Poul Anderson Genesis

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Genesis“ von Poul Anderson

Der Astronaut Christian Brannock hat miterlebt, wie der Mensch die künstliche Intelligenz immer weiter entwickelte - bis es schließlich möglich war, die menschliche Persönlichkeit in einen Computer zu speisen und ihm auf diese Weise eine Art Unsterblichkeit zu verleihen. Als er beauftragt wird, den Supercomputer Gaia zu überprüfen, der das Schicksal der Erde lenkt, stößt er jedoch auf Unvorstellbares ...

Stöbern in Fantasy

Empire of Ink - Die Kraft der Fantasie

Dieses Buch macht süchtig!

saras_bookwonderland

Ewigkeitsgefüge

Ein düsterer und spannender Roman, der sein Potenzial leider nicht ganz ausschöpft

EmelyAurora

Nordische Mythen und Sagen

Eine wunderbare Nacherzählung der nordischen Mythen. Sehr lesenswert.

sechmet

Cainsville - Dunkles Omen

Spannende Story mit vielschichtigen Charakteren und einem guten, psychologischen Spannungsaufbau

Nisnis

Schwarzer Horizont

Zwar viele Wendungen und keine uninteressante Welt, aber oberflächliche Charaktere und gewollt vorangetriebene storyline.

kornmuhme

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

clauditweety

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Genesis" von Poul Anderson

    Genesis
    metalmueller1807

    metalmueller1807

    12. December 2009 um 20:06

    Die künstliche Intelligenz des Menschen wurde immer weiter entwickelt. Persönlichkeiten werden in einen Computer gespeist. Unsterblichkeit zu erlange, gehört zum Alltag und das Schicksal der Erde scheint besiegelt. Was sich liest wie ein erschreckendes Ergebnis menschlicher Forschung (und gar nicht mehr weit weg zu sein scheint...) ist die Grundlage für den letzten Roman, den Poul Anderson vor seinem Tod im Jahre 2001 geschrieben hat. Ein beängstigendes, aber richtig gutes Science Fiction-Buch!

    Mehr