Portia Iversen Mein fremder Sohn

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein fremder Sohn“ von Portia Iversen

Kommunikation mit autistischen Kindern ist möglich Ein ergreifendes Buch über den Kampf einer Mutter.

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

Die Großmächtigen

Ein außergewöhnlicher Roman, der mich beeindruckt hat

Curin

Sieh mich an

Das ganz normale Familienchaos trifft auf ein „Etwas“, das das Leben der Protagonistin zerwirft.

killmonotony

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mein fremder Sohn" von Portia Iversen

    Mein fremder Sohn
    WildRose

    WildRose

    23. September 2010 um 12:29

    "Mein fremder Sohn" von Portia Iversen habe ich beim Lesen immer als äußerst berührend, aufrichtig und interessant empfunden. Ich konnte durch dieses Buch sehr viel lernen und mitnehmen. Allerdings kann ich inzwischen nachvollziehen, dass manche Personen der Meinung sind, Portia Iversen habe vor allem über Tito teilweise Sätze und Passagen geschrieben, die als ungerecht empfunden werden könnten - vor allem von Personen mit Autismus. Zugleich denke ich aber nicht, dass es die Absicht der Autorin war, mit ihren Beschreibungen jemanden zu kränken. Sie schildert, wie Autismus eben auf die meisten nicht davon betroffenen Familien wirkt und trägt meiner Meinung nach auch dazu bei, ein schwieriges Thema für interessierte Leser verständlicher zu machen.

    Mehr