Régine Deforges , Pauline Réage Die "O" hat mir erzählt

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die "O" hat mir erzählt“ von Régine Deforges

‘Die Geschichte der O′ und ‘Rückkehr nach Roissy′ von Pauline Réage zusammen in einem Band. Mit einem ausführlichen Interview, das Régine Deforges mit der Autorin führte: Was sind ihre Ansichten zu Liebe, Sex, Eifersucht, Emanzipation, SM und Unterwerfung?

Stöbern in Historische Romane

Winterblüte

Eine wunderschöne Weihnachtslovestory! Mit Happyendgarantie. Passend in die Vorweihnachtszeit. War ein tolles Buch, hat mich gut unterhalten

Rosebud

Die Schwester des Tänzers

Eine wirklich bezaubernde Geschichte.

TheBookAndTheOwl

Abschied in Prag

Eine tragische, packende Liebes- und Lebensgeschichte.

Katzenauge

Winter eines Lebens

Eine Familiensaga, die sich so spannend wie ein Krimi liest. Auch das Finale ist sehr gelungen und hat mich komplett überzeugt.

-nicole-

Von Elise

Dieser Roman gehört eindeutig zu meinen Lesehighlights des Jahres! Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

tinstamp

Die Nightingale Schwestern - Ein Weihnachtsfest der Hoffnung

Über Millie habe ich mich gefreut aber London fehlt mir trotzdem

Inge78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die "O" hat mir erzählt" von Régine Deforges

    Die "O" hat mir erzählt

    frau_klein

    04. May 2012 um 12:12

    Die Geschichte der O war und ist auch heute noch ein Skandalbuch. Die weibliche Unterwerfung in den Zeiten der Emanzipation ein absolutes No-Go. Aus der Sicht der Pariser Modefotografin O erhält man tiefe Einblicke in die Psyche einer Frau, die aus Liebe ihren eigenen Willen aufgibt. Entgegen der landläufigen Meinungen, dass es in diesem Buch hauptsächlich um Praktiken geht, stellt dieses Buch ein Psychogramm dieser Frau da. Es gibt Einblicke in das Warum und Wieso, dies allerdings ohne den erhobenen Zeigefinger der Moral. Hier wird geliebt, diese Liebe angenommen und zum Zwecke der Unterwerfung missbraucht. All das ist das höchste der Gefühle für die O. Dieses Verhalten nachzuvollziehen mag für viele schwere Kost sein. Ein Interview mit der Autorin am Anfang des Buches ist bei der Verdauung dieser Kost nicht besonders hilfreich, aber äußerst interessant

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks