Quint Buchholz

 4.5 Sterne bei 57 Bewertungen
Autor von Im Land der Bücher, Schlaf gut, kleiner Bär und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Quint Buchholz

Quint Buchholz, geboren 1957, studierte Kunstgeschichte, Malerei und Grafik. Er arbeitet als Maler und Illustrator für deutsche und internationale Verlage und hat über 40 Bücher illustriert. Seine Bücher sind inzwischen in mehr als dreißig Ländern erschienen und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Quint Buchholz

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Im Land der Bücher (ISBN: 9783446243200)

Im Land der Bücher

 (11)
Erschienen am 26.08.2013
Cover des Buches Schlaf gut, kleiner Bär (ISBN: 9783446238077)

Schlaf gut, kleiner Bär

 (8)
Erschienen am 26.09.2011
Cover des Buches Der Sammler der Augenblicke (ISBN: 9783446190771)

Der Sammler der Augenblicke

 (5)
Erschienen am 29.08.1997
Cover des Buches BuchBilderBuch (ISBN: 9783725411092)

BuchBilderBuch

 (5)
Erschienen am 11.03.1997
Cover des Buches Am Wasser (ISBN: 9783725411702)

Am Wasser

 (4)
Erschienen am 14.02.2000
Cover des Buches Die Bibel in Bildern (ISBN: 9783579065489)

Die Bibel in Bildern

 (3)
Erschienen am 22.09.2010
Cover des Buches Vom Glück der Langsamkeit (ISBN: 9783579014661)

Vom Glück der Langsamkeit

 (3)
Erschienen am 30.04.2019
Cover des Buches Wer das Mondlicht fängt (Mini) (ISBN: 9783836301169)

Wer das Mondlicht fängt (Mini)

 (3)
Erschienen am 30.07.2008

Neue Rezensionen zu Quint Buchholz

Neu

Rezension zu "Vom Glück der Langsamkeit" von Quint Buchholz

"so einfach ist das"
The iron butterflyvor 10 Monaten

Vom Glück der Langsamkeit von Quint Buchholz. Quint Buchholz ist bekannt für seine Bilder und Illustrationen, die zu Perspektivwechseln einladen und den Faktor Zeit außer Gefecht setzen. Im Band „Vom Glück der Langsamkeit“, in dem sich die einem Traum entsprungenen Bilder mit Texten verbinden, plädiert Buchholz zu mehr Gelassenheit, Achtsamkeit. U.a. wurden Gedichte von Erich Fried, Reiner Kunze oder Texte von Hildegard von Bingen oder Jorge Luis Borges eingesetzt, um diese „Inseln der Verlangsamung, des Innehaltens“ zu erschaffen. Der geduldige Leser findet Ruhe in der Betrachtung der detailierten Bilder und Wärme in den ausgewählten Texten. Um es mit Rainer Malkowski zu sagen „so einfach ist das“. 


Kommentieren0
9
Teilen
W

Rezension zu "Vom Glück der Langsamkeit" von Quint Buchholz

Ein Genuss für die Seele
WinfriedStanzickvor einem Jahr


 

Quint Buchholz, einer der originellsten und besten Illustratoren und Künstler der Gegenwart, hat in der Vergangenheit schon viele Bücher anderer Autoren bebildert, zuletzt etwa das Buch „Nero Corleone kehrt zurück“ von Elke Heidenreich, die dem Buch auch ein kluges und nachdenkliches Vorwort gewidmet hat.

 

Mit einem Gedicht und wunderbaren, einfühlsamen und zarten Bildern besang Quint Buchholz zuletzt 2013 in einem seiner eigenen Bücher die Vielfalt, Faszination und Einzigartigkeit von Büchern aller Art.

 

Das hier vorliegende neue Buch von ihm atmet einen ähnlichen Geist. Buchholz hat viele Texte und Gedichte aus verschiedenen Jahrhunderten ausgewählt und ihnen alte und neue, bisher unveröffentlichte Bilder zugeordnet. Alles dreht sich um einen aufmerksamen und zugleich gelassenen Umgang mit der Ressource Zeit und was dieser Umgang für unser Leben bedeuten kann.

 

Quint Buchholz` unverwechselbare Bilder stellen  Fragen an seine Betrachter. Fragen nach dem Glück, der Stille und immer wieder: was und wann ist der richtige Augenblick, der Kairos im Leben.

 

Inseln sind diese Bilder und die mit ihnen kommunizierenden Texte, sie verlangsamen unsere Wahrnehmung und lassen uns absichtslos innehalten.

 

Wie es in einem Text von Christian Morgenstern aus dem Buch heißt: „den Puls des eigenen Herzens fühlen. Ruhe im Innern. Ruhe im Äußern. Wieder Atem holen lernen, das ist es.“

 

Angesichts der Hektik unserer Zeit und dem Tempo, in dem wir uns selbst vorantreiben bis zur völligen Erschöpfung oder dem Burnout, ist dieses Buch radikal. Radikal langsam. Radikal still. Radikal nachdenklich und kontemplativ.

 

Ein Genuss für die Seele.

 

 

 

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Vom Glück der Langsamkeit" von Quint Buchholz

Augenblick des Glücks
friederickesblogvor einem Jahr

Klappentext:

»Dem Glücklichen schlägt keine Stunde«, heißt es bei Schiller. »Keine Zeit!« - oft genug bei uns. Warum sind wir geizig mit unserem Geld, gehen aber verschwenderisch mit unserer Lebenszeit um?
Quint Buchholz plädiert in diesem wunderschönen spirituellen Geschenkbuch für einen vertrauensvollen Umgang mit der Ressource Zeit.
Seine unverwechselbaren Bilder stehen in einer engen Verbindung zu den Texten, die sich rund um das Thema »Glück und Zeit« drehen. Nutzen wir also die uns geschenkte Zeit sinnvoll und beschäftigen wir uns mit würdigen Dingen.
Inspirierende Bilderwelten vom Meister des pointierten Blicks
Magisch inszenierte Zeit-Oasen
Eine Einladung zum meditativen Verweilen
Mit bisher unveröffentlichten Bildern.

 

Der Autor:

Quint Buchholz, geboren 1957, studierte Kunstgeschichte, Malerei und Grafik. Er arbeitet als Maler und Illustrator für deutsche und internationale Verlage und hat über 40 Bücher illustriert. Seine Bücher sind inzwischen in mehr als dreißig Ländern erschienen und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden.

 

Das Cover:

Das Cover zeigt ein Bild aus dem wunderbaren Buch. Eine ganz besondere Präsentation, die gemeinsam mit dem Klappentext eine Einladung ausspricht, der ich gerne gefolgt bin.

 

Das Buch:

Im Vordergrund stehen die Bilder von Quint Buchholz die Ruhe ausstrahlen, die Geschichten erzählen, Stille verbreiten und uns auffordern gelassen mit der Zeit umzugehen.

Dazu hat er zu vielen bisher unveröffentlichten Bilder ausgewählt, sowie Texte von Friedrich Nietzsche, Hildegard von Bingen und vielen anderen eingefügt. Elke Heidenreich hat ein wunderbares Vorwort dazu geschrieben.

 

Meine Meinung. (Achtung: Spoiler)

Ich schließe mich Elke Heidenreich an, die sagt: „In den Bildern von Quint Buchholz ist keine Geschwindigkeit. Hier kristallisiert sich der Moment zu einem unerhörten Märchen, zu einer Geschichte, die sich vor- oder zurückerzählen lässt.“

Fazit: Es bedarf hier nicht sehr vieler Worte, denn es ist ein sehr poetisches Buch mit wunderbaren Texten zu Bildern, die uns den gelassenen Umgang mit der „Zeit“ ans Herz legen. Das Buch ist in sehr hochwertiger Ausstattung und lädt dazu ein, es immer wieder einmal in die Hand zu nehmen, um einen Augenblick zu verweilen. Ich bin begeistert.

Ein Buch, das ich sehr gerne empfehlen möchte.

 

Heidelinde von friederickes Bücherblog

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 74 Bibliotheken

auf 12 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks