Purple Schulz Sehnsucht bleibt

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sehnsucht bleibt“ von Purple Schulz

Ich hab Heimweh, Fernweh, Sehnsucht … ich weiß nicht, was es ist ...“ Sehnsucht ist dieses schwer zu beschreibende, komplexe Gefühl, was uns von Zeit zu Zeit packt und in Richtung Zukunft zieht. Sehnsucht kann Motor bedeutsamer Entscheidungen sein, kann eine wilde Liebe entzünden und die Kunst befeuern. Sehnsucht wird besungen und geliebt als bitter-süßer Schmerz, und sie wird als schlafender Hund gefürchtet, den man besser nicht weckt. Denn ist sie einmal erwacht, verfolgt sie uns mitunter bis ans Ende unseres Lebens. „Sehnsucht bleibt“ ist eine ganz persönliche Reise durch vier Jahrzehnte künstlerischen Schaffens und durch ein halbes Leben deutsch-deutscher Geschichte. Purple Schulz beschreibt in vielen Geschichten seine Suche nach Wärme, Harmonie, Nähe und Zusammenhalt – Werte, die in der heutigen Zeit aufgrund von Selbstsucht und scheinbarer, oberflächlicher Zufriedenheit auf der Strecke bleiben. Purple Schulz ist kein Missionar, der den Zeigefinger hebt. Er lebt das, was er besingt und beschreibt. Seine biografischen Erzählungen sind sozialkritisch und politisch, aber auch unterhaltsam und anrührend zugleich. Sehnsucht bleibt – bis zum Ende!

Es war spannend, nachdenklich, rebellisch und philosophisch, überraschend und einfach wunderbar geschrieben. Kurz: berührend und emotional!

— BeaRa
BeaRa

Fesselnd, emotional, nachdenklich - 5 von 5 Sterne bei Amazon von Carmen

— editionfredebold_Verlag
editionfredebold_Verlag

SEHNSUCHT BLEIBT ist keine „normale“ Biografie sondern ein wundervolles Buch, das es schafft, den Leser in seinen Bann zu ziehen

— FräuleinBriest
FräuleinBriest

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine unterhaltsame, berührende Reise durch Purples Leben

    Sehnsucht bleibt
    BeaRa

    BeaRa

    05. September 2016 um 12:28

    Cover: Das Cover ist sehr schlicht. Ein weißer Hintergrund, eine Tür am Meer, die einen Spalt offen steht und die Neugier weckt, Buchtitel in meerblau und der Autorenname. Ich glaube einfacher und treffender lässt sich dieser Titel und dieses Buch nicht bildlich erfassen. Ich finde das Cover sehr gelungen. Meine Meinung: Die Musik von Purple Schulz begleitet mich schon fast mein ganzes Leben. Meine älteren Schwestern haben ihn oft gehört und so wurde ich natürlich auch geprägt. Ich habe viele seiner Konzerte besucht und seine Musik hat mich durch schwierige Zeiten begleitet. Natürlich wollte ich immer mal gerne lesen, wie er diese Jahre erlebt hat – und was ich zu lesen bekam war anders als ich es erwartet hatte. Irgendwie hatte ich bei dem Begriff Autobiografie eine relativ monotone Aneinanderreihung von Ereignissen, vielleicht auch thematisch gebündelt, im Kopf, aber was mich erwartete war eine unterhaltsame Reise durch Purples Leben und die großen und kleinen Ereignisse unserer Zeit.Es war spannend, nachdenklich, rebellisch und philosophisch, überraschend und einfach wunderbar geschrieben. Man durfte innere Kämpfe und Protestaktionen erleben, wie Freundschaften entstanden und zerbrachen. Einen kleinen oder auch größeren Blick in die Musikindustrie werfen und die Wertigkeit einer goldenen Schallplatte erkennen. Und das alles immer wieder untermauert mit den tollen Liedtexten, die häufig eine viel tiefere Bedeutung hatten, als es mir beim Hören der Lieder jemals bewusst geworden ist. Und über allem die Frage nach den Facetten der Sehnsucht. Wie sich unsere Sehnsüchte ändern, aber auch wie die Sehnsucht uns verändert. Auch wenn es mir vorher nicht klar war, jetzt weiß ich um die Vielschichtigkeit von Sehnsucht. Leseempfehlung: Für mich ist diese Autobiografie wirklich wunderbar. Es hat Spaß gemacht mit Purple durch die Zeit zu reisen, ihn in unterschiedlichen Reifegraden wahrzunehmen aber auch wichtige Ereignisse wie den Mauerfall oder 9/11 aus seiner Perspektive aufzunehmen. Manchmal habe gelacht, manchmal war ich betroffen, manchmal habe ich gestaunt, aber er hat mit dem Buch auch erreicht, was er häufig mit seiner Musik erreicht: er hat mich nachdenklich gemacht. Für mich ist dies der beste Weg einer Autobiografie, denn sie berührt. Und vielleicht berührt sie ja auch euch.

    Mehr
  • "Musik ist meine Vision von Harmonie."

    Sehnsucht bleibt
    Kossi

    Kossi

    18. May 2016 um 16:47

    Ich bin schon immer ein riesiger Fan von Purple Schulz gewesen, denn ich bin genau in der Zeit aufgewachsen, in der er seine größten Erfolge erzielte. Ich war 14 Jahre jung, als er sich mit dem Song "Sehnsucht" aus der Masse der Musikmacher hervorhob, die deutschen Charts stürmte und mich ein stückweit mit "prägte". Denn die Liebe zu schönen Worten wurde damals in mir geweckt und ist bis heute vorhanden.Ich kann mich auch jetzt daran erinnern, was ich damals empfand, als ich einen Auftritt von ihm im Fernsehen sah, bei dem er "Sehnsucht" sang und am Ende weinte und "ich will raus" schrie. Sicher kann man sich das alles heute auch auf Youtube oder anderen Quellen anschauen, aber die 14jährige Andrea von damals, immer schon sehr schönen Worten zugewandt, vor allem, wenn sie einer schönen Melodie unterlagen, war fasziniert von diesem Mut, in der damaligen Zeit, Gefühle dieser Art im Fernsehen zu zeigen. Unvorstellbar, wenn dieser Song damals (wie von den Produzenten angedacht) NICHT veröffentlicht worden wäre.Ich habe einige Alben von Purple (leider längst nicht alle, wie ich beim Lesen des Buches schmerzvoll feststellen musste) und irgendwie begleitet er mich bis heute. Selbst jetzt, als mittlerweile 46jährige Frau, greife ich noch ab und zu (in miesen Zeiten) zu seinen Songs und heule mir die Augen aus bei Texten wie "Vermisst" oder "Kleine Seen" oder "Bis ans Ende der Welt". Denn in sekundenschnelle katapultieren sie mich in die Zeit der 80er, die ich teilweise so voller Sehnsucht erlebte und von denen manche Sehnsüchte bis heute nicht gestillt wurden. Bei diesen Songs kann ich am besten weinen. Und Weinen befreit die Seele von unschönen Dingen.Nun war ich aber natürlich gespannt auf dieses Buch. Nicht jeder Sänger, der den Zuhörer mit einem 3-Minuten-Song an sich binden kann, weil die Worte darin so treffend gewählt wurden, ist in der Lage, einen Leser über ein ganzes Buch hinweg an den Seiten kleben zu lassen.Aber Purple Schulz! Der kann das!Ich fand es unheimlich interessant, den Werdegang von Purple zu lesen und ihn auf dem Weg in seine Vergangenheit zu begleiten. Denn es war auch ein Weg zurück in meine eigene Vergangenheit. Einige Dinge kamen mir bekannt vor, weil man sie (wahrscheinlich damals in der "Bravo") mal gelesen hatte, aber den wirklichen Blick hinter die Kulissen kann natürlich nur der Hauptakteur selber geben. Durch dieses Buch erinnerte ich mich plötzlich an das Erdbeben von 1992, das auch mich aus dem Schlaf riss und ich dachte, dass nun die Welt untergehen würde. Wie viele Jahre habe ich daran nicht mehr gedacht?Sehr ehrlich, offen, direkt und vor allem auch privat und persönlich beschreibt Purple sein Leben. Sie müssen sich nicht vorstellen, dass er sich hinstellt und schreibt, was er alles Tolles während seiner Karriere erlebt hat. Er lässt sich nicht feiern und auch ein Denkmal will er sicher nicht setzen lassen. Vielmehr beschreibt er total authentisch die Ups and Downs, die solch ein Leben haben kann. Und man nimmt ihm jedes Wort in diesem Buch ab!Die Liebe zu seiner Frau Eri und zu seinen drei Kindern wird in so vielen Abschnitten dieses Buches nicht nur sicht- sondern auch fühlbar. Und sogar zum Weinen hat er mich im letzten Drittel des Buches gebracht. Ich möchte an dieser Stelle anderen Lesern nicht vorwegnehmen, in welcher Passage dies passierte, aber es erschreckte mich fast selber, zu sehen, dass ich schon so tief in "Purples Leben" gefangen war, dass ich dachte, ich stünde neben ihm, als ...Purple nimmt auch kein Blatt vor den Mund und äußert sich zu politischen Themen. Selbst die aktuelle Flüchtlingspolitik wird angerissen. Man merkt, wie sehr er "tun, machen, handeln" möchte, ohne dass er es großartig schreibt und das alles zusammen macht ihn für mich so unheimlich menschlich und sozial. Diese Menschlichkeit habe ich natürlich bereits in seinen Liedern gespürt, aber dieses Buch zeigt mir nun, dass mich meine Intuition dahingehend nicht getäuscht hat.Für mich ist dies ein ganz großartiges Buch, das sicher für jeden Purple-Schulz-Fan ein Muss ist. Aber auch jemand, der Purple vielleicht zuvor gar nicht kannte, sollte sich seine Zeilen zu Gemüte führen. Was man übrigens auch super machen kann: da immer wieder auch Songtexte eingebaut wurden, sucht euch im Netz mal die dazugehörigen Videos raus (sofern online gestellt) und schon wird das Buch auf eine gewisse Art interaktiv. Ich hab es getan und dies machte es mir noch leichter, das Buch nicht nur zu lesen, sondern auch zu fühlen.Und die besagte Sehnsucht? Sie bleibt wirklich. Immer. Und ich finde, dass Sehnsucht auch ein ganz ganz wichtiger Motor im Leben eines jeden Menschen ist. Denn sie ist es, die uns vorantreibt, die es schafft, Träume zu verwirklichen und einen Weg zu finden, das Leben zu leben, das uns glücklich macht.Purple, ich danke dir, dass du mir/uns diesen Einblick in dein Leben gegeben hast und das mit so einem lebhaften Erzählstil, dass ich wirklich das Gefühl hatte, ein Teil deiner "Combo" zu sein. Danke!

    Mehr
  • Fesselnd, emotional, nachdenklich....

    Sehnsucht bleibt
    editionfredebold_Verlag

    editionfredebold_Verlag

    20. January 2016 um 09:59

    Ein unglaublich ereignisreiches, gefühlvolles, spannendes, realistisches Buch über das Leben vor und hinter den Kulissen von Purple Schulz. Überraschend offen, schonungslos und auch anklagend bezüglich vieler Mißstände, die sich dieses Land geleistet hat und leistet. Endlich mal einer, der den Mumm hat, in der Öffentlichkeit den Mund auf zu machen! :) Mich hat jede Zeile gefesselt und ich konnte mich prima in die verschiedenen Erlebnisse und Situationen hinein versetzen. Dieses Buch lese ich sicher nicht nur einmal! Und begleitend dazu Purple live in einem Konzert zu erleben ist unbezahlbar! Termine auf www.purpleschulz.de ;) 5-Sterne-Bewertung bei Amazon von Carmen

    Mehr
  • Ich will raus!

    Sehnsucht bleibt
    editionfredebold_Verlag

    editionfredebold_Verlag

    14. January 2016 um 10:52

    Diese Rezension stammt von LJs-lovely-books und hat uns freundlicherweise die Veröffentlichung genehmigt! "Purple Schulz schreibt ein Buch. Man fragt sich, warum der Musiker, der seinen eigenen großartigen Weg – unabhängig von Plattenlabels und Mainstream- gesucht und gefunden hat, eine Biografie veröffentlichen muss. Gehört dies zum guten Ton? Oder spielte ihm das Leben dieses Buch ungeahnt zu, von dem er selber glaubte, dass es nie passieren werde?  Purple Schulz, Musiker und Künstler aus tiefster Seele, berühmt für seinen Hit „Sehnsucht“ mit dem wohl bekanntesten Schrei: „Ich will raus!“, veröffentlicht seine Biografie „Sehnsucht bleibt“ bei editionfredebold. Das 252seitige Werk ist ein sehr persönliches Buch, das Erlebtes, geheime Gedanken, Träume, Hoffnungen und  - natürlich - Sehnsüchte offenbart.  Der Verlag editionfredebold beschreibt die Biografie als „eine ganz persönliche Reise durch vier Jahrzehnte künstlerischen Schaffens und durch ein halbes Leben deutsch-deutscher Geschichte.“ Mein erster Gedanke: schön, dass Purple seine sicher interessante Geschichte aufgeschrieben hat, aber warum sollte ICH dieses Buch lesen wollen? Doch der Klappentext machte mich neugierig. Der Textauszug beschreibt Purples ersten Zusammenstoß mit Enttäuschung und Verletzung – im zarten Alter von 4 Jahren: „Nach und nach fügte ich mich in mein Schicksal und verliebte mich in Claudia, … … Wir waren immer die letzten, die abgeholt wurden und hatten viel Zeit füreinander. Eines Tages jedoch wartete ich vergeblich. Es wurde zehn nach fünf, viertel nach fünf, doch meine Mutter tauchte nicht auf. So blieb mir nichts anderes übrig, als mich alleine auf den Heimweg zu machen. … … doch als ich Zuhause ankam, erlebte ich die bis dahin größte Enttäuschung meines Lebens.“ Natürlich wollte ich wissen, was denn passiert sei und besonders der lockere Erzählton sprach mich an. Was soll ich sagen? Das Buch ist toll!  Purple Schulz nimmt einen tatsächlich mit auf eine Reise durch verschiedene Jahrzehnte in Deutschland. Mal melancholisch, mal harmonisch, mal historisch, sentimental, aber auch optimistisch, motiviert und humorvoll. Der Autor schafft es durch seine Tonart, den Leser mitzureißen und ihn seine eigene Reise erleben zu lassen. Schon lang Vergessenes bahnt sich beim Lesen einen Weg aus den Tiefen des Gedächtnisses an die wahrnehmbare Oberfläche und lässt die eigenen Sehnsüchte aus der Vergangenheit aufleben. Der Leser versteht, warum einer wie Purple, der scheinbar alles, wonach er sich gesehnt hat, Familie, Harmonie und das große Glück, das machen zu können, was er am meisten liebt, nämlich seine Musik, dennoch eine große Sehnsucht in sich trägt.  SEHNSUCHT BLEIBT ist keine „normale“ Biografie sondern ein wundervolles Buch, das es schafft, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Man möchte das Buch nicht aus den Händen legen, nicht aus den eigenen Erinnerungen, Träumen und Sehnsüchten durch die Realität geweckt werden, bis es ausgelesen ist. Und wenn man die letzte Seite schließt, tut man dies mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Dankbar, Vergessenes neu erlebt zu haben und zu wissen, dass Sehnsüchte einen immer begleiten – überall."

    Mehr
  • Sehnsucht bleibt? Zum Glück!

    Sehnsucht bleibt
    FräuleinBriest

    FräuleinBriest

    26. November 2015 um 11:23

    Purple Schulz schreibt ein Buch. Man fragt sich, warum der Musiker, der seinen eigenen großartigen Weg – unabhängig von Plattenlabels und Mainstream- gesucht und gefunden hat, eine Biografie veröffentlichen muss. Gehört dies zum guten Ton? Oder spielte ihm das Leben dieses Buch ungeahnt zu, von dem er selber glaubte, dass es nie passieren werde? Purple Schulz, Musiker und Künstler aus tiefster Seele, berühmt für seinen Hit „Sehnsucht“ mit dem wohl bekanntesten Schrei: „Ich will raus!“, veröffentlicht seine Biografie „Sehnsucht bleibt“ bei editionfredebold. Das 252seitige Werk ist ein sehr persönliches Buch, das Erlebtes, geheime Gedanken, Träume, Hoffnungen und  - natürlich - Sehnsüchte offenbart. Der Verlag editionfredebold beschreibt die Biografie als „eine ganz persönliche Reise durch vier Jahrzehnte künstlerischen Schaffens und durch ein halbes Leben deutsch-deutscher Geschichte.“ Mein erster Gedanke: schön, dass Purple seine sicher interessante Geschichte aufgeschrieben hat, aber warum sollte ICH dieses Buch lesen wollen? Doch der Klappentext machte mich neugierig. Der Textauszug beschreibt Purples ersten Zusammenstoß mit Enttäuschung und Verletzung – im zarten Alter von 4 Jahren: „Nach und nach fügte ich mich in mein Schicksal und verliebte mich in Claudia, … … Wir waren immer die letzten, die abgeholt wurden und hatten viel Zeit füreinander. Eines Tages jedoch wartete ich vergeblich. Es wurde zehn nach fünf, viertel nach fünf, doch meine Mutter tauchte nicht auf. So blieb mir nichts anderes übrig, als mich alleine auf den Heimweg zu machen. … … doch als ich Zuhause ankam, erlebte ich die bis dahin größte Enttäuschung meines Lebens.“ Natürlich wollte ich wissen, was denn passiert sei und besonders der lockere Erzählton sprach mich an. Was soll ich sagen? Das Buch ist toll! Purple Schulz nimmt einen tatsächlich mit auf eine Reise durch verschiedene Jahrzehnte in Deutschland. Mal melancholisch, mal harmonisch, mal historisch, sentimental, aber auch optimistisch, motiviert und humorvoll. Der Autor schafft es durch seine Tonart, den Leser mitzureißen und ihn seine eigene Reise erleben zu lassen. Schon lang Vergessenes bahnt sich beim Lesen einen Weg aus den Tiefen des Gedächtnisses an die wahrnehmbare Oberfläche und lässt die eigenen Sehnsüchte aus der Vergangenheit aufleben. Der Leser versteht, warum einer wie Purple, der scheinbar alles, wonach er sich gesehnt hat, Familie, Harmonie und das große Glück, das machen zu können, was er am meisten liebt, nämlich seine Musik, dennoch eine große Sehnsucht in sich trägt. SEHNSUCHT BLEIBT ist keine „normale“ Biografie sondern ein wundervolles Buch, das es schafft, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Man möchte das Buch nicht aus den Händen legen, nicht aus den eigenen Erinnerungen, Träumen und Sehnsüchten durch die Realität geweckt werden, bis es ausgelesen ist. Und wenn man die letzte Seite schließt, tut man dies mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Dankbar, Vergessenes neu erlebt zu haben und zu wissen, dass Sehnsüchte einen immer begleiten – überall.

    Mehr