Poppy J. Anderson Titans of Love - Touchdown fürs Glück

(211)

Lovelybooks Bewertung

  • 167 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 2 Leser
  • 35 Rezensionen
(145)
(51)
(12)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Titans of Love - Touchdown fürs Glück“ von Poppy J. Anderson

Touchdown fürs Glück: Die Frauen liegen Julian zu Füßen. Bis der talentierte Footballspieler Liv wiedertrifft - seine Ex-Frau. Zwischen den beiden knistert es immer noch. Wäre da nicht ein düsteres Geheimnis aus ihrer Vergangenheit.

Die Titans Reihe ist eine Empfehlung. Man lernt die Protagonisten zu schätzen und zu lieben. Mit Witz und Herz erzählt, was will man mehr?

— Honeybear294
Honeybear294

Ich fand Liv und Julian ein tolles Paar aber Band eins fand ich ein bisschen besser 3,5- 4⭐

— nani1705
nani1705

WOW was für eine Geschichte

— hasimausianja
hasimausianja

Der zweite Band der Titans-Reihe überzeugt mit einer gut ausgearbeiteten Hintergrundgeschichte.

— Ms_Violin
Ms_Violin

anders als erwartet, etwas ernster und dramatischer. Hat mir gut gefallen.

— rainybooks
rainybooks

Einfach bezaubernd! Poppy halt! Mein Lieblingspaar :)

— CeceHallowell
CeceHallowell

Mein Lieblingsbuch aus der Reihe und auch mein Lieblingspaar. Ich war zu Tränen gerührt. So schön.

— Melegim1984
Melegim1984

Viel zu langatmig und fad ~ Schade, der erste Band hatte mir gut gefallen

— JuliB
JuliB

Die Titans Reihe ist einfach perfekt!!!

— KuMi
KuMi

WOW! Dieses Buch lässt einen Weinen, Lachen und Dahinschmelzen! Absoluter Wahnsinn!! <3 <3

— Melanie_J
Melanie_J

Stöbern in Liebesromane

True North - Wo auch immer du bist

Humorvolle und romantische Wohlfühllektüre mit zauberhaften Haupt- und Nebenfiguren!

Danni89

Die Wellington-Saga - Verführung

Weit besser als der erste Band!

LittleLondon

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Ein sehr erfrischendes Buch mit vielen Geheimnissen !!

Gartenfee007

Rock my Dreams

Schön

Naddel212

Trust Again

Spencer und Dawn haben mir Freude, mich zum schmunzeln und schniefen und zum schimpfen und lachen gebracht.

Jenlovetoread

Liebe, Zimt und Zucker

Süßes Wohlfühlbuch

mj303

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unglaublich

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    hasimausianja

    hasimausianja

    17. November 2016 um 07:13

    Was für eine Geschicht. so ein trauriges Erlebnis was 2 Menschen verbindet. so schhön geschrieben. hab nur einen Abend gebraucht. mega geschichte...

  • Der zweite Teil der Titans-Reihe überzeugt mit etwas mehr Tiefgang

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    Ms_Violin

    Ms_Violin

    14. August 2016 um 12:21

    Direkt zu Anfang muss ich sagen, dass ich bestimmte Details der Hintergrundgeschichte von Liv und Julian schon aus einem der späteren Bände kannte (möglicherweise die Weihnachtskurzgeschichte?) und so über den wichtigsten Punkt in ihrer Vergangenheit schon informiert war. Ob das jetzt in der Bewertung eine Rolle spielt, kann ich ehrlich nicht sagen. In diesem zweiten Teil der Titans-Reihe dreht sich alles um den neuen Wide Receiver Julian Scott und seine Exfrau Liv. Besonders überzeugt hat mich hier wirklich die ausgearbeitete Hintergrundgeschichte. Wir erfahren viel über ihre Vergangenheit, die Erklärungen für jetziges Verhalten bietet und werden nicht nur mit dem alten Klischee von "sie treffen sich wieder, merken, dass sie noch Gefühle füreinander haben, streiten sich vielleicht doch noch mal, küssen und vertragen sich" bedient. Was mir allerdings nicht sehr gefallen hat, war die Charakterisierung der (möglicherweisen) neuen Partner. So erscheinen sowohl Harm als auch Emma anfangs als durchaus passable - immerhin soll man doch weiterhin die Daumen für das Hauptpaar drücken - Alternativen, werden dann aber im Laufe der Geschichte mit so vielen Makeln behaftet, dass man sich schon fragt, ob diese Charaktere überhaupt je für sich passende andere Hälften finden können. Mir hätte es schon gereicht, wenn man einfach klar gemacht hätte, dass es zwar nette, liebenswerte Personen sind, aber eben nicht "die Richtigen". Fazit: Wenn ich könnte, würde ich 4,5 Sterne vergeben, denn es handelt sich hier wieder um einen Band, der mich wunderbar unterhalten konnte, mich vor allem durch seinen tiefergreifende Hintergrundgeschichte - die glücklicherweise nicht in wenigen Seiten abgehandelt war - überzeugen konnte und der mir definitiv Lust auf weitere Titans-Geschichten gemacht hat. Gut, dass die nächsten zwei Bände schon hier warten!

    Mehr
  • Viel zu lange Spielzeit bis zum Touchdown

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    JuliB

    JuliB

    Vor sechs Jahren trennten sich nach einem dramatischen Schicksalsschlag ganz plötzlich die Wege von Julian Scott und Liv Gallagher. Nun ist Julian der neue Star der New York Titans und Liv, die sich inzwischen nur noch Olivia nennen lässt, eine aufstrebende Architektin. Wie das Schicksal aber so spielt, kreuzen sich ihre Wege in New York, Julians neuer Heimatstadt und Livs Zufluchtsort vor der Vergangenheit. Haben die beiden noch eine Chance? Oder werden sich ihre Wege für immer scheiden?  <><><> Man muss kein Hellseher sein, um den Schluss zu erraten. Zu Beginn hat mir die Story auch wirklich gefallen bzw. gefallen wollen. Letztendlich kam ich aber nur mit dem Handlungsstrang, der Julian und Liv als Paar betraf, zurecht. Alles andere war für mich krampfhaft anmutendes Füllmaterial, das man sich in der Länge als solches hätte sparen können. Viel zu ausführliche Mannschaftsszenen mit flachen Witzen, die beim dritten Mal (Rabbit, ha ha, HA ) echt ausgelutscht waren und dann die verzweifelt gesuchten, neuen Partner mit ihren komischen Verhaltensweisen und Geschmäckern, um ja aufzuzeigen, dass doch nur Julian und Liv füreinander bestimmt sein können. Hölzerne Dialoge, die wohl die Pausen in den Spielzeiten von Liv und Julian füllen sollten, tun das übrige. 100 Seiten weniger und ich wäre unter Garantie großzügiger mit den Sternchen gewesen. Zumal mir der erste Band echt gefallen hat. Schade, schade.  Volles Ausspielen der Drama-Karte, flache Nebenfiguren, noch flachere Witze, kaum Romantik, hölzerne Dialoge, langatmiger Plot, vorhersehbares Ende und extrem rührseliger Schluss Kein Touchdown für mich, 2 von 5 Sternen. :o( Tut mir leid.

    Mehr
    • 2
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    02. March 2016 um 19:22
  • Touchdown für die Autorin

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    Athene

    Athene

    22. January 2016 um 12:04

    INHALT: Julian gehört zu den Titans. Umschwärmter Footballer und Frauenschwarm. Eines Abend trifft er Liv wieder - seine Frau. Denn obwohl sich beide seit Jahren nicht gesehen haben, verband die beiden einst Liebe. Doch etwas ist geschehen...haben die beide eine Chance? FAZIT: Ich kann es nicht genug sagen: Der Schreibstil der deutschen Autorin ist genauso famos wie die große amerikanische Liebesromanautorin Susan Elizabeth Phillips. Wer diese Romane favorisiert, wird auch diese Reihe lieben! Poppy J. Anderson schafft es, schlagfertige Figuren in eine realistische Handlung einzuflechten, so dass man sich zu keinem Zeitpunkt langweilt. Im klassischen Liebesroman müssen Held und Heldin eine oder mehrere Hürden überwinden, um zusammen das Glück erreichen zu können. Hier ist der Tod eines Babys ein ernstes Thema und die Gefühle der Figuren, die Zweifel und Ängste wurden hervorragend dargestellt. Auch der sportliche Aspekt kommt nicht zu kurz, denn dass harte Sportler durch Yoga beweglich werden, ist inzwischen tatsächlich ein beliebtes Trainingsmittel. Da die Titans eine Reihe voll mit kräftigen Jungs sind, freue ich mich schon auf die Folgebände, denn durch humorvolle Anspielungen auf das Sex- und Liebesleben der Teamkollegen werden bereits vielversprechende Alphamännchen ins Spiel gebracht, die dringend an die Frau gebracht werden müssen. Die Autorin schaffte es jedoch, mir für einen kleinen Moment einen Schrecken einzujagen: denn der Held wird mit einer Bahre vom Feld getragen. Aber seid unbesorgt. Es hätte eine Trage sein müssen. Übersetzungsfehler kann man hier wohl ausschließen. ;) Touchdown für die Autorin. Volle Punktzahl. http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2015/12/poppy-j-anderson-touchdown-furs-gluck.html

    Mehr
  • Überraschend gut!

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    LiehsaH

    LiehsaH

    10. January 2016 um 19:23

    Dieses Buch habe ich auf der LLC 2015 mitgenommen. Die Autorin war mir vom Namen her nicht mehr unbekannt. Als ich dann die Chance bekam, ein Exemplar kostenlos mitzunehmen (signiert!), konnte ich selbstverständlich nicht ablehnen. Da ich zuvor schon von diesem Band gehört hatte, wollte ich auch genau diesen haben.Glücklicherweise kann man bei der „Titans of Love“-Reihe später einsteigen. Interessant ist auch, dass die Bücher zunächst per Selfpublisher herausgekommen sind und sich jetzt ein Verlag darum kümmert. Früher hieß die Reihe „New York Titans“. rororo hat von den bisher erschienenen zehn Bänden, die Kurzromane nicht mitgezählt, vier neu herausgebracht. Die anderen kann man aber auch noch erwerben, dann aber mit dem alten Cover und ohne Überarbeitung vom Verlag.Was hat mich an dieser Geschichte gereizt? Wohl die Tatsache, dass es bei dem Werk nicht um das Erleben der ersten großen Liebe geht, sondern um das Wiederbeleben bzw. Fortführen einer alten. Wie reagiert das Expaar nach all den Jahren aufeinander? Wie geht es weiter? Und die Preisfrage: Versuchen sie es noch mal miteinander? Erster Satz:  "Julian Scott betrat das noble Restaurant durch verglaste Doppeltüren und sah sich im Eingangsbereich suchend um." Meinung:  Julian und Liv haben mich nicht enttäuscht. Julian ist süß und sensibel, ein ganz toller Mann. Für mich entspricht er nicht dem Sportlerklischee. Es ist schön, bei einem starken Mann auch seine schwachen bzw. nicht so männlichen Seiten zu sehen. Dadurch wirkt er authentisch und liebenswert.Liv macht im Laufe der Geschichte eine positive Wandlung durch. Am Anfang mochte ich sie, aber später ist sie fast zu einer lieben Freundin geworden.Julians Team und Livs Freundin sind auch sehr gut gewählt und dargestellt. Die Geschichte ist insgesamt wirklich toll. Die Charaktere passen und bleiben sich treu, die Thematik ist nachvollziehbar und emotional mitreißend dargestellt. Von der Spannung her kann ich nicht klagen. Ich habe das Buch gerne gelesen, weil es so erfrischend und leicht, aber auch voller Emotionen und Leid ist. Unterstützt wird das Ganze natürlich auch von Andersons Schreibstil. Das Cover kommt heute ausnahmsweise zuletzt: Das küssende Paar ist süß, gehört aber zum 0815-Liebesroman-Repertoire. Außerdem frage ich mich, ob Footballspieler so gebaut sind? Ich dachte immer, die wären massiver und nicht so athletisch... Schließlich rennen die Kerle sich freiwillig gegenseitig über den Haufen! Ansprechend und passend finde ich jedoch den in Footballform gebrachten Hintergrund des Titels. Und der Helm mit dem Reihentitel und der Bandzählung erst! Wirklich eine tolle Idee. Liebe zum Detail ist was Gutes! Ich weiß noch nicht, ob ich andere Bände der Reihe lesen werde. Irgendwie klingt von den anderen klappentextmäßig nur einer spannend... Aber mein SuB kann weiteren Zuwachs sowieso nicht vertragen – und mein Freund auch nicht! ;) Fazit:  5* Auch wenn der Roman nach leichter, vorhersehbarer Kost klingt: Keine Angst, das stimmt nicht! Es gibt durchaus ernste, traurige Passagen, welche meine Altersempfehlung verursachen. Dennoch ist die Geschichte auf leichtem, humorvollem Niveau erzählt und könnte eine gute Sommerlektüre sein. Ich habe Julian und Liv geliebt!  

    Mehr
  • Ich bin poppyfiziert!

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    Griinsekatze

    Griinsekatze

    22. August 2015 um 12:25

    Poppy J. Anderson hat es geschafft, mich mit diesem Buch zu überraschen! Alleine mit den beiden Protagonisten Julian und Liv hat sie sich in mein Herz geschrieben. Charakterlich sind beide unglaublich vielseitig und tief gehend. Julian Scott ist Profi Footballer und wechselt zu den NY Titans dadurch trifft er in NY seine Ehefrau Liv wieder. Nach 6 Jahren! Julian ist vom Charakter her der liebevolle Typ, der seine Frau umsorgt, sich für sie einsetzt und ihr beinahe zu Füßen liegt aber sich auch gern mal richtig mit ihr streitet. Seine Aggressionen lebt er auf dem Spielfeld aus, ansonsten ist es nur die Eifersucht, die ihn unvermittelt wütend werden lassen kann. In Julian konnte ich mich beim Lesen nur verlieben. Sein weiblicher Gegenpart ist Olivia. Anfangs war sie noch sehr streif und ich habe sie etwas skeptisch betrachtet aber mit jeder Seite taute sie mehr und mehr auf und wurde zu der Liv, die Julian liebte. Sie ist sympathisch, lässt sich nicht alles von ihrem Footballspieler gefallen und kann ihm bei einem Streit Paroli bieten. Sehr gefallen hat mir bei ihr auch die Hintergrundgeschichte. Durch ihre Vergangenheit hat sie sich ziemlich verändert und kämpfte ständig gegen die Erinnerungen an. Es werden immer irgendwo die Geschehnisse von damals erwähnt und nicht vergessen. Das finde ich richtig gut. Man begleitet Liv bei der Verarbeitung ihres Schmerzes hinweg. Neben den Beiden gibt es aber noch die restlichen NY Titans. Alle Männer machen sich auf ihre weise bemerkbar aber am deutlichsten tritt in dem Band noch Brian Palmer hervor. Auf seine Geschichte bin ich jetzt schon sehr gespannt, denn er ist ein richtiges Schnuckelchen ;) Neben den bezaubernden Charakteren konnte mich die Geschichte aber auch hundertprozentig fesseln. Dieser Schmerz, der Verlust, die Liebe und das wieder Zueinanderfinden wurde von Poppy so schön aufgebaut, dass ich mich richtig in der Handlung verfangen habe und das Buch einfach nicht aus der Hand legen wollte. Immer wieder lockerte sie die doch recht traurige und ergreifende Geschichte mit witzigen Sprüchen und Stellen auf. Fazit: Ich bekenne mich als Titans Fan!! Julien, Liv und auch Brian haben mich alleine mit diesem Band auf ihre Seite gezogen. Poppy J. Anderson hat eine wunderbare Mischung aus liebenswerten Charakteren, einer faszinierenden, traurigen und tränenreichen Story und aber auch humorvollen Stellen gezaubert, sodass ich „Touchdown fürs Glück“ nicht mehr aus der Hand legen wollte.  Ich bin poppyfiziert!

    Mehr
  • Touchdown ohne Zusatzpunkt

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    Mika2003

    Mika2003

    24. July 2015 um 08:26

    Der zweite Teil der Serie rund um die Titans – eine Football-Mannschaft – lag einige Wochen in der Warteschlange, ehe ich dazu griff. Poppy J. Anderson ist eine Selfpublishing-Autorin, die unendlich erfolgreich ist und von ihrer Fangemeinde auch unendlich gehypt wird. So fühlt man sich schon leicht unwohl, wenn man ein Buch von ihr kritisiert bzw. Kritikpunkte hat. Nachdem ich am ersten Teil schon kritisiert habe, das die Geschichte doch recht vorhersehbar ist, muss ich dies auch hier wiederholen. Klar, es ist eine Liebesgeschichte und da erwartet man ein Happy End. Aber wenn gleich vom ersten Moment an klar ist, wie das ganze endet, dann erwarte ich wenigstens überraschende Wendungen oder das die Geschichte mal einen etwas anderen, überraschenderen Verlauf nimmt. Das ist hier – wieder – nicht der Fall. Und dabei ist die Geschichte des einstigen und wieder Neu-Liebespaares eine dramatische. Ist sie doch durch einen herben Schicksalsschlag geprägt. Dieser an sich hat mich, auch wenn er nur als Rückblende erzählt wird, zum Weinen gebracht. Aber die Gefühlswelt von Liv und Julian hat mich kalt gelassen. Im Gegenteil: So wie sie sich verhalten haben, hätte ich zu gern die beiden genommen und mit den Köpfen gegeneinander geschlagen. Das Verhalten ging mir irgendwann nur noch auf die Nerven. Auch bleiben hier die Charaktere für mich recht blass – ich kann im Nachhinein nicht mehr sagen, wer von beiden mich mehr berührt hätte, wer von beiden mich mehr für sich einnehmen konnte. Den dritten Teil der Serie habe ich auch noch hier liegen und werde ihn selbstverständlich noch lesen. Und dann möchte ich gern mal ausprobieren, ob die anderen Serien der Autorin mich vielleicht mehr fesseln können

    Mehr
  • Sehr schön...

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    TineBuecherparadies

    TineBuecherparadies

    06. May 2015 um 20:19

    Die Hauptprotagonisten in diesem Teil sind Liv und Julian. Liv (eigentlich Olivia) ist am Anfang sehr zurückhaltend und man weiß noch gar nicht so richtig was man von ihr denken soll. Nach einer Weile lernt man Liv sehr gut kennen und sie wächst einem mit ihrer liebenswerten Art schnell ans Herz. Der Autorin gelingt es gut Liv und ihre Entwicklungen zu beschreiben. Julian ist ein Bild von einem Mann und hat eine wundervolle Art, man wünscht sich ihn in Wirklichkeit zu kennen. Ein Buch das mit einer tragischen Geschichte überrascht, die zum Glück noch ein wundervolles Ende nimmt. Die Geschichte hat so viel Tiefgang und so viel Gefühl. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und habe die Seiten nur so verschlungen. Der Schreibstil ist leicht und man kann das Buch sehr flüssig lesen. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen, wer dieses wundervolle Buch nicht liest hat wirklich was verpasst. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Teile der Reihe.

    Mehr
  • Die Flucht aus der Vergangenheit führt ins Glück der Zukunft!

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    mel_schulz

    mel_schulz

    25. February 2015 um 23:10

    Ja, ich habe es getan. Kaum das erste gelesen musste unbedingt das zweite her. Ich bin somit offiziell den "Titans" und ihren Frauen verfallen. ;-) Julian ist der neue Wide Receiver der New York Titans und ein Riesen Gewinn für die Mannschaft. Dieser muskulöse große und hart wirkender Kerl hat ein umso größeres weiches Herz. Er engagiert sich sozial und das ganz ohne Hintergedanken. PR Auftritte und Werbespots etc., sind ihm ein Graus er will spielen und das so gut er kann, so lange seine Gesundheit das zulässt.  Olivia "Liv" ist eine junge und erfolgreiche Architektin in New York. Sie betreut ihr erstes eigenes Projekt und geht darin auf. So ist der Anschein am Anfang doch sie ist eine gebrochene Frau.  Durch Zufall laufen sich Julian und Olivia über den Weg, was niemand weiß, die beiden sind verheiratet! Sie leben seit 6 Jahren getrennt, weil Liv, so nennt Julian sie, eine Trennung wollte. Eine Tragödie ihrer jungen Ehe, hat sie zu diesem Schritt bewogen.  Beide spüren immer noch eine Anziehungskraft zueinander und Julian macht sich Hoffnung. Doch aus heiterem Himmel flattern bei ihm die Scheidungspapiere rein. Aufgebracht und hitzköpfig will er Liv zur Rede stellen doch sie lässt sich nicht umstimmen so dass er der Scheidung zustimmt. Sie trennen sich im guten, und gehen jeder ihren Weg. Sie gehen neue Beziehungen ein, doch beide merken für sich, dass diese eigentlich nicht richtig sind. Julian´s Teamkollege Brian "The Rabbit" Palmer sieht mehr zwischen den beiden, als sie sich selber eingestehen möchten. Hat die Liebe von Julian und Liv eine Chance? Oder ist die Vergangenheit so tragisch das nicht daran anknüpfen wollen? Findet es heraus indem ihr diese wundervolle und zu Herzen gehende Geschichte lest. Fazit: Ich bin Poppy total verfallen und bin hin und weg. Ich habe angefangen mich noch mehr für Football zu interessieren (dank eines Weihnachtsgeschenkes und der Bücher) und werde mir unsere Amateurmannschaft einfach mal anschauen.  Die Protagonisten sind wundervoll beschrieben, besonders Julian hat mir sehr gefallen. Liv ging mir manchmal mit ihrem Selbstmitleid und ihren Selbstzweifeln auf die Zwölf und ich hätte sie gern das ein oder andere mal geschüttelt. Er tut alles für sie, und möchte nur das sie glücklich ist und sie tritt es manchmal mit Füßen. Unmöglich...;-) Die Geschichte rührt zu Herzen und ich habe sehr oft mit den Tränen gekämpft, ein- zweimal habe ich diesen auch verloren. Wenn ihr eine Geschichte lesen wollt, die zu Herzen rührt, die alles hat was eine Lovestory braucht, dann macht ihr mit diesem Buch alles richtig.

    Mehr
  • Wow!! <3

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    Crazychriss77

    Crazychriss77

    24. February 2015 um 13:33

    Poppy J. Andersons erster Teil hat mich schon mal überzeugt. Ja, zugegeben, ich mochte den weiblichen Hauptcharakter nicht sehr gerne, trotzdem hat mich ihre Art zu schreiben sofort inspiriert und mitten ins Herz getroffen. Daher musste Teil 2 natürlich sofort her! Und was soll ich sagen... ich gebe nicht leichtfertig fünf Sterne her. Dieser Roman hatte alles, was ein Liebesroman meiner Ansicht nach braucht: Herzschmerz, Versöhnung, Streit, alte Wunden, neue Gelegenheiten, wunderschöne romantische Szenen und einen Traummann sowie eine Traumfrau, die ohneeinander einfach nicht sein können.  Die Vergangenheit der zwei Hauptcharaktere fand ich sehr gut mit eingebaut. Auch dass bis zum Ende hin alles halbwegs aufgearbeitet wurde und beide dennoch von ihren eigenen Prinzipien nicht abkamen, überzeugte mich. Und ja, ich musste auch mal heulen zwischendrin. Die Geschichte der beiden ist so emotional, da konnte ich nicht aus. Zum Glück gab es aber auch viele Szenen zum Lachen! Besonders Julians Teamkollegen waren der Brüller. Super war es auch, dass der Coach und seine große Liebe sowie ihre süße Tochter wieder vorkamen! So etwas liebe ich nämlich außerordentlich und da enttäuscht die Titans-Serie eindeutig nicht, wenn man wieder etwas von den Altbekannten hören will. Mein Fazit: Toller Liebesroman, sehr bewegend, emotional und lustig! An dieses Traumpaar kommt so schnell kein anderes heran!

    Mehr
  • Taschentücher nicht vergessen!

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    Melanie87

    Melanie87

    23. February 2015 um 12:44

    Nachdem ich den ersten Band der New York Titans „Verliebt in der Nachspielzeit“ bereits sehr schön und süß fand, stand für mich fest, dass ich diese Reihe weiter lesen werde. „Touchdown fürs Glück“ konnte nicht nur mithalten, sondern übertraf seinen Vorgänger was die Emotionen anging sogar noch. Die ersten Kapitel waren noch stark von Beschreibungen und Aufzählungen geprägt, aber danach findet man sehr gut in die Geschichte rein, die Charaktere sind sympathisch und ehe man sich versieht muss man zum Taschentuch greifen, weil einen ihr Schicksal so berührt. Glück und Trauer liegen in diesem Buch sehr nahe beieinander und die Autorin nutzt jede Seite um diese Geschichte auszuformen. Auch wenn man nur mal eben rein lesen möchte, zieht die Stimmung den Leser in den Bann und so ist es nicht verwunderlich, wenn man das Buch in nur wenigen Tagen liest. Mein bisheriger Eindruck zu den Charakteren in dieser Reihe zeigt, dass ich zu den Helden viel schneller eine Beziehung aufbaue. Ich mag ihre natürliche und unkomplizierte Art. Nach John findet man diese auch bei Julian – er wirkt sehr zufrieden mit seinem Leben, genießt die Zeit bei der Arbeit und mit seinen Freunden und schafft es immer wieder angespannte Situationen mit ein paar Worten zu entschärfen. Keine Frage, er kann auch temperamentvoll sein, was seine Gefühlsausbrüche beweisen. Diese Leidenschaft macht ihn aber aus. Bei Julian merkt man rasch, dass Liv die Liebe seines Lebens war und er gerne eine zweite Chance hätte. Während Liv abblockt, versucht er an sie heran zu kommen. Das macht sie ihm gar nicht mal einfach, aber hier erleben wir dann weitere Züge an Julian. Er ist niemand, der anderen Fehler vorwirft oder nachtragend ist. Er sieht das Gute in den Menschen und in Liv und kämpft für eine Zukunft. Mit Liv dagegen hatte ich zu Beginn so meine Probleme. Man erfährt kurz wie ihre Ehe war und dass es nach der Trennung lange keinen Kontakt gab. Aber die ersten näheren Einblicke in ihre Gefühlswelt waren nicht unbedingt positiv. Vielmehr fand ich ihr Verhalten unfair und kindisch. Zudem reagiert auch sie sehr temperamentvoll, schießt so manches Mal aber über das Ziel hinaus und kann damit verletzend sein. Erst mit der Zeit wird ihre Vergangenheit stärker aufgearbeitet und mit dieser Öffnung des Charakters kamen die Sympathie und die Tränen. Ich hätte nicht vermutet, dass mich diese Geschichte emotional so ansprechen würde, aber tatsächlich hatte ich bei mehreren Szenen mit den Tränen zu kämpfen. Die Autorin spricht in diesem Buch sehr berührende Themen an und zeigt auf wie unterschiedlich Menschen auf das gleiche Ereignis reagieren und wie sie dieses prägen kann. Besonders gut gelang es Poppy J. Anderson jedoch aufzuzeigen, dass man sich dennoch nicht verlieren muss und es gelingt solche Schicksalsschläge zu überwinden. Ein solcher hatte die beiden getrennt und es war ein Weiterer nötig um sie einander näher zu bringen. Nie hätte ich diese Tiefe erwartet, was mich umso mehr überraschte. Neben diesen ersten Themen gelang es der Autorin dennoch humorvolle Szenen einzubringen und damit einen Ausgleich zu schaffen. Liv hat einen herrlichen Sinn für Humor und man merkt sofort, dass das Knistern zwischen ihr und Julian über die Jahre hinweg nicht verloren ging. Ebenso unterhaltsam waren die Interaktionen mit den Teammitgliedern der New York Titans. Kein Wunder also, dass ich mich nun besonders auf die Geschichte von Brian freue, der von seinen Kollegen in Sachen Liebe nur zu gerne aufgezogen wird, dem ich aber auch alles Glück der Welt gönne.

    Mehr
  • Touchdown fürs Glück - Poppy J. Anderson

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    nef

    nef

    19. February 2015 um 13:59

    Inhalt: Julian Scott beginnt die neue Footballsaison als Neuzuwachs bei den New York Titans. Die haben eine miese Saison hinter sich und hoffen mit dem Neuen wieder auf Kurs zu kommen. Julian freut sich auf das neue Team um den Trainer Brennan, der seinem Ruf alle Ehre macht und die Jungs hart ran nimmt im Training. Womit Julian in New York nicht gerechnet hätte, ist plötzlich seiner Ehefrau gegenüber zu stehen. Liv Gallagher ist wie gelähmt. Sie wusste das Julian nach New York wechselt, schließlich ist die ganze Stadt völlig aus dem Häuschen, aber sie hätte nicht gedacht ihn in einer Millionenmetropole direkt in die Arme zu laufen. Sechs Jahre ist es jetzt her, dass sie ihn verlassen hat. Sechs Jahre, in denen sie sich ein neues Leben aufgebaut hat, ein neuer Mensch geworden ist und ihre Vergangenheit weit zurück gelassen hat. Und nun droht sie diese Vergangenheit wieder einzuholen. Sie hat nicht nur Julian verlassen, sie hat auch die Erinnerungen an ihr gemeinsames Leben verlassen und die kommen nun mit einer Wucht zurück. Julian glaubt es nicht. Sechs Jahre hat er sich gefragt wo Liv ist, warum sie ihn verlassen hat und sich nie wieder bei ihm gemeldet hat. Die Frau die da nun allerdings vor ihm steht ist nicht mehr die lebenslustige Studentin in die er sich verliebt hat. Liv ist zu einem anderen Menschen geworden, hart, kühl und beinahe emotionslos. Doch jetzt kann er endlich in Erfahrung bringen warum sie ihn verlassen hat. Er bedrängt sie so lange, bis sie ihm ihre Karte gibt. Er solle sich melden, dann könnten sie reden. Und das tut Julian auch. Beinahe stündlich ruft er sie im Büro an und wird jedes Mal von ihrer Assistentin abgeblockt. Als er dann die Katze aus dem Sack lässt, weiß bald die ganze Firma dass Liv mit dem attraktiven Footballer verheiratet ist. Das holt sie aus der Reserve und sie gibt nach. Als Julian sie verzweifelt anruft um ihr mitzuteilen, dass seine Granny im Sterben liegt bekommt ihre Fassade Sprünge. Liv hatte nie den Halt der Familie und wurde in seiner Familie mit offenen Armen empfangen. Julians Granny hat sie beinahe von der Türschwelle weg adoptiert. Dass die so resolute Frau nun im Sterben lag war beinahe zu viel für Liv. Da sie sich aber gewünscht hat beide noch einmal zu sehen, willigt Liv ein mit Julian zu seiner Familie zu fahren. Es ist komisch wieder in dem Haus zu sein, in dem sie viele glückliche Stunden verbracht hatten und nun die Trauer in den Gesichtern der anderen zu sehen. Obwohl Liv Angst hatte vor der Begegnung wird sie von allen immer noch wie ein Teil der Familie behandelt. Granny ist tot und für Liv gibt es keinen Grund mehr die längt fällige Scheidung von Julian weiter hinaus zu zögern. Als er sie bittet ein Päckchen bei ihr abzuholen, ist sie erst sauer, aber so könnte sie ihm gleich die Scheidungspapier überreichen. Das Päckchen erweist sich als Nachlass von Granny, es ist ein Handabdruck eines kleinen Kindes. Liv bricht zusammen und in ihrer Verzweiflung klammert sie sich an Julian. Von ihren Gefühlen übermannt landen sie schlussendlich im Bett. So hatte sie sich das nicht vorgestellt. Es war ein Fehler. Die Papiere lässt sie ihm später per Kurier zukommen. Er flippt aus und stellt sie zur Rede. Schlussendlich merkt er, dass sie nicht mehr die Liv ist, die er geliebt hat und gibt sie frei. Doch kaum sind sie beide geschieden zieht es Liv immer wieder in seine Nähe. Liebt sie ihn vielleicht doch noch? Während sie mit ihren Gefühlen kämpft versucht Julian sich auf seine Karriere zu konzentrieren. Aber auch er fühlt sich noch viel zu wohl in ihrer Gegenwart. Meinung: Der zweite Teil der 'New York Titans'-Reihe zeigt ein Paar, das über einen schmerzlichen Verlust sich selbst verloren hat. Während einer von beiden versucht hat darüber hinweg zu kommen, hat es den anderen beinahe zerstört. Dass es nach der Scheidung nicht einfach vorbei sein konnte, war von Anfang an klar. Julian ist ein aufbrausender Mensch, der die Konfrontation sucht und sich im Spiel total auspowert. Liv ist eine Frau die ihm Paroli bietet und schon deshalb sind sie wie füreinander geschaffen. Wie auch schon der erste Teil 'Verliebt in der Nachspielzeit', lässt sich 'Touchdown fürs Glück' sehr flüssig weg lesen. Man merkt kaum wie die Seiten fliegen und schon ist die Hälfte des Buches um. Was mich beim Lesen sehr irritiert hat, ist der Satzanfang bei vielen Gesprächen. Es war mir bisher neu, dass man diesen immer klein schreibt. Das hat mich dann doch manches mal abrupt stoppen lassen. Julian ist ein liebenswerter Kerl mit dem Herz an richtigen Fleck. Also ein Mann zum Heiraten. Liv ist eigentlich eine sehr fröhliche Natur die sich durch Selbstzweifel das Leben unnötig schwer macht. Grundsätzlich passt es aber zwischen den beiden, so dass viele Dialoge und Szenen gut harmonieren. Ich habe ja einen kleinen Narren an Brian gefressen und bin schon gespannt wie er sich in seinem Buch schlagen wird ^^ 'Touchdown fürs Glück' ist ein Buch das man perfekt lesen kann, wenn man eingekuschelt auf der Couch liegt und seinen Mann zu Füßen sitzen hat. Zwar greift es auch ein sehr ernstes und trauriges Thema auf, aber das wird auch Dank der Veränderung der Charaktere und der Wandlung gerade von Liv gut bearbeitet und wirkt in keinem Fall plump. Rundherum also ein gelungener zweiter Band um die 'New York Titans'.

    Mehr
  • Besser als Band 1 <3

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    Rezensionen-isabel0607

    Rezensionen-isabel0607

    08. February 2015 um 11:51

    [Rezension] Buch: Titans of Love - Touchdown fürs Glück Autor: Poppy J. Anderson Buchdetails : Erscheinungsdatum Erstausgabe : 29.11.2012 Aktuelle Ausgabe : 30.01.2015 Verlag : Rowohlt Taschenbuch Verlag ISBN: 9783499269325 Flexibler Einband: 256 Seiten Sprache: Deutsch Genre: Liebesromane Preis: 9,99€ Buch über Amazon kaufen ~ Hier Rezensionen auf meinem Blog: Band 1: Verliebt in der Nachspielzeit Autor: Ich bin eine deutsche Schriftstellerin mit amerikanischer Familie und einer engen Bindung zu den USA. Zum Leidwesen meiner amerikanischen Cousins und Cousinen konnte ich Erdnussbutter-Marmeladen-Sandwiches nie etwas abgewinnen und outete mich daher eher unfreiwillig als "nicht-amerikanisch". Doch meine Leidenschaft für Football machte dies wieder wett. Jubelnde Zuschauermengen, bunte Ponpons und Footballspieler, die sich gegenseitig in den Boden rammen, üben seit meiner Kindheit eine enorme Faszination auf mich aus. Dass die Protagonisten meiner Romane aus dem Football-Milieu stammen, erscheint da wenig verwunderlich. Von frühster Jugend an ist das Schreiben meine absolute Leidenschaft, der ich aus tiefster Seele nachgehe. Meiner Meinung nach gibt es nichts Schöneres, als sich Charaktere, deren Gedanken sowie Gefühle und spannende Geschichten auszudenken, in denen es um Liebe, Leidenschaft und Lebenslust geht. Ich möchte meinen Leserinnen und Lesern schöne Lesestunden und viel Freude mit meinen Romanen bieten, damit sie sich entspannen und in andere Welten träumen können. Klappentext: Touchdown fürs Glück: Die Frauen liegen Julian zu Füßen. Bis der talentierte Footballspieler Liv wiedertrifft - seine Ex-Frau. Zwischen den beiden knistert es immer noch. Wäre da nicht ein düsteres Geheimnis aus ihrer Vergangenheit. Fazit: Noch besser als Band 1! Gefühlsvoller, fesselnder und eine noch bessere Handlung als in Band 1. Ich muss ehrlich sagen, einmal angefangen und schon wieder fertig. Man denkt gar nicht daran das Buch aus der Hand zu legen, man möchte eigentlich nur noch wissen wie es jetzt endlich weitergeht <3 Die witzig-spritzigen Dialoge zwischen den verschiedenen Charakteren ließen mein Herz vor Freude übergehen. Dem Buch fehlte es an nichts - es war herzergreifend, lustig, liebevoll, prickelnd und einfach nur WOW! Es hatte alles was ein gutes Buch auch braucht. Aber ich muss sagen besser wie Make Love und spiel Football ist es dann doch nicht. Dieses Buch ist nämlich mein Lieblingsbuch von Poppy J. Anderson *zwinker* und kommt als nächstes im Rowohlt Verlag von ihr <3 Nun aber wieder zum richtigen Buch. Wie man auf so eine Idee kommen kann frage ich mich manchmal? So auch in diesem Buch. Natürlich was der Grundstein (New York Titans) schon gelegt, doch Poppy J. Anderson hat weitergedacht. Sie den Personen eine Vorgeschichte gegeben. Eine Geschichte die es insich hatte und einen berührt, einem ans Herz geht. Den das düstere Geheimnis ihrer (Liv und Julian) Vergangenheit überwältigt einen sehr und nimmt die Leser mit. In eine gemeinsame Zukunft? (Wenn du das wissen willst musst du das Buch lesen) Jedenfalls ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf weitere Bücher von Poppy J. Anderson. Hast du dieses Buch gelesen? Wie findest du es? Ich würde mich sehr über deine Meinung als Kommentar freuen <3 Viel Spaß beim lesen <3

    Mehr
  • Meine Meinung

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    Blutmaedchen

    Blutmaedchen

    27. January 2015 um 11:21

    Nachdem mich Band eins Verliebt in der Nachspielzeit so begeistern konnte, kam ich auch um den zweiten Band nicht herum. Die New York Titans von Poppy J. Anderson sind eine Footballmannschaft aus New York und nachdem Hanna dem jetzigen Coach des Teams verfallen war, geht es nun mit dem Wide Receiver Julian Scott weiter. Dreißig Jahre alt, hochanständig, immer noch verheiratet, obwohl ihn seine Frau vor sechs Jahren um eine Auszeit gebeten und danach einfach verschwunden ist. Jetzt hat er einen Vertrag bei den Titans unterschrieben und stolpert natürlich prompt über seine Frau. Olivia, die ihren alten Namen Gallagher wieder angenommen hat, ist angesehene Architektin und verkörpert nun das komplette Gegenteil von der Frau, die er immer Liv nannte, die Lebensfroh war, zur frühere Tequila-Königin auf dem College ernannt wurde und sich wenig um das gekümmert hat, was andere von ihr gehalten haben. Die frühere Beziehung der Beiden schien perfekt zu sein, bis etwas passierte, dass sie auseinandersprengte. Liv's Schmerz ist in dem gesamten Buch deutlich spürbar und der Leser durfte sie bei jedem ihrer Schritte der Verarbeitung begleiten. Zunächst ist sie einfach ein Mausgraues Ding, dass nicht auffallen will, für sich alleine bleibt und durch die Annäherungsversuche ihres Arbeitskollegen - einem versnobten Idioten - eher abgeschreckt wird. Ihre Verzweiflung ist deutlich zu spüren und auch ihre Art damit umzugehen war mir sehr vertraut. Sie hat die Flucht angetreten statt sich dem Schmerz zu stellen. Julian hingegen ist ein Mann, den man sich charakterlich nur wünschen kann. Er hat seine Frau auf Händen getragen, nie betrogen, sich nie auf irgendwelche Groupie-Affären eingelassen. Auch sein Engagement für Kinder zeigt er durch eine intensive Patenschaft und man spürt wie gut er mit Kindern kann. Die Beiden getrennt voneinander zu betrachten zeigt wie unterschiedlich sie sind, doch die gemeinsamen Dialoge und Szenen haben genau das Gegenteil bewiesen. "Touchdown fürs Glück" war storymäßig sehr emotional, dass ich oft schlucken musste. Es gab Höhen und Tiefen und ich habe wirklich mit Liv gelitten. Doch die Traurigkeit und Freude sind nur zwei Aspekte. Durch den absolut charmanten Quarterback Brian Palmer wird die Geschichte witzig, denn wenn das Team zusammenkam war er irgendwie immer der Spaßvogel, der alle anderen mitgerissen hat. Seine Freundschaft zu Julian war richtig erfrischend. Auch in dem zweiten Teil der Reihe hatte ich ziemlichen Spaß an den Charakteren und ihrem Leben. Es gab zwar ernstere Situationen als im ersten Band, aber es passte alles zu den Charakteren. Einerseits zu jedem Scherz aufgelegt und dann auch wieder älter und reifer mit ernsten Überlegungen wie man die Zukunft schöner gestalten kann. Es gab ein klitzekleines Klischee, was bis zum Ende gewartet hat um auszuflippen, aber das war schon irgendwie ok. Es musste sein und passte zur Geschichte. Ansonsten ist die Geschichte alles andere als klischeehaft, denn vorallem Liv und die späteren Szenen mit Harm, ihrem versnobten Kollegen, haben bewiesen, wie sehr man sich gegen Klischees wehren kann und was es für einen Spaß macht genau das Gegenteil von dem zu tun, was andere von einem erwarten. Das war irgendwie mein Highlight^^ "Touchdown ins Glück" konnte mich erneut zum Lachen bringen, vorallem auch dank dem schwulen Yogalehrer Abby. Diesen Kerl kann man nicht beschreiben, man muss ihn erleben. Einfach herrlich :D 

    Mehr
  • Wundervolle Geschichte

    Titans of Love - Touchdown fürs Glück
    Julina2101

    Julina2101

    18. November 2014 um 21:10

    Der erste Teil der Titans-Reihe hat mir schon sehr gut gefallen aber der 2. Teil war meiner Meinung nach um Längen besser und vor allem emotionaler. Julian und Liv, die ganz jung zusammengekommen sind und sich aufgrund eines schweren Schicksalsschlags getrennt haben, treffen sich in New York zufällig wieder und beginnen sich nach anfänglichen Schwierigkeiten wieder ganz langsam anzunähern. Julian ist einem von Beginn an sympathisch; Liv hingegen wirkt anfangs reserviert und nicht sonderlich sympathisch. Aufgrund des Schicksalsschlags, den sie nie verarbeitet hat, hat sie aufgehört zu leben und es ist schön zu sehen, dass sie im Laufe des Buches wieder zu ihrem alten Ich findet, in das sich Julian damals verliebt hat. Dieses Buch ist so emotional, dass an manchen Stellen sogar Tränen geflossen sind (Freudentränen aber auch aufgrund des schlimmen Schicksalsschlags). Es war wirklich eine Achterbahnfahrt der Gefühle während des Lesens, denn es gab viele Hochs aber auch viele Tiefs; das schöne bei dieser Geschichte ist, dass der Humor hier trotz allem nicht zu kurz kommt. Ich konnte meinen Kindle einfach nicht weglegen, weil dieses Buch einfach süchtig gemacht hat. Ich kann dieses Buch einfach nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • weitere