Poul Anderson

 3.8 Sterne bei 158 Bewertungen

Lebenslauf von Poul Anderson

Ein Leben im Zeichen der Zukunft: Poul Anderson wird 1926 im Bundesstaat Pennsylvania in den USA geboren, er stirbt am 31. Juli 2001 in Kalifornien. Seine Eltern waren Einwanderer aus Skandinavien, deswegen verbrachte Anderson seine Kindheit nicht nur in verschiedenen Städten der USA, sondern für kurze Zeit auch in Dänemark. Schon während seines Physik-Studiums begann er, erste Texte im Science-Fiction-Bereich zu schreiben und veröffentlichte 1947 seine erste Erzählung in „Astounding“: die gemeinsam mit F. N. Waldrop geschriebene Geschichte „Tomorrow’s Children“. Mitte zwanzig veröffentlicht er 1952 seinen ersten Roman, „Vault of the Ages“. Im selben Jahr heiratet er seine Frau Karen und zieht mit ihr in die Nähe San Franciscos. Bis heute ist Anderson einer der bedeutendsten Autoren im Fantasy- und SciFi-Genre weltweit. Er veröffentlichte über einhundert Romane, was ihn als einen der produktivsten Schriftsteller überhaupt auszeichnet. Von 1972 bis 73 war er Präsident der „Association of Science Fiction and Fantasy Writers of America“. Zudem wurde ihm eine Vielzahl von Preisen verliehen, beispielsweise gewann er sieben Mal den Hugo Award, drei Nebula Awards und einen Locus Award. Im Jahr 2000 wird er in die Science Fiction and Fantasy Hall of Fame aufgenommen.

Neue Bücher

The Last Viking 1 - Das Blut der Wikinger

 (5)
Neu erschienen am 15.10.2018 als Taschenbuch bei Mantikore-Verlag.

Alle Bücher von Poul Anderson

Sortieren:
Buchformat:
Die Chroniken der Zeitpatrouille

Die Chroniken der Zeitpatrouille

 (11)
Erschienen am 01.01.1999
War of Gods - Krieger des Nordens

War of Gods - Krieger des Nordens

 (8)
Erschienen am 14.06.2018
Hüter der Zeiten

Hüter der Zeiten

 (5)
Erschienen am 01.01.1961
Die Menschheit sucht Asyl

Die Menschheit sucht Asyl

 (4)
Erschienen am 01.01.1963
The Last Viking 1 - Das Blut der Wikinger

The Last Viking 1 - Das Blut der Wikinger

 (5)
Erschienen am 15.10.2018
Freibeuter im Weltraum

Freibeuter im Weltraum

 (3)
Erschienen am 01.01.1966
Universum ohne Ende

Universum ohne Ende

 (2)
Erschienen am 01.01.1972
Die Außenweltler

Die Außenweltler

 (2)
Erschienen am 01.01.1973

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Poul Anderson

Neu
Sago68s avatar

Rezension zu "The Last Viking 1 - Das Blut der Wikinger" von Poul Anderson

Wahrer Wikinger
Sago68vor 11 Tagen

Der Mantikore Verlag legt derzeit Romane des berühmten, bereits verstorbenen Autors Poul Anderson wieder auf. Nach War of Gods wollte ich daher nun auch diesen Auftakt der Lebensgeschichte des historischen Wikingerkönigs Harald lesen.

An den epischen Schreibstil Andersons war ich bereits durch den Vorgänger-Roman gewöhnt. Man muss wissen, dass er detailltreu und episodenhaft erzählt, was den Leser eher an alte Sagen denken lässt als einen modernen Roman. Dadurch entsteht leider eine gewisse Distanz zu den Protagonisten. Es lässt ihr Schicksal aber in keiner Weise uninteressant werden.

Der Roman begleitet Harad durch seine Kindheit und Jugend bis ins mittlere Mannesalter. Er folgt ihm durch wechselnde Länder, wo Harald viel Schlachtenruhm erringt, bis er nach Norwegen zurückkehren kann, um sein Königserbe einzufordern.

Leider geht Harald nicht rücksichtsvoll mit Frauen um, was zwar wohl in die Zeit passt, ihn aber nicht besonders sympathisch macht. Sogar als er sich verliebt, ändert ihn das nicht dauerhaft. Angenehmer war mir sein Gefolgsmann, der feinfühlige Ulf. Auch durch das häufige Kriegsgeschehen dürfte der Roman Männer tendenziell mehr begeistern als Frauen. Aber auch als Frau möchte ich im nächsten Teil erfahren, wie es mit Harald weitergegangen ist.

Kommentieren0
1
Teilen
R

Rezension zu "The Last Viking 1 - Das Blut der Wikinger" von Poul Anderson

Spannendes Thema - langweiliges Buch
readingFabivor 17 Tagen

Last Viking erzählt die Geschichte des jungen Wikingers Harald im Jahr 1030. Ich bin großer Fan von historischen Romanen aus dieser Zeit und auch das Setting im hochmittelalterlichen Europa passt. Das sind jedoch schon alle Vorteile dieses Buchs.


Das ganze liest sich von Anfang bis Ende eher wie eine geschichtliche Erzählung aus dem Schulunterricht als ein historische Roman mit spannenden und interessanten Elementen. Man baut keinerlei Bindung oder Sympatie mit den Charakteren auf, es gibt keine Spannungskurve und der Schreibstil ist sehr simpel und nicht der Rede wert. Es wird eine extrem lange geschichtliche Zeitspanne abgedeckt und der Autor schafft es nicht die wichtigen Elemente hervorzuheben und Ihnen die notwendige Detailreiche zu geben. Gleichzeitig werden unglaublich viele Nebenschauplätze mit eingebracht, die allesamt die Handlung nicht oder nur minimal beeinflussen und von keinerlei Relevanz für die eigentliche Story sind. Ich habe zu keiner Zeitpunkt wissen wollen, wie es weiter geht und wurde nie von der Handlung überrascht. Bis zum Ende des Buches wirkt alles wie eine kurze Zusammenfassung einer Kindheit/Jugend zu Beginn eines beliebigen Romans mit dem Unterschied, dass es danach keine Handlung gibt und das ganze auf 300 Seiten gestreckt wurde.

Kommentieren0
0
Teilen
Blintschiks avatar

Rezension zu "The Last Viking 1 - Das Blut der Wikinger" von Poul Anderson

Die wahre Geschichte des Wikingerfürsten Harald
Blintschikvor 25 Tagen

Dies ist die Geschichte des berühmten Winkingerfürsten Harald Sigurdharson. Er kämpfte schon früh unter seinem Bruder dem König Olaf. Nachdem dieser fällt, muss Harald fliehen. Doch er schwört sich einmal selbst König zu sein und auch wenn sein Weg lang ist, so gibt es nie auf.

Ich brauchte ein bisschen um mich an den Schreibstil des Buches zu gewöhnen, aber in die Geschichte bin ich sofort gut reingekommen. Das wirklich gut Vorwort mit einigen Erklärungen war dabei sehr hilfreich.

Die Geschichte an sich verfällt öfter in Erzählungen, sodass viel auf einmal passiert und dir Handlung auch sehr schnell ist. Dennoch gibt es noch genug Szenen, die detaillierter beschrieben werden und sehr spannend sind. Besonders Schlachtszenen haben mir gut gefallen, da sie sehr real und echt wirkten.
Aber sie sind nicht das Einzige, was real wirkt, denn der Autor hält sich sehr an bekannte Fakten über das Leben von Harald. So kann man sicher sein, dass es so oder so ähnlich tatsächlich passiert ist, was ich sehr faszinierend finde. Denn trotz der Fakten ist das Buch angenehm zu lesen und vermittelt die Geschichte auf eine spannende und interessante Art. Keine Stelle war dabei trocken oder langweilig und obwohl ich wusste was passieren würde, da es eine bekannte Erzählung ist, war ich gespannt wie es weitergeht. Außerdem wurde nichts verschönern oder dazugedichtet um besser zu wirken. Die Geschichte ist spannend und autentisch so wie sie ist, mit den echten Begebenheiten aus Haralds Leben.

Da der Autor jedoch oft ins Erzählen gerät, erscheinen einem die Personen an manchen Stellen etwas distanziert. Man lernt Harald und seine Leute zwar gut kennen, aber dennoch bleiben die Charaktere doch oberflächig.

Allgemein hatte ich viel Spaß beim Lesen. Die Geschichte ist lehrreich und ich finde es toll, dass man die originale Geschichte ohne Schnörkel oder Verschönungen erzählt bekommt und sie dennoch sehr spannend ist. Das Leben von Harald Hardrada wurde schon oft auf verschiedene Weisen erzählt. Dieses Buch ist einer der richtig tollen Exemplare und perfekt für Historienfans oder die, die es werden wollen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Mantikoreverlags avatar
Liebe Leserinnen und Leser,
einmal mehr möchte wir - vom Mantikore-Verlag - euch die Gelegenheit geben eines unserer Bücher kennenzulernen. Dieses mal haben wir wieder einen spannenden Roman für euch…

LAST VIKING – DAS BLUT DER WIKINGER

Lasst euch diesen spannenden Roman nicht entgehen und bewerbt euch jetzt für euer Rezi-Exemplar!

Wir laden euch herzlich zu dieser Leserunde ein und spendieren hierfür 10 Bücher!

Darum geht es:...

ALS BESIEGTER MUSSTE ER FLIEHEN,
ALS KÖNIG WILL ER WIEDERKEHREN
Das Jahr 1030. Der junge Wikinger Harald kämpft in seiner ersten Schlacht an der Seite seines Halbbruders, König Olaf. Als der König getötet wird und die Schlacht verloren ist, muss Harald fliehen. Sein Weg führt ihn an die Höfe der mächtigsten Fürsten seiner Zeit, bis nach Byzanz, wo er sich einem Söldnerheer anschließt. Seine militärischen Fähigkeiten verhelfen ihm schon bald zu Einfluss und Wohlstand.

Doch nie hat Harald seine wahre Bestimmung aus den Augen verloren: Nach Jahren im Exil begibt er sich auf den Weg, um den Thron seiner Ahnen zurückzuerobern und das Reich der Wikinger zu vereinen. Denn Harald ist der einzige wahre Thronfolger …
....

Wer an dieser Leserunde teilnehmen möchte braucht sich hier einfach nur zu bewerben. Bitte gebt auch an, wo ihr eure Rezension (möglichst zeitnah!) veröffentlichen werdet (sehr freuen wir uns auch über Rezis auf eigenen Blogs und auf Amazon). Wir freuen uns schon auf euer Feedback.

Und los gehts...

Viele Grüße
euer Mantikore-Verlag

www.mantikore-verlag.de
Ihr findet uns auch auf facebook @mantikoreVerlag

Wenn ihr wissen wollt welche Bücher wir noch im Programm haben findet ihr hier unser Verlagsprogramm:
https://goo.gl/xBxvZw 
Sago68s avatar
Letzter Beitrag von  Sago68vor 11 Tagen
Hier nun auch meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Poul-Anderson/The-Last-Viking-1-Das-Blut-der-Wikinger-1524359383-w/rezension/1810750687/ Gleichlautend auf Amazon, Buecher, Thalia, Hugendubel und Weltbild. Vielen Dank an den Mantikore Verlag für die interessante Lektüre.
Zur Leserunde
Mantikoreverlags avatar
Liebe Leserinnen und Leser,
einmal mehr möchte wir - vom Mantikore-Verlag - euch die Gelegenheit geben eines unserer Bücher kennenzulernen. Dieses Mal geht es um einen spannenden Roman aus der düsteren Welt der Wikinger.

WAR OF GODS – KRIEGER DES NORDENS

Lasst euch diesen spannenden Roman nicht entgehen und erhaltet euer Rezi-Exemplar noch vor Erscheinen des Buchs!

Wir laden euch herzlich zu dieser Leserunde ein und spendieren hierfür 10 Bücher!

Darum geht es:...

Der König des Nordens ist tot…
Des Thrones beraubt, in der Wildnis versteckt und von Riesen aufgezogen, wächst Hadding zu einem mächtigen Krieger heran. Vor ihm liegt ein schicksalhafter Pfad, den er entschlossen beschreitet, um seinen Platz in der Welt zu finden und um zurückzuerobern, was rechtmäßig sein ist: den Thron seines ermordeten Vaters Gram - den Thron der Dänen!

Poul Anderson gelingt mit seinem Roman WAR OF GODS die Legende des sagenumwobenen Dänenkönigs Hadding neu zu interpretieren und in eine packende Fantasy-Saga zu verwandeln.

....

Wer an dieser Leserunde teilnehmen möchte braucht sich hier einfach nur zu bewerben. Bitte gebt auch an, wo ihr eure Rezension (möglichst zeitnah!) veröffentlichen werdet (sehr freuen wir uns auch über Rezis auf eigenen Blogs und auf Amazon). Wir freuen uns schon auf euer Feedback.

Und los gehts...

Viele Grüße
euer Mantikore-Verlag

www.mantikore-verlag.de
Ihr findet uns auch auf facebook @mantikoreVerlag

Wenn ihr wissen wollt welche Bücher wir noch im Programm haben findet ihr hier unser Verlagsprogramm:
https://goo.gl/xBxvZw 
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Poul Anderson wurde am 25. November 1926 in Bristol, Pennsylvania (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 145 Bibliotheken

auf 19 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks