Wie die Autorin da wohl recherchiert hat ;) )Beide bieten sich interessante Wortduelle und schnell merkt man, hier haben sich zwei gefunden. Doch diese merken das anfänglich nicht so schnell wie ihre Umwelt: Claires Kollegin und Nicks Kollegen, seine Grandma und seine Schwester. (Kleiner Hinweis: Hier gibt es schon Vorbereitungen für die Protagonistin auf den dritten Band "Zart verführt".) Besonders hervorheben möchte ich auch diesmal wieder die familiäre Runde am Esstisch: diesmal Nicks Grandma. Eine Ruhepol, der dem hektischen Nick und auch der einsamen Claire ein echtes Zuhause bietet. Diese Tische kommen übrigens auch in anderen Reihen der Autorin vor und finde ich immer sehr gelungen.Andrew und Brooke bekommen einen kleinen Part in Nicks und Claires Geschichte und es ist immer wieder schön einen Blick auf bereits verkuppelte Pärchen zu erhaschen.Neben den brillanten Schilderungen der Gerichte, die einen in die Küche treiben, gibt es diesmal kleine Spitzen gegen Chihuahuas, die ein echter Running Gag im ersten Drittel des Buches sind. Volle Punktzahl für dieses kalorienreiche literarische Schmankerl.https://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/06/poppy-j-anderson-taste-of-love-kusse.html(Den Bericht zur Lesung in Hannover findet Ihr HIER: http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/06/lesung-poppy-j-anderson-taste-of-love.html)

    Mehr
  • Ihr lauft beim lesen die Gefahr einer plötzlichen Heißhunger Attacke!

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    corinna_heinrich

    11. July 2017 um 13:51

    Der Liebenswerte Nick mit seinem Dunklen Geheimnis ist endlich einer Frau begegnet die sich nicht sofort die Klamotten vom Leib reißt, nur weil er seinen Charme spielen lässt.Clair die die Nase voll von ihren versnobten Freunden und Familienmitgliedern hat, kehrt England den Rücken um in Boston neu durch zu starten. Doch wie wird sie reagieren wenn sie hinter Nicks Geheimnis kommt, und was wollen Ihre Eltern Mit dem EX im Schlepptau wirklich in Boston?und wie wird ihre Familie auf dem einfachen doch Liebenswerten Chefkoch (Sexgott) Reagieren, wenn Sie Ihnen sagen dass Sie Nick liebt?PS: wer nun der Meinung ist dass meine Rezension nicht sehr viel hergibt denn muss ich sagen ich Pech gehabt. Denn ich bin kein Fan von Rezensionen die zu viel von der Geschichte preisgeben und was ich bei anderen nicht mag das kann noch keiner von mir erwartet.

    Mehr
  • Poppy J. Anderson - Taste of Love. Küsse zum Nachttisch

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    SophiesLittleBookCorner

    02. July 2017 um 22:09

    Eigene Meinung:Band 2 von Poppys "Taste of Love" Reihe und ich habe mich schon wieder verliebt - und zwar in Nick, das draufgängerische Raubein mit irischen Wurzeln. Wer mich näher kennt, weiß, dass ich eine "kleine" Irlandobsession habe. Und da drehe ich übrigens schon vor Freude am Rad, wenn ein Irish Stew Rezept im Deckel abgedruckt ist. Das meiner Gastmutter war zwar anders, aber hey: Irish Stew!Nachdem Drew sich dazu entschieden hat zu Brooke in die Kleinstadt zu ziehen, übernimmt Nick O'Reilly den Posten des Küchenchefs im Knights. Nach einer schlechten Gastrokritik des berühmt-berüchtigten CPW will er diesen doch noch von sich überzeugen. Dass der Kritiker dann überraschenderweise eine ist, stachelt ihn nur noch mehr an. Denn noch nie konnte ihm eine Frau widerstehen. Und Claire verfällt ihm doch sicher auch gleich, oder? Andersons Bücher machen einfach süchtig, was zum Großteil an ihrem wunderbaren Schreibstil liegt. Ihre Bücher lassen sich einfach in einem Rutsch weglesen.Ich hatte es bereits einmal in der Rezension zum ersten Teil Band erwähnt: in ihren Büchern läuft man den Personen immer mal wieder über den Weg. So auch Brooke und Drew aus Band 1, aber eben auch Nick, den der Leser als Souschef kennenlernte. Nun hat er also seinen eigenen Roman bekommen.Nicht nur mit seinen irischen Wurzeln, sondern auch mit seinem jungenhaften Charme, hat er mich komplett für sich eingenommen. Hin und wieder ist er arg von sich überzeugt und arrogant, aber einen Mann, der seine Schwester und Oma so bedingungslos liebt, kann man einfach nicht böse sein.Claire ist Engländerin und typisch britisch trocken. Sie ist sehr ehrgeizig und zielorientiert. Und Nicks ständige Versuche sie in sein Bett zu bekommen, prallen einfach an ihr ab.Claire und Nick sind noch viel mehr Katz und Maus als Drew und Brooke. Sie machen sich gegenseitig die Hölle heiß und man kann als Leser gar nicht anders als mitfiebern.Auch die Protagonistin des nächsten Bandes konnte man kurz kennenlernen. Sie ist die Schwester von Claires neuer bester Freundin und leitet eine schmucke, kleine Bäckerei.Fazit:Ich persönlich mochte Band 2 noch etwas mehr als den ersten, was aber größtenteils einfach Nicks Wurzeln zu schulden ist. Claires und Nicks Foppereien haben einfach Spaß gemacht und ich musste so oft herzlich lachen.Ein Buch perfekt zum Abschalten und für eine schöne Zeit.

    Mehr
  • Taste of Love (2)

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    AntjeDomenic

    25. June 2017 um 08:48

    Poppy J Anderson"Küsse zum Nachtisch"Verlag: LübbeSeitenzahl: 381ISBN: 978-3-404-17469-0Erstausgabe: 16. Februar 2017Preis: 12,90 EuroKlappentext:Besser als Schokolade - eine Traumfrau zum NachtischNick O’Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft bei der Sache. Ein Verriss in Bostons einflussreichster Tageszeitung trifft ihn deswegen bis ins Mark. Doch als er dann die verantwortliche Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham kennenlernt, ist er völlig hingerissen – diese Frau muss er erobern! Wie gut, dass sie sich auf eine Feinschmeckerwette mit ihm einlässt. Jetzt hat Nick sechs Wochen Zeit, um Claire nicht nur mit seinem Essen zu betören ...Gestaltung des Buches:Das zweite Buch der Reihe von Poppy J Anderson steht dem ersten Band in Nichts nach. Die Gestaltung ist perfekt umgesetzt zur Geschichtes des Romans. Jedes einzelne Detail ist für mich stimmig und passt. Das Buch lädt zum Lesen ein und auch zum Nachbacken bzw. Kochen. Denn auch hier sind Rezepte in den Klappseiten des Buches vorhanden.Meine Meinung:Dieses Buch ist genauso toll wie der erste Teil der wunderbaren Reihe von Poppy J Anderson. Es knüpft an nur mit anderen Protagonisten, die im ersten Teil schon kurz angeschrieben wurden.Jedes kleine Detail zum Thema Kochen ist so zauberhaft und man kann die Gerichte beim Lesen direkt duften und bekommt Apetti auf diese. Für mich eine der tollsten Buchreihen. Man merkt das Herzblut der Autorin sowie das Wissen, welches durch eingehende Recherche erlangt wurde.Ich freue mich daher sehr, das es einen 3.  und 4. teil der "Taste of Love" Reihe geben wird.Meine Bewertung:5 von 5 *

    Mehr
  • Rezension zu „Taste of Love 2 – Küsse zum Nachtisch“ von Poppy J. Anderson

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    Yvi33

    18. June 2017 um 23:31

    Meine Meinung:Nachdem ich von dem ersten Band der Taste of Love – Reihe schon so begeistert war, konnte ich es kaum erwarten zu erfahren, was die Autorin sich für den zweiten Band ausgedacht hat. Hier lernen wir den Koch Nick näher kennen, der im ersten Band bereits eine kleine Nebenrolle hatte. Trotzdem kann das Buch eigenständig und unabhängig gelesen werden.Nick ist ein toller Koch und eine großer Draufgänger. Als eine schlechte Kritik in der Bostoner Zeitung erscheint, will er den Verfasser sofort zur Rede stellen. Doch er hat die Rechnung nicht mit der bezaubernden und selbstbewussten Claire gemacht. Sein Kampfgeist wird geweckt und er möchte Claire unbedingt von sich überzeugen.Die Wortwechsel zwischen Nick und Claire haben mir ganz wunderbar gefallen. Nick lässt seinen ganzen Charme spielen und hat es nicht leicht bei Claire. Beide Charaktere schließt man absolut ins Herz. Jeder hat seine Hürden mit denen er zu kämpfen hat. Nick’s Beharrlichkeit und das tolle Essen lassen die Beiden sich annähern. Man sollte das Buch nicht auf leerem Magen genießen, denn es ist sehr appetitanregend.Das Buch ist in der Erzählperspektive geschrieben, was uns einen gleichermaßen guten Eindruck in beide Leben ermöglicht. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Dadurch wird man sofort von der Geschichte eingenommen und möchte diese nicht mehr aus der Hand legen. Auch wenn hier das Essen wieder ein wichtiges Thema ist, ist die Geschichte zwischen Claire und Nick eine vollkommen andere, wie die zwischen Andrew und Brooke aus dem ersten Band. Es gibt auch eine große Überraschung im Buch, mit der man nicht gerechnet hat. Dies ist eine zuckersüße und romantische Geschichte. Ich liebe das Knistern zwischen den Charakteren. Man kann sich wunderbar in die locker leichte Geschichte fallen lassen und sie einfach genießen. Cover:Das Cover ist wieder mit vielen Leckereien verziert, die schon beim Anschauen Appetit machen. Es passt wunderbar zur Geschichte und auch zur gesamten Reihe. Ich finde es einfach toll. Fazit:Eine wundervolle und romantische Geschichte, die auch Appetit anregend ist.Ich gebe dem Buch 5 von 5 Möpsen.

    Mehr
  • Genial

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    Steffi_the_bookworm

    23. May 2017 um 18:24

    Bereits der erste Teil der Taste of Love-Reihe hatte mir unglaublich gut gefallen, aber mit dem zweiten Teil konnte die Autorin meine Begeisterung noch einmal toppen.Die Gastronomie-Szene war wieder sehr interessant und die ganze Kocherei hat mir sehr gut gefallen und des öfteren großen Appetit machen.Das Highlight des Buches waren für mich die Charaktere. Claire und Nick waren einfach großartig und die Chemie der beiden absolut genial. Die Schlagabtäusche, die ich die beiden geliefert haben waren so unglaublich witzig, dass ich ständig am lachen war. Ich mochte Claire's toughe aber gleichzeitig warmherzige Art sowie ihre Einsatzbereitschaft sehr gerne. Nick ist eine Mischung aus Macho und Charmeur, seine Sprüche waren wirklich witzig, aber er hat auch eine sehr sensible und verletzliche Seite.Die Geschichte konnte mich bestens unterhalten und hat mir ein paar amüsante Lesestunden beschert.

    Mehr
  • Küsse zum Nachtisch von Nick

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    Elke_Roidl

    21. May 2017 um 10:07


    Nick O`Reilley ist von seiner Kochkunst überzeugt und muß ein verninchtendes Urteil der Kritikerin Clair verarbeiten also schlägt er Ihr eine Wette vor . Er will Claire überzeugen das sein essen das beste ist .Aber Nick hat sich auch verliebt und will Claire für sich was Angesichts der ersten Begegnung sehr schwer wird.
    Nach einigen Schwierigkeiten schaffen es beide und finden zu einander.

  • Liebe geht durch den Magen!

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    Shellan

    07. May 2017 um 14:33

    Mit vielem kann Nick umgehen, jedoch nicht mit der von Claire geschriebenen Schmähkritik. Mit allen Mitteln und Wegen will er sie überzeugen, deswegen überlegt er sich eine Wette. Küsse zum Nachtisch ist wirklich ein wundervolles Buch und war für mich mal etwas ganz anderes. Nicht der typische 0-8-15 Liebesroman sondern mit einem tieferen Sinn.Die beiden Protagonisten sind einfach perfekt. Beide sind nicht auf den Mund gefallen und liefern sich einzigartige Wortgefechte. Gleichzeitig zeigen sie aber auch ihre schwache Seite. Ich liebe dieses neckische hin und her, dass das gesamte Buch über herrscht. Irgendwie macht genau das dieses Werk nur noch besser! Ich kann euch sagen das ich beim lesen wirklich hunger bekommen habe. Es war ebenfalls ein bisschen wie den Storys meines Verlobten zu lauschen. Er arbeitet selbst als Demichef de Rang in einem Highclass Restaurant. Diese Tatsache war ebenfalls ausschlaggebend, dass mir dieses Buch so unheimlich gut gefallen! Wer also auf Essen, schöne Restaurants, Klatsch, Witz, Humor und Romantik steht sollte unbedingt zu diesem Roman greifen, denn Poppy J. Anderson vereint dies perfekt. Super ist auch, dass die Bände unabhängig sind und jeweils einen anderen Charakter behandeln, so dass man nicht erst Band 1 gelesen haben muss. Ich habe auch zu erst Band 2 gelesen.Das Ende ist wirklich schön! Hach, mir geht das Herz auf! Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die anderen zwei Bände!Fazit:Abtauchen in die Highclass Restaurant Welt mit viel Charme, Neckereien und Liebe!

    Mehr
  • Würdige Fortsetzung

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    LuluCookBakeBook

    04. May 2017 um 20:09

    Was war ich auf die Fortsetzung der Taste of Love-Reihe gespannt, nachdem mir der erste Teil so gut gefallen hatte! Und eigentlich wusste ich auch, dass ich wohl nicht enttäuscht werde, schließlich hatte mich vor allem der Schreibstil der Autorin überzeugt.Vorweg noch: Die Bücher können auch unabhängig voneinander gelesen werden, denn die Hauptfiguren sind andere und Andrew und Brooke aus dem ersten Teil tauchen nur als Nebenfiguren noch einmal auf.Was bleibt, ist der Bezug zur Küche, denn auch im zweiten Teil ist die männliche Hauptfigur Koch. Nick O’Reilly wird von Claire Parker-Wickham knallhart kritisiert und will das natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Fortan versucht er, sie vor allem kulinarisch von sich zu überzeugen. Passend dazu wurde auch hier ein grandioses Cover gestaltet und Rezepte auf den Innenseiten der Buchklappen gibt es auch wieder. „Komischerweise war die Wut über die Restaurantkritik längst verpufft, stattdessen war sein Ehrgeiz geweckt. Und das hinsichtlich zweier Dinge.“ (S. 68)Mit Nick und Claire hat Poppy J. Anderson zwei Charaktere erschaffen, die nach außen stets ihre harte Schale zeigen, jedoch beide einen tiefgründigen weichen Kern haben. Ich beneide beide, wie auch Andrew und Brooke aus Teil 1, um ihre Schlagfertigkeit, die wieder für geniale Dialoge sorgt. Da ist bestes Amüsement garantiert.Dennoch konnte mich insbesondere Nick nicht gänzlich von sich überzeugen, da mir sein Auftreten gelegentlich zu sehr gegen den Strich ging und unsympathisch wirkte.Teil 1 und 2 harmonieren hervorragend miteinander. Meinem Gefühl nach spielte der kulinarische Aspekt im zweiten Band aber eine weniger gewichtige Rolle. Die Liebesgeschichte stand hier deutlich mehr im Mittelpunkt. Dennoch ließ ich mich sofort von der Geschichte mitreißen und begeistern. Bei Poppy J. Anderson ist ein enormer Unterhaltungswert einfach garantiert.Fazit„Küsse zum Nachtisch“ konnte meine Erwartungen an die Taste of Love-Reihe halten. Poppy J. Anderson überzeugt auch im zweiten Teil mit ihrem humorvollen Schreibstil. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden, dennoch sind sie inhaltlich und stilistisch wunderbar miteinander verknüpft. Klare Empfehlung der gesamten Reihe, auch wenn mir Teil 1 ein klitzekleines bisschen besser gefallen hat. Teil 3 darf kommen!

    Mehr
  • Eine Kritik mit Folgen

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    raveneye

    10. April 2017 um 13:15

    Nick O'Reilly ist Küchenchef des Knight's und von seinen Gerichten überzeugt. Doch dann bekommt er eine schlechte Kritik. Dies kann er natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Er sellt die Kritikerin zur Rede - mit ungeahnten Folgen.Erzählt wird die Geschichte abwechselnt aus den Perspektiven von Nick und Claire. Beide könnten sie auf den ersten Blick nicht sein.Nick (schon bekannt aus "Geheimzutat Liebe) gibt sich selbstsicher und lässt nicht nur in der Küche nichts anbrennen. Das eine Frau seinem Charm nicht widerstehen kann ist für ihn ein Ding der Unmöglichkeit.Claire ist britisch korrekt und weiß was sie will. Sie lässt sich nicht unterkriegen und bietet Nick Paroli anstatt sich einschüchtern zu lassen.Die Autorin hat es wieder geschafft einzigartige Charaktere zu schaffen, die einem gleich sympathisch sind. Gerne "sieht" man ihren Protagonisten dabei zu wie sie ihren Weg finden und sich dabei auch gerne den ein oder anderen verbalen Schlagabtausch liefern.Und nicht nur die beiden Hauptcharaktere sind gut gezeichnet sondern auch die Nebencharaktere haben wieder alle ihren ganz eigenen, individuellen Charme. Natürlich werden auch  die Lachmuskeln bei diesem Buch trainiert.Das Buch hat mich wieder schnell gefangen genommen und ohne lange Umwege in die Geschichte geworfen wo ich aufs Beste unterhalten wurde.Die Bücher von Poppy J. Anderson machen einfach Süchtig.

    Mehr
  • Auch der zweite Teil der Reihe hat mir gut gefallen

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    Jolle22

    02. April 2017 um 12:06

    InhaltNicht nur sein Ruf steht auf dem Spiel - sondern auch sein Herz ... Nick O’Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft bei der Sache. Ein Verriss in Bostons einflussreichster Tageszeitung trifft ihn deswegen bis ins Mark. Doch als er dann die verantwortliche Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham kennenlernt, ist er völlig hingerissen - diese Frau muss er erobern! Wie gut, dass sie sich auf eine Feinschmeckerwette mit ihm einlässt. Jetzt hat Nick sechs Wochen Zeit, um Claire nicht nur mit seinem Essen zu betören ... Der zweite Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe "Taste of Love" von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.MeinungMir hat der erste Teil dieser Reihe schon sehr gut gefallen und daher war es für mich auch klar, dass ich unbedingt auch den zweiten Teil lesen will und ich wurde nicht enttäuscht.Zum Schreibstil, muß ich glaube ich nicht viel sagen, locker und leicht geschrieben so dass die Seiten nur so dahin fliegen auch die bildlichen Szenen wurden sehr gut beschrieben und konnte mir alles sehr gut Vorstellen.Auch die Protagonisten haben mir gut gefallen, Nik den man schon aus dem ersten Teil kennt hat für mich eine tolle Wendung genommen, im ersten Teil fand ich Ihn noch ziemlich arrogant und überheblich doch unso mehr ich den zweiten Teil gelesen habe, wurde er mir immer sympatischer und auch seine Vergangenheit hat mich berührt. Nik, ist für zu einem sympatischen Mann geworden, der immer für seine Großmutter und Schwester da ist.Claire war mir auf anhieb sehr sympatisch und konnte mich sehr gut in Sie hineinversetzten, was mich auch ein wenig traurig gemacht hat, war wie Ihrer Eltern mit Claire umgehen und konnte es voll und ganz verstehen warum Claire sich dazu entschieden hat England zu verlassen.Mir haben natürlich auch die herrlichen witzigen und unterhaltsamen Wortgefecht zwischen den beiden gefallen und gespürt wie die Funken fliegen.Ich konnte das Buch garnicht mehr aus der Hand legen so versunken war ich in dieser Geschichte und freue mich schon sehr auf den nächsten Teil doch leider ist erst einmal warten angesagt.Von mir geit es eine ganz klare Leseempfehlung für alle die Bücher fürs Herz und Seele mögen.5*****

    Mehr
  • Deutliche Steigerung zu Band 1!

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

    Isaopera

    17. March 2017 um 10:57

    Nachdem mir der erste Band der Reihe "Taste of Love" als romantische und lustige Geschichte mit Liebe zum Kochen gut gefallen hatte, konnte ich auch dem 2. Band irgendwann nicht mehr widerstehen. Und ich muss sagen: ich bin sehr froh darüber!Die Hauptfigur des 2. Bandes ist Nick, der im 1. Band Drews Souschef war und ein echter Frauenheld ist. Seine Figur war für mich anfangs etwas zu oberflächlich und machohaft gezeichnet, im Verlauf des Buches geht die Geschichte aber sehr in die Tiefe und (ohne zu viel verraten zu wollen) es geht an Nicks Substanz. Dieses Thema hat mich sehr beeindruckt, da die Autorin sich wirklich an ein oft verschwiegenes Tabu in der Gesellschaft heranwagt und dem Roman damit echte Qualität verschafft.Claire, die weibliche Hauptfigur, war mir von Anfang an unglaublich sympathisch. Sie ist eine tolle Frau, mit der ich tatsächlich gerne befreundet wäre und kann Nick (meistens) die Stirn bieten ;) Angereichert mit tollen Beschreibungen diverser Köstlichkeiten ist dieses Buch wohltuend für die Seele und hat eindeutig Wohlfühlcharakter. In vielen Situationen musste ich wirklich schmunzeln und hatte eine Menge Spaß beim Lesen. Vorne und hinten im Buch finden sich schön gestaltete Rezeptvorschläge. Ich muss sagen, dass dieser 2. Band für mich eine echte Steigerung der Reihe ist und ich daher nun tatsächlich die 5 Sterne zücken "muss" ;) Band 3 erscheint leider erst im Oktober - ihr solltet euch die Wartezeit mit dem 2. Band vertreiben!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks