Quentin Gréban , Quentin Gréban Minchen - Auf der Suche nach Mama

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Minchen - Auf der Suche nach Mama“ von Quentin Gréban

Minchen malt fürs Leben gern. Beim Zeichnen einer Grille verirrt sie sich und findet ihre Mama nicht mehr. Was tun?
Minchen besinnt sich auf ihr Talent und zeichnet ein Bild ihrer Mutter. Das zeigt sie allen Tieren, denen sie begegnet. Aber niemand hat Minchens Mama gesehen. Ist die Zeichnung so schlecht geraten? Minchen ist enttäuscht. Grad will sie das Bild zerreissen - aber halt, wer ruft denn da? Die Freunde haben die Mama gefunden! Also war das Bild doch nicht so schlecht!

Ein ganz bezauberndes Kinderbuch mit einer tollen Geschichte und wichtigen Botschaften! Ganz ganz toll!

— Floh

Stöbern in Kinderbücher

Wortwächter

Poetisch, spannend, ein wunderbares Jugendbuch für Buchbegeisterte!

Anna_Naumann

Luna - Im Zeichen des Mondes

Ein märchenhaftes Abenteuer, das so farbenfroh und lebendig wirkt!

Skyline-Of-Books

Der Klang der Freiheit

Beeindruckende Geschichte über unsere Freiheit, darüber, was uns das Leben gibt und nimmt. Lesenswert.

Icelegs

Flätscher - Schurken voraus!

Flätscher hat Hunger, der Knödelkoch ist weg! Ab zum Wochenmarkt, wo Flätscher Augenzeuge eines Verbrechers wird!

danielamariaursula

Der zauberhafte Eisladen

Zauberhaft und zuckersüß! Tolles Buch.

saras_bookwonderland

Power Women - Geniale Ideen mutiger Frauen

Sei einfach du selbst und lebe deinen Traum!

diebuchrezension

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Kinderbuch mit wichtigen Botschaften für ein soziales Zusammenleben. Herzlich und schön!

    Minchen - Auf der Suche nach Mama

    Floh

    Dieses wirklich bezaubernde und wunderbare Vorlese-Bilderbuch mit herzallerliebsten Illustrationen und Figuren hat es sich in unserem Hause gemütlich gemacht. In "Minchen auf der Suche nach Mama" von dem Kinderbuchautor Quentin Gréban dürfen wir, neben dem kleinen und zeichenbegabten Marienkäfer Minchen mit den 4 schwarzen Punkten, die weiteren liebevoll illustrierten und sehr sympathischen Tiere und Figuren aus dem Buche miterleben, wie sie Minchen bei der Suche nach seiner Mutter helfen und das gemalte Bild betrachten und Minchen sehr viel Mut machen. In kindgerechter Erzählweise dürfen wir eine unglaublich liebevolle, herzliche und zuckersüße Geschichte über die Tiere und Insekten auf der Suche nach Mama Minchen erleben und erfahren. Eine ideenreiche und bezaubernde Geschichte, die motiviert, animiert und stark macht. Gemeinsam in einem gemütlichen Lesemoment kann man sich die Geschichte vornehmen und die wohl proportionierten und stimmigen Texte und Geschehnisse passend zu den allerliebsten Illustrationen vortragen und das Buch erleben und bestaunen. Ein Buch mit Happy End, welches im Herzen bleibt und immer wieder gern angesehen wird. Erschienen im orell Füssli Verlag (http://ofv.ch/kinderbuch/) Zum Inhalt: „Minchen malt fürs Leben gern. Beim Zeichnen einer Grille verirrt sie sich und findet ihre Mama nicht mehr. Was tun? Minchen besinnt sich auf ihr Talent und zeichnet ein Bild ihrer Mutter. Das zeigt sie allen Tieren, denen sie begegnet. Aber niemand hat Minchens Mama gesehen. Ist die Zeichnung so schlecht geraten? Minchen ist enttäuscht. Grad will sie das Bild zerreissen – aber halt, wer ruft denn da? Die Freunde haben die Mama gefunden! Also war das Bild doch nicht so schlecht!“ Schreibstil: Der Kinderbuchautor Quentin Gréban hat nicht nur eine wunderschöne Geschichte erschaffen, er hat auch seine eigene Leidenschaft des Zeichnens und Malens in seiner Buchidee mit einer kindgerechten und beruhigenden Sprache verwirklicht. Er hat einen rundum gelungenen Stil geschaffen, um ein Kinderbuch munter und lebhaft und mit wichtigen Botschaften für ein soziales Miteinander und der Wichtigkeit von Vertrauen und dem eigenen Schatten, der überwunden werden darf, in kindgerechter Sprache, abgestimmt auf die liebevollen Illustrationen, an die Vorleser und begeisterten Zuhörer zu bringen. Mir hat es richtig große Freude bereitet, diese wunderbaren und nuancierten Texte vorzutragen und voller Herzblut zum Leben zu erwecken. Hier möchte ich mein großes Lob aussprechen. Große Vorlese-Freude konnten wir neben der wunderbaren Geschichte mit den süßen Bildern und gestalterischen Ideen erleben. Was braucht es mehr für ein perfektes Kinderbuch, was Vorlesern und Zuhörern gleichermaßen Vergnügen bringt? Der Autor Quentin Gréban hat einen ganz besonderen Schachzug in der Umsetzung seiner Kinderbuchidee getan, denn er beginnt ihre Geschichte ganz seicht und stellt den Zuhörern zunächst einmal Minchen, den kleinen Marienkäfer, und seine Welt vor. Minchen hat 4 Punkte und malt für sein Leben gerne. Erst kürzlich hat er ein neues Motiv zum Malen entdeckt und dabei ganz und gar seine Mama und seine Stelle verloren. Nun muss Minchen seine Mutter suchen und dabei mithilfe seiner Zeichnung nach Mama Minchen fragen. Hier trifft der Marienkäfer auf viele Insekten und Tiere aus Wald und Flur. Durch die zuvor schon hoch gelobte kindgerechte Schreibform und die blockwiese Absetzung der einzelnen Dialoge und Verse und der schönen großen Schrift lässt sich dieses Buch sehr flüssig und angenehm vorlesen, gar vortragen. Buch / Cover: Das Buch befindet sich in einem handlichen, großformatigen und leichten Zustand. Das facettenreich gestaltete Hardcover sorgt für Stabilität und Haltbarkeit. Das Vorlesen in gemütlicher Haltung und Atmosphäre ist kein Problem. Auf angenehmen 32 Doppelseiten dürfen wir Leser und Betrachter wunderbare Zeichnungen in schöner Farbgestaltung bestaunen. Die angenehme Haptik des Buchcovers wirkt richtig einladend und hochwertig. Das Cover ist ein wunderbarer Blickfang ist zeigt unseren kleinen Minchen beim Hobby dem Malen. Das Schriftbild ist sehr locker, die Schrift sehr schön groß und die Texte und Dialoge lassen sich wunderbar flüssig vortragen. Die Illustrationen spiegeln Situationen aus dem Buch wider. Sehr abgestimmt und schön. Besonders schön in Erinnerung blieb uns das Bild, an dem alle befragten Tiere vereint Mama Minchen zu Minchen führen und es ein tolles Beisammensein gibt. Meinung: Dieses Kinderbuch ist mit Bedacht, Herzblut, Engagement, allerschönsten Bildern und Figuren und mit einer wichtigen Botschaft auf das soziale Zusammenleben bezogen. Es behandelt das Suchen und Finden, es spricht von Mut und Hilfe, von Traurigkeit, Angst und allergrößter Wiedersehensfreude. Minchen befragt ganz mutig eine Ameise, eine Hummel, einen Otter und sogar einen Frosch, es lohnt sich für Minchen, denn später zeigt das Buch auch das freudige und das genießerische Vertrauen und die liebevolle Hilfsbereitschaft unter Freunden. Ich habe das Buch mit meiner kleinen knapp 2 Jahre alten Tochter gelesen, bzw. vorgelesen. Die Kleine durfte der Geschichte, bzw. meiner Stimme lauschen und hing beim Vortragen regelrecht an meinen Lippen und studierte jede Mimik und Gestik bei mir. Besonders die traumhaften Bilder, Tiere und Illustrationen haben sie mehr als begeistert. Einige der Tiere hat sie sofort erkannt und war völlig aus dem Häuschen. Allein dafür lohnt sich der Kauf dieses Buches. Einfach nur zufriedenstellend und schön. Als Vorleserin bin ich wunderbar in die Geschichte versunken und habe große Freude an dem Geschehen der Tiere und all Minchens Engagement auf der Suche nach Mama empfunden. Eine tolle Idee zu einem Kinderbuch mit wirklich außergewöhnlich herzlichen Illustrationen, liebenswürdigen Charakteren und den vielen tierischen Freunden und einer sehr nachvollziehbaren Geschichte aus dem Blickfeld des sozialen Miteinanders zum Leben und Umsetzen erweckt. Die Farbgestaltung ist mir gleich aufgefallen, sie wirkt satt, fröhlich, nächtlich blau und Marienkäfrer rot, sowie Naturgrün und die Illustrationen bekommen so eine ganz besonders feine Note. Liebe, Freundschaft, Stärke, Zuversicht, Vertrauen und Rückhalt. Zudem eine tolle und wertvolle Botschaften und viel Gefühl einen dieses Buch! Auch für Erwachsene ein toller (Vor-) Lesespaß. Erlebt es selbst! Der Autor: „Quentin Gréban, geboren 1977 in Brüssel, wo er heute noch lebt, hat in seiner Heimatstadt Illustration studiert und seit 1999 sehr erfolgreich mehr als 25 Kinderbücher veröffentlicht.1999, 2001 und 2008 wurden Werke von ihm ins Jahrbuch der internationalen Kinderbuchmesse Bologna aufgenommen.“ Pressestimme: „Eine zärtliche Geschichte mit liebevollen Details.“ (Quelle: Verlagshomepage aus Der Landbote/Zürcher Unterländer/Zürichsee-Zeitung) Die Illustrationen: Wunder wunderschön. Sehr liebevoll, niedlich und bezaubernd. Ein wahrer Genuss, dieses Buch zu lesen und anzuschauen. Wir sind ganz entzückt vom tierischen Trubel und Treiben rund um unseren herzlichen und künstlerischen Marienkäfer Minchen mit seiner Mama und dem kleinen Kopftuch, welches sie trägt. Bilder mit Herz und Persönlichkeit. Fazit: Ein traumhaftes Leseelebnis, was ich unbedingt empfehlen möchte, es ist mit Bedacht und Herz erschaffen und vermittelt eine wichtige Botschaft für Kleine und große Leser und Zuhörer ab etwa 3 Jahren! Die Bilder sind ein wahrer Genuß!!!

    Mehr
    • 6

    lesebiene27

    10. October 2015 um 20:14
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks