Poppy J. Anderson Titans of Love - Make love und spiel Football

(199)

Lovelybooks Bewertung

  • 167 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 2 Leser
  • 31 Rezensionen
(136)
(52)
(11)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Titans of Love - Make love und spiel Football“ von Poppy J. Anderson

Quarterback Brian kann es nicht fassen, als sich die neue Teamchefin Teddy MacLachlan vorstellt. Das muss ein Scherz sein! Diese Hippiebraut in Flipflops hat keine Ahnung von Football, da ist sich Brian sicher! Doch Teddy lässt sich nicht einschüchtern und verdonnert die harten Kerle erst einmal zu Yogastunden. Zwischen ihr und Brian fliegen bald die Funken, auch wenn der Quarterback widerwillig zugeben muss, dass Teddy nicht nur ziemlich cool ist, sondern auch einiges von Football versteht …

Viel Witz und man liest es so schnell weg.. Einfach gut für die Seele

— Honeybear294
Honeybear294

Teddy und Brian sind ein spannungsgeladenes Paar!

— Ms_Violin
Ms_Violin

Diese Bücher liest man nicht nur...man verschlingt sie !

— KuMi
KuMi

Eine sooo schöne Geschichte

— SunnyBlond
SunnyBlond

Was soll ich sagen? Die Reihe ist DER Knaller... bin.süchtig :-) 5/5 Sterne natürlich!

— KatjaKaddelPeters
KatjaKaddelPeters

Wie auch schon band 1 und 2 gut für zwischendurch :)

— mieken
mieken

Alle Bücher die ich bis jetzt von dieser Reihe gelesen haben, haben mich voll und ganz überrascht. Echt schöne Geschichten

— TanteAnni
TanteAnni

Poppy hat es drauf Geschichten zu schreiben!

— JenEfron
JenEfron

Brian und seine Chefin - total witzig, habe das Buch verschlungen!

— Milenaa
Milenaa

<3 <3 <3 <3 wo ist mein Footballspieler???????? <3 <3 <3

— jennifer_tschichi
jennifer_tschichi

Stöbern in Liebesromane

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin

Tolle Geschichte mit Gänsehautfeeling pur!

saras_bookwonderland

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Die in der Handlung integrierte Kulinarik bringt beim Lesen so viel Appetit und Lust auf KOchen.

RoRezepte

Glückssterne

Wieder eine absolut tolle und packende Geschichte von Claudia Winter, welche Lust auf eine Reise nach Schottland macht! 100% Empfehlenswert!

RoRezepte

Rock my Soul

Lebendig, unterhaltsam, spannend und berührend. Eine etwas andere Liebesgeschichte

zeilengefluester

Gentlemen of New York - Hart wie Stahl

Fand es absolut gelungen. Titel passend und die authentischen Details nehmen einen mit ins 19 Jhd. bin gespannt auf die nächsten Teile

sabrinchen

Apfelkuchen am Meer

Die absolut schöne und leichte Happy-End-Geschichte; perfekt für den Sommerurlaub.

RoRezepte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hippiemädchen vs. Quarterback

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    Athene

    Athene

    18. September 2016 um 11:57

    INHALT:Quarterback Brian hat es nicht leicht, nach überstandenem PR Skandal in den Vorbänden haben es die Titans und ihr Quarterback nun mit einer neuen Besitzerin namens Teddy zu tun: ein Hippiemädchen. Blutjung, frech und sie hat Ahnung von Football. Schnell fliegen die Fetzen und die Funken.FAZIT:Brian ist Macho, überzeugter Single und hat eine Frau - Typ Model - nach der anderen. Die kecke Theodora, genannt Teddy, passt mit ihrem alternativen Look und ihrem losen Mundwerk so gar nicht in sein Frauenschema.Gekonnt schafft es die Autorin zwei scheinbar gegensätzliche Charaktere zusammenzubringen. Denn Brian und Teddy vereint die Liebe zum Football. In witzigen Dialogen und Szenen treffen die beiden aufeinander und man könnte fast von einem Duell der Geschlechter reden; aus dem nicht immer der starke Alphamann als Sieger hervorgeht. (Einmal hätte ich fast vor Lachen mein Buch in der Badewanne versenkt, aber lest selbst.)Teddys Vergangenheit bringt Probleme für die junge Frau und auch das Team mit sich und da benötigt die doch sonst so toughe Frau Hilfe. Gut dass sich Brian mit der Presse auskennt und auch einige nach leichten Startschwierigkeiten Titans kooperativ sind.Das Buch kann eigenständig gelesen werden. Es empfiehlt sich jedoch die Reihenfolge einzuhalten, da bereits bekannte Personen des Teams und deren Angehörige wieder darin vorkommen und es einfach schön ist, deren Werdegang zu verfolgen. (Ein uns bereits bekanntes Paar bekommt Nachwuchs und sorgt für ordentlich Adrenalin im Kreissaal.)Volle Punktzahl. Gut, dass ich schon die nachfolgenden Bände als ebook geladen habe, da Rowohlt bislang (?) nur die ersten 3 Bände in Buchform veröffentlicht hat und ich einfach wissen muss, wie es mit den harten Jungs so weiter geht.http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/07/poppy-j-anderson-make-love-und-spiel.html

    Mehr
  • Funken- und Fetzenflug

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    Ms_Violin

    Ms_Violin

    21. August 2016 um 12:34

    Wie schon einmal erwähnt, habe ich die Titans-Reihe ziemlich weit hinten begonnen und bin dann neugierig geworden auf die älteren Bände. Mit diesem dritten Band der Reihe durfte ich dann also auch endlich die Geschichte von Teddy und Brian von Anfang an miterleben.Wer die beiden aus späteren Bänden kennt, weiß dass es bei diesem Paar gerne mal hoch her geht und vor allem laut werden kann  - und dann auch schon mal den Versöhnungssex auf der Couch eines Teamkollegen stattfindet - und so habe ich mir natürlich so einige spannende, witzige und gefühlvolle Szenen erhofft und wurde nicht enttäuscht.Auch dass weiterhin die in den Bänden zuvor etablierten Paare nicht vollkommen aus dem Blickfeld geraten, sondern weiterhin - teilweise wichtige - Nebenschauplätze haben, hat mir sehr gefallen.Erneut habe ich mich also mit einem Poppy J. Anderson Buch sehr gut unterhalten gefühlt, auch wenn dieser Band hier ab und an ein paar Längen hatte. Da freue ich mich doch, dass der vierte Band hier auch schon liegt!

    Mehr
  • Eine süße, sexy und coole Geschichte.

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    SunnyBlond

    SunnyBlond

    20. January 2016 um 16:02

    Tolle Geschichte mit allem, was ein gutes Mädelbuch ausmacht, Liebe, Freundschaft, Sex und Missverständnisse

  • Make love und spiel Football - Poppy J. Anderson

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    nef

    nef

    02. November 2015 um 07:49

    Inhalt: Enthält Spoiler zu den ersten Bänden der New York Titans-Reihe. Nachdem der Manager der Titans plötzlich verstorben ist, hängt das Team in der Luft. Es war eine zeitlang unklar, wer das Team übernehmen soll, da die MacLachlans keine Kinder haben. Doch da taucht plötzlich eine Tochter auf die das Erbe ihres Vaters antreten soll. Natürlich sind die Footballer alles andere als begeistert. Wie viel kann schon eine Frau wissen über diesen Männersport? Allen voran der Quarterback Brian Palmer macht aus seiner Ablehnung keinen Hehl. Als ihnen dann die neue Besitzerin vorgestellt wird, schlucken nicht wenige der gestandenen Männer hart. Vor ihnen steht eine junge Frau in Hippie-Klamotten und FlipFlops. Das kann ja wohl nur ein übler Scherz sein. Zu allem Überfluss steht Coach Brennan voll hinter der Kleinen. Brian befürchtet, dass sich die Titans zum Gespöt der NFL machen mit diesem Kind an der Spitze, doch die erste Abreibung für sein arrogantes Ego lässt nicht lange auf sich warten. Theresa MacLachlan, genannt Teddy, ist 25 Jahre alt und hatte immer gehofft nicht auf diese Art bei den Titans einsteigen zu können. Schon von Klein auf ist sie Football-Fan. Sie hat mit ihrem Vater bereits viel erlebt und mehr Zeit im Stadion verbracht als in der Schule. Sie kennt sich aus und doch ist ihr ziemlich mulmig, als sie vor den Männern ihres Teams steht. Besonders der erfolgreichste Quarterback der Liga, Brian Palmer, schaut sie an als wäre sie die Pest. Als er ihr dumm kommt, weist sie ihn eindrucksvoll in seine Schranken. Sie hat nicht vor sich einschüchtern zu lassen und von so einem schon gar nicht. Teddy versucht dem Ruf ihres Vaters gerecht zu werden. Sie arbeitet hart und versucht das Team zu unterstützen. Leider hat sie bis auf den Coach John Brennan keinen Rückhalt. Die Männer im Team halten nichts von einer Frau an erster Stelle eines Football-Teams. Aber sie gibt nicht auf. Da die Laufzeiten der Footballer zu wünschen übrig lassen, meldet sie alle für den Benefitzlauf für die Brustkrebshilfe an. Palmer reißt die Klappe besonders weit auf und weil Teddy weiß was sie kann und Palmer nicht, kommt es zu einer Wette. Wenn er schneller im Ziel ist als sie, strippt sie für ihn. Andersherum muss der Quarterback die Hosen fallen lassen. Eigentlich ist es ja unfair, aber Brian will mal nicht so sein und klopft große Sprüche. Am Tag des Laufes hat er, dank einer kleinen Feier am Vorabend, einen riesen Brummschädel und spätestens als er seine Chefin in professioneller Läuferkleidung entdeckt wird ihm klar, dass dies nicht sein bester Geniestreich war. Die Publizity vom Lauf ist bombig und bringt das Team voran. Selbst Brian hat nun gemerkt, dass das kleine Hippiemädchen was von seinem Job versteht. Und in Laufkleidung macht sie zudem eine richtig gute Figur. So langsam kann er sich mit ihr abfinden, doch dann kommt es zum großen Skandal. Bilder tauchen im Netz und der Presse auf, auf denen man die 14 Jährige Teddy beim Drogenkonsum sieht. Zu allem Überfluss gibt es ein Sexvideo von ihr und einem deutlich älteren Mann. Die Presse stürzt sich auf Teddy und auch viele der Spieler wenden sich von ihr ab. Nur Brian verteidigt sie. Was schert ihn die Vergangenheit? Er selbst hatte keine einfache Kindheit und offenbar geht es Teddy ähnlich. Teddy wird zu einem reinen Nervenbündel und die Teamkollegen benehmen sich völlig daneben. Wenn das so weiter geht, steht die Saison auf der Kippe. Meinung: Im dritten Band der New York Titans-Reihe geht es um die quierlige Teddy MacLachlan und den Frauenschwarm Brian Palmer. Schon in den vorangegangenen Bänden kam Brian immer mal wieder vor, während Teddy eine völlig neue Figur ist. Sie ist die Adoptivtochter des verstorbenen Besitzers der Titans und den Spielern kein Begriff. Die letzten Jahre hat sie in Europa verbracht. Einzig der Coach John Brennan kennt die junge Frau und so hat sie hier einen Fixpunkt. Teddy ist ein einfacher Charakter. Sie ist zielstrebig, fleißig und weiß was sie kann. Aber unter der resoluten Schale verbirgt sich ein weicher Kern. Teddy ist nicht nur im Wettkampf mit sich selbst. Auch ihrer Mutter will sie beweisen, was sie kann. Aber das ist alles andere als einfach. Brian ist ein Frauenschwarm und nutzt das auch gnadenlos aus. Als ein Betthäschen von ihm abserviert wird setzt dieses Gerüchte über seine Männlichkeit in die Welt und macht ihm so das Leben schwer. Aber auch er hat andere Seiten. So engagiert er sich ehrenamtlich und steht für die Schwachen ein. Das ihm mal eine Frau so den Kopf verdrehen würde hätte er nicht gedacht und da sein Kopf etwas länger braucht um alles zu begreifen, geraten Teddy und Brian ständig aneinander. Da beide nicht auf den Mund gefallen sind, macht es wirklich Spaß den beiden dabei zuzuschauen. Durch diese Reihe bin ich nun tatsächlich zur Football-Schauerin geworden und freue mich schon auf die nächsten Spiele und auch das nächste Buch der Reihe. Was mich allerdings ziemlich gestört hat sind die vielen Fehler in diesem Buch. Es fehlen Buchstaben, ganze Teilsätze, es sind Wörter falsch geschrieben ... da muss ganz dringend noch mal ein Lektorat ran. Ansonsten ist das Buch ein netter Roman für die Couch - oder den Strand.

    Mehr
  • Quaterback & Hippie-Mädchen

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    Blonderschatten

    Blonderschatten

    17. May 2015 um 13:45

    Cover: Das Gesamtbild des Covers gefällt mir sehr. Das Paar im Hintergrund, deren Haltung schon Zuneigung ausstrahlt und im Vordergrund der Football mit der Schutzmaske die das Cover abrunden. Meinung: Für die hartgesottenen Männer der NFL war es ein Schock, als neuen Coach anstatt eines männlichen, einen weiblichen Trainer vor die Nase gesetzt zu bekommen. Obwohl die Emanzipation der Frau ein wichtiger Schritt ist, sehe ich diese harte Sportart auch als Männersport an, indem auch ein männlicher Trainer vertreten sein sollte. In Anbetracht der Tatsache, in welchem Verhältnis Teddy zu dem ehemaligen Trainer steht, fand ich es jedoch gar nicht dramatisch, dass sie die Rolle das Team zu trainieren übernommen hat. Abgesehen davon, dass ihr äußeres Erscheinungsbild zumindest anfangs weit von Professionalität entfernt war. Jemand, der Piercings in Augenbraue und Bauchnabel hatte, beinahe barfuß war und ein Shirt mit dem Bild des größten Kiffers des letzten Jahrhunderts trug, war sicher nicht in der Lage, ein Sportimperium wie das der Titans zu führen. So konnte ich auch Brains ablehnende Haltung ihr gegenüber nachvollziehen. Eins muss ich der jungen Frau aber lassen, sie schafft es sehr gut ihren inneren Zwiespalt zu kaschieren und dem Team die Stirn zu bieten. Frau? Ja. Deshalb verweichlicht und keine Ahnung was sie machen soll? Nein. Teddy hält so einige Überraschungen im petto und gerade wegen ihres ungewöhnlichen Äußeren unterschätzen sie die NFL Spieler. Eine Wette mit hohem Einsatz schließen der aufmüpfige Quaterback Brian und Teddy gleich zu Anfang. Ist Teddy dem Profisportler gewachsen und unterschätzt Brian die junge Frau nicht, über die er keinerlei Informationen hat? >>Ich will nur testen, ob dieser kleine Unfall tatsächlich keinen Schaden verursacht hat. Schließlich bist du mein Quarterback.<< Obwohl das Aussehen zweitrangig sein sollte, ist es doch das erste, was auf uns wirkt. Brians ablehnendes Verhalten Teddy gegenüber verbessert sich ebenfalls, als er sieht, wie sehr sie sich um das Team bemüht. Doch beide geraten diesbezüglich auch in einen Konflikt. Brian muss als Teamchef das Wohl der Spieler im Auge behalten, Teddy jedoch hat zusätzlich mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Als ich Teddy zu Beginn der Geschichte kennen gelernt habe, hätte ich nicht gedacht, welche Entwicklung hinter dieser Persönlichkeit steckt. Die Vergangenheit kann abgeschlossen sein, doch gerät man in den Fokus der Medien wird alles wieder hervorgekramt. Die Vergangenheit wird zur Gegenwart. Ein dramatisches Szenario, was Teddy viel Kraft kostet und umso beeindruckender, dass sie ein zweites Mal mit hoch erhobenen Hauptes durch die Hölle geht. Was sie mehr belastet hat, als mit den Fehlern ihrer Vergangenheit konfrontiert zu werden, ist ihre Eltern enttäuscht zu haben. Welches Kind möchte seine Eltern nicht mit Stolz erfüllen, aber für sie hat das Verhältnis zur ihrer Familie nochmal eine ganz andere Bedeutung. Mit dem Vater kann sie in seinem jetzigen Zustand nicht mehr sprechen, keinen Trost finden und ihre Mutter verletzt sie immer wieder. Woher die junge Frau trotzdem immer wieder ihre Kraft genommen hat weiterzumachen und sich nicht zurück zu ziehen war mir lange schleierhaft, doch der Traum ihres Vaters das NFL Team erfolgreich zu sehen, ist auch ein Traum den sie teilt um ihren Vater wenigstens jetzt, Jahre später, mit Stolz erfüllen zu können. Charaktere: Teddy war ein fleißiges Mädchen die ihre Eltern mit Stolz erfüllt hat. Erst der falsche Freundeskreis hat sie schwerwiegende Fehler begehen lassen, die ihr ihre Mutter bis heute nicht verzeihen konnte. Jetzt gilt es jedoch die Chance zu nutzen und wenigstens den Traum ihres Vaters zu verwirklichen. Ein Traum, der auch ihrer ist. Brian zeigt dem Hippiemädchen offen, was er von ihr hält. Doch auch er muss bald erkennen, dass das Äußere den wesentlichen Kern des Menschen nicht wieder gibt. Als Teamchef muss er zum Wohle der NFL Spieler agieren, sich und seine Gefühle möchte er aber auch nicht hinten anstellen. Wie viel ist er bereit zu riskieren? Schreibstil: Die Geschichte von Poppy J. Anderson hat mir sehr gefallen. Das NFL Team das sie auf die Beine gestellt hat, ist ein bunter Misch Masch der Charaktere der zusammen eine geballte Ladung Testosteron verströmt. Die Jungs zu bändigen ist gar nicht leicht, besonders wenn man bedenkt an die Stelle des Trainers eine Frau zu setzten, scheint das ein Ding der Unmöglichkeit. Mit Teddy hat die Autorin jedoch einen Charakter geschaffen der diese Hürde eindrucksvoll gemeistert hat. "Make Love und spiel Football" hat mir gut gefallen, insbesondere da hier die Themen - Loyalität -, - Zusammenhalt - und - Durchhaltevermögen - eine essentielle Rolle spielen. Ebenfalls die Idee der Autorin der Wetten zwischen Brian und Teddy haben der Geschichte nochmals einen besonderen Touch verliehen.

    Mehr
  • Wundervoll

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    TineBuecherparadies

    TineBuecherparadies

    09. May 2015 um 21:05

    Auch Band 3 hat mich wieder regelrecht vom Hocker gehauen... Die Story zwischen Brain und Teddy ist einfach wahnsinnig toll geschrieben, von anfänglich Hass, über Vertrautheit und zum Schluss Liebe - wer hätte es gedacht? Ich war wirklich hin und weg, was ein tolles Paar aus den beiden geworden ist. Denn die Szene wo Brain bei der Geburt Liv unterstützt hat, so eine herzzerreißende Szene... Schön ist auch, dass in der Story weiterhin auch die Protas aus Band 1 und 2 mitspielen und somit deren Story verfolgen kann. Die Bücher zu lesen macht einfach Spaß! Poppy J. Anderson schreibt wundervolle Bücher, die gut unterhalten und nie langweilig werden. Der Schreibstil ist leicht und man kann das Buch sehr flüssig lesen. Auch dieses Buch kann ich wirklich nur empfehlen, wer dieses wundervolle Buch nicht liest hat wirklich was verpasst. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Teile der Reihe.

    Mehr
  • Poppy hat es drauf Geschichten zu schreiben!

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    JenEfron

    JenEfron

    04. May 2015 um 18:35

    Und noch eine Rezenion die lange auf sich warten ließ. Ich liebe Poppys Bücher, ihren Schreibstil und ihre Storys. Auch von Brians und Teddys Geschichte bin ich begeistert. Brian und Teddys erste Begegnung fing schon gut an. Brians Entwicklung gefiel mir auch echt gut. Denn er sah Teddy mit verkehrten Augen. Ihre taffe Art hat nicht nur ihn sondern auch mich beeindruckt. 

  • Wenn zwei temperamentvolle Charaktere aufeinander treffen...

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    Melanie87

    Melanie87

    17. April 2015 um 12:52

    Geht lieber in Deckung, denn die Charaktere schenken sich hier nichts und schon beim ersten Treffen fliegen die Funken. Beide haben ziemlich viel Temperament und stehen dem anderen in nichts nach. Mit „Make Love und spiel Football“ hat Poppy J. Anderson eine tolle Fortsetzung geschaffen in der der Frauenheld erfährt was es heißt zu lieben und emotionale Nähe zuzulassen. Die Heldin dagegen lernt Vertrauen in andere Menschen zu setzen und erlebt, wie es sein kann einen starken Mann an der Seite zu haben, der sie unterstützt und bestärkt. Beim Lesen von „Make Love und spiel Football“ wurde mir eines in Bezug auf diese Reihe ganz besonders klar: ich liebe die Helden! Und zwar von Anfang an. Wie bei den vorherigen Büchern hatte ich zu Beginn auch hier ein paar Probleme mich mit der Protagonistin anzufreunden. Ich hatte den Eindruck, man bekommt zur ihr nur wenige Eindrücke und die wirklich wichtigen Aspekte erfährt man erst nach dem ersten Drittel. Während ich Brian sofort sympathisch fand (eigentlich war es ja noch früher, weil er im zweiten Band bereits verstärkt vorkommt und man da so manch schönen Einblick gewinnt) und er süß war, wenn er wegen seinem Spitznamen mal wieder aufgezogen wurde, brauchte es eine gewisse Zeit bis ich mich in Teddy einfühlen konnte. Dabei steckt in ihr so viel Potential und lernt man sie erstmal besser kennen, sieht man die unglaubliche Stärke, die in ihr steckt. Wer Brian bereits kennen gelernt hat, wird sich wie ich auf seine Geschichte gefreut haben. Der Arme hat es im Team nicht immer leicht, kann sich aber auch durchsetzen, wenn es sein muss. Zu Beginn tat er mir noch richtig Leid, weil er gegen Teddy immer den Kürzeren zu ziehen schien, aber beim genaueren Hinsehen stellt man fest, dass er einfach sehr temperamentvoll ist und oft handelt ohne darüber nachzudenken. Er ist ein richtiger Hitzkopf, entwickelt sich im Laufe der Geschichte aber zu einem Mann, den man nur bewundern kann. Teddy hat es in ihrer neuen Position als Teamchefin nicht einfach. Zum einen sind da die Gründe, warum sie die Leitung übernommen hat, die sie emotional auslaugen und viel ihrer Kraft einfordern, zum anderen wird sie von vielen nicht ernst genommen, weil sie eine Frau ist. Frauen und Football? Nicht nur für die Spieler und die Presse passt das nicht ganz zusammen. Ihre Stärke fand ich bewundernswert, sie hat sich nicht unterkriegen lassen und immer wieder Versuche unternommen sich dem Team zu nähern. Die Beziehung zwischen Brian und Teddy entwickelt sich nur langsam und verändert sich ständig. Von Konkurrenzdenken über vorsichtige Annäherung hin zu Vertrauen und Liebe gehen beide einen langen Weg, der so manche Hürde bereithält. Zwar herrscht von Beginn an ein gewisses Knistern zwischen ihnen, aber ihnen ist klar, dass es keine rein körperliche Beziehung geben kann, wenn sie zusammen arbeiten müssen. Nicht nur die möglichen Reaktionen des Teams, sondern auch jene der Presse, machen ihnen zu schaffen und so versuchen so viel Zeit wie möglich alleine zu verbringen und diese Momente auszukosten. Nur kurz möchte ich die Punkte ansprechen, die für meinen Geschmack zu kurz kamen. So hätte ich mir gewünscht, wenn die Beziehung zwischen Teddy und ihrer Mutter etwas näher beleuchtet worden und den Ereignissen rund um ihren Vater und dessen Zustand mehr Aufmerksamkeit zuteil geworden wäre. Etwas übertrieben war für mich ihre rebellische Phase als Jugendliche. Es fiel mir schwer nachzuvollziehen, warum eine Mutter, die ihrem Kind offensichtlich so viel Liebe entgegen bringt, dieses so plötzlich und konsequent von sich weisen würde. Ich wunderte mich auch über den Konflikt zwischen Brian und seiner Mutter, da dieser im Laufe der Geschichte eher unterging.  Dies waren aber die einzigen Punkte, die nicht ganz stimmig waren und das Lesevergnügen nur geringfügig schmälerten. Für mich persönlich ist Poppy J. Anderson bereits jetzt eine der Neuentdeckungen des Jahres und ich freue mich nicht nur auf die nächsten Bände in dieser Reihe, sondern auch auf ihre anderen Bücher. Langsam aber sicher landen immer mehr ihrer Bücher in meinem Regal und ich bin neugierig, wie viele ich davon bis zum Jahresende wohl gelesen haben werde. Ich die Bücher jedem empfehlen, der auf der Suche nach einer schönen Sports Romance Reihe ist, die aus deutscher Feder stammt. Locker leicht, mit viel Gefühl, Humor und genau der richtigen Menge an Sportfacts kann die Autorin überzeugen und begeistern – probiert es doch auch aus!

    Mehr
  • Meine Meinung

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    Blutmaedchen

    Blutmaedchen

    27. January 2015 um 11:23

    Im dritten New York Titans Band von Poppy J. Anderson geht es um den Quarterback Brian Palmer. Von der Frauenwelt verehrt und stets mit einem neuen Unterwäschemodel im Bett, ist er vorallem eines: Ein Spaßvogel! In Band eins wurde er nur kurz erwähnt, während er in Band zwei der beste Freund des Hauptprotagonisten Julian Scott, und somit stehts präsent war. Ich habe ihn da schon sehr liebgewonnen, aber nun in seiner eigenen Geschichte hat er mein Herz im Sturm erobert. Er wirkte zwar nie oberflächlich, wurde aber dennoch irgendwie so hingestellt und davon spürt man in diesem Teil absolut nichts mehr. Die weibliche Hauptrolle ist eine ziemliche Überraschung - vorallem für das Footballteam, das direkt seinen Unmut zum Ausdruck bringt. Denn Teddy MacLachlan ist die Tochter des verstorbenen Teambesitzers George und er vererbte ihr die Titans. Egal wie sehr sie dank ihrem Studium für den Job qualifiziert ist, sie ist eine Frau! Und noch dazu ein ziemlich schräges Hippiemädchen wie das Team sie direkt heimlich nennt, auch wenn sie mit dem Club aufgewachsen ist und sehr viel über dessen Geschichte, Football und die einzelnden Spieler weiß. Der einzige, der wirklich hinter ihr steht ist Coach John Brennan, den sie lange kennt und der für sie sowas wie ein Bruder ist. Wie Teddy am ersten Tag dem Team entgegen getreten ist war mehr als beeindruckend und hat meine Lachmuskeln ziemlich überstrapaziert. Doch im weiteren Verlauf des Buches kamen Dinge aus ihrer Vergangenheit ans Tageslicht, denen sie sich alles andere als souverän gestellt hat und ich konnte es kaum glauben, dass aus diesem schlagfertigen Mädel eine grüblerische Frau wurde. Die Liebesbeziehung hat sich über das gesamte Buch ziemlich gestreckt, da die Angst vor Skandalen und alten Charaktereigenschaften unüberwindbar schien, was einerseits verlockend war, andererseits aber auch nerven konnte, da beide Charaktere zu sehr damit beschäftigt waren in entgegengesetzte Richtungen zu denken. Besonders toll fand ich, dass Liv und Julian in diesem Teil eine größere Rolle eingenommen haben. Ich mag die beiden einfach sehr und ihre Geschichte war toll. Für die weiteren Bücher hoffe ich, dass sie auch dort erwähnt werden, denn die beiden haben es drauf aus einer Schlagezeile DIE Schlagzeile zu machen und gleichzeitig wieder erwachsen ernst zu wirken. Brian als Häschenjäger, wie man ihn bisher wahrnehmen sollte, so zu erleben, wie in dieser Geschichte, war ein lustiges Lesevergnügen. Bitte mehr von dieser Sorte!!! <3 Ich habe Tränen gelacht und mein Herz hat regelrecht vor sich hin gegluckert bei der Entwicklung von Brian. Anderson hat mich bereits mit den ersten beiden Büchern stark von dieser Truppe abhängig gemacht. Ihre Witze, ihr Charme, ihre rohe Männlichkeit und der Trieb sich vor den anderen spielerisch zu beweisen und zu necken haben es mir einfach angetan. Band zwei war wegen der emotionalen Seite schnell mein Lieblingsbuch dieser Reihe, aber ab jetzt darf es sich mit dem dritten Teil den ersten Platz teilen. Brian ist wunderbar und Teddy der absolute Knaller! Die Autorin geizt nicht mit Romantik und knisternder Erotik.  "Make Love und spiel Football" setzt sich mit dem Thema knallharte Jungs, die einer Frau unterstellt sind, auseinander und ich finde Anderson hat es geschafft ihre Charaktere glaubwürdig rüberkommen zu lassen. Nach der letzten Seite weiß ich eines ganz sicher: Ich brauch mehr von dieser Truppe und dem Talent der Autorin mich richtig in die Geschichte reinzureißen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Die Hippiebraut und der Quarterback oder Make Love und spiel Football

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    TheBookWorm

    TheBookWorm

    06. September 2014 um 00:04

    Inhalt: Wenn sich Brian Palmer, Frauenheld sowie Kapitän und Quarterback der New York Titans, in einer Sache sicher ist, dann ist es, dass Football eine Männerwelt ist in der Frauen nichts verloren haben. Deshalb ist er auch alles andere als begeistert, als erfährt, dass der neue Besitzer des Teams eine Besitzerin ist. Teddy MacLachlan ist die Tochter des verstorbenen Besitzers der Titans und hat von diesem den Verein geerbt. Zu allem Übel kleidet sich seine neue Chefin auch noch wie ein Hippie und kann kaum älter als 19 sein. Seine Versuche sie zu verunsichern scheitern aber kläglich, denn Teddy ist mit allen Wassern gewaschen und weiß wie sie ihrem Spielführer den Kopf zurechtsetzt, womit Brian mal überhaupt nicht gerechnet hat… Meinung: Nach dem mich Poppy J. Anderson nun schon zum dritten Mal absolut umgehauen hat (ich würde es am liebsten gleich nochmal lesen) und auch Band 4 und 5 der „New York Titans“ Reihe schon auf meinem Kindle warten, war sie nun die erste Autorin, der ich ein eigenes Regal auf meinem Kindle gewidmet habe. Dass der Rowohlt Verlag demnächst die ersten drei Bände der „New York Titans“ als Taschenbücher herausbringt, überrascht mich nicht im mindesten, denn sie haben es verdient und die übrigen Bände werden bestimmt bald folgen. Ich habe ja zuerst „Touchdown fürs Glück“ (Band 2) und dann „Verliebt in der Nachspielzeit“ (Band 1) gelesen, was noch ganz gut ging, aber mittlerweile bin ich der Meinung, dass mach der Reihe nach lesen sollte, weil sonst zu viel vorweg genommen wird. Wer die Reihe kennt weiß, dass Brian oft als Frauenheld dargestellt wird, man bedenke nur wie er zu seinem Spitznamen gekommen ist, in diesem Band lernt man aber seine liebevolle Seite, die wie ich finde aber auch schon in „Touchdown fürs Glück“ erkennbar war und bloß von ihm versteckt wird, noch besser kennen. Auch in „Make Love und spiel Football“ stellt er sich als ein Freund, auf den man Häuser bauen kann, wegen dieser Eigenschaft mochte ich ihn auch im schon vorherigen Teil sehr gerne. In diesem Teil war es dann endgültig um mich geschehen, nach dem ich gelesen hatte wie rührend er sich für Teddy einsetzt und ihr in jeder Situation beisteht. Ein Wahnsinnskerl *schmacht* ;-) Ich wünsche mir ja seit ich die Bücher der New York Titans lese öfter mal, mehr über Football zu wissen (auch wenn die Bücher so geschrieben sind, dass man es nicht unbedingt muss), denn im Prinzip weiß ich so gut wie überhaupt nichts darüber, aber Teddy hat dieses Problem, entgegen Brians anfänglicher Meinung, definitiv nicht! Sie ist immerhin in der Welt des Football aufgewachsen und weiß wie der Hase läuft. Privat hatte sie es aber nicht immer leicht und hat in ihrer Jugend für einige Skandale gesorgt, weshalb sie Angst davor hat, von ihrer Vergangenheit eingeholt zu werden und auch keine sehr gute Meinung von sich selbst hat. Die ganze Geschichte hat außerdem zu einem sehr angespannten Verhältnis mit ihrer Mutter geführt, der sie um jeden Preis beweisen will, dass sie sich geändert hat und deshalb auch extra hart im Verein arbeitet. Zusammenfassend kann ich mit Gewissheit sagen, Teddy ist eine starke und schlagfertige Frau, was man schon allein daran sieht wie sie Brian Paroli bietet. Persönlich finde ich ja irgendwie ein Nasenpiercing hätte besser zu ihr gepasst, würde meiner Meinung nach noch ein bisschen hippiemäßiger rüberkommen ;-) Als Paar sind die beiden unschlagbar, denn sie wissen beide wie es ist von der Presse durch den Dreck gezogen zu werden. Und die Art wie sie miteinander umgehen, sich gegenseitig necken und aufziehen, aber auch einfach total süß und vertraut, ist einfach auf eine einmalige Weise amüsierend und gleichzeitig herzerweichend. Die beiden haben ständig einen neuen Spruch für den anderen parat und ergänzen sich doch perfekt, denn sie holt ihn von seinem vermeintlich hohen Ross herunter, während er ihr die Sicherheit und den Rückhalt gibt, den sie so dringend braucht. Außerdem muss man unbedingt ihre ständigen Wetten, mit den einmaligen Einsätzen erwähnen, die dem Leser nochmal eine extra Portion Vergnügen bereiten. Natürlich trifft man erfreulicherweise auch wieder auf bereits bekannte Gesichter der Titans. So sind insbesondere Julian, als Brians bester Freund, sowie seine Frau Liv, die ebenfalls mit Brian befreundet ist, wieder mit von der Partie, was mich ganz besonders gefreut hat, da mir die beiden in „Touchdown fürs Glück“ richtig ans Herz gewachsen sind. Auch John steht als Coach des Teams Teddy mit Rat und Tat zur Seite, vor allem auch weil die beiden sich noch aus Johns aktiver Zeit als Quarterback kennen und bereits damals Freunde geworden sind. “New York Titans” Reihe: Band 1: Verliebt in der Nachspielzeit Band 2: Touchdown fürs Glück Band 3: Make Love und spiel Football Band 4: Verbotene Küsse in der Halbzeit Band 5: Knallharte Schale – zuckersüßer Kerl Band 6: Kein Mann für die Ersatzbank Band 7: Unverhofft verliebt Band 8: Auszeit für die Liebe Band 9: Hände weg vom Quarterback Band 10: Küss mich, du Vollidiot (erscheint im Oktober 2014) Fazit: Der Name Poppy J. Anderson ist für mich mittlerweile ein Synonym für das Wort “Lieblingsbuch” geworden, denn wo dieser Name draufsteht weiß ich zu 100 %, dass so eines drinnen ist.

    Mehr
  • Wunderbares Buch

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    Buchbahnhof

    Buchbahnhof

    09. August 2014 um 21:08

    Diese Geschichte hat mich in ein Gefühlschaos gestoßen. Im Band 2 habe ich Brian wirklich geliebt und Liv fand ich ja eher nicht so toll. Hier drehte sich das Blatt total. Liv und Julian nehmen auch in diesem Band einen großen Raum ein, da Julian Brians bester Freund ist. Liv kümmert sich rührend um das gesamte Team und ich habe sie so richtig lieben gelernt. Brian war mir dagegen am Anfang richtiggehend unsympathisch. Er ging mir mit seiner ganzen Art auf die Nerven und ich fand ihn unausstehlich. Ich konnte Teddys Gefühle ihm gegenüber gut nachvollziehen. Ich muss gestehen, dass ich schon fast so genervt war dieses Buch zur Seite zu legen. Aber, gut, dass ich dran geblieben bin, denn nach gut einem Drittel des Buches kommt endlich wieder der Bran hervor, den ich im Band 2 lieben gelernt habe. Und als er dann Liv beistand (wobei verrate ich hier nicht), da war es endgültig um mich gestehen. Am Ende der Szene musste ich glatt ein paar Tränchen der Rührung verdrücken. Teddy fand ich einfach Klasse. Sie ist eine sehr unsichere junge Frau, die sich über den Verlauf des Buches unheimlich gut entwickelt. Insgesamt ist diese Geschichte wieder anders als die beiden Vorgängerbände. War Band 1 eher emotional, so war Band 2 tiefgründig und Band 3 ist überwiegend extrem witzig, schneidet aber auch kurz das Thema Drogenmißbrauch an. Gerade das mag ich an den Geschichten von Poppy J. Anderson. Obwohl es sich immer um die Footballspieler der New York Titans dreht ist keine Geschichte wie die andere. Jede hat ihren eigenen Charme. Von mir gibt es für dieses tolle Buch 4 verdiente Sterne.

    Mehr
  • Go, Titans, Go! - Die Zweite!

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    Bookilicious

    Bookilicious

    09. December 2013 um 20:48

    Inhalt Brian Palmer kann es nicht glauben: ausgerechnet die Tochter des verstorbenen Teambesitzers wird zur neuen Chefiin der New York Titans ernannt, eine FRAU! Als er ihr dann vor versammelter Mannschaft eine klare Ansage macht, scheut sie sich keineswegs, ihm zu zeigen, wo der Hammer hängt und Brian muss erkennen, dass er hier kein naives kleines Mädchen vor sich hat, sondern eine taffe und schlagfertige junge Frau. Sie schlägt den Quarterback und Kapitän des Teams mit seinen eigenen Waffen, ganz entgegen dem, was er sonst von Frauen gewohnt ist...   Zitate "Die Kleine sah aus, als käme sie soeben aus einer Hippie-Kommune, oder von einem Festival. Sie trug löchrige Jeans, Flipflops und ein Shirt, auf dem Bob Marley abgedruckt war. Die unzähligen Ketten und Armreifen an ihren Handgelenken klapperten und klimperten, als sie das Gesicht des Coachs umfasste und ihm einen fetten Schmatzer auf die Wange drückte." Erster Satz des Buches "Genervt warf Brian Palmer, Quarterback und Kapitän der New York Titans, seine Sporttasche auf den Boden und pflanzte sich ungeduldig auf einen Stuhl." Fazit  "Make Love und spiel Football" ist ein Roman der Autorin Poppy J. Anderson, von der ich euch in den letzten Wochen bereits den Roman Touchdown fürs Glück in einer Rezension vorgestellt hatte. Da ich den letzten Roman regelrecht verschlungen habe, kam ich natürlich nicht umhin, den darauffolgenden direkt im Anschluss zu lesen und hier möchte ich euch gerne meine Meinung dazu berichten. In diesem Roman geht es um den Käptian und Quarterback der New York Titans, Brian Palmer, den wir bereits in "Touchdown fürs Glück" als guten Freund von Julian kennenlernen durften. Brian spiegelt auf den ersten Blick das typische Bild eines berühmten Footballers wieder: verdammt attraktiv und sich dieser Tatsache bewusst, außerdem lässt er nichts anbrennen und hat schon so das ein oder andere Model schon in sein Bett eingeladen. Brian wirkt auf den ersten Blick etwas stürmisch, aufbrausend und auch ein bisschen chauvinistisch, besonders als er erfährt, dass die neue Teamchefin eine Frau sein soll. Über den Roman hinweg wird er einem als Leser jedoch immer und immer sympathischer, sodass man, zumindest als Frau, am Ende wohl ein fanatischer Anhänger der "Brian"-Fangemeinde ist. Man entdeckt immer wieder neue Seiten an ihm und bemerkt, dass der "nach außen so harte" Kerl, wie so oft, doch ein ganz weiches Inneres hat, obwohl er das nur zu bestimmten Situationen an den Tag legt und sein Humor ist absolut liebenswert.  Theodora "Teddy" MacLachlan ist nicht nur die Tochter des verstorbenen Teambesitzers, sondern auch die neue Besitzerin der New York Titans - denn sie erbt den gesamten Verein. Teddy ist alles andere als das reiche Töchterchen, welches man sich vielleicht wie die ein oder andere Darstellerin aus Serien wie Gossip Girl oder Sex and the City vorstellen würde - Teddy ist ein mehr oder weniger normales Mädchen mit Flip Flops, zerissenen Jeans, Augenbrauenpiercing und einem Style, der ihr den Kosenamen "Hippie-Braut" einbringt. Nach außen hin völlig cool, stellt sie sich nicht nur vor eine ganze Footballmannschaft, sondern bringt auch direkt Brian Palmer gegen sich auf, da sie ihn vor der gesamten Mannschaft mit seinen Körperfettanteilen bloßstellt - allerdings erst auf mehrere sehr entwürdigende Aussagen seinerseits, denn er hat mit einer weiblichen Chefin definitiv seine Probleme. Nicht nur Teddy lernen wir schon zu Beginn recht gut kennen, sondern auch ihre familiäre Situation: der Vater erst gestorben, zur Mutter keinen Draht... Teddy hatte es in ihrem bisherigen Leben nicht einfach und bekommt nun auch noch die Verantwortung des ganzen Football - Teams aufgeladen: ein Job, der ihr zwar Spaß macht, der sie jedoch auch ein wenig an sich zweifeln lässt, denn sie hat das Gefühl, ihre Mutter ohnehin zu enttäuschen - egal, wie sie sich verhält und egal, wie gut sie mit der Leitung zurechtkommt. Nach außen hin wirkt Teddy cool und lässig, doch im inneren scheint sie sehr unsicher zu sein, was mit ihrer Vergangenheit zu begründen ist, zu der wir in diesem Roman einiges erfahren. Ich für meinen Teil fand Teddy absolut sympathisch und konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Jeder hat in seinem Leben wohl schon Erfahrungen gemacht, die nicht nur einen selbst geprägt haben, sondern auch die Menschen um einen herum und dabei bekommt man nicht selten einen "Stempel" aufgedrückt, den man nicht verdient hat. So geht es auch Teddy und es gibt nur wenige Menschen, die ihr helfen können, aus diesem "Sumpf" wieder herauszukommen... Als sich dann zwischen Teddy und Brian etwas anbahnt, halten die beiden es nicht nur geheim, auch die Fronten zwischen den beiden sind nicht geklärt und keiner weiß so recht, was er für den anderen darstellt. Eine heikle Situation, denn auch Teddys Vergangenheit trägt dazu bei, dass sie Angst hat, ihre Karriere als neue Chefin aufs Spiel zu setzen. Trotzdem ist die Geschichte der beiden zuckersüß und man möchte die zwei mehr als einmal schubsen, damit sie dann doch zueinander finden.  Der Roman erzählt nicht nur die Geschichte von Teddy, wie sie die "Leitung" bzw. das Management des Teams übernimmt, sondern auch von ihrer Lebensgeschichte, von Brian und seiner Geschichte, von seinem Platz im Team und vom Team selbst. Wir erhalten Einblick, in die Welt des Footballs, lernen das Team noch besser kennen und müssen miterleben, wie jemandem der Einstieg in die Arbeitswelt nur auf Grund des Geschlechts erschwert wird. Außerdem begegnen uns die beiden Hauptprotagonisten des letzten Romanes wieder, Julian und Liv, was mich persönlich sehr gefreut hat, denn die beiden hatte ich recht schnell ins Herz geschlossen. Insgesamt kann ich euch diesen Roman nur wärmstens empfehlen: Er hat Herz, jede Menge Charme und man kann mehr als einmal aus vollstem Herzen lachen. Die Charaktere sind, wie schon in Band 1, absolut sympathisch und tiefsinnig beschrieben und man fühlt sich, als ob man in eine große Familie aufgenommen werden würde, die einen freudig empfängt.  Wertung: 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Alles schon dagewesen

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    Starbucks

    Starbucks

    15. November 2013 um 15:03

    Mein Anspruch ist es ja, alle Bücher zu beenden, aber dieses hatte ich lange weggelegt. Nun ist das ebook beendet, aber einen bleibenden Eindruck wird es nicht hinterlassen. Mag sein, dass ich mich mit ebooks immer noch recht schwer tue, aber ‚Make love und spiel football’ von Poppy Anderson, klang einfach sehr witzig und unterhaltsam. Was der Leser bekommt, ist wahrlich kaum kreativ, neu schon gar nicht, sondern alles schon einmal anderswo gelesen (siehe Philipps) Gut wäre es vielleicht, wenn man den ersten Teil der Geschichte, ‚Touchdown ins Glück‘ vorher gelesen hat – nicht notwendig, aber möglicherweise hilfreich. Ich hatte das leider nicht getan. ‚Make love und spiel Football ist eine recht einfache, schon recht unterhaltsame Liebesgeschichte mit den üblichen Wendungen und Gefühlen. Wie soll man nun ein Buch bewerten, das so sehr einem anderen, von einer namhaften Autorin veröffentlichten Buch gleicht? Eigentlich gar nicht. ‚Make love und spiel Football‘ bekommt 3 Sterne für ein paar mehr oder weniger unterhaltsame Lesestunden, wenn ich könnte, würde ich es aber auf 2,5 Sterne beschränken.

    Mehr
  • man kann einfach nicht mehr aufhören

    Titans of Love - Make love und spiel Football
    dianchen

    dianchen

    07. November 2013 um 20:57

    hier geht es um Brian und Teddy. Teddys Dad der Besitzer der New York Titans ist verstorben und hat die Footballmanschaft seiner Tochter vererbt. Mit ihrer Mutter steht sie durch ihre Vergangenheit auf Kriegsfuß was ihr die Verantwort die ihr durh das Erbe zu tragen kommt nicht gerade vereinfacht. Auch die Presse stellt ihr oft ein Bein und das Team ist ebenfalls nicht begeistert von einer jungen Frau als Chefin. Brian der Kapitän der Titans und Teddy geraten von anfang an aneinander. Erst die Liebe zu den Motorrädern lässt das Eis ein bisschen brechen. Aber mehr verate ich wieder nicht. Dadurch das ich ja bereits Verbotene Küsse in der Halbzeit gelesen habe wusste ich das Ende ja eigentlich schon bzw wie es ausgehen wird. Aber das hat das Buch auf keinen Fall gemindert. Ich fand es wieder einmal ein sehr gelungenes Werk der Autorin. Was mich besonders glücklich gemacht hatte ist das man hier noch etwas mehr von Julian und Liv erfahren hat das Buch hab ich genau vor diesem gelesen und fand es super das es eigentlich genau weiterging nur halt dass die Hauptpersonen gewechselt haben. Und das verleiht den Büchern auch seinen besonderen Charakter. Jedes Buch hat seine eigene Geschichte auch wenn die anderen Geschichten dennoch im Hintergrund mit einbezogen werden. Man möchte immer mehr erfahren von den Geschichten der einzelnen Spieler. Ich hoffe das Team ist groß genug damit wir noch sehr viele Liebesgeschichten der New York Titans lesen dürfen. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen und freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin.

    Mehr
  • weitere