Przemyslaw Wechterowicz Komm in meine Arme!

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Komm in meine Arme!“ von Przemyslaw Wechterowicz

Eine Umarmung macht das Leben schönerPapa Bär und Kleiner Bär beschließen an einem schönen Sommertag, ihre Nachbarn im Wald zu umarmen: den Biber, das Frettchen, die Hasen, den Wolf, den Elch, die Anakonda, die Raupe, den Dachs, den Storch, den Fuchs, die Frischlinge und den Hirsch und die Hirschkuh. Am Ende des Tages bemerkt der Kleine Bär, dass sie jemanden vergessen haben: Sie haben sich selbst noch nicht umarmt! Und das holen sie ganz schnell nach.Ein herzerwärmendes Bilderbuch, mit dem man kleinen Kindern (und auch großen!) sagen kann: »Ich hab dich lieb!«Dieses bezaubernde Bilderbuch ist für Einschlafrituale ebenso gut eignet wie für interaktive Spiele im Kindergarten.

Wunderschönes Bilderbuch mit tollen Zeichnungen und einer glücklich machenden Geschichte- umarme mal wieder.

— Buchraettin
Buchraettin

Stöbern in Kinderbücher

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] Komm in meine Arme!

    Komm in meine Arme!
    Mone80

    Mone80

    25. September 2014 um 08:59

    Inhalt: Papa Bär und Kleiner Bär finden, dass ein wirklich guter Tag einer ist, an dem man jemanden umarmt hat. Deswegen machen sich die beiden Bären auf dem Weg und umarmen ihre Nachbarn im Wald. Am Abend fällt jedoch Kleiner Bär auf, dass sie jemanden vergessen haben. Sie haben sich nicht umarmt und das holen sie dann ganz schnell nach. Meine Meinung: Wir lieben es immer wieder neue Bilderbücher zu entdecken und die Wahl ist riesig auf dem Büchermarkt. Da ist es schon ein riesen Glück, wenn man so einen besonderen Bilderbuchschatz entdeckt. Denn nicht nur das Cover ist so herzig, sondern auch die Geschichte, die zwischen den Buchdeckeln steckt, ist traumhaft schön. Von der ersten Seite an merkt man die Liebe die in den Zeilen steckt. Die Illustrationen sind wunderschön und entlockten meinen Kindern und mir oft ein Lächeln. Sie passen herrlich zur Geschichte und zeigen die verdutzten Gesichter der Nachbarn, wenn die Bären diese bitten, sie umarmen zu dürfen. Das sind so Details, die kann man nicht für kleinere Zuhörer in Worte packen, da hilft ein Bild dem Verständnis auf die Sprünge. Die Geschichte ist in einfacher und auch, wie ich finde, sehr höflicher Schreibweise geschrieben. Denn die Bären legen doch schon einen gewissen Wert auf Höflichkeit. Werte die auch den Kindern gut tun. Die Bären machen keinen Unterschied, wen sie umarmen. Da wäre ein alter Elch, eine bunte Raupe, ja sogar den Jäger umarmen sie. Bei jedem Tier oder auch Mensch fließt in den Sätzen immer etwas Lehrreiches ein. Es ist eine herzliche und liebevolle Geschichte, sie lädt zum kuscheln und träumen ein und ich finde, sie spendet einen kleinen Teil Geborgenheit und eine schöne Zuflucht aus dem Alltag. Nachdem Vorlesen hat man dann nur noch ein Gefühl: seine Kinder zu umarmen. Und das sollte man dann auch machen. Für kleinere Kinder ist es bestimmt noch zu viel Text, aber Kinder ab 3/3,5 Jahre, werden damit zu recht kommen. Kindermeinung: Das Bild auf der ersten Seite gefällt mir so gut. Da putzt sich eine Sonne mit Wolken die Zähne. Das ist lustig. Die Geschichte ist richtig schön. Die Bären haben eine tolle Idee mit dem Umarmen. Das finde ich auch ganz toll, wenn ich umarmt werde. Das Buch habe ich schon oft alleine gelesen oder ich lese es Mama vor. Das mache ich auch gerne. Fazit: Ein traumhaft schönes Bilderbuch, mit einer liebevollen, herzwärmenden Geschichte und wunderschönen Illustrationen. Sie hat hier nicht nur die Kinder begeistert, sondern auch die Erwachsenen.

    Mehr