Quentin Tarantino

 4 Sterne bei 82 Bewertungen
Autor*in von Es war einmal in Hollywood, Inglourious Basterds und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Quentin Tarantino

Quentin Tarantino, 1963 geboren, zweifacher Oscarpreisträger, ist einer der bekanntesten Regisseure der Welt. Seine Werke wie Pulp Fiction, Kill Bill, Inglourious Basterds oder Django Unchained prägen unser kulturelles Gedächtnis. Sein jüngster Film "Once upon a Time in Hollywood" wurde allein in Deutschland von fast 2 Millionen Kinobesuchern gesehen.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Es war einmal in Hollywood (ISBN: 9783462003628)

Es war einmal in Hollywood

 (36)
Neu erschienen am 03.11.2022 als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch.
Cover des Buches Cinema Speculation (ISBN: 9783462004298)

Cinema Speculation

 (6)
Neu erschienen am 03.11.2022 als Gebundenes Buch bei Kiepenheuer & Witsch.

Alle Bücher von Quentin Tarantino

Cover des Buches Es war einmal in Hollywood (ISBN: 9783462003628)

Es war einmal in Hollywood

 (36)
Erschienen am 03.11.2022
Cover des Buches Cinema Speculation (ISBN: 9783462004298)

Cinema Speculation

 (6)
Erschienen am 03.11.2022
Cover des Buches Es war einmal in Hollywood: Roman (ISBN: B091JQW8BX)

Es war einmal in Hollywood: Roman

 (3)
Erschienen am 08.07.2021
Cover des Buches Es war einmal in Hollywood (ISBN: B097BK3HWP)

Es war einmal in Hollywood

 (4)
Erschienen am 08.07.2021
Cover des Buches Es war einmal in Hollywood (ISBN: 9783732419340)

Es war einmal in Hollywood

 (4)
Erschienen am 08.07.2021
Cover des Buches Inglourious Basterds (ISBN: 9780571250059)

Inglourious Basterds

 (8)
Erschienen am 24.08.2009
Cover des Buches FROM DUSK TILL DAWN (ISBN: 9780571190072)

FROM DUSK TILL DAWN

 (7)
Erschienen am 10.06.1996

Neue Rezensionen zu Quentin Tarantino

Cover des Buches Cinema Speculation (ISBN: 9783462004298)
lesehaeschens avatar

Rezension zu "Cinema Speculation" von Quentin Tarantino

Die Filme der 70er in Tarantinos Augen
lesehaeschenvor 3 Stunden

Dieses Buch mit dem schicken, nostalgischen Cover ist Quentin Tarantinos zweites Buch. Die meisten kennen ihn eher als Filmemacher denn als talentierten Schreiberling, allerdings kann ich versichern, dass beide Bücher sehr gut lesbar und gleichzeitig eindeutig Tarantino sind. Chapeau für den Übersetzer, der das wirklich gut hinbekommen hat (sogar die vielen Flüche!). Aber ja, Filminterpretationen lesen sich nicht so leicht wie Geschichten, aber in diesem Fall doch so gut, dass man problemlos folgen kann.
Das Buch besteht aus 3 sich abwechselnden „Arten“: Tarantinos biografischen Rückblicken an seine Jugend bzw. seine Filmerlebnisse mit den beschrieben Filmen der 70er, Interpretationen mit Beschreibungen der Handlung, der Rahmendaten des Films und Kritiken anderer sowie Essays über ganze Regisseure, Stile oder Besonderheiten der 70er-Jahre-Filme. Auch wenn die Teile mit Überschriften häppchenweise geliefert werden, sind die Übergänge zwischen den Genres fließend. Mir persönlich gefielen die biografischen Anekdoten am Besten, bei denen ich am Ende das Gefühl hatte, Tarantino wirklich als Menschen zu kennen und seine Filme besser zu verstehen. Und auch wenn man die meisten der Filme nicht gesehen hat (so wie ich), kann man sie sich dennoch gut vorstellen und versteht seine Interpretation. Positiver Nebeneffekt: Nach dem Buch war ich ganz heiß drauf, seine vorgestellte Liste von ca. zehn Filmen unbedingt anzuschauen (bin dran).
Das Buch kann gut häppchenweise gelesen werden und ist sicher nichts für die schnelle Nummer zwischendurch, dennoch ein außergewöhnlich geschriebenes und amüsantes Buch, nicht nur für Tarantino-Fans, sondern für alle, die Filme lieben. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Cinema Speculation (ISBN: 9783462004298)
V

Rezension zu "Cinema Speculation" von Quentin Tarantino

Hollywood von gestern
Vielhaber_Juergenvor 17 Tagen

Als Tarantino vor ca. drei Jahren seinen Once upon...herausbrachte, war ich zu allererst enttäuscht, hatte auch durch die Vorberichterstattung eine Tarantino -Version der Manson-Morde erwartet. Doch bei Tarantino finden sie gar nicht statt, was sich als Segen erwies. 

Tarantino legte hier seinen Blick auf das Kaleidoskop, das Hollywood in den späten Sixties war, vor. Auf den zweiten Blick mehr als gelungen....

Das vorliegende Cinema Speculation erweist sich als Fortführung: Der kleine Quentin blicktauf Filme, die meistens für Jugendliche nicht zugelassen waren, was aber seiner pointierten Beobachtungsgabe keinen Abbruch getan hat...Einige kapitel sind dann doch zu nerdig geraten, aber für jeden Filmfreund unverzichtbar....

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Cinema Speculation (ISBN: 9783462004298)
JessSouls avatar

Rezension zu "Cinema Speculation" von Quentin Tarantino

Hollywood History
JessSoulvor einem Monat

Ich durfte kürzlich dieses Buch sowie „Es war einmal in Hollywood“ lesen und kann wirklich empfehlen beide nacheinander zu lesen.

Angefangen habe ich mit “Cinema Speculation“, in welchem Tarantino über einige Hollywood-Filme der 70er schreibt (und was er ggf. dabei anders gemacht hätte) und parallel erzählt, wie er schon als Kind seine Faszination für Kino entwickelte und seine jungen Jahre in Los Angeles erlebt hat. Das Buch zeigt auch auf, wie #kino die Gesellschaft prägte - und umgekehrt. Dabei habe ich gemerkt, dass ich noch einiges an Hollywoodgeschichte und alten Filmklassikern nachholen muss, da es manchmal nicht ganz einfach war, wenn man die Filme nicht kennt, über die er schreibt, aber ich betrachte es jetzt als Leitfaden für die zukünftige Filmauswahl😁 Interessant war es allemal und es gibt sehr lesenswerte Einblicke ins Hollywood der 60er und 70er Jahre, genau wie „Es war einmal in Hollywood“: Viele werden den Film kennen (ich liebe ihn!) und trotzdem kann man das Buch auf jeden Fall nochmal lesen, es ist stellenweise etwas anders und ich fand es total interessant, dass es irgendwie so geschrieben ist, wie man den Film anschaut (ich weiß nicht, wie ich das besser beschreiben soll, ich glaube ihr müsst es selbst testen😄).

Für Hollywood-Fans, die sich besonders für New Hollywood, Exploitation sowie Blaxploitation interessieren sowie für Tarantino-Fans, sind sie eigentlich beide ein Muss!😉

Für mich war es eine tolle Erweiterung meines Tinseltown-Wissens, das sich sonst eher auf die 20er/30er Jahre konzentrierte (u.a. dank der tollen Krimi-Reihe um Hardy Engel von Christof Weigold, deren erste drei Teile ebenfalls im KiWi-Verlag erschienen sind). Jetzt muss ich nur noch die 40er, 50er und 80er nachholen😄

Vielen Dank an den Verlag Kiepenheuer und Witsch für die beiden kostenlosen Leseexemplare!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks