Rüdiger Bertram Stinktier & Co - Stunk in der Geisterbahn

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stinktier & Co - Stunk in der Geisterbahn“ von Rüdiger Bertram

Attacke auf Nase und Lachmuskeln – hier kommt Dieter, das Stinktier! Jessicas Einhorn ist verschwunden! Und auch wenn Zora und ihre Freunde Jessica nicht sehr mögen (und noch weniger ihr rosa Einhorn), so betrifft es sie doch auch. Denn jeder, der ein magisches Tier hat, weiß, dass es sich nicht weiter als 5 Meter von seinem Menschen entfernen kann. Sind nun alle Tiere in Gefahr? Gemeinsam begeben sich die Freunde auf die Suche und machen eine unheimliche Entdeckung: Jemand scheint das Einhorn und auch andere magische Tiere in einem alten, verlassenen Vergnügungspark gefangen zu halten. Klar, dass die Kinder jetzt alles dafür tun, um dem Entführer das Handwerk zu legen, allen voran Dieter, die kleine Stinktierbombe!

Eine gelungene Fortsetzung mit einem frechen Stinktier Dieter

— lehmas

Auch Band 2 ist wieder urkomisch, warmherzig und diesmals echt spannend! Super illustriert! Jungs und Mädels lieben den Club der super Tiere

— danielamariaursula

Witzig , rasant und spannend! Super Fortsetzung, hier wird man bestens unterhalten!

— CorniHolmes

Freundschaft, Mut und Zusammenhalt witzig verpackt!

— Tine_1980

Stöbern in Kinderbücher

Propeller-Opa

Ein großer Spaß - aber auch nachdenklich stimmend... Einfühlsames Kinderbuch über Demenz.

Smilla507

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

Pip Bartlett und die magischen Tiere 2

Magisch - Für alle großen und kleinen Einhornfans

MelE

Gangster School

eine frische Idee und wundervolle Figuren

his_and_her_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dieter stinkt und stänkert wieder

    Stinktier & Co - Stunk in der Geisterbahn

    lehmas

    18. July 2017 um 17:12

    Dieter, seiner Aussage nach das schönste und klügste Stinktier der Welt und Zoras magischer Begleiter, stürzt sich in das nächste Abenteuer. Das eigentlich Unmögliche ist geschehen: Mathilde, Zebra und magisches Begleittier von Nora (Zoras große Schwester) ist verschwunden. Normalerweise können sich Mensch und magischer Begleiter maximal 5 Meter voneinander entfernen, bevor sie gegen eine unsichtbare Mauer rennen. Wer einmal zu seinem 10. Geburtstag einen magischen Begleiter bekommen hat, wird diesen bis zu seinem Lebensende nicht mehr los. Also WAS IST DA PASSIERT? Und dann verschwindet auch noch Jessicas Einhorn und der Wolf von Herrn Schwarm. Um ihrer Schwester zu helfen, beginnen Nora und Dieter mit den anderen Mitgliedern des Clubs der superdoofen…äh supertollen Tiere nach Mathilde zu suchen und dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.Der Club der supercoolen Tiere besteht aus Zora (mit Stinktier Dieter), Kati (noch ohne magischen Begleiter), Anna (mit Faultier Paula) und Leon (mit Ratte Jasper). Dieter ist von sich sehr überzeugt, aber man muss auch sagen, dass er tatsächlich viele ungeahnte Talente besitzt und damit meine ich nicht nur seine eingebaute, in manchen Situationen sehr nützliche, Stinkerwaffe. So kann er zum Beispiel fabelhaft Kopfrechnen und auch Mathilde realitätsgetreu auf die Suchzettel malen. Die ständigen Kabbeleien zwischen ihm und der leicht hyperaktiven Ratte Jasper amüsieren, aber auch Anna und Paula wissen mit Mut zu punkten. Auch wenn Zora oft sauer auf ihr Stinktier ist, hat sie Angst es zu verlieren und daran erkennt man, wie die beiden immer mehr zusammenwachsen, auch wenn Dieter sicher kein einfacher Begleiter ist. In diesem Buch geht es viel um Mut, den Zusammenhalt unter Freunden und das Füreinander da sein. Zwischen Leon und Zora bahnen sich erste Gefühle füreinander an, was Dieter und Jasper, die ihren Mund in solchen Situationen natürlich nicht halten können, lautstark kommentieren. Überhaupt erinnern mich Leon und Jasper an zwei Geschwister, die entweder miteinander streiten oder zusammen gegen den Rest der Meute antreten.Das Buch ist ab etwa 8 Jahren empfohlen, zum Vorlesen auch schon ab 7. Die Schrift ist recht groß und die Kapitel nicht übermäßig lang. Immer wieder ergänzen die tollen Illustrationen von Thorsten Saleina die Geschichte. Rüdiger Bertram ist wieder ein tolles Abenteuer rund um das freche Stinktier Dieter gelungen. Wir haben uns prächtig amüsiert und mitgefiebert. Wir können diese Reihe nur empfehlen, für Mädchen wie auch für Jungen. Wir freuen uns schon auf die weihnachtliche Fortsetzung, die im Oktober erscheinen wird.

    Mehr
  • Wir sind im Stinktierfieber!

    Stinktier & Co - Stunk in der Geisterbahn

    danielamariaursula

    06. May 2017 um 08:14

    Dies ist der 2. Band der Serie um Zora, die an ihrem 10. Geburtstag ein freches Stinktier namens Dieter auf ihrer Bettdecke müffelnd und hungrig vorfindet. Ihr Vater offenbart ihr, daß sie wie seine Mutter, er und Schwester Nora unsichtbare Tiere als Begleiter haben, die nur diejenigen Menschen sehen können, die selbst über einen solchen Begleiter verfügen, also nicht Zoras Mutter und nicht ihre beste noch 9 jährige Freundin Kati, denn die unsichtbaren Begleiter offenbaren sich erst zum 10. Geburtstag! Dummerweise kann man sich max. 5 Meter von seinem Begleiter entfernen und Zora ist ganz schön stinkig so ein uncooles Tier als Begleiter erhalten zu haben. Nur ihren Klassenkameraden Leon mit Ratte Jasper und die schweigsame Anna mit Faultier Paula scheint es noch härter getroffen zu haben. Zu Katis Erstaunen freundet sich Zora mit dem Streber und der Schweigerin an. In Band 2 ist plötzlich Noras Zebra Matilde verschwunden und Nora kommt vor Kummer nicht mehr aus dem Bett. Die Mutter, die immer noch keine Ahnung von den unsichtbaren Begleitern in ihrem Haus hat, versteht die Welt nicht mehr! Die arrogante Klassenzicke Jessica kommt plötzlich von ihrem hohen Ross runter, als ihr Einhorn Wattebällchen plötzlich verschwunden ist. Zora überredet Kati, Leon und Anna ihr zu helfen, die verschwundenen Begleiter zu finden, denn die Vorstellung, daß Dieter ihr mit seiner frechen Klappe nicht mehr ständig auf den Geist geht, verursacht ihr ein flaues Gefühl in der Magengegend…. Band 1 lieben meine Kinder so sehr, daß sich die Große von ihrem Kommunionsgutschein das Hörbuch kaufte! Die Erwartungen an Band 2 waren also sehr hoch! Obwohl ich zwei Dinge unlogisch fand (wieso wird der super schlaue Leon, der sicher keine Klasse wiederholt hat, schon 11, wenn Kati immer noch 9 Jahre alt ist und in die gleiche Klasse geht?) und wenn das Band zu den unsichtbaren Begleitern einmal durchtrennt ist, wieso stirbt der Mensch dann nicht, wenn er auch sonst krank wird, wenn der Begleiter krank wird, wie bei Annas Vater? Mich haben diese zwei Punkte doch sehr beschäftigt, meine Kinder haben darüber keine Sekunde nachgedacht, ich habe sie aber ausnahmsweise auch nicht angesprochen, um ihnen den Spaß nicht zu verderben. Denn den hatten sie diesmal ganz eindeutig wieder. Dieter und seine Sprüche und Pannen sind wieder so witzig! Ebenso Dieters Gerangel mit Ratte Jasper und diese Wortgefechte zwischen diesen verwandten Tierseelen haben manchen Kicheranfall ausgelöst. Die Situationskomik dadurch, daß einige Menschen die unsichtbaren Begleiter nicht sehen können, darf auch nicht unterschlagen werden. Doch diesmal wird es auch ein bißchen romantisch, was zu noch mehr Gekicher und zu „die sind verknallt!“-Ausrufen führte. Ja, aber alles altersgerecht ab 8 Jahren, keine Sorge, es ist alles im grünen Bereich! Diese Suche nach den verschwundenen Begleitern dauert etwas, bis sich die Kinder an diese herantrauen, aber auch bis dahin geschieht schon so einiges. Dieser Band ist eindeutig spannender als Band 1, denn wie es schon der Titel verrät, kommt es zum Showdown in der Geisterbahn und das ist ganz schön spannend und auch ein bißchen gruselig. Sehr gut hat uns die Freundschaft zwischen den Kindern wieder gefallen, denn die ist ja viel wichtiger als die Frage, wer ist der coolste, hippste, angesagteste? Auf die inneren Werte (und Düfte!) kommt es an! Schön auch, daß die Kinder nach den Begleitern suchen, obwohl sie weder Zebra Matilde, noch das eitle Einhorn mögen, aber das Solidaritätsgefühl, auch mit ihren uncoolen Begleitern, ist doch sehr ausgeprägt. Sehr schön ist auch, daß Zora mit ihren 10 Jahren, ebenso wie Kati, kein Handy hat, auch wenn sie sich so sehr eines wünscht. Das tröstet meine 4 handylosen Testkinder, es gibt auch Probleme im Leben, die ohne Handy gelöst werden können ;) Auch wenn Thorsten Saleina nicht der übliche Illustrator von Rüdiger Bertrams Büchern ist, finden wir seine Illustrationen super! Sie sind witzig und bringen es auf den Punkt! Wir könnten noch mehr von seinen herrlichen Illustrationen vertragen, aber die Anzahl ist durchaus angemessen, für die Altersklasse ab 8 Jahren. Rüdiger Bertram, Jahrgang 1967 lebt mit Frau und Kindern, sowie einem weißen unsichtbaren Kaninchen in Köln und hat bereits zahlreiche Dreh- und Kinderbücher geschrieben, bei denen seine Mitbewohner seine ersten Testleser waren. Meist werden seine Bücher von Heribert Schulmeyer illustriert, mit dem er sich bestens versteht. Ihren verbalen Schlagabtausch im Stile von Waldorff und Stattler von der Muppet Show, kann man auf Facebook nachlesen. Aber, wir finden Thorsten Saleina hat die Aufgabe so toll gemacht, wir können uns Dieter und Co. gar nicht anders vorstellen! Sie müssen einfach so aussehen! Eine wirklich tolle Kinderbuchreihe für Jungs und Mädchen ab der 3. Klasse zum selberlesen, mit noch recht großer Serifenschrift, illustriert und altersentsprechender Kapitellänge (d.h. auch der vorlesenden Mutter wird der Mund nicht fusselig, sollten Kinder bereits früher Dieters Abenteuer kennenlernen wollen). Johanna, Florian (4. Klasse) Franziska und Sebastian (2. Klasse) finden die Reihe klasse (die Mütter dazu auch!) und freuen sich schon total, daß im Herbst schon der 3. Band erscheinen wird.

    Mehr
    • 4
  • Klasse Fortsetzung!

    Stinktier & Co - Stunk in der Geisterbahn

    CorniHolmes

    03. May 2017 um 17:24

    Nachdem ich von dem ersten Band der „Stinktier & Co“- Reihe hellauf begeistert gewesen war, war ich auf den zweiten Band schon richtig gespannt. Auch bei diesem gab es wieder viel zum Lachen und Schmunzeln. Klappentext: Jessicas Einhorn ist verschwunden! Und auch wenn Zora und ihre Freunde Jessica nicht sehr mögen (und noch weniger ihr rosa Einhorn), so betrifft es sie doch auch. Denn jeder, der ein magisches Tier hat, weiß, dass es sich nicht weiter als 5 Meter von seinem Menschen entfernen kann. Sind nun alle Tiere in Gefahr? Gemeinsam begeben sich die Freunde auf die Suche und machen eine unheimliche Entdeckung: Jemand scheint das Einhorn und auch andere magische Tiere in einem alten, verlassenen Vergnügungspark gefangen zu halten. Klar, dass die Kinder jetzt alles dafür tun, um dem Entführer das Handwerk zu legen, allen voran Dieter, die kleine Stinktierbombe! Mir hat bisher jedes Buch von Rüdiger Bertram sehr gut gefallen. So auch die Fortsetzung dieser lustigen Kinderbuchreihe. In einem kindgerechten und flüssigem Schreibstil erzählt der Autor das zweite Abenteuer von Zora, ihrem Stinktier Dieter und ihren Freunden. Ich rate den ersten Band vor diesem zu lesen, aber zwingend notwendig ist es nicht. Man kann das Buch auch ohne die Kenntnisse aus dem ersten Teil verstehen. Mittlerweile hat sich Zora mit ihrem tierischem Begleiter Dieter dem Stinktier abgefunden und die beiden kennen sich inzwischen recht gut. Ich habe mich über die Kabbeleien zwischen den beiden sehr amüsiert. Dieter ist wirklich richtig frech und vorlaut und zudem sehr von sich überzeugt. Dass Zora öfters von ihm genervt ist, kann ich sehr gut nachvollziehen. In diesem Band aber wird ihr klar, dass sie Dieter eigentlich sehr gerne mag und sie es gar nicht so toll finden würde, wenn ihr Stinktier plötzlich wieder weg wäre. Diese Botschaft fand ich sehr schön, da sie Kindern verdeutlicht, wie wichtig Freundschaft ist und dass man sich, auch wenn man sich mal streitet, doch so gerne hat und sich aufeinander verlassen kann. Einen tierischen Begleiter zu haben ist vermutlich für viele Kinder eine tolle Vorstellung. Kinder ab 8 Jahren ist diese Reihe sehr zu empfehlen, aber auch Erwachsene werden mit den „Stinktier & Co“ Bücher bestens unterhalten. Sie sind witzig, spannend und machen deutlich, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt ist. Denn dieser ist in diesem Band von ganz besonderer Bedeutung. Schließlich müssen Zora und ihre Freunde das verschwundene Zebra von Zoras Schwester wiederfinden. Dazu gehört auch eine große Portion Mut, als sie herausfinden, dass dieses entführt wurde und auch andere tierische Begleiter plötzlich spurlos verschwunden sind. Als Leser erwartet einen hier also ein spannendes Abenteuer, dass zudem sehr witzig und mit tollen schwarz-weiß Illustrationen versehen ist. Ich hatte auf jeden Fall sehr viel Spaß beim Lesen und freue mich schon sehr auf den dritten Band, der im Herbst 2017 erscheinen wird. Fazit: Dieses Buch ist eine eindeutige Leseempfehlung! Ein lustiges und spannendes Abenteuer, bei dem nie Langeweile aufkommt und das besonders für junge Leser perfekt geeignet ist. Von mir erhält „Stinktier & Co – Stunk in der Geisterbahn“ volle 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Dieter ist einfach klasse!

    Stinktier & Co - Stunk in der Geisterbahn

    Tine_1980

    06. April 2017 um 17:22

    Jessicas Einhorn ist verschwunden! Eigentlich können sich die Menschen nicht weiter als 5 Meter von ihren magischen Tieren entfernen, doch wie kann es dann sein, dass das Einhorn verschwunden ist? Zora, Dieter und ihre Freunde begeben sich auf die Suche und versuchen das Geheimnis zu lösen. Schaffen sie es die Tiere zu finden und zu retten?   Schon bei Band 1 haben wir uns gekringelt vor Lachen und haben deswegen gespannt auf die Fortsetzung gewartet, noch dazu, da wir von Rüdiger Bertram schon einiges an Bücher gelesen haben und noch nicht enttäuscht wurden.   Zora und Dieter sind inzwischen gut zusammen gewachsen und Zora kennt schon viele Eigenschaften ihres Begleiters zum Beispiel seine Verfressenheit. Die Verbindung kommt einem in etwa so vor, wie zwischen Geschwistern. Einerseits lieben sie einander, andererseits sind sie aber auch öfters mal voneinander genervt. Doch ohne den Anderen können sie nicht. Dies war für mich eine sehr wichtige Botschaft. Es wird in diesem Buch auch sehr deutlich gemacht, als das erste Tier verschwindet und Zora ins Grübeln gerät, wie es für sie wäre, wenn Dieter auf einmal weg wäre! Unvorstellbar! In Stinktier & Co waren wieder sehr viele witzige Elemente verbaut. So weiß ich nun, wie ein Regenbogen wirklich entsteht. Danke Herr Bertram, die Lacher waren garantiert. Ich hoffe meine Kinder erzählen das nicht mal so in der Schule. Doch auch ernste Seiten sind in der Erzählung auf kindgerechte Art und Weise integriert. Der Verlust von sehr wichtigen Freunden, die ganzen Gedanken, wie man die Begleiter wieder finden könnte und wie man es schafft, die eigenen Ängste zu überwinden. So ist es dem Autor hier gelungen die Reihe rund um Zora und Dieter klasse weiter zu stricken und neben den moralischen Aspekten eine wahnsinnig witzige Erzählung zu erschaffen.   Freundschaft, Mut, Zusammenhalt sind hier einfach klasse in einer lustigen Geschichte untergebracht und da wir uns total amüsiert haben, gibt es eine eindeutige Leseempfehlung. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks