Quim Monzó

 4.2 Sterne bei 23 Bewertungen
Autor von Barcelona, Die Aktentasche und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Quim Monzó

Sortieren:
Buchformat:
Der Grund der Dinge

Der Grund der Dinge

 (3)
Erschienen am 01.01.1995
Hundert Geschichten

Hundert Geschichten

 (2)
Erschienen am 01.09.2007
Tausend Trottel

Tausend Trottel

 (2)
Erschienen am 24.08.2009
Guadalajara

Guadalajara

 (1)
Erschienen am 01.08.1999
Die beste aller Welten

Die beste aller Welten

 (0)
Erschienen am 01.09.2002
Die Aktentasche

Die Aktentasche

 (0)
Erschienen am 01.01.1997
Barcelona

Barcelona

 (7)
Erschienen am 01.09.2007

Neue Rezensionen zu Quim Monzó

Neu
Stadtbuecherei_Wuerzburgs avatar

Rezension zu "Tausend Trottel" von Quim Monzó

Rezension zu "Tausend Trottel" von Quim Monzó
Stadtbuecherei_Wuerzburgvor 9 Jahren

Manche dieser genialen Geschichten sind nur wenige Seiten lang, einige sogar kürzer als eine Buchseite und dennoch wird man als Leser sofort in ihren Bann gezogen, kann sich in diesen Geschichten regelrecht verirren. Quim Monzo, eine Art katalanischer Kafka, muss nun auch in Deutschland bekannter werden, was längst überfällig ist. Seine Geschichten sind dynamisch, strotzen vor Einfallsreichtum, sind sprachlich versiert und nehmen stets unvorhergesehene Wendungen. In „Tausend Trottel“ zeigt sich Monzo erneut auf der Höhe seiner Erzählkunst und wird seinem Ruf als der bedeutendste auf Katalanisch schreibende Autor und eine der provozierendsten Stimmen der europäischen Gegenwartsliteratur gerecht. Er ist ein Meister des schrägen Humors, aber auch der dunklen Schönheit, ein Chronist der menschlichen Unzulänglichkeiten, der unbarmherzigen Gemeinheiten des Lebens und der Vergänglichkeit. Auch wenn er in diesen Geschichten seine Erfahrungen mit Krankheit, dem Tod seiner Eltern, dem Schmerz und dem Alter verarbeitet, lässt er dabei nie die Ironie außen vor und setzt stets humorvolle Pointen ein, die befreiend wirken.

Monzo erzählt Alltagsgeschichten, die stets überraschen oder die Merkwürdigkeiten des menschlichen Zusammenlebens offenbaren und dadurch das Vertraute mit einem Schlag fremd erscheinen lassen: In einer Geschichte wird ein Mann, der Anzeigen an Häuserwände klebt, von einer Frau verfolgt, die diese sofort wieder abreißt. In einer anderen erinnert sich eine frustrierte Ehefrau wehmütig an eine Zeit, als die Familie abends beim Essen zusammensaß und trotz des laufenden Fernsehers doch noch miteinander sprach, während heute jeder in seinem Zimmer vor dem Computer vereinsamt - im Glauben an der Welt teilzuhaben. Oder legendäre Prinz schafft es nicht, Dornröschen wach zu küssen und schläft erschöpft neben ihr ein. Oder eine Frau geht mit der Schere auf ihre Erinnerungen los. In den neunzehn Geschichten lässt Monzo nur allzu gerne die Handlung ins Absurde kippen und der Leser spürt das Todtraurige, aber zugleich Witzige darin, denn sind wir Menschen mit all unseren Sehnsüchten und Bedürfnissen, denen wir hinterjagen, nicht manchmal einfach nur geniale Trottel?

Kommentieren0
12
Teilen
asitas avatar

Rezension zu "Hundert Geschichten" von Quim Monzó

Rezension zu "Hundert Geschichten" von Quim Monzó
asitavor 10 Jahren

mein lieblindautor quim monzó wurde in den neunzigern hier in deutschland bekannt. seine erzählungen sind schlicht, ironisch und geistreich. jetzt sind die erzählungen in neuer oder neu bearbeiteter übersetzung erschienen: ‚hundert geschichten’. endlich alle beisamen.

was hab ich da mal gelesen: „durch die unerbittliche rationale Analyse entlarvt er häufig das Absurde des menschlichen Daseins. Quim Monzó, bereits in elf Sprachen übersetzt und von einem amerikanischen Kritiker als der 'beste europäische Schriftsteller von Kurzgeschichten im letzten Jahrzehnt' bezeichnet.“

wenn ihnen die hundert geschichten für den anfang zuviel sind. im berlin-verlag ist ein band erschienen mit einem teil dieser grandiosen erzählungen. barcelona und andere erzählungen.

Kommentieren0
31
Teilen
niyalls avatar

Rezension zu "Der Grund der Dinge" von Quim Monzó

Rezension zu "Der Grund der Dinge" von Quim Monzó
niyallvor 10 Jahren

kurzweilige und treffende kurzgeschichten des lebens...

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks